ÖPNV

Beiträge zum Thema ÖPNV

Politik
2 Bilder

Lokalpolitik
Es bleibt Abzocke

Rat drückt Parkraumkonzept durch. Bürger-Forderungen trotz 23.000 Unterschriften kaum berücksichtigt. „Abzocke – aber gut gemacht“, so kommentierten die anwesenden Bürgerinnen und Bürger auf der Zuschauertribüne den soeben gefassten Mehrheitsbeschluss zum Parkraumbewirtschaftungskonzept. Separat stimmte die Parteien über jeden eingebrachten Änderungspunkt zur Parkraumbewirtschaftung ab. Den Forderungen von mehr als 23.000 Unterschriften kam man nur marginal entgegen, ohne am Konzept...

  • Oberhausen
  • 22.11.19
  •  1
Politik

Lokalpolitik
Oscar für filmreife Vorstellung im Rat

Oder: Wie man aus politischer Eitelkeit Chancen für Oberhausen verspielt. Einen Oscar für den SPD-Mann Ulrich Real für seine Darstellung als wankelmütiger Vermittler einer Seilbahnlösung im ÖPNV, fordert Offen für Bürger, sowie einen weiteren für das bühnenreife Skript der SPD und Grünen, die ohne weitere Begründung einen attraktiven und günstigen Lückenschluss von Oberhausen an die Linie 105 verhindert haben: „Es war eine großartig inszenierte Realsatire, mit der die SPD ihre eigene Idee...

  • Oberhausen
  • 22.11.19
Politik
2 Bilder

Lokalpolitik
Bürger befürworten Seilbahn-Pläne

Positive Resonanz erntete OfB-Ratsherr Werner Nowak auf die Präsentation seiner Seilbahn-Ideen im Rahmen einer öffentlichung Sitzung der Ratsgruppe. „Centro-Line“ lautet der Arbeitstitel des Vorhabens, dass, nach Ansicht von Offen für Bürger, zur Entzerrung des Verkehrs rund um die Neue Mitte führen soll. Eine Entzerrung, die für die anwesenden Bürger „dringend notwendig“ ist. So wichtig das Centro auch für Oberhausen sei, so groß ist aber auch der Ärger über den „Autoverkehr von außen, der im...

  • Oberhausen
  • 17.10.19
Politik
Frank Börner, Sebastian Haak, Lothar Ebbers und Frank Heidenreich (v.l.) wollen gemeinsam dafür sorgen, dass Menschen aus dem Duisburger Norden bald bequem in nur 35 Minuten in Düsseldorf sind. Auch die City wünscht sich die neue Strecke.
Foto: Terhorst
3 Bilder

Erste Schritte für eine neue S-Bahnlinie von Walsum nach Düsseldorf
Bald Zug statt Auto? – Riesenchance für die Region

Am Anfang stand die Idee, und die soll jetzt „zeitnah“ in die Tat umgesetzt werden. Wenn es nach dem Willen von CDU, SPD und Grüne geht, wird es ab dem Jahr 2025 eine durchgehende S-Bahn-Verbindung von Voerde über Marxloh, Hamborn, Neumühl, Oberhausen und die Duisburger Innenstadt zum Düsseldorfer Hauptbahnhof und den Flughafen geben. Beim Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR), den Landtagsfraktionen und der Stadt Duisburg ist die Idee auf offene Ohren und große Zustimmung gestoßen. Frank...

  • Duisburg
  • 07.10.19
  •  4
Politik

Neues Mobilitätsangebot in Oberhausen
Bus kommt "On-Demand"

"On Demand" bedeutet, dass Fahrzeuge auf Anforderung die Fahrgäste direkt von sogenannten virtuellen Haltepunkten, die etwa alle 200 Meter im Stadtgebiet eingerichtet werden, oder von regulären Haltestellen zu ihrem Ziel bringen. Einen festen Fahrplan oder Linienweg gibt es nicht. Dabei werden nach Möglichkeit verschiedene Fahrtwünsche der Fahrgäste so kombiniert, dass im Idealfall mehrere „On-Demand-Fahrgäste“ zusammenfahren bzw. mitgenommen werden können. Die Buchung und Bezahlung erfolgt...

  • Oberhausen
  • 06.09.19
  •  1
Politik

ÖPNV
Firmenticket wird bezuschusst

Die GRÜNE Ratsfraktion Oberhausen begrüßt, dass das Firmenticket bei der Oberhausener Stadtverwaltung von einem Rabattmodell auf ein sogenanntes „Arbeitgeber-Zuschussmodell“ umgestellt wird. Im letzten September beauftragte, auf Initiative der GRÜNEN, die damalige Ampel-Koalition mit Unterstützung des gesamten Rates die Verwaltung, eine Online-Befragung zum Mobilitätsverhalten ihrer Angestellten durchzuführen. „Die Ergebnisse dieser Befragung liegen uns bis heute nicht vor, anders als im...

  • Oberhausen
  • 18.03.19
  •  1
Politik
Regina Wittmann, planungspolitische Sprecherin der GRÜNEN Ratsfraktion Oberhausen

ÖPNV
Bus auf Bestellung?

Was in Duisburg funktioniert, sollte auch in Oberhausen klappen. Doch um diese Aussage im auf sichere Füße zu stellen, beantragt die GRÜNE Ratsfraktion im nächsten Planungsausschuss, der auch für den Verkehr in der Stadt zuständig ist, einen Sachstand zum Thema „Bus on demand“ am Beispiel „myBUS“ der Duisburger Verkehrsgesellschaft (DVG). Dieses Pilot-Projekt startete am 27. Oktober 2017. Dahinter steckt ein digital nachfragebasiertes Angebot. Der Rufbus ersetzt in bestimmten Gegenden...

  • Oberhausen
  • 07.03.19
Politik
Foto: Jörg Vorholt

Grüne wollen Anreize für Umstieg schaffen
Diesel-PKW gegen Ticket tauschen

Eine Diesel-Abwrackprämie unter dem Titel "Tausche Diesel-Fahrzeug gegen kostenloses ÖPNV-Ticket möchte die Fraktion der Grünen durch den Rat der Stadt prüfen lassen. Der Beschlussvorsachlag ist einer der Beratungsgegenstände auf der Sitzung des Umweltauschusses am 24. Januar. Geprüft werden soll, wie alle privaten Halter von in Oberhausen zugelassenen Diesel-PKW der Schadstoffklassen Euro 1-4 ein kostenloses, lebenslang gültiges ÖPNV-Ticket der Preisstufe A (Ticket 2000), im Tausch gegen...

  • Oberhausen
  • 17.01.19
  •  1
Politik

Bündnis Sozialticket NRW kritisiert Preiserhöhung beim VRR

VRR greift den Ärmsten an Rhein und Ruhr erneut in die Tasche Zum sechsten Mal innerhalb von 5 Jahren erhöht der Verkehrsverbund VRR zum 1.1.2019 den Preis für sein „Sozialticket“. Von ursprünglich 'mal 29,90 € soll der Preis jetzt auf 38,65 € klettern. Das Bündnis Sozialticket NRW ist überzeugt davon, dass die ständigen Preiserhöhungen immer mehr Menschen vom Kauf eines Sozialtickets abhalten. Angeblich soll das Ticket dazu dienen, auch ärmeren Mitbürgern ein Mindestmaß an Mobilität und...

  • Wesel
  • 20.12.18
Politik
Foto: Vorholt
2 Bilder

Angefragt: Neue E-Busse bei der STOAG

Andreas Blanke, Stadtverordneter und Fraktionssprecher der GRÜNEN, stellte zum Thema „Elektromobilität und Nachrüstung von Dieselbussen bei der Stadttocher STOAG“ eine Kleine Anfrage an die Verwaltung. Anlass war, dass sich die ersten beiden Zeitfenster zur Antragsstellung des „Sofortprogramms Saubere Luft 2017-2018“ schlossen, allerdings ein Förderantrag „Nachrüstung Dieselbusse im ÖPNV“ weiterhin möglich ist. „Gut ist“, so Blanke, „dass die STOAG Ende 2018, in Kooperation mit der Vestischen...

  • Oberhausen
  • 24.10.18
  •  1
Politik
Die mehr als 100 Jahre alte Brücke (hinten mit dem Bogen) wird im Oktober abgerissen. Dann ist der Neubau (vorn) noch nicht nutzbar. Fotos (4): PR-Fotografie Köhring
4 Bilder

Thyssenbrücke im Herbst nicht befahrbar - der große Kollaps droht

Was zu befürchten war, ist eingetreten. Die Verzögerungen beim Neubau der Thyssenbrücke in Styrum - Ergebnis eines baulichen Desasters - werden nun im Herbst zu massiven Verkehrsproblemen führen. Totaler Kollaps zu Stoßzeiten nicht ausgeschlossen. Das alte Bauwerk wird Anfang Oktober abgerissen, die neue Brücke ist zu diesem Zeitpunkt nicht nutzbar. Die Folgen sind gravierend, für Mülheim und Oberhausen.  Handelt es sich um einen Planungsfehler oder um einen Ausführungsmangel? Um diese Frage...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 09.08.18
  •  1
Politik
Ein kostenloser ÖPNV könnte die Situationen auf den Straßen deutlich entlasten. Aber wer trägt die Kosten? Foto: Archiv

Wer finanziert den kostenlosen ÖPNV?

„Das Thema ist zu groß und zu wichtig, um in einem halbherzigen Feldversuch, wie ihn die geschäftsführende Bundesregierung zum kostenfreien ÖPNV vorlegte, zu verharren“, findet der Grüne Kreisvorstand Oberhausen. Dem Lärm, der Luftverschmutzung durch Stickstoffdioxidbelastung und nicht zuletzt den verstopften Straßen durch Autos könnte durch das kostenlose Nutzen von Bus und Bahn wirklich etwas entgegengesetzt werden. Die Oberhausener Grünen sind der Meinung, dass die Auswahl von einigen,...

  • Oberhausen
  • 16.02.18
Politik
Beim städtischen Fuhrpark soll auf effizientere und kleinere, am besten E-Fahrzeuge gesetzt werden. Foto: Carsten Walden

E-Mobilität: Chancen jetzt nutzen

Der Ausbau und die Attraktivierung der E-Mobilität stehen beim nächsten Umweltausschuss auf der Tagesordnung. Unter dem Titel „Chancen der E-Mobilität jetzt nutzen“ bringt die Ampel-Koalition einen Antrag ein. „Wir setzen uns weiter für einen starken und attraktiven ÖPNV ein“, so Andreas Blanke. „Daneben wollen wir saubere Antriebssysteme forcieren, um drohende Fahrverbote zu vermeiden.“ Die Koalition sieht daher die Vorbildfunktion der Stadtverwaltung bei der Beschaffung von Fahrzeugen....

  • Oberhausen
  • 28.11.17
Politik
Können bedürftige Menschen noch Bus und Bahn nutzen, wenn das Sozialticket nicht mehr bezuschusst wird? Foto: MVG

Umfrage: Ende fürs Sozialticket - Wie findet ihr das?

Für Aufsehen hat in dieser Woche die Ankündigung der schwarz-gelben Landesregierung gesorgt, die ab 2020 die Zuschüsse an die Verkehrsverbünde für das Sozialticket streichen will. 40 Millionen Euro pro Jahr sollen dadurch eingespart werden. Dass diesen Plänen so starker Gegenwind entgegen blasen würde, damit hatten die Verantwortlichen wohl nicht gerechnet. Sozialverbände und Kommunen hatten die Pläne scharf kritisiert. Familienminister Joachim Stamp (FDP) hatte die Streichung an diesem...

  • Düsseldorf
  • 26.11.17
  •  59
  •  11
Ratgeber
Dauerstaus und stockender Verkehr sind aufgrund von Massenmotorisierung zum Alltag geworden.

Frage der Woche: Sollte man Großstädte von Autos befreien?

In Deutschland gibt es knapp 46 Millionen Kraftfahrzeuge. Alleine im Jahr 2016 wurden 3,35 Millionen Fahrzeuge neu zugelassen. Negative Folgen dieser immensen Massenmotorisierung sind vor allem in Großstädten kaum zu übersehen. Feinstaubalarm, Dauerstaus, Parkplatzsuche, Lärm, sowie kaum Platz für Fußgänger und Radfahrer, sind nur einige der Probleme mit denen sich die städtische Bevölkerung heutzutage konfrontiert sieht. Nordrhein-Westfalen ist Spitzenreiter: Dort gab es vergangenes Jahr...

  • Essen-Borbeck
  • 05.04.17
  •  22
  •  3
Überregionales

Busse werden umgeleitet

Oberhausen. Ab Montag, 4. Juli, fahren die Busse der Linien 956, 957, 966 und NE11 eine Umleitung. Grund ist die Sperrung der Mülheimer Straße in Fahrtrichtung Süden. Die Busse werden ab Werksgasthauskreuzung über Duisburger Straße, Hansastraße, Buschhausener Straße und Tannenbergstraße zum Hauptbahnhof geleitet. Die Haltestellen Marienkirche, Ziesak Plaza und John-Lennon-Platz können in Fahrtrichtung Süden nicht angefahren werden. Die Haltestelle TZU wird zur Duisburger Straße hinter die...

  • Oberhausen
  • 30.06.16
Politik
Wilhelm Meier-Ebbers weiß als Architekt wie wichtig es,  eine attraktive Verkehrsanbindung im ÖPNV zu beleben und zu erhalten.
3 Bilder

Pilotprojekt initiieren: Bürgerliste setzt auf fahrscheinlosen Tag für den ÖPNV

Im Rahmen des Mobilitätskonzeptes Oberhausen will die Ratsgruppe der Bürgerliste Oberhausen ein Zeichen für die Umwelt setzen. Sie hält einen jährlichen Aktionstag „Fahrscheinlos durch Oberhausen“ für sinnvoll. Doch welche Auswirkungen hätte solch ein Tag? Dies will die Bürgerliste die Verwaltung prüfen lassen und möchte den Beschluss eines Pilotprojektes zur kostenfreien ÖPNV-Nutzung beantragen. Dazu bittet sie alle politischen Akteure um Mithilfe und Unterstützung zur Durchsetzung des...

  • Oberhausen
  • 19.05.16
Überregionales

STOAG streikt am Dienstag

Die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di hat die Beschäftigten der STOAG für Dienstag, den 26. April, zum ganztägigen Warnstreik aufgerufen. Die Busse und Straßenbahnen der STOAG bleiben von Betriebsbeginn bis Betriebsende in ihren Depots, auch die Busse der Fremdunternehmer fahren nicht. Mobilitätsgarantie und Pünktlichkeitsversprechen gelten nicht bei Streik. Informationen rund um Bus und Straßenbahn erhalten Kunden ganztägig unter der Servicenummer 01806 50 40 30 (0,20 € aus dem dt....

  • Oberhausen
  • 22.04.16
Ratgeber

Fahrplan zu Silvester

Oberhausen. Sicher unterwegs - wer zum Jahreswechsel ohne Auto mobil sein möchte, trifft mit Bussen und Straßenbahnen die richtige Entscheidung. Silvester fahren die Busse und Bahnen der STOAG bis gegen 23 Uhr nach dem Samstagsfahrplan. Alle NachtExpress-Linien setzen nach dem Silvesterfeuerwerk gegen 00:40 Uhr ein und fahren bis ca. 9 Uhr morgens. Die Linien NE1 bis NE7 verdoppeln ihren Takt und fahren bis ca. 4:40 Uhr alle 30 Minuten nach Sonntagsfahrplan. Auch die städteübergreifenden...

  • Oberhausen
  • 28.12.15
Politik
Endstation Stadtgrenze- datsdt Städte zu verbinden bleibt das provinzielle Ärgernis erhalten

GRÜNE bedauern Scheitern des Weiterbaus der Linie 105

Die Essener GRÜNEN sind tief enttäuscht vom Ergebnis des Bürgerentscheids in Oberhausen. Damit wurde eine Chance für die Region vertan. Dazu erklärt Gönül Eğlence, Vorstandssprecherin der GRÜNEN: „Offensichtlich reichten 26 Jahre harte Sparpolitik in Oberhausen aus, um ein Klima zu erzeugen und zu begünstigen, wo man nur noch sieht, dass Geld an allen Ecken und Enden fehlt, und deshalb einfach eine teure und aber richtige und wichtige Investitionen in die Infrastruktur ablehnt. Das Geld ...

  • Oberhausen
  • 09.03.15
  •  1
  •  1
Politik
Einzelhandel und IHK werben wie fast alle Parteien mit Ausnahme der CDU für den Lückenschluss bei der Straßenbahn.
3 Bilder

Mit der 105 schneller und sicherer nach Essen- sag JA!

Am kommenden Sonntag geht es in Oberhausen nicht nur um die Entscheidung über ein wichtiges Straßenbahnprojekt, sondern auch um eine Richtungsentscheidung für die Zukunft der Stadt Oberhausen selbst. Und die Oberhausener haben es selbst in der Hand ihre Stadt per Schiene mit Essen zu verbinden und somit auch innerstädtisch die Verkehrsbeziehungen zu verbessern, v. a. in Richtung der Neuen Mitte, dadurch den Autoverkehr zu reduzieren und den Öffentlichen Verkehr viel besser auszulasten und zu...

  • Oberhausen
  • 05.03.15
  •  2
  •  2
Politik
Hier endet die Fahrt derzeit noch- Statt Sädte zu verbinden ist in Unterfrintrop Endstation
6 Bilder

Freie Fahrt für die 105 von Borbeck nach Oberhausen

Entlang der Strecke der 105 in Essen von der Altendorfer Straße über die Frintroper Straße und die Essener Straße (B231) wurden am 24. 2. Plakate der GRÜNEN für die Verlängerung der Straßenbahn 105 aufgehängt. Die Aktion soll für ein Ja beim Bürgerentscheid am 8.März in Oberhausen werben und klar machen: Wir brauchen die Straßenbahn für besseren Verkehr!

  • Essen-Borbeck
  • 24.02.15
Politik
Die neue Niederflubahn NF2 ist das Objekt unserer Neugierde
7 Bilder

Probefahrt mit der neuen Straßenbahn 105 in Essen

Eine erfolgreiche Probefahrt mit der neuen Niederflurbahn NF2 von Bombardier erlebten jene Oberhausener Bürger, die mit drei Bussen am 20. Februar vorfuhren. Die GRÜNEN und die Stadtwerke Oberhausen AG (STOAG) in Kooperation mit der Essener Verkehrs-AG (EVAG) arrangierten diese Fahrt, um das Projekt „Verlängerung der Straßenbahnlinie 105“ vorzustellen. Dazu erklärt Joachim Drell, Geschäftsführer der Essener GRÜNEN: „Diese topmoderne Niederflurstraßenbahn ist in Essen bereits jetzt auf der...

  • Oberhausen
  • 21.02.15
  •  3
Sport
Für eine enmalige Aktion zu Gunsten der Straßenbahn 106 wurden die neuen Trikots von RWO präsentiert

Revierderby per Straßenbahn- der Wunsch der GRÜNEN zum Spitzenspiel!

Was sonst nur bei Spielen zwischen Schalke 04 und dem VFL Bochum möglich ist, sollte in Zukunft auch für Spiele zwischen Rot- Weiss Essen und Rot WeißOberhausen möglich werden: Ein Straßenbahnderby! Wenn der Lückenschluss der Linie 105 von Essen nach Oberhausen vollzogen wird, dann könnte man von der Hafenstraße ins Niederrheinstadion und umgekehrt verkehren. Anlässlich des Derbys am Sonntag wird Rot-Weiß Oberhausen mit besonderen Trikots auflaufen, die für ein Ja beim Bürgerentscheid...

  • Oberhausen
  • 19.02.15
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.