Öffentlichkeit

Beiträge zum Thema Öffentlichkeit

Vereine + Ehrenamt
Der Vorstand des Heimat- und Verkehrsvereins Vluyn zusammen mit Norbert Wehren vor der neuen Erinnerungsplakette.

Neue Erläuterungsplakette am Vluyner Mai- und Handwerkerbaum
Ein zentraler Punkt des Miteinanders

Der Mai- und Handwerkerbaum ist heutzutage nicht mehr wegzudenken vom Vluyner Platz. Treffpunkt, Ruhepunkt und Feierpunkt in einem hat sich die Vluyner Bürgerschaft den Handwerkerbaum zu eigen gemacht. Doch wer weiß schon, wann und warum diese Landschaftsmarke aufgestellt wurde? 1997 startete Norbert Wehren, Mitglied des Vluyner Heimat- und Verkehrsvereins, eine Kampagne zur Errichtung eines Denkmals anlässlich der 700-Jahr Feier des Siedlungsgebietes Vluyn. Dieses wurde nämlich 1297 zum...

  • Neukirchen-Vluyn
  • 07.07.20
  • 1
Politik

Vorplanung: Baumfällungen am Hauptbahnhof

Düsseldorf, 18. Mai 2020 Die Baumschutzgruppe Düsseldorf wies in einer Pressererklärung auf die geplanten Baumfällungen am Hauptbahnhof, die ungenügende Kommunikation mit der Stadtverwaltung und einer Einigung zwischen Stadt und Deutscher Bahn hin, weshalb die Ratsfraktion Tierschutz FREIE WÄHLER in der letzten Ratsversammlung die Verwaltung diesbezüglich befragte. Die Verwaltung teilte mit, dass es sich beim aktuellen Planungsstand um eine Vorplanung handelt, die Kommunikation mit der...

  • Düsseldorf
  • 18.05.20
LK-Gemeinschaft
An Christi Himmelfahrt sollen die öffentlichen Gottesdienste wieder beginnen, gemäß der staatlichen Auflagen. Symolfoto: Roland Störmer

Erste Lockerungen von öffentlichen Feiern
Gottesdienste der katholischen Kirche in der Coronapandemie

Der Vorstand des Vermögensverwaltungsrates und das Pastoralteam der Katholischen Kirchengemeinde "Heilig Geist" Bergkamen haben nächste Schritte für die öffentliche Feier von Gottesdiensten gesetzt. Bergkamen. Dabei hat der Schutz von Menschen dabei die oberste Priorität: Für die öffentliche Feier der Gottesdienste gelten die „staatlichen Bestimmungen für Ansammlungen in geschlossenen Räumen“ und die „Rahmenbedingungen des Erzbistums Paderborn“. Um Erfahrungen zu sammeln, werden...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 15.05.20
Politik
6 Bilder

Anfrage aus aktuellem Anlass: Baumfällungen am Hauptbahnhof

Düsseldorf, 9. Mai 2020 Die Baumschutzgruppe Düsseldorf hat bezugnehmend auf den Artikel der Rheinsichen Post vom 7. Mai 2020 „Der Hauptbahnhof wird aufgestockt“ in ihrer Pressemitteilung vom 8. Mai erklärt, dass sie „in Briefen, Mails und persönlichen Treffen mit [der zuständigen Beigeordneten Frau] Cornelia Zuschke und deren MitarbeiterInnen viele Aspekte darlegten, wie wichtig die Bäume vor Ort sind und mit welchen Maßnahmen man sie erhalten kann. Immer wieder wurden wir [die...

  • Düsseldorf
  • 09.05.20
Politik
Ab sofort wieder möglich: Personen aus zwei Hausständen dürfen sich gemeinsam in der Öffentlichkeit bewegen. Foto: Pixabay

Corona-Lockerungen
Jetzt dürfen sich zwei Familien draußen treffen

Die Kontaktbeschränkungen werden bis 5. Juni verlängert - allerdings in gelockerter Form. Ab sofort dürfen deutschlandweit Personen aus zwei Hausständen in der Öffentlichkeit zusammentreffen. Das teilte Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel (CDU) am Mittwoch mit. "Wir öffnen, aber mit Bedacht", ergänzte der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) nach der Konferenz der Länderchefs mit der Bundeskanzlerin. Dazu gehört auch eine neue Obergrenze: Gibt es in einer Stadt oder einem Kreis...

  • Velbert
  • 06.05.20
Politik

Coronavirus - COVID-19
Aufforderung an OB Geisel: Sitzungen des Ältestenrats live übertragen

Düsseldorf, 26. März 2020 Die Ratsfraktion Tierschutz FREIE WÄHLER hat heute den Oberbürgermeister aufgefordert, den öffentlichen Teil der Ältestenrat-Sitzungen in den nächsten Wochen im Livestream zu übertragen. Torsten Lemmer, Ratsherr a.D. und Geschäftsführer der Ratsfraktion Tierschutz FREIE WÄHLER: „Die Dinge, die der Ältestenrat zu erst diskutiert sind die, die auch auf der Tagesordnung einer Ratsversammlung im öffentlichen Teil diskutiert werden würden. Und da die...

  • Düsseldorf
  • 26.03.20
LK-Gemeinschaft
Ab Mitternacht. Verbot von Zusammenkünfte von mehr als zwei Personen in der Öffentlichkeit

Zusammenkünfte von mehr als zwei Personen unter freiem Himmel untersagt
Die Stadt Gelsenkirchen verschärft ab Mitternacht die Regeln für Ansammlungen

Ab Samstag, 21. März 2020, sind in Gelsenkirchen Zusammenkünfte von mehr als zwei Personen unter freiem Himmel untersagt. Die Stadt Gelsenkirchen reagiert damit auf die teilweise schleppende Umsetzung der bisherigen Verfügung durch einige Personen. Oberbürgermeister Frank Baranowski: „Ich habe es ja bereits am Dienstag. 17. März. 2020  angekündigt und nun stehen wir vor dem entscheidenden Wochenende, um das Risiko und die Bedrohung für uns alle noch beherrschen zu können. Leider...

  • Gelsenkirchen
  • 20.03.20
Politik
Der für Dienstag, 24. März, angekündigte Öffentliche Workshop zur Umgestaltung des Kaiserswerther Marktes sowie die begleitende Ausstellung im Rathaus Kaiserswerth am Mittwoch, 18., und Samstag, 21. März, wurden abgesagt.

Düsseldorf: Workshop zur Umgestaltung des Kaiserswerther Marktes
Workshop Kaiserswerther Markt abgesagt

Für die Umgestaltung des Kaiserswerther Marktes sollte unter Mitwirkung der Öffentlichkeit ein neues Konzept erarbeitet werden. Der für Dienstag, 24. März, angekündigte Öffentliche Workshop zur Umgestaltung des Kaiserswerther Marktes sowie die begleitende Ausstellung im Rathaus Kaiserswerth am Mittwoch, 18., und Samstag, 21. März, wurden abgesagt. Hintergrund sind die aktuellen Entwicklungen rund um die Ausbreitung des Corona-Virus.

  • Düsseldorf
  • 11.03.20
Politik

externe Öffentlichkeitsarbeit
Was mag « externe Öffentlichkeitsarbeit » bezwecken?

Erzählt Ihnen jemand, es gäbe „eine ‘externe Öffentlichkeit’“, dann handelt sich um jemanden, der Teil des lobbykratischen Apparates ist. Denn um was handelt es sich bei einer solchen Phrase tatsächlich? Nun, die Begriffsbildung „externe Öffentlichkeit“ ist eine von lobbykratischen Beratern gebildete, d.h. eine nach ihren ideologischen Vorgaben „geschaffene“ Formulierung, die der Verschleierung partikularinteressengeleiteter Begehrlichkeiten dient. — Das leuchtet auch ein, denn es ist die...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 11.10.19
  • 1
RatgeberAnzeige
Die ehrenamtliche Peer-Beraterin der EUTB Kreis Kleve, Doris Gradischnik, zeigt einer Besucherin des Freshers Market den Buchstaben "R" aus dem deutschen Gebärdenalphabet.

Teilhabeberatung unterwegs
Übungen in deutscher Gebärdensprache

Beim "Freshers‘ Market" der Hochschule Rhein-Waal konnten angehende Student*innen unter fachkundiger Anleitung die deutsche Gebärdensprache ausprobieren. Die Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB) nahm als Beratungsstelle für Menschen mit Behinderung an der diesjährigen Einführungsveranstaltung für die Erstsemester der HSRW teil. Die Teilhabeberatung im Kreis Kleve ist Ansprechpartner für alle Fragen zum Thema Behinderung und Teilhabe. Beraten wird nach telefonischer Anfrage unter 0 28...

  • Kleve
  • 02.10.19
Wirtschaft
Freitags laden Professoren der Universität zu Vorlesungen über Maßnahmen zum Klimaschutz ein.

Hochschule bietet Vorlesungsreihe zur von Friday for Future geforderten Energiewende an
Professoren zur Energiewende

Hintergrundwissen für die "Fridays for Future"-Bewegung liefert jetzt die TU Dortmund. Die Hochschule startet eine Vorlesungsreihe für Schüler und Interessierte zum Thema Energiesysteme. Unter dem Titel "Fridays-for-Future – Wissen zur Energiewende" erklären Dortmunder Professoren Zusammenhänge und Hintergründe: An welchen Stellschrauben muss gedreht werden, um eine CO2-neutrale Energieversorgung voranzutreiben? Und welche Fachrichtungen sind daran beteiligt? Die öffentlichen Vorlesungen...

  • Dortmund-City
  • 09.05.19
Blaulicht
Mit dieser Fotomontage eines Tatverdächtigen wendet sich die Kreispolizei Mettmann nach einer sexuellen Belästigung an die Öffentlichkeit.

Polizei in Velbert bittet um Hinweise
Öffentlichkeitsfahndung nach sexueller Belästigung

Mit einer Fotomontage eines Tatverdächtigen wendet sich die Kreispolizei Mettmann auf Beschluss des Amtsgerichts Wuppertal nach einer sexuellen Belästigung an die Öffentlichkeit. In der Nacht zum 28. April hatten zwei bislang unbekannte Täter eine 30-jährige Frau an der Wagnerstraße (Höhe Jahnstraße) in Velbert sexuell belästigt und bestohlen. Aufgrund der Mithilfe der Geschädigten konnte die Polizei nun ein Phantombild (Fotomontage) von einem der gesuchten Täter erstellen. Der Mann war etwa...

  • Velbert
  • 08.05.19
Politik
Bürger aus Dinslaken und Hünxe können sich ab sofort bewerben, um Teil eines Dialog-Forums zu werden, das sich intensiv mit der Planung der L4n beschäftigt.

Mitreden bei der Gestaltung
Dialog zur L4n zwischen Dinslaken und Hünxe: Bewerbung für Bürgervertreter startet - Auftaktveranstaltung am 13. Mai

Die Stadt Dinslaken und die Gemeinde Hünxe möchten ihre Bürger möglichst frühzeitig in die Planung der L4n zwischen B8 und Dinslakener Straße einbinden. Dazu startet in Kürze ein interkommunaler Dialogprozess. Ein wichtiges Format des Austausches über die L4n wird ein Dialogforum mit bis zu 30 Teilnehmern sein, die unterschiedliche Sichtweisen auf die Planung der L4n vertreten und sie ausführlich diskutieren. Im Dialogforum haben sowohl fest nominierte Teilnehmer einen Sitz als auch acht...

  • Dinslaken
  • 24.04.19
LK-Gemeinschaft

Angezettelt: Von Marvin, anderen Spackos und Netzmangel
Wo dunkelhaarige Zwanzigjährige ihre Umgebung mit smarten Überflüssigkeiten nerven

Laut plappernd geht sie vor mir her durch die Weseler Fußgängerzone. Hält sich das Ding vor den Mund und teilt ihrem akustischen Gegenüber (zusammen mit der Öffentlichkeit um sie herum) mit, was sie heute noch vor hat. Und sie hat Ärger "mit dem Marvin"! Der ist "voll der Spacko", lässt uns die etwa 20-jährige Dunkelhaarige wissen. Ein älterer Herr, der in einigen Metern Abstand ihren Weg teilt, schaut recht irritiert. Ich kann's ihm nachfühlen. Noch bis runter zum Berliner Tor geht das...

  • Wesel
  • 16.04.19
  • 4
  • 3
Überregionales

Evangelische Kirche sucht Jubi-Konfirmanden

Die Evangelische Lutherische Kirchengemeinde Altwetter bittet alle Konfirmanden, die in den Jahren 1993, 1968, 1958, 1953, 1948 oder 1943 in der Lutherkirche konfirmiert wurden und noch keine persönliche Einladung zur Jubelkonfirmation am 30.September erhalten haben, sich im Gemeindebüro unter Tel. 02335-4461 zu melden. Konfirmanden, die in Altwetter wohnhaft sind und ihre Konfirmationsjubiläen in ihrer Heimatgemeinde nicht feiern können, sind herzlich eingeladen sich ebenfalls...

  • Wetter (Ruhr)
  • 01.08.18
Politik
Bis Ende Mai soll die Öffentlichkeit über die Ziele und Zwecke des Bebauungsplanes in Methler ausführlich informiert werden. Archiv-Foto: Frank Heldt

"Bebauung südlich Dorf Methler" - Öffentlichkeit soll ausführlich informiert werden

Vom 30. April bis zum 30. Mai 2018 führt die Stadt Kamen die frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung für den Bebauungsplan Nr. 36 Ka-Me „Wohnbebauung südlich Dorf Methler“ durch. Der Entwurf des Bebauungsplanes und Begründungen liegen im Foyer des Fachbereiches Planung, Bauen und Umwelt in der 3. Etage des Rathauses, Rathausplatz 1, aus. Im Rahmen der Bürgersprechzeiten (Montag bis Mittwoch 7.30 bis 16.30 Uhr, Donnerstag 7.30 bis 17.00 Uhr sowie Freitag 7.30 bis 13.00 Uhr) wird die...

  • Kamen
  • 19.04.18
Politik
Im Bereich des Bebauungsplans Langenberger Straße / Heimstättenweg ist die Entwicklung von Wohnbauflächen auf einer derzeit brach liegenden städtischen Fläche geplant.
5 Bilder

Stadt Velbert möchte Planänderungen - Öffentlichkeit wird beteiligt

Die Stadt Velbert lädt alle Bürger ein, sich an verschiedenen Bebauungsplanverfahren zu Planungen in Velbert-Mitte zu beteiligen. Am Dienstag, 20. März, findet dazu um 17 Uhr im Saal Velbert des Rathauses, Thomasstraße 1, eine öffentliche Informationsveranstaltung statt.Konkret geht es um die Aufstellung der Bebauungspläne Gemeindezentrum Kostenberg (Nr. 625.01, 1. Änderung), Nördlicher Flandersbacher Weg (Nr. 639.02 ), Knickmeyerstraße (Nr. 664, 1. Änderung (Günther-Weisenborn-Straße /...

  • Velbert
  • 15.03.18
Überregionales
Biertrinken in der Öffentlichkeit stößt zunehmend auf Unverständnis. Foto: Archiv

Kamen: Clique ging auf biertrinkende Jugendliche los

Am gestrigen Mittwoch trafen gegen 19.30 Uhr ein 19-jähriger Kamener und ein 17-jähriger Ennepetaler vor der Bücherei am Markt zum Biertrinken. Es sei dann eine Gruppe von fünf jungen Männern - beschrieben als Flüchtlinge - auf sie losgegangen. Einer von den Angreifern habe eine am Boden stehende Bierflasche genommen und dem Kamener damit auf den Hinterkopf geschlagen. Die anderen hätten den 17 Jährigen zu Boden gebracht und ihn geschlagen und getreten. Gründe, warum die Gruppe auf die...

  • Kamen
  • 18.01.18
Politik

Gladbeck total lokal

Wissen, was wirklich interessiert und den "Finger in die Wunde" legen Starfußballer und Fußballstars in Gladbeck, in der Kellerliga. Was soll das, was bringt das, welchen Bestand hat das und wie wirkt sich das auf Gladbecks Fußball aus? Wann haben Sie das letzte mal das von Ihnen gewählte Ratsmitglied gesehen/gesprochen? Kann er oder sie sich noch an die Wahlversprechen erinnern, die ihn/sie in den Rat gebracht haben? Fraktionslose Ratsmitglieder. Was bringen sie, was bewirken...

  • Gladbeck
  • 31.10.17
Politik
Hasibe arbeitet nach ihrer Ausbildung als pharmazeutisch-kaufmännische Angestellte in der Bahnhof Apotheke in Borbeck. Fotos (2): cHER
2 Bilder

Hölle für Hasibe: Ihrer Mutter droht nach 28 Jahren Duldung die Abschiebung

Hasibe Acar ist 23 Jahre alt. Sie ist in Borbeck geboren, hat hier ihren Schulabschluss gemacht. Und auch ihre Ausbildung zur pharmazeutisch-kaufmännischen Angestellten. Bis heute ist sie in ihrem Ausbildungsbetrieb beschäftigt, hat einen unbefristeten Job. Sie zahlt Steuern und Sozialabgaben. Hasibe spricht fließend Deutsch. Auf den ersten Blick unterscheidet die junge Frau nur wenig von Gleichaltrigen. Auf den zweiten eine ganze Menge. Denn Hasibe ist in Deutschland nur geduldet. Das...

  • Essen-Borbeck
  • 25.08.17
Politik

Friedhofsentwicklung: CDU fordert weitreichende Beteiligung der Öffentlichkeit

Brosch: Die Planungen bis 2039 binden Generationen Mit Verwunderung hat die CDU-Fraktion die Vorlage zur Friedhofsentwicklungsplanung zur morgigen Sitzung des Betriebsausschusses GELSENDIENSTE zur Kenntnis genommen. Nachdem in der Sondersitzung im Dezember die Gebührenkalkulation völlig offengeblieben ist, enthält auch die aktuelle Beschlussvorlage für den Betriebsausschuss keinerlei Hinweise auf Kosten- und/oder Kalkulationsansätze auf die zukünftige Gebührenentwicklung. Alfred Brosch,...

  • Gelsenkirchen
  • 16.05.17
Politik

CDU möchte eingelagerte Gelsenkirchener Kulturgüter der Öffentlichkeit zugänglich machen

Annelie Hensel: Ehemaliger Hotelturm des Hans-Sachs-Hauses könnte einer der Ausstellungsorte im Stadtgebiet werden In den Gelsenkirchener Magazinen und Lagern der Kulturverwaltung schlummern zur Überraschung der CDU-Fraktion eine große Vielzahl von Kunstgegenständen, die bislang nicht der Öffentlichkeit zugänglich gemacht worden sind. Dazu zählen zahlreiche Gemälde, Grafiken, Skulpturen, natur- und kulturgeschichtliche Sammlungen wie Münzen und Urnen, und auch beispielsweise der sogenannte...

  • Gelsenkirchen
  • 21.03.17
Politik
2 Bilder

Jetzt schlägt’s 13!

Beim Freihandels- und Investitionsabkommen TTIP stehen die Arbeitsrechte wie auch die Menschenrechte nicht auf der Tagesordnung. Doch wenn europäische Unternehmen noch mehr in den USA und wenn US-Unternehmen noch mehr in der EU investieren, wird dies unmittelbare Auswirkungen auf Arbeitsbedingungen und Arbeitsrechte haben. Die Fälle von Mobbing, Bossing und Willkürmaßnahmen an deutschen Arbeitsplätzen mehren sich seit Jahren. • Selbstbewusste Beschäftigte werden systematisch aus...

  • Oberhausen
  • 14.10.15
  • 4
  • 2
Ratgeber
Die Fußgängerzone zählt zum öffentlichen Raum. Die Person im Hintergrund ist kaum erkennbar "ins Bild gerutscht".
4 Bilder

Ratgeber Fotorecht (Teil 3): Öffentlichkeit, Panoramafreiheit und Beiwerk

Was ist beim Fotografieren und Veröffentlichen auf lokalkompass.de erlaubt und was nicht? In unserer Ratgeber-Serie zum Fotorecht befassen wir uns diesmal mit ein paar rechtlich wichtigen Begriffen: Öffentlichkeit, Panoramafreiheit und Beiwerk. Unser Gespräch mit der Rechtsabteilung des Verlags, Teil drei. Wenn ich mir die Karnevalsfotos im Lokalkompass angucke, erhalte ich als Laie schnell den Eindruck, dass man in der Öffentlichkeit alles und jeden fotografieren darf. Stimmt das? Im...

  • Düsseldorf
  • 25.07.15
  • 29
  • 46
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.