Öffentliche Kunst

Beiträge zum Thema Öffentliche Kunst

Kultur
Der Aufbau der Flora in ihrer Fensternische.
3 Bilder

Kultur
Die Flora ist jetzt im Kammermusiksaal zu Hause

Über Jahrzehnte stand die 1920 vom Bildhauer Richard Langer (1879-1959) geschaffene Bronzeskulptur der Flora im Rosengarten an der Dimbeck. Doch seit 2011 war die 1,60 Meter große Skulptur, die die römische Göttin der Blüten und Pflanzen verkörpert, immer wieder Attacken unbekannter Täter ausgesetzt. Auch eine Kunststoff-Replik der Flora, die mit Hilfe von Sponsoren als Ersatz im Rosengarten aufgestellt werden konnte, wurde 2016 von unbekannter Hand zerstört, so dass derzeit an eine Neuauflage...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 29.03.19
Kultur
Hier könnte sich Wlado Bulant "Erwartung" eher weil passender vorstellen. Auch ein Konzept zur Einbindung in die Tourismus-Förderung hat sich der engagierte Kunstfreund überlegt.  Fotomontage: Strzysz
2 Bilder

Neuer Standort für die Skulptur "Erwartung"? Hattinger Wlado Bulant setzt sich dafür ein

Sagen Ihnen „Erwartung“ und der Künstler Heinrich Brockmeier etwas? Wenn ja, dann gehen Sie aufmerksam durch unsere Fußgängerzone oder sind vielleicht an Kunst interessiert. Wenn nicht, dann gehören Sie sicherlich zur überwiegenden Zahl der Hattinger, die Kunst im öffentlichen Raum kalt lässt. Wlado Bulant gehört definitiv nicht zur letztgenannten Gruppe. Der studierte Tänzer, Choreograf und Regisseur hat früher lange Jahre zusammen mit seiner Frau eine Ballettschule in Hattingen betrieben,...

  • Hattingen
  • 26.08.16
  •  15
  •  2
Kultur
Erschaffung des ersten Menschen, auf der offenen rechten Türflügel
4 Bilder

Schöpfungsgeschichte nach Waldemar Kuhn, Kleve-Kellen

. . Waldemar Kuhn braucht nur wenige Figürchen um die Schöpfung des Menschen, Sündenfall, Vertreibung aus dem Paradies und den Mord an Abel durch seinen Bruder Kain darzustellen. Auch Nicht-Gläubige wussten in der Entstehungszeit dieser Arbeit für die Willibrordkirche im Klever Ortsteil Kellen was damit ausgesagt wurde. Mochten auch viele damals die Schöpfungsgeschichte, dazu noch in sechs Tagen, nicht mehr annehmen, und einen ehemaligen paradiesischen Zustand für unglaubwürdig halten, so war...

  • Kleve
  • 22.03.14
  •  4
  •  2
Kultur
Gemeinsam mit vielen Helfern verziert Anja Laugsch gegenwärtig die Haltestelle am Klemensplatz.

Kunst am Klemensplatz

Mit einer besonderen Form der Straßenkunst sorgt die Kreativitätsschule Düsseldorf für einen Blickfang in Kaiserswerth. Wer möchte, darf an dem öffentlichen Kunstwerk mitwirken. Bunte Bänder schmücken die grauen Stangen, wärmende Wolle umhüllt das kalte Eisen. Wer die Haltestelle am Klemensplatz passiert, dem fallen dort eigenartige Verzierungen auf: Die Geländer sind seit kurzem mit selbst gehäkelten und gestrickten Wollelementen eingefasst und somit kunstvoll verschönert worden. Diese...

  • Düsseldorf
  • 09.01.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.