Ökologie

Beiträge zum Thema Ökologie

Politik
ZEITUNGsSEITE.... :-))))2021
14 Bilder

HEIMAT Ruhrgebiet ESSEN KUNST KULTUR design MUSEUM
RUHRGEBIET....

HEIMATLICHES´... aus Deutschland NRW R U H R G E B I E T ♥♥♥ ...DASSELBE in GRÜN...GENAU! Ruhrgebiet, ein starkes Stück Deutschland. und mittlerweile sehr sehr G R Ü N und hier lässt es sich verdammt gut leben!!! :-) Auch, wenn da draußen, bundesweit, viele Leut´ noch immer glauben mögen, im RUHRPOTT sei´ es nur "pottig"... in den letzten 20 Jahren hat sich so´ Einiges getan... klar, und hoffentlich tut sich in Sachen KLIMA- und Naturschutz Ausweitung der (grünen) Radwege und des ÖPNV´ und...

  • Essen
  • 05.10.21
  • 7
  • 4
LK-Gemeinschaft
Ina Praetorius hat sich in den vergangenen Jahren intensiv mit ökonomischen Themen beschäftigt. Foto: Katja Nideröst

Dinslaken: Online-Vortrag mit Ina Praetorius
"Wirtschaft ist Care"

Die ökologische Krise und die soziale Ungleichheit sind in den letzten Monaten deutlich sicht- und spürbar geworden. Was das alles mit unserem Wirtschaftssystem zu tun hat, welche Alternativen zum ausschließlichen Blick auf Wachstum, Rendite und Profit es gibt, was der Begriff „Wirtschaft ist Care“ meint und ob nicht das Kerngeschäft der Ökonomie die Sorge um das Leben und Überleben der Menschheit im zerbrechlichen Kosmos Erde sein sollte - darum geht es in der Online-Veranstaltung mit Ina...

  • Dinslaken
  • 04.10.21
Politik
2 Bilder

Zum Bebauungsplan-Entwurf Airport City West
CDU, Bündnis 90/Grüne und SPD stimmen für massive Baum- und Waldfällungen!

Der Umweltausschuss diskutierte erneut über den Bebauungsplan-Entwurf Airport City West. Ratsfrau Claudia Krüger, Tierschutz / FREIE WÄHLER, wies darfauf hin, dass auch in der jetzt veränderten Vorlage der Verwaltung ein Stück Wald in Düsseldorf gerodet, abgesägt, vernichtet werden soll. In der Verwaltungsvorlage wird ausgeführt, dass zu den bereits 18.986 versiegelten Quadratmetern weitere 12.618 Quadratmeter vollständig versiegelt werden sollen und somit dieser Anteil von 38% auf 63%, also um...

  • Düsseldorf
  • 27.08.21
  • 1
Kultur
Plakat zum Jugendfestival AUFTAKT.

Jugendfestival am Ringlokschuppen
Auftakt“ - das Festival für junge Menschen

Am kommenden Samstag, den 28. August findet im Ringlokschuppen von 14 bis 18.30 Uhr das erste Jugendfestival „Auftakt“ statt. Beim Festival ist der Name Programm: Es ist gleichzeitig der Auftakt für das künftige Mülheimer Jugendgremium - dem Nachfolger des bisherigen Jugendstadtrates. Jugendliche planten das Kulturfest Das Programm wurde ein 3/4 Jahr lang durch ein Planungsgremium von 15 Jugendlichen konzipiert und verbindet zwei Schwerpunkte: Ein Kulturfest mit Food- und Musik-Line-Up trifft...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 19.08.21
Ratgeber
Unsere Textilien müssen regelmäßig in der Waschmaschine landen.

Tipps für Hygiene und Ökologie
Wie oft sollte ich was waschen?

Ein Eisfleck auf dem sonnengelben Oberteil, ein etwas muffiges Handtuch im Badezimmer und die Sofadecke, auf der es sich mal wieder der Vierbeiner gemütlich gemacht hat – die unterschiedlichsten Textilien und eine noch viel größere Bandbreite an möglichen Verschmutzungen überfordern oftmals Menschen beider Geschlechter in Sachen Reinigung. Auch gilt es in Zeiten des Klimawandels die möglichst umweltverträglichste Variante für ein sauberes Endergebnis zu wählen. Hier finden Sie einige wichtige...

  • Dortmund-Süd
  • 19.08.21
  • 9
  • 2
Politik

KOMMENTAR: Bürgerinitiative gegen Bebauung eines Wäldchens in Sythen
Dominieren kommerzielle Interessen die Halterner Stadtentwicklung?

HALTERN AM SEE. Der Eindruck vieler Halterner Bürgerinnen und Bürger verfestigt sich, dass in ihrer Stadt die kommerziellen Interessen von Maklern, Grundbesitzern und Investoren bestimmend sind bei der Entscheidung, wo, was und wie gebaut wird. Jüngstes Beispiel von vielen: Ein ökologisch wertvolles Wäldchen am Ortsrand des Stadtteils Sythen wird für 5 Wohneinheiten geopfert, nachdem ein einflussreicher Makler aus Lavesum das Wäldchen von einem Privatbesitzer erworben hat, um daraus Bauland zu...

  • Haltern
  • 09.08.21
  • 1
Politik
3 Bilder

Grüne Lunge 3.1 in Sterkrade erhalten
Pächter*innen legen Widerspruch ein

Viel ist passiert, viel wurde berichtet in Presse, Radio und Fernsehen. Doch der Reihe nach: Der Rat der Stadt Oberhausen hat den Bürgerantrag am 21.06.21 verhandelt, es gibt einen Teilerfolg für die Antragsteller*innen. Es wurde einhellig darüber abgestimmt, dass die Belange der Bürgerinitiative Grüne Lunge 3.1 in allen weiteren Planungen berücksichtigt werden müssen. Das konnte die Geschäftsführung der MAN GHH GmbH trotz Einschüchterungen nicht verhindern. Im Gegenteil, der Aktionismus des...

  • Oberhausen
  • 01.07.21
Natur + Garten
Ziel erreicht.
11 Bilder

Am Tag als der Regen ☔ kam
Wenn der Garten zum reißenden Fluß wird

Wenn der Garten zum reißenden Fluss wird - das nennt sich ökologisch Wohnen sagen die einen. Nah am Wasser gebaut sagen die anderen. Aber geplant - und hat vor 12 Jahren einen Bauherrenpreis bekommen. Regenwasser ist ein kostbares Gut, daher ist der ökologische und ökonomische Umgang bei der Stadt Bochum von großer Bedeutung. Regenwasser vor Ort versickern lassen oder ortsnah in ein Gewässer einleiten.  Regenwassernutzung: Für Toilettenspülungen,Waschmaschine,Bewässerung,Produktionsprozesse et...

  • Bochum
  • 27.06.21
  • 18
  • 7
LK-Gemeinschaft
Der Mülheimer Architekt, Städtebauer und Bauassessor Dirck Lietke legt eine Studie vor zur Parkstadt. 
Foto: Henschke
2 Bilder

Architekt Dirck Lietke präsentiert Studie zur Parkstadt
Wohnen im Baumhaus

Dirck Lietke zuckt mit den Achseln: „Ich hätte mir schon gewünscht, dass auch Mülheimer Kollegen sich einbringen dürfen bei den Planungen.“ Als Architekt, Städtebauer und Bauassessor hätte er zu gerne teilgenommen am städtebaulichen Wettbewerb zur Entwicklung der früheren Tengelmann-Zentrale in Speldorf. Das alte Industrieareal gilt als architektonischer Zeitzeuge deutscher Wirtschaftsgeschichte. Der österreichische Investor Soravia möchte in enger Zusammenarbeit mit Anrainern und Behörden eine...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 24.06.21
Ratgeber
Wildblumensamen - heute am Stand in der Innenstadt
3 Bilder

Verbraucherzentrale und Stadt machen erste Info-Aktion in der Fußgängerzone
"Umweltfreundlich Gärtnern" mit Wildblumensamen, Pflänzchen und Saisonkalendern

Am Donnerstagnachmittag (24. Juni) finden verschiedene kleine Angebotezum Sommerauftakt in der Fußgängerzone statt.  Dabei sind auch Umweltberaterin Jutta Eickelpasch (Verbraucherzentrale Kamen) und Stadteilmanagerin Stefanie Haake mit einem Stand zum umweltfreundlichen Gärtnern und saisonalem Gemüse - Motto "Klimaschutz schmeckt". Aktiv unterstützt werden sie dabei von Klimamanager Tim Scharschuch. Ihr erster Open-Air-Stand des Jahres bietet zudem kleine Setzlinge (Tomaten, Minze etc.),...

  • Kamen
  • 24.06.21
Ratgeber
Stadtteilmanagerin Stefanie Haake und Umweltberaterin Jutta Eickelpasch (Verbraucherzentrale) - heute in der Innenstadt. Unterstützt werden sie von Klimaschutzmanager Tim Scharschuch .
3 Bilder

Verbraucherzentrale und Stadt machen erste Info-Aktion in der Fußgängerzone
"Sommer-Stand" mit Blumensamen, Pflänzchen und Saisonkalendern

Am Donnerstagnachmittag (24. Juni) finden verschiedene kleine Angebotezum Sommerauftakt in der Fußgängerzone statt.  Dabei sind auch Umweltberaterin Jutta Eickelpasch (Verbraucherzentrale Kamen) und Stadteilmanagerin Stefanie Haake mit einem Stand zum umweltfreundlichen Gärtnern und saisonalem Gemüse - Motto "Klimaschutz schmeckt". Aktiv unterstützt werden sie dabei von Klimamanager Tim Scharschuch. Ihr erster Open-Air-Stand des Jahres bietet zudem kleine Setzlinge (Tomaten, Minze etc.),...

  • Kamen
  • 24.06.21
Natur + Garten
Bienen und Kräutertour mit dem Rad. (Archivfoto)

Ökologische Radtour mit "Grünem Rucksack" Unna
Eine Bienen und Kräuter-Radtour

Eine eintägige Radtour mit dem „Grünen Rucksack“ im Raum Bönen und Unna bietet das Umweltzentrum Westfalen an: Am Sonntag den 25. Juli ermöglicht eine etwa 30 Kilometer lange Radtour die unterhaltsame Beschäftigung mit dem Thema Bienen und Kräuter. Vom Startpunkt am Südholz in Bönen führt die Strecke über Lenningsen, Unna-Königsborn mit einer Kaffee- und Bienenstichpause zurück zum Ausgangspunkt. Geradelt wird im gemächlichen Tempo. Besuch beim Imker Unterwegs gibt es bei einem Imker den...

  • Unna
  • 24.06.21
Politik
3 Bilder

Grüne Lunge 3.1 Sterkrade: Im Zwergenland
Kita in den Gärten: Im kühlen Zwergenland

Die Tagesmütter der Kita Zwergenland kommen mir mit ihrem Mobil voller Kinder entgegen. Ab geht es in den Garten, wo die Kinder schnell vom Wagen absteigen und an den Spielgeräten schaukeln, klettern, in der Schlammküche kochen oder einfach nur rumtoben. Die Stimmung ist sehr entspannt, die Kinder wirken ausgeglichen und zufrieden. Die „Großen“ achten auf die „Kleinen“, z. B. dass der abgesetzte Sonnenhut wieder aufgesetzt wird. Früh machen sie Erfahrung mit sozialer Kompetenz. Das Team Birgit...

  • Oberhausen
  • 18.06.21
  • 1
Natur + Garten
Natur vor unserer Haustür.
27 Bilder

Das ist kein Spaziergang-ich bin hier daheim
Bochum : Wohlfühlort Zuhause ❤

Bezaubernde Vororte: Frische Luft ,Sonnenschein draußen abhängen ist angesagt. Entspannen, Lesen ,Tagträumen ,herrlich.  Terrasse und Garten werden zum Wohnraum zur Wohlfühloase. Tür auf,Zeitung lesen: Die Temperaturen sind freundlich - rund um mich herum alles stimmig. Kaffee im Garten... Zuhause: Hier ist mein Wohlfühlort: Hier habe ich mit dem Smartphone mal kurz klick gemacht . Übrigens erhielt dieses Objekt 2012 einen Bauherrenpreis. Zurück: Die Corona -Pandemie hat uns gezeigt wo wir...

  • Bochum
  • 17.06.21
  • 18
  • 7
Politik

Rechenfehler: Bundesbehörde zieht Studie zurück
Infraschall von Windkraftanlagen schwächer als erwartet

Windkraft polarisiert: Während Befürworter*innen hier einen wichtigen Baustein für die Energiewende sehen und einen Ausbau sowohl auf dem Meer (Offshore), als auch in Naturschutzgebieten und neben Wohngebieten vorantreiben möchten, sehen Gegner*innen eine Vielzahl an Argumenten, um neue Anlagen zu verhindern. Der oft angeführte Infraschall ist bei Windrädern laut aktuellen Erkenntnissen jedoch schwächer als bislang angenommen. Was ist Infraschall? Als Infraschall bezeichnet man den...

  • Dortmund-Süd
  • 15.06.21
Natur + Garten
Diese Fläche zwischen Industriemuseum Cromford und Kalkbahn in Ratingen soll Hilfe von Bundesmitteln ökologisch aufgewertet werden.

MdB Griese und Beyer:
428.000 € Bundesmittel für Grünfläche in Ratingen

Die Stadt Ratingen bekommt vom Bund 428.000 Euro für eine neue Grünfläche. Dies teilen die Bundestagsabgeordneten Kerstin Griese (SPD) und Peter Beyer (CDU) mit. Konkret geht es um ein knapp zwei Hektar großes Areal, das zwischen Poensgenpark, Kalkbahn und dem Industriemuseum Cromford liegt. Die sogenannten "Bleichwiesen" werden derzeit landwirtschaftlich genutzt. "Künftig soll dort eine blühende und artenreiche Wiese an die Stelle der artenarmen Weide treten“, erläutert Kerstin Griese. Die...

  • Ratingen
  • 11.06.21
Politik
3 Bilder

Grüne Lunge 3.1 Sterkrade
Großer Schock – Pächter*innen haben Ihre Kündigung zum 31.10.21 erhalten

Für Samstag war ein großer Aktionstag in den Gärten zwischen Wilhelmstraße und Steinbrinkstraße geplant: alles schön aufhübschen und Spazierende zum Verweilen einladen. Ausgerechnet an diesem Tag hatten die Pächter*innen per Einschreiben ihre Kündigung erhalten. Bis Oktober sind sie aufgefordert alles zurückzubauen. Widerspruch sei angeblich nicht möglich. Auch dass die Geschäftsleitung der MAN GHH Immobilien wie angekündigt mit den Pächter*innen das Gespräch suchen wolle, scheint nicht...

  • Oberhausen
  • 30.05.21
  • 2
Politik

50 Düsseldorfer können an Studie zur Verringerung ihres Fleischkonsums teilnehmen

Das städtische Amt für Umwelt- und Verbraucherschutz unterstützt 50 Düsseldorfer ab dem 1. Juni dabei, einen Monat lang systematisch mit den bisherigen Essgewohnheiten zu brechen, um dann deutlich weniger Fleisch zu essen. Dazu erklärt Walter Hermanns für die Ratsgruppe Tierschutz / FREIE WÄHLER: „Wir freuen uns, dass die Stadt hier 50 Düsseldorfern auf dem Weg zu weniger und am Ende des Weges sich vielleicht sogar ganz ohne Fleisch ernähren zu wollen, helfen möchte. Meine Frau und ich leben...

  • Düsseldorf
  • 26.05.21
  • 1
  • 1
Natur + Garten
Maikäfermännchen im Anflug - also dann los Nikon geladen- ISO hoch, AF-C an, Gruppenverfolgung aktiviert und los ;-)
2 Bilder

Maikäfer Ökologiestation
Heute war Flugtag bei den Maikäfern

Maikäfer - heute war Flugtag Wer heute in der Nähe der Ökologiestation in Bergkamen am Westenhellweg unterwegs war, der konnte einen wahren Maikäfer Flugtag erleben. Rund um alle Bäume entlang der Straße, sowie rund um die Aussichtsplattform, konnte man die "Dicken Brummer" fliegen sehen. Eigentlich heißen sie Blatthornkäfer, aufgrund ihrer Blättchen an den Fühlerenden, die wie ein Fächer gespalten sind. Übrigens haben die Männchen 7 Blättchen an den Fühlern, die Weibchen nur 6 und sie sind...

  • Lünen
  • 24.05.21
  • 2
  • 2
Politik
Regina Thomas mit Ehemann Morten und den Kindern Bosse und Lucia freuten sich über den Besuch von Bürgermeister Dirk Wigant und Unnas Klimamanager Thomas Heer.

Ein Birnbaum im Garten stand
Bürgermeister besucht Obstbaum und Familie Thomas

Von dem großen Andrang war auch Bürgermeister Dirk Wigant überrascht: Über 100 Bürgerinnen und Bürger nahmen im November 2020 aus den Händen von Unnas Bürgermeister Dirk Wigant einen Obstbaum entgegen. Die Kreisstadt Unna hatte 100 kostenlose Bäume für Unnaer Privatgärten zur Verfügung gestellt. Fünf Monate später hat sich Dirk Wigant bei Familie Thomas in Königsborn über das Wachstum des Obstbaumes persönlich überzeugt. Die Familie hatte sich im November für einen Birnenbaum entschieden. "Vor...

  • Unna
  • 11.05.21
LK-Gemeinschaft
Ein Naturerlebnistag auf den Spuren von Fledermäusen.
2 Bilder

Ein Jahr für die Ökologie
NABU sucht engagierte junge Menschen

Die NABU-Naturschutzstation Niederrhein in Kleve hat noch Plätze frei für ein Freiwilligenjahr im ökologischen Bereich. Es werden vor allem noch engagierte Absolventen von Realschule, Fachoberschule oder Hauptschule gesucht, die sich im Umweltschutzbereich engagieren möchten. Für die Unterbringung ist gesorgt. Kleve. Vier jungen Menschen gibt die NABU-Naturschutzstation jedes Jahr zum 1. August und zum 1. September die Möglichkeit, ein Freiwilligenjahr als Bundesfreiwilligendienst oder...

  • Kleve
  • 11.05.21
Natur + Garten
Im Revierpark Vonderort tut sich was. Bei der Präsentation der neuen Pläne und Ideen begießen (nicht nur symbolisch) Susanne Brambora-Schulz (Referatsleiterin des RVR), Aggül Zorlu (Projektleiterin), Malin Conrad (Umweltpädagogin), Jürgen Hecht (Geschäftsführer Freizeitgesellschaft Metropole Ruhr) und Franz Dümenil (Betriebsleiter) die bald bühenden "Pflänzchen der Zukunft".
Fotos: Rüdiger Marquitan
17 Bilder

„Ordentliche Finanzspritze“ beschert dem Revierpark Vonderort eine wohltuende Frischzellenkur
Bald wird kräftig gebuddelt und gebaggert

„Uns war es wichtig, Ökologie und das gesteigerte Bedürfnis nach Bewegung in frischer Luft, das gewachsene Umweltbewusstsein und eine kreativ-aktive Freizeitgestaltung erholsam und zugleich lehrreich unter einen Hut zu bringen“, bringt Jürgen Hecht, Geschäftsführer der Freizeitmetrople Ruhr, all' das auf den Punkt, was sich zurzeit im Revierpark Vonderort tut und künftig im wahren Sinn des Wortes „abspielt“. Mit einem Investitionsvolumen von knapp sechs Millionen Euro aus Fördermitteln der EU...

  • Oberhausen
  • 06.05.21
Politik

Der Kreis Wesel ist geradezu ideal für Öko-Landbau
Kreis soll Modellregion für Ökolandbau werden

[Wesel, 27. April 2021] Die Kreistagsfraktion der Grünen verstärkt jetzt den Druck, damit der Kreis Wesel Modellregion für Ökolandbau wird. Hubert Kück bezeichnet die Voraussetzungen im Kreis Wesel dafür als „geradezu ideal“. Die GRÜNE Kreistagsfraktion hat die Kreisverwaltung aufgefordert, für die nächste Sitzung des Umwelt- und Planungsausschusses, Anfang Juni, einen Sachstandsbericht zum Bewerbungsverfahren vorzulegen. Bereits im September hatten die Grünen hierzu einen Prüfauftrag gestellt....

  • Wesel
  • 27.04.21
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Christiane Gregor (l.) stellt Bezirksbürgermeisterin Gabriele Kipphardt die Aktion „Gießkannenheld:innen“ vor. 
Foto: Bangert
3 Bilder

Wie man mit der Gießkanne in der Hand Held:in werden kann
Wasser marsch

Noch nie war es so einfach, Held:in zu werden. Das geht so: Gießkanne schnappen, Wasser rein, zum nächsten dürstenden Straßenbaum damit und ihn wässern. Die zunehmende Trockenheit bedroht das Stadtgrün. Dabei ist es so wichtig für unser Wohlergehen: Es kühlt, spendet Luft und schenkt Lebensqualität. Mit Gießkanne und liebevoller Zuwendung sorgen Freiwillige dafür, dass die Bäume in ihren Straßen ausreichend Wasser bekommen. „Platzschenker:innen“ können Standorte für die...

  • Essen-Werden
  • 27.04.21
  • 1
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.