ÖPNV

Beiträge zum Thema ÖPNV

Politik
2 Bilder

Im Schneckentempo
Die Verwaltung in Bochum ist viel zu oft viel zu langsam

Die Stadt Bochum will Vorreiterin modernen Stadtmanagements sein. Dazu gehört auch, dass in der Verwaltung schnell, effektiv und effizient gearbeitet wird. Viel zu häufig kann die Verwaltung diesem Anspruch nicht gerecht werden, wie die folgenden 11 Beispiele zeigen. Die Stadt Bochum verfolgt im Rahmen der Bochum-Strategie das Ziel Vorreiterin modernen Stadtmanagements zu sein. In Sachen Schnelligkeit und Effektivität kann die Verwaltung dieses selbst gesetzte Zeil jedoch bisher viel zu oft...

  • Bochum
  • 09.10.21
  • 1
Ratgeber
Aufgrund der Kirmes in Hochemmerich müssen Busse der DVG eine Umleitung fahren. Darüber hinaus entfallen Haltestellen und werden verlegt.

Busse fahren in Hochemmerich eine Umleitung
Krefelder Straße wegen der Kirmes gesperrt

Ab Mittwoch, 6. Oktober, Betriebsbeginn, bis Mittwoch, 13. Oktober, im Laufe des Tages müssen die Busse der Linien 920, 921, 922, 923, 924, 925 und NE2 der Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) und die Linien 912, 914 und 927 der NIAG und die Linie NE27 der SWK in Hochemmeich/Rheinhausen eine Umleitung fahren. Grund hierfür ist die Sperrung der Krefelder Straße zwischen den Einmündungen Friedrich-Alfred-Straße und Atroper Straße sowie der Atroper Straße und der Kreuzstraße aufgrund der...

  • Duisburg
  • 05.10.21
Politik

SPD Ratsfraktion Dortmund
Stadtbahn soll zur Verbesserung des ÖPNV weiterentwickelt werden

Der Rat der Stadt Dortmund hat am 23.09.2021 zu der von der Verwaltung vorgeschlagenen Fortschreibung des Stadtbahnentwicklungskonzepts beschlossen, dass zunächst alle Vorschläge aus der Politik von einem Gutachter geprüft und bewertetet und dann anschließend dem Rat zur Entscheidung vorgelegt werden. „Mit der Entscheidung für eine gutachterlichen Bewertung der Vorschläge ist ein guter Weg gefunden worden, damit die notwendige Weiterentwicklung unserer Stadtbahn erfolgen kann“, erklärt die...

  • Dortmund-Süd
  • 04.10.21
  • 1
Ratgeber

Worauf man beim Busfahren achten muss erklärt das Seniorenbüro Lütgendortmund mit DSW 21
Training mit dem Rollator

Beweglich sein – das wollen ältere Menschen genau so wie die jungen. Was aber, wenn man auf einen Rollator angewiesen ist? Kann man sich dann noch in den öffentlichen Nahverkehr wagen? Viele Ältere sind unsicher, wenn sie mit dem Rollator in einen Bus einsteigen sollen. Worauf kommt es beim Ein- und Ausstieg an? Wie muss ich mich im Bus mit dem Rollator verhalten, damit ich sicher mitfahre? Was sollte an einer Haltestelle beachtet werden? Diesen Fragen möchte das Seniorenbüro Lütgendortmund mit...

  • Dortmund-West
  • 30.09.21
Politik

ÖPNV, Tourismus, Regionalplan, Radschnellweg
Kein Mut, kein Konzept – das Scheitern des Ruhrgebiets als Metropole

Die Metropolen und Metropolregionen sind auch in Europa die Boomregionen des 21. Jahrhunderts. Nur eine Metropole hinkt hinterher, das Ruhrgebiet. Ohne Mut und Konzept verharrt die Region im gewohntem Kirchturmdenken und verspielt so jede Chance auf eine herausragende wirtschaftliche Entwicklung als Metropole. Vier Beispiele machen das besonders deutlich. In den Metropolen Europas nehmen die Einwohnerzahlen seit Jahrzehnten deutlich zu, ebenso wie die Zahl der angesiedelten Unternehmen und die...

  • Bochum
  • 25.09.21
  • 1
Wirtschaft
Daniel Lange (Geschäftsführung RBL Media), Sonja Heinzner (Niederlassungsleiterin RBL Media), Dr. Heinz-Josef Pohlmann (Leiter Betrieb und Marketing) und Andrea Engelke (Leiterin Marketing und Kundenmanagement) geben an der Markgrafenstraße den Startschuss für den groß angelegten Austausch der Fahrgastunterstände.

Startschuss für modernere Wartehäuschen
Wetterschutz für 200 Haltestellen

Transparent, hell und modern: Die neuen Fahrgastunterstände von DSW21 und RBL Media sorgen für trockene Füße und Köpfe bei den Fahrgästen und sind ein echter Hingucker. Am 17. September fiel an der Markgrafenstraße der Startschuss für den Austausch der neuen Wartehäuschen. In den nächsten zwei Jahren werden über 200 Unterstände aufgestellt.   „Die neuen Fahrgastunterstände sind auch optisch ein weiterer Schritt nach vorne“, freut sich Dr. Heinz-Josef Pohlmann, Leiter Betrieb und Marketing, beim...

  • Dortmund-City
  • 25.09.21
Ratgeber

Übrigens
„Masken- Ball“

„Ganz Deutschland ist ein Maskenball“, hat mal ein vermeintlich witziger Zeitgenosse gekalauert, als zu Beginn der Corona-Pandemie die Maskenpflicht eingeführt wurde. Wir haben uns daran gewöhnt, sehen Sinn und Nutzen ein. Dass es aber neben dem Maskenball auch einen „Masken-Ball“ gibt, war für die Freundin eine völlig neue Erfahrung. Mit Ach und Krach hat sie abgehetzt auf den letzten Metern noch den überfüllten Bus erreicht. Auf einmal stockte ihr der Atem. Beim Spurten zum Bus hat sie wohl...

  • Duisburg
  • 15.09.21
Wirtschaft
Nachhaltig zurückgelegte Kilometer werden bei der Aktion durch Baumpflanzungen belohnt.

Ein neuer Baum pro 100 Kilometer bei Dortmunder Verkehrsunternehmen
Baumpflanzaktion zum Klimaschutz

Mit einer Baumpflanzaktion beteiligt sich DSW21 an der Europäischen Mobilitätswoche: Am 15. September startet „Für Dortmund. Fürs Klima.“ Dabei wird pro 100 Kilometer, die DortmunderInnen mit Bus und Bahn, per Rad oder zu Fuß zurücklegen, ein neuer Baum in der Region gepflanzt. Bis zu 2.000 Bäume können die Teilnehmenden insgesamt erradeln, erfahren oder erlaufen. Es zählen auch Kilometer, die mit den Leihrädern von metropolradruhr oder den E-Scootern von Tier als Kooperationspartner von DSW21...

  • Dortmund-City
  • 13.09.21
Politik
Autonome Fahrzeuge als öffentliche Verkehrsmittel erfordern keine Fahrer mehr, wodurch die Personalkosten sinken. Seit kurzem rollt auch in Inerlohn mit dem autonomen Bus ein Stückchen Zukunft durch die City. Prof. Dr. Andreas Nevoigt, verantwortlich für das projektbetreuende Labor Fahrwerktechnik in Iserlohn, begleitet das Projekt.  Foto: FH Südwestfalen / Julia Bartel
3 Bilder

Iserlohn: Brauchen wir bald keine Busfahrer mehr?
Autonome Busse für den Nahverkehr

Schon gesehen? - Seit kurzen rollt mit dem autonomen Bus ein Stückchen Zukunft über die Straßen Iserlohns. Es ist ein neuartiges Erlebnis, wenn der Bus ohne Fahrer durch die Stadt fährt. Was nach Science Fiction klingt, soll mit dem Projekt „a-Bus Iserlohn – New Mobility Lab“ schon bald zum Alltag werden. Auf einer 1,5 Kilometer langen Teststrecke, zwischen dem Bahnhof Iserlohn und dem Campus der Fachhochschule Südwestfalen, sieht man die automatisierten Elektrobusse zur Zeit hin und her...

  • Stadtspiegel Iserlohn / Hemer
  • 09.09.21
  • 3
Politik
3 Bilder

Schnellverkehrsnetz 2050
Zehn neue Linien für das Bochumer Nahverkehrsnetz

Der öffentliche Nahverkehr in Bochum hat bei vielen Einwohner*innen den Ruf langsam, unpünktlich und wenig komfortabel zu sein. Um die Klimaschutzziele zu erreichen, will die Stadt einen großen Teil des Stadtverkehrs auf Bus und Bahn verlagern. Das kann aber nur mit attraktiven, schnellen und dicht getakteten Nahverkehrslinien gelingen. Die STADTGESTALTER legen jetzt einen Plan vor, der 10 Linien vorschlägt, mit denen das bestehende Netz ergänzt werden könnte. 39% beträgt der Anteil des...

  • Bochum
  • 28.08.21
  • 1
  • 2
Ratgeber
Aufgrund der Sportveranstaltung Ironman kommt es im Stadtgebiet bei den Buslinien der DVG und der NIAG zu zahlreichen Umleitungen. Einige Haltestellen fallen aus und werden verlegt.

Busse der DVG und NIAG müssen wegen dem Ironman Umleitungen fahren
Ironman hat Auswirkungen auf den Straßenverkehr

Am Sonntag, 29. August, zwischen 6 Uhr und 15.30 Uhr findet im Duisburger Stadtgebiet die Sportveranstaltung „Ironman 70.3 Duisburg“ statt. Dafür werden im Verlauf der Radstrecke zahlreiche Straßen in der Zeit der Veranstaltung gesperrt, die Kruppstraße ist darüber hinaus bis 18 Uhr gesperrt. Aufgrund der Radstrecke, die sich über weite Teile des Stadtgebietes erstreckt, müssen die Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) und die NIAG zahlreiche Linien weiträumig umleiten, um Querungen der...

  • Duisburg
  • 27.08.21
Politik
4 Bilder

Mit der Seilbahn vom Ruhr Park in die City in 10 Minuten
Bochum: Die Rettung der Innenstadt ist der Ruhr Park

Um Kunden anzulocken will das CentrO eine Seilbahn bauen. Die Bochumer Innenstadt und den Ruhr Park mit einer Seilbahn zu verbinden, diese Idee gibt es schon lange, denn auch die Bochumer City braucht mehr Attraktionen um Kunden zu gewinnen. Mit einer Seilbahn würden von den 50.000 Besucher*innen des Ruhr Parks einige tausend pro Tag auch in die Innenstadt kommen. Alle Experten weisen schon seit Jahren daraufhin, Einkaufszentren wie Innenstädte funktionieren in Zukunft nicht mehr als reine...

  • Bochum
  • 21.08.21
  • 1
Politik

Nahverkehr absurd
Fahrgäste gefangen im Tarifdschungel des VRR

Um Gelegenheitsfahrer vom Bus- und Bahnfahren abzuschrecken hat der VRR einen einzigartigen Tarifdschungel geschaffen. Jetzt gibt es weitere Ideen das Tarifdickicht noch undurchdringlicher zu machen. Offen ist weiterhin, wann Fahrgäste für den Fahrscheinkauf eine Schulung nachweisen müssen, mit der sie die Fähigkeit erworben haben im VRR-Tarifdschungel den richtigen Fahrschein zu lösen. Eine Glosse. 80 Seiten dick ist der so genannte “Überblick” des VRR über das Tarifsystem (Der Tarif im...

  • Bochum
  • 07.08.21
  • 3
LK-Gemeinschaft
Aufgrund von Schienenerneuerungen durch die DB Netz AG zwischen Wanne-Eickel Hbf und Bochum Hbf kommt es zu einer Totalsperrung des Abzweigs Herne-Rottbruch. Dabei betroffen ist die Linie RB 46. Symbolfoto: Magalski

Schienenersatzverkehr eingerichtet
Baustellenbedingte Einschränkungen auf der Linie RB 46

Nutzer des ÖPNV aufgepasst: In der Nacht von Dienstag, 3. August, auf Mittwoch, 4. August, kommt es aufgrund von Schienenerneuerungen durch die DB Netz AG zwischen Wanne-Eickel Hbf und Bochum Hbf zu einer Totalsperrung des Abzweigs Herne-Rottbruch. Dies hat Auswirkungen auf die Linie RB 46. Die betroffenen Fahrten werden über Herne umgeleitet (dort jedoch kein Halt) und erhalten hierbei eine Verspätung von ca. fünf bis zehn Minuten. GE. Bedingt durch diese Verspätungen fallen einzelne Fahrten...

  • Stadtspiegel Gelsenkirchen
  • 02.08.21
Natur + Garten
Düsseldorf: Ab dem morgigen Dienstag, 27. Juli, werden somit in Düsseldorf zusätzliche Schutzmaßnahmen zur Reduktion von Neuinfektionen umgesetzt.

Düsseldorf: Regelungen gemäß Inzidenzstufe 2 der Coronaschutzverordnung greifen
Corona: Einschränkungen ab Dienstag, 27. Juli

Die Corona-Infektionszahlen steigen in Düsseldorf weiter an. Die 7-Tage-Inzidenz liegt in der Landeshauptstadt Düsseldorf seit Freitag, 23. Juli, über dem Wert von 35. Laut der Coronaschutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen greifen, nachdem der 7-Tage-Inzidenzwert drei Kalendertage in Folge über 35 liegt, ab dem übernächsten Tag die Regelungen der Inzidenzstufe 2. Ab dem morgigen Dienstag, 27. Juli, werden somit in Düsseldorf zusätzliche Schutzmaßnahmen zur Reduktion von Neuinfektionen...

  • Lokalkurier Düsseldorf
  • 26.07.21
Politik
3 Bilder

Jusos aus der Region fordern weiterhin die Reaktivierung der Hamm-Osterfelder-Bahn für den Personenverkehr

Datteln. Neu ist die Forderung nicht, die Hamm-Osterfelder-Bahnlinie zu reaktivieren. Für die Jusos u.a. aus Datteln, Lünen & Waltrop bleibt dieses Thema weiterhin ein wichtiger Bestandteil für die Mobilitätswende und auch für den Kampf gegen den Klimawandel. 1983 wurde die Bahnlinie für den Personenverkehr stillgelegt, sodass heute die Linie größtenteils nur noch für den Güterverkehr genutzt wird. Hin und wieder auch als Ausweichstrecke für den einen oder anderen IC(E). Die Strecke beginnt in...

  • Datteln
  • 26.07.21
LK-Gemeinschaft
Mit dem neuen Ticket sollen Tarifgrenzen keine Rolle mehr spielen. Foto: VKU

Mobilität vor Ort
Fröndenberg führt SchülerTicket Westfalen ein

FRÖNDENBERG. Zum 1. August wird das SchülerTicket Westfalen innerhalb des Kreises Unna eingeführt. In seiner Sitzung am 30. Juni 2021 hat der Rat der Stadt Fröndenberg/Ruhr die Einführung des SchülerTickets Westfalen an den Schulen in Trägerschaft der Stadt Fröndenbeg/Ruhr beschlossen. Das SchülerTicket löst das bisherige FlashTicket ab. Die Stadt Fröndenberg/Ruhr hat derzeit einen Flash-Ticket-Vertrag, der zum 1. August in einen SchülerTicket-Vertrag umgewandelt wird. Dieser neue Vertrag wurde...

  • Fröndenberg/Ruhr
  • 21.07.21
Blaulicht
Die 86-jährige Erika D. aus Herdecke ist seit Sonntag Abend, dem 18. Juli 2021 nicht mehr erreichbar. Möglicherweise ist sie mit einem Ticket für den ÖPNV unterwegs.
2 Bilder

Fahndung in Herdecke
Offenbar war sie mit dem ÖPNV unterwegs: 86-jährige Erika D. aus Herdecke ist seit Sonntag Abend vermisst

Die 86-jährige Erika D. aus Herdecke ist seit Sonntag Abend, dem 18. Juli 2021 nicht mehr erreichbar. Möglicherweise ist sie mit einem Ticket für den ÖPNV unterwegs. Die Vermisste ist zeitlich und örtlich orientiert, aber nicht gut zu Fuß. Sie kann wie folgt beschrieben werden: graue Haareschlanke Figurca. 150 - 155cm großWer kann Angaben zum Aufenthaltsort von Erika D. machen? Für Hinweise zum Aufenthaltsort wenden Sie sich bitte an die Polizei unter der Tel. 02335- 91667000.

  • Herdecke
  • 20.07.21
Politik
3 Bilder

Lösung ohne teuren Streckenausbau
Ohne Umsteigen von Bochum nach Recklinghausen und Münster

In 21 Minuten mit dem Zug ohne Umsteigen von Bochum nach Recklinghausen und in etwas mehr als einer Stunde nach Münster. PARTEI und STADTGESTALTER legen jetzt einen Vorschlag vor, wie das auch ohne einen Millionen Euro teuren Streckenausbau gehen könnte. Politik und RVR haben dem VRR bereits 2016 den Auftrag gegeben, zu prüfen wie eine direkte Zugverbindung von Bochum nach Recklinghausen realisiert werden kann. Doch eine solche Verbindung zu schaffen ist schwer, da die Bahntrasse von Bochum...

  • Bochum
  • 17.07.21
  • 1
Politik
v.l.n.r. :  Gabriele Gerber-Weichelt, stellv. Vorsitzende SPD Kreistagsfraktion,  Peter Kiehlmann SPD OV Rheinkamp, Jan Dieren, Bundestagskandidat der SPD und Anja Reutlinger, Vors. SPD OV Rheinkamp Foto: Klaus Dieker

ansprechBar SPD
„GUT UNTERWEGS!“ SPD OV Moers-Rheinkamp stellt nachhaltiges Mobilitätskonzept, umweltfreundlich und kostengünstig für alle, vor

Das Potsdamer Institut zur Klimafolgenforschung hat aktuell festgestellt, dass wir eine Klimakrise, keine Klimakatastrophe haben, um dann in der Folge auszuführen: Sehr wohl wird aber aus der Krise eine Katastrophe, wenn nicht umgehend, umfassend gehandelt wird. Auf Initiative des Bündnisses für Moers, unter Führung der Sozialdemokraten, wurde bereits in der letzten Wahlperiode für Moers der Klimanotstand festgestellt und mit der Forderung nach einem Masterplan verbunden, der alle...

  • Moers
  • 15.07.21
  • 1
Blaulicht
Die Unternahmerstraße in Hagen wurde von den Regenmassen geflutet.

Unwetter trifft Volmestadt stark
440 Kräfte in Hagen im Einsatz

In den vergangenen Stunden wurde Hagen von starken Regenmassen getroffen. Rund 440 Kräfte sind im Einsatz. Neben der Feuerwehr Hagen helfen auch überörtliche Kräfte aus dem Hochsauerlandkreis, dem Kreis Olpe und dem Kreis Siegen-Wittgenstein. Weiterhin unterstützen die Einsätze das Technische Hilfswerk (THW), verschiedene Hilfsorganisationen, das Umweltamt der Stadt Hagen und der Wirtschaftsbetrieb Hagen (WBH). Besonders betroffen sind die Stadtteile Dahl, Hohenlimburg, Eilpe und Wehringhausen....

  • Hagen
  • 14.07.21
Ratgeber
Aufklärung in Essen

Neue Inzidenz 0 kommt
Reduzierung der Maskenpflicht in Essen ab morgen

In Essen gibt es ab morgen weitere Corona-Lockerungen. Der NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann hat eine Inzidenzstufe 0 angekündigt. Allen Städten und Gemeinden, die an fünf Tagen in Folge unter einer Inzidenz von zehn liegt, sollen die Inzidenzstufe Null bekommen. Das trifft auf Essen zu. Diese Lockerungen gibt es dann: Kontaktbeschränkungen entfallen komplett. Der Mindestabstand gilt nur noch als Empfehlung. Die Maskenpflicht gilt aber noch im ÖPNV und Taxen, in Handelsbetrieben und...

  • Essen-Süd
  • 08.07.21
  • 1
Politik
Bild einer Veranstaltung aus dem letzten Jahr in Hof Biergarten des KD 11/13 in Altenessen - hier eine Lesung mit Musik und Diskussion mit Claudia  Roth im Vorfeld des Eurowahlkampfs.

Grüne im Bezirk V
Nord-Grüne brauchen keine Sommerpause - Stammtischeinladung für Mittwoch 7. Juli 19.00

Politischer Austausch und Diskussion geht zur Not auch mit kleinen Kamerafensterchen am Bildschirm. Das direkte Gespräch bei einem kühlen Getränk im gut gelüfteten Biergarten mitten im Stadtteil ist mit Vidoekonferenzen aber nicht zu ersetzen. Die Grünen Im Nordbezirk V freuen sich also, zur schönen Sommerzeit am Mittwoch , dem 7. Juli endlich wieder zu einem voll analog-realem Stammtisch im KD 11/13 einladen zu können. Unter Beachtung aller Coronaregeln geht es ab 19.00 Uhr an der...

  • Essen-Nord
  • 06.07.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.