2012

Beiträge zum Thema 2012

LK-Gemeinschaft

Was wir Ihnen erspart haben: Stilblüten 2012

Wildtriebe sind nicht schön, aber auffällig. Und sie vermitteln einen ganz falschen Eindruck. Deshalb werden sie - im Garten wie in der Zeitung - sofort ausgemerzt, so man sie rechtzeitig bemerkt... Was Ihnen, liebe Userinnen und User, im Laufe des vergangenen Jahres auf diese Weise erspart blieb, haben wir gesammelt. An dieser Stelle kommt es nun doch noch zu kurzer Blüte. Bräuche zum Fest: - Zusätzlich werden auf den Dörfern und Städten an verschiedenen Stellen lebensgroße beleuchtete Grippen...

  • Essen-Nord
  • 05.01.13
  • 6
Natur + Garten
3 Bilder

Keine Angst vor dem 21. 12. ! Für Sonnenpriester Naupany Puma ist es eine "Zeit des Wandels"

Es ist eine „Zeit des Wandels“, die wir gerade durchleben, genannt „Pachakútec“. Die Filmproduzentin Anya Schmidt hat den Sonnenpriester Ñaupany Puma, der in Essen seinen Dokumentarfilm vorstellte, auf seinem Weg für „die Heilung des Herzens Erde“ begleitet. Da lag es nahe, sich auch mit dem 21.12.2012 zu beschäftigen. Der STADTSPIEGEL fragte nach: Was hat es mit diesem Mythos des Weltuntergangs auf sich? Eine unglaubliche Geschichte. Schon die Begegnung der beiden war magisch. Mit einer...

  • Essen-Süd
  • 18.12.12
  • 7
Natur + Garten
Wenig glücklich sieht der Schäferhundwelpe hinter den Gitterstäben aus.

Aufreger abseits des Platzes: EM-Boykott wegen Hundemord?

Selten hat eine Fußball-Europameisterschaft für so viel Aufsehen gesorgt wie das bevorstehende Turnier vom 8. Juni bis zum 1. Juli in Polen und der Ukraine. Grund: Seitdem die Ukraine als eines von zwei Gastgeberländern für die EM 2012 ausgelost wurde, gibt es für die Ukraine nur noch ein Ziel. Möglichst viele der rund 15.000 Straßenhunde in den Spielorten Kiew, Lemberg, Charkow und Donezk zu töten und die Straßen somit zu säubern - egal wie. Sie werden erschossen, vergiftet, vergast oder in...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 13.04.12
  • 21
Vereine + Ehrenamt
Oliver Kern setzt auf den Nachwuchs und macht sich für Kinder und Jugendliche stark.

Oliver Kern und die VKJ-Pläne 2012: "Nicht reden, sondern machen!"

Viele Projekte hat der VKJ (Verein für Kinder- und Jugendarbeit in sozialen Brennpunkten Ruhrgebiet) in diesem Jahr gestartet. Auch für 2012 ist die Liste der Vorhaben lang - Geschäftsführer Oliver Kern verriet dem KURIER pünktlich zum Jahreswechsel, worauf sich Eltern, Kinder und auch Jugendliche in 2012 freuen dürfen. Herr Kern, das alte Jahr liegt hinter uns. Wie sieht Ihr Fazit aus? Haben Sie das erreicht, was Sie sich für den VKJ gewünscht haben? Oliver Kern: Auf jeden Fall. Wir haben vier...

  • Essen-Nord
  • 03.01.12
  • 1
Ratgeber

Die guten Vorsätze und wie man sie durchhält..

Nicht mehr rauchen, mehr Sport, weniger essen, mehr Zeit für die Familie oder Freunde. Gute Vorsätze sind schnell gefasst und ebenso schnell wieder vergessen. Wie an jedem Jahresbeginn hört man die Menschen immer wieder davon reden, was sie sich für das nächste Jahr vornehmen. Oft bedeuten diese Vorsätze ein Verzicht oder den "inneren Schweinehund besiegen." Alles in allem besteht die Gemeinsamkeit im Durchhalten, woran die meisten scheitern. Was sind Ihre "Guten Vorsätze" und wie halten Sie...

  • Essen-Süd
  • 02.01.12
  • 7
Kultur
BürgerReporter des Monats Januar 2012
5 Bilder

Bürgerreporter des Monats Januar: Carsten Kämmerer aus Rheinberg

Nicht nur am Niederrhein ist er bekannt, wie ein bunter Hund. Carsten Kämmerer hat sich im Laufe seiner Lokalkompass-Zeit einen echten Promi-Status erarbeitet. Wir konnten ihn im Fernsehen bewundern und er hat seine eigene Schlagzeile bekommen. Er kennt sich eben aus, in der Welt der Promis. Stolz hat er der Community "sein" Golddorf Ossenberg präsentiert und im Karneval ist der Schalke-Fan auch sehr aktiv. Grund genug, ihn zum ersten BürgerReporter des neuen Jahres zu küren! 1.Stellen Sie sich...

  • Essen-Süd
  • 02.01.12
  • 41
  • 1
Politik

Kettwig 2012 ohne Karnevalszug

Die Karnevalisten in Kettwig trauern: Der Karnevalszug fällt 2012 aus! Der Grund: Die Sicherheitsauflagen sind finanziell und personell nicht zu leisten. Und das obwohl der Zug bisher alle zwei Jahre ohne Pobleme durch die Gartenstadt ziehen konnte. Loveparade-Tragödie hin oder her: Muss das sein, dass die lokalen Brauchtums-Veranstaltungen deshalb nicht mehr stattfinden können??? Was sagen Sie?

  • Essen-Kettwig
  • 16.11.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.