Ökologischer Fußabdruck

Beiträge zum Thema Ökologischer Fußabdruck

Politik
So sieht Fairness aus: Bürgermeister Christoph Landscheidt hat zusammen mit den Schülern der Europaschule Plätzchen aus regionalen und fair gehandelten Produkten gebacken.

Klimafreundliche Kekse / Bürgermeister Landscheidt: "Das ist ökologischer Irrsinn"
Seid doch mal fair!

Der Kamp-Lintforter Bürgermeister Christoph Landscheidt hat nun zusammen mit den Schülern der Europaschule leckere Plätzchen aus regionalen und fair gehandelten Produkten gebacken. Nicht nur zu Hause wird in der Vorweihnachtszeit fleißig gebacken, auch in der Europaschule wurden die kleinen Leckereien zubereitet - und das ganz fair. Bei dem Backtermin standen die leckeren Plätzchen und der Spaß mit den Klassenkameraden im Vordergrund, gleichzeitig sollten die Grundschüler aber auch an die...

  • Kamp-Lintfort
  • 26.11.19
Ratgeber
Dr. Franka Bindernagel lebt seit einem Jahr in Hattingen. Auf dem Tisch hat sie nachhaltige Produkte aus ihrem Alltag aufgebaut. Foto: Pielorz

Wahl-Hattingerin Dr. Franka Bindernagel gibt Tipps für nachhaltigen Alltag
Zero Waste: das kommt mir nicht in die (Plastik)Tüte

Dr. Franka Bindernagel (42) hat lange in Berlin gelebt. Seit einem Jahr wohnt die Mutter einer siebenjährigen Tochter mit Mann und Kind in der Hattinger Innenstadt. In einer Altbauwohnung versucht sie, zusammen mit ihrer Familie nachhaltig zu leben und einen guten ökologischen Fußabdruck zu hinterlassen. Das ist nicht immer einfach, aber sie hat trotzdem viele Dinge im ganz normalen Alltag für sich und die Familie verbessern können. Etwas unglücklich ist die Nicht-Auto-Besitzerin mit dem...

  • Hattingen
  • 18.07.19
Politik
Wilfried und Karin Küper in der Ausstellung „Einfach machen". Foto: Pielorz
5 Bilder

Wie kann man seinen eigenen ökologischen Fußabdruck verbessern?
Zero Waste - einfach (mit)machen

Zero Waste – keinen (oder nur wenig) Müll produzieren. Bewusst leben und sich dabei über den eigenen ökologischen Fußabdruck informieren – dieses Thema ist in Zeiten von Klimawandel und „Friday for future“ in aller Munde. Auch im STADTSPIEGEL und im Lokalkompass werden Sie in unserer Serie „Zero Waste – Leben ökologisch gut“ Menschen kennenlernen, die sich bemühen, so zu leben. Wir nehmen Sie mit in Ausstellungen und geben Ihnen Tipps für den eigenen Alltag. Einfach machen! Unter diesem Titel...

  • Hattingen
  • 09.07.19
Überregionales
Die Preisverleihung fand im Schulministerium statt.

"Going Green Award" für Wilhelm-Kraft-Gesamtschule

Wie sieht mein ökologischer Fußabdruck eigentlich aus? Mit diesem Thema beschäftigten sich nun einige Schüler aus Hasslinghausen und erhielten für ihre Arbeit direkt eine Auszeichnung. Im Rahmen des transatlantischen Schulprojekts „Going Green – Education for Sustainability“ wurden der Projektkurs Englisch (Jahrgangsstufe 12) der Wilhelm-Kraft-Gesamtschule und der Current Events-Kurs der Berrien Springs High School mit ihren Lehrern Martina Westermann und John Vitek für ihre gemeinsame...

  • Sprockhövel-Haßlinghausen
  • 27.04.18
Politik
Multimedia Show zum ökologischen Fußabdruck. Einführung mit Moderator Kai Wichmann.

Schüler befassen sich mit den Ressourcen der Erde

Am Dienstag, 30. Januar, ab 8 Uhr ist die UNESCO-Multivisionsschau „REdUSE- Über unseren Umgang mit den Ressourcen der Erde“ zu Gast am Stiftsgymnasium Xanten. An der Veranstaltung werden ca. 400 Schülerinnen und Schüler des Stiftsgymnasiums Xanten teilnehmen. Der Rohstoffverbrauch in Deutschland und weltweit nimmt weiter zu. Fast sämtliche natürliche Ressourcen werden verstärkt ausgebeutet, ihre Vorkommen drohen zu erschöpfen. Um den künftigen Generationen die materiellen und ökologischen...

  • Xanten
  • 25.01.18
  •  1
Überregionales
Die Schüler lauschten in der Kirchhalle an der Bleibergquelle den Ausführungen von Moderator Björn Wiele.   Fotos: aus dem Siepen
2 Bilder

„Wir bräuchten eigentlich drei Erden“ - Fair Future an der Bleibergquelle

Was ist eigentlich Nachhaltigkeit und was kann ich persönlich dazu beitragen, dass die Ressourcen der Welt optimal genutzt werden können? Diesen und ähnlichen Fragen gingen jetzt die Oberstufenschüler der Christlichen Gesamtschule Bleibergquelle, des Gymnasiums Langenberg und des Berufskollegs Niederberg gemeinsam auf die Spur. Sie hatten den Diplom-Politologen Björn Wiele vom Verein für Jugend- und Erwachsenbildung „Die Multivision“ zu Gast. „Die Multivision“ ist ein bundesweit tätiger...

  • Velbert
  • 14.01.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.