Alles zum Thema Überschwemmungen

Beiträge zum Thema Überschwemmungen

Natur + Garten
Zu den ersten Maßnahmen nach den Starkregen-Ereignissen im Juni gehörte die Anschaffung von 5.000 Sandsäcken, von denen der Großteil in einem Gebäude des Betriebshofes eingelagert ist. Links der stellvertretende Leiter des städtischen Betriebshofes, Patrick Sahm, rechts Ingo Reiners, Betriebsmeister Kanal bei der Stadt Langenfeld.

Langenfeld: Wappnen für den nächsten Starkregen - Stadt will sich und Hausbesitzer besser vor Überschwemmungen schützen

Den 10. Juni werden die Bewohner von Gladbach und Kaiserbusch so schnell nicht vergessen, und auch in einigen anderen Ortsteilen kam es damals durch Starkregen zu erheblichen Überschwemmungen. In der Stadtverwaltung ist man seit diesem „Jahrhundert-Ereignis“ dabei, sich zu wappnen für mögliche weitere ähnliche Ereignisse. Der aktuelle Stand: Eine Arbeitsgruppe berät die Bürger und plant Info-Veranstaltungen, alle Kanäle und alle Bebauungspläne werden überprüft. "Man muss...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 24.08.18
Natur + Garten
Der bevorstehende Wetterumschwung birgt auch für die Emscher-Lippe-Region Unwetterpotential in sich. Besonders am Donnerstag, 9. August, könnte es auch in Gladbeck ungemütlich werden.

Wetterumschwung birgt auch für Gladbeck Unwetterpotential in sich

Gladbeck. Die Experten sind sich einig: Ab den Abendstunden des 7. August (Dienstag) stellt sich das Wetter in Nordrhein-Westfalen um und die hochsommerliche Hitzephase hat erst einmal ein Ende. Einig sind sich die Meteorologen auch darin, dass der deutliche Temperaturrückgang ein großes Unwetterpotential in sich birgt. Uneinigkeit herrscht allerdings darin, wann in der Emscher-Lippe-Region und damit auch in Gladbeck mit ersten Niederschlägen und Gewittern gerechnet werden muss. Während...

  • Gladbeck
  • 07.08.18
  •  1
  •  2
Natur + Garten

Feuerwehr Duisburg: Großes Einsatzaufkommen durch Starkregen - Rheinhausen besonders betroffen

Ordentlich was zu tun hatte gestern die Feuerwehr Duisburg. Hier die Pressemitteilung vom gestrigen Abend: "Unwetterbedingt gingen heute ab 17:50 Uhr eine Vielzahl von Notrufen bei der Leitstelle der Feuerwehr Duisburg ein. Der Einsatzschwerpunkt lag im Bereich Rheinhausen. Dort standen diverse Keller und Gebäudeteile unter Wasser. Insgesamt mussten 173 gemeldete Einsatzorte abgearbeitet werden. Personenschäden sind nicht gemeldet worden. Kräfte der Feuerwehr und des THW, Ortsgruppe...

  • Duisburg
  • 23.05.18
  •  1
LK-Gemeinschaft
Ich gehe auf den Yachthafen zu...
28 Bilder

Lokales aus Düsseldorf - Hochwasser am Robert-Lehr-Ufer - 7. Januar 2018

* Düsseldorf 7. Januar 2018 Hochwasser am Robert-Lehr-Ufer So sieht es normalerweise an diesem Yachthafen aus! Bild Nummer 4 zeigt es!!! Lustig war es wirklich nicht... und doch hatten viele Menschen ihren Spaß! Gegen 16:30 Uhr war auch ich vor Ort - und zwar an einem meiner bevorzugten Orte - am Robert-Lehr-Ufer in Düsseldorf! Eigentlich wollte ich - wie immer - unter der Brücke parken! Aber die Zufahrt zu dem Parkplatz war gesperrt und da auch die Polizei vor Ort...

  • Düsseldorf
  • 08.01.18
  •  14
  •  19
Natur + Garten
29 Bilder

Kiesabbau am Niederrhein - Hydrogeologisches Gutachten erforderlich - eine Pressemitteilung von EDEN e.V.

Die Folgen der Starkregenfälle für die Gebiete Bislich, Mehr, Haffen, Mehrhoog und Hamminkeln im Juni 2016 waren Anlass für ein Treffen von Mitgliedern der Bürgerinitiative EDEN e.V. mit Vertretern des Umweltministeriums und der Bezirksregierung. Für EDEN nahmen Frau Melanie Gronau und Herr Dr. Leo Rehm sowie Herr Dipl. Hydrogeologe Dr. Manfred Dümmer (Arbeitskreis Wasser des BUND NRW) teil. Erörtert wurden die wahrscheinlichen Ursachen der lang anhaltenden hohen Grundwasserstände, die...

  • Rees
  • 16.02.17
  •  4
  •  4
WirtschaftAnzeige
1988 gründete Petra Fehrenberg gemeinsam mit ihrem Mann Bernhard die Fachfirma „ADi Abflussdienst Fehrenberg“. Inzwischen hat Sohn Nikolai die Leitung des Familienunternehmens, das nun schon seit fast 30 Jahren besteht, übernommen.

Wieder mal Wasser im Keller? Die Profis von "ADi" helfen schnell und kompetent!

Rentfort/Bottrop. In diesem verregneten Sommer laufen besonders viele Keller voll Wasser und bescheren vielen Gladbeckern nasse Füße. Schnelle Hilfe kann da der Fachbetrieb ADi Abfluss-Dienst Fehrenberg leisten. Das Familienunternehmen pumpt vollgelaufene Keller leer und baut Rückstauklappen gegen Überflutungen ein. Zu finden ist das Gladbecker Unternehmen seit Juni 2012 Im Blankenfeld 15 in Bottrop. Geschäftsgründerin Petra Fehrenberg erklärt: „Auch wenn unser Hauptsitz sich jetzt in Bottrop...

  • Bottrop
  • 08.09.16
Überregionales
Der Spielplatz an der Ruhrstraße in Rhade steht komplett unter Wasser.
6 Bilder

Dauerregen und seine Folgen in Dorsten

Dorsten. Der Dauerregen vom Samstag hat auch im Dorstener Stadtgebiet Folgen. Zwar konnte am Samstagmittag Entwarnung in Punkto Hochwassergefahr für die Lippe und ihre Nebenflüsse gegeben werden, aber trotzdem sorgten die Wassermassen für einige Einsätze beim städtischen Bauhof der Stadt und der Feuerwehr Dorsten. In Rhade sorgte der langanhaltende Regen beispielsweise dafür, dass ein Spielplatz an der Ruhrstraße komplett überflutet wurde. Das Wasser kam von den angrenzenden Feldern und...

  • Dorsten
  • 27.06.16
Überregionales

Feuerwehr Dorsten überörtlich im Hochwassereinsatz

Hervest. Nach der angespannten Lage in den Kreisen Wesel, Borken und Kleve, die zum wiederholten Male Opfer der starken Regenfälle wurden, haben sich Sonntag Mittag circa 80 Kräfte der Feuerwehren aus dem Kreis Recklinghausen auf den Weg in das Schadensgebiet gemacht. Unter diesen Einsatzkräften befinden sich 12 aus dem Löschzug Lembeck, die sich mit zwei Fahrzeugen auf den Weg machten. Der Löschzug Lembeck gehört einer Bereitschaft an, die im Bedarfsfall überörtlich zu Einsätzen in...

  • Dorsten
  • 27.06.16
Natur + Garten
Aus Frankreich und Belgien rollt eine große Gewitterfront auch auf das Ruhrgebiet zu. Bis einschließlich dem 30. Mai muss auch in Gladbeck mit schweren Unwetter gerechnet werden.

Warnung: Unwetter mit Blitz und Donner, Starkregen und Tornados drohen

Gladbeck. Das könnte für die Menschen in Gladbeck - darüber hinaus aber im gesamten Ruhr- und Bundesgebiet - ein arg unruhiges Wochenende werden: Aus Richtung Belgien/Frankreich rollt ein großes Gewittertief auf Deutschland zu. Bereits am heutigen Freitag, 27. Mai, brodelt es in der Atmosphäre. Am Vormittag gab es bereits erste Unwetter im Raum Aachen, wo Bürger auch schon einen Tornado gesichtet haben wollen und es hierzu auch in sozialen Netzwerken Filmaufnahmen gibt. Die nun...

  • Gladbeck
  • 27.05.16
Überregionales

Hilfe für Sri Lanka

Nach massiven Regenfällen, Erdrutschen und Überschwemmungen bereits mehrere einhundert Tote Kaufbeuren/Colombo – Sri Lanka wird in diesen Tagen von den schwersten Regenfällen seit einem Vierteljahrhundert heimgesucht. Schwere Erdrutsche und großflächige Überschwemmungen sind die Folgen, denen bislang nach inoffiziellen Angaben bereits mehrere einhundert Menschen zum Opfer gefallen sind. humedica startet sofort einen Hilfseinsatz, der zunächst von der Tochterorganisation humedica Int. Lanka...

  • Dorsten
  • 23.05.16
Natur + Garten
7 Bilder

Land unter,……

…..um diese Jahreszeit eigentlich nichts Aussergewöhnliches. Wie ich auf meiner Radtour vorgestern feststellen konnte, stehen Weiden und Wiesen augenblicklich wieder ganz schön unter Wasser.

  • Duisburg
  • 18.02.16
  •  28
  •  22
Natur + Garten
Mit "Pauken und Trompeten", sprich mit Gewittern, Starkregen und einem kompletten Sturmtag, wird sich der Sommer schon in den Abendstunden des 24. Juli aus der Emscher-Lippe-Region verabschieden.

UPDATE: Sturm und Starkregen ziehen auf das Ruhrgebiet zu - Konkrete Warnung gilt von 14 bis 21 Uhr

Gladbeck/Ruhrgebiet. Es ist die sprichwörtlich die "trügerische Ruhe vor dem Sturm": Aktuell schafft es die Sonne noch, sich durch die dünne Wolkenschicht zu kämpfen und die Temperaturen liegen durchaus noch im sommerlichen Bereich. Doch schon in der Nacht von Freitag (24. Juli) auf Samstag (25. Juli) ist "Schluss mit Lustig", denn es drohen schwere Gewitter und heftige Sturmböen. Von einer für den Sommer "sehr seltenen" Wetterlage berichten die Meteorologen. Denn aus dem Tief, das sich vor...

  • Gladbeck
  • 24.07.15
  •  1
LK-Gemeinschaft

Was sind das für Ferien!

Die Ferien sind zwar noch nicht vorbei, aber die ersten Hattinger sind schon wieder zurück aus dem Urlaub im sonnigen Süden. Nicht, dass wir Daheimgebliebenen uns beklagen könnten. Sonne satt hatten wir hier auch – und noch viel mehr. Ein rotes Weiltor etwa und endlich einmal genügend freie Parkplätze in der Innenstadt. Wir wurden in diesen Ferien Weltmeister im Fußball, Donnerstag erst Europameister mit der U19, ein Behindertensportler ist Deutscher Meister – und darf doch nicht sein Land...

  • Hattingen
  • 01.08.14
Natur + Garten
Drohen für das gesamte Ruhrgebiet, also auch für Gladbeck, in den nächsten Stunden und Tagen wieder Unwetter? Offizielle Warnungen gibt es aktuell zwar noch nicht, doch die Wetter-Experten halten Gewitter mit anhaltenden Starkregen und Sturmböen für wahrscheinlich.

Wetterumschwung: Drohen wieder Gewitter mit Unwetterpotential?

Gladbeck/Ruhrgebiet. Eine amtliche Warnung durch den "Deutschen Wetterdienst" (DWD) liegt zwar noch nicht vor, doch am Wochenende könnte es wettertechnisch betrachtet in Gladbeck und dem gesamten Ruhrgebiet wieder sehr unangenehm werden: Bereits für die Nachmittags- und Abendstunden des 27. Juni (Freitag) sagen die Wetterexperten Niederschläge und auch Gewitter voraus, die mit Starkregen sowie stürmischen Böen verbunden sein können. Und auch für das Wochenende 28. und 29. Juni ist keine...

  • Gladbeck
  • 27.06.14
Natur + Garten
Auch an der Feldstraße in Butendorf hinterließ das heftige Gewitter seine Spuren. Gleich drei große Bäume an der Ostseite der Wohnstraße fielen den Sturmböen zum Opfer. Zwei der Bäume stürzten auf Wohnhäuser, wobei zum Glück keine Personen zu Schaden kamen.
3 Bilder

Gewittersturm auch über Gladbeck: "Schlimmer als Kyrill!"

Es war gegen 21.30 Uhr am Pfingstmontag, als sich von Westen das Übel auch Gladbeck näherte: Minuten später tobte der Gewittersturm mit Platzregen, heftigen Windböen sowie jeder Menge Blitz und Donner über dem gesamten Stadtgebiet. Gegen 21.40 Uhr wurde die Feuerwehr erstmals alarmiert, denn in verschiedenen Objekten im Stadtgebiet schlugen Brandmeldeanlagen Alarm. Und nahezu gleichzeitig wurden von der Leitstelle des Kreises Recklinghausen die ersten umgestürzten Bäume, abgebrochene Äste...

  • Gladbeck
  • 10.06.14
Natur + Garten

Rumbachtal als Überschwemmungsgebiet festgesetzt

Keinen leichten Job hatte Matthias Ufer von der Bezirksregierung Düsseldorf, der vor wenigen Tagen Anwohner des Rumbachtals über die Festsetzung des Überschwemmungsgebietes am Rumbach informierte. Sogar Peter Vermeulen, Dezernent für Umwelt, Planen, Bauen, musste die Anwesenden bitten, „Herrn Ufer nicht zu schlachten.“ Die Präsentation verlief stockend und Matthias Ufer hatte aufgrund zahlreicher Wortmeldungen Mühe, mit seiner Darstellung fortzufahren. Ein Teilnehmer der...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 15.09.13
Natur + Garten
Auch Gladbeck könnte bei dem bevorstehenden Wetterumschwung von heftigen Gewittern mit Unwetterpotential (Starkregen, Hagelschlag, Sturmböen) heimgesucht werden.

Unwetterfront nähert sich auch Gladbeck

Gladbeck/Ruhrgebiet. Ein jähes Ende finden dürfte schon in den nächsten Stunden das Hochsommer-Gastspiel in der Emscher-Lippe-Region: Aus Frankreich hat sich ein Unwetter-Tief auf den Weg über Belgien nach Deutschland gemacht und dürfte noch vor den Mittagsstunden - spätestens am frühen Nachmittag - auch Gladbeck erreicht haben. Eine konkrete Wetterwarnung für das nördliche Ruhrgebiet liegt aktuell nicht vor. Um 9.45 Uhr waren aber erste Ausläufer des Tiefs über die Eifel bis in den Raum...

  • Gladbeck
  • 20.06.13
LK-Gemeinschaft

Lust und Frust mit dem Wetter

Wissen Sie, was dieser Tage echt von Vorteil war? Eine Terrasse, die sich voll der Sonne öffnet, gleichzeitig aber so geschützt liegt, dass sich der eisige Wind keinen Weg darüber bahnen kann. Und was soll ich Ihnen sagen: Ich habe so eine! Ehe Sie jetzt neidisch werden: Inzwischen hat sich der Nordwind ja gelegt, was am Wochenende doch noch sehr viel anders war. Und so kann jede(r) bei uns endlich die Sonne genießen, die sich bislang in diesem unserem Lande doch leider sehr, sehr rar gemacht...

  • Hattingen
  • 04.06.13
Überregionales
Kindern machen Pfützen Spaß, Erwachsenen geht das nasse Wetter eher auf die Nerven.

Wetter im Mai besser als sein Ruf

Regen, Regen, Regen - graue Wolken bestimmten im Mai das Bild am Himmel. War das Wetter wirklich so schlecht? Nein, sagen die Experten von Lippeverband und Emschergenossenschaft. Gefühlt hatte das miese Wetter die Region im Mai fest im Griff, die Statistiken sprechen eine andere Sprache: Zwei Prozent zu wenig Regen gab es im vergangenen Monat sogar. In einem typischen Mai komme im ganzen Monat eine Regenmenge von rund 59 Millimetern Höhe in einem im Freien aufgestellten Wasserglas zusammen,...

  • Lünen
  • 01.06.13
Natur + Garten
Das Jahr 2013 ist gerade einmal vier Monate alt und schon rollt die erste Unwetterfront von Süden kommend auf das Ruhrgebiet und damit auch Gladbeck zu. Das frühsommerliche Wetter mit den dazugehörigen Freibad-Temperaturen jedenfalls wird im Laufe des 7. Mai ein jähes Ende finden.

Gewitter mit Unwetterpotential ziehen auch auf Gladbeck zu

Gladbeck/Ruhrgebiet. Wer das frühsommerliche Wetter noch kurz genießen möchte, sollte sich sofort ins Freie begeben: Spätestens gegen Mittag werden sich am heutigen 7. Mai von Süden kommend dicke Wolken vor die Sonne schieben. In der feucht-warmen Luft, die Temperaturen klettern noch einmal auf bis zu 25 Grad, werden sich dann schnell auch Gewitter bilden. Gewitter die, so die Warnung der Meterologen, Unwetterpotential in sich bergen. Die Gewitter werden nämlich relativ langsam nach Norden...

  • Gladbeck
  • 07.05.13
  •  3
Überregionales
6 Bilder

Dauerregen nach Sturmtief „Carmen“ sorgt für Überschwemmungen im Arnsberger Stadtgebiet

Stadtgebiet Arnsberg. Wurde die Stadt Arnsberg durch das Sturmtief „Carmen“ am 12. November noch weitestgehend vor Schäden verschont, sorgte der am Abend einsetzende Dauerregen für zahlreiche Einsätze. Seit 8:00 Uhr am Samstag Morgen hatten Feuerwehr und Polizei zahlreiche Einsätze zu bewältigen. Schwerpunkte hierbei waren zunächst die Stadtteile Bachum, Neheim und Müschede. Zwischen Uentrop und Oeventrop musste die Straße gegen 08:00 Uhr nach einem Erdrutsch durch die Polizei gesperrt...

  • Arnsberg
  • 13.11.10