33-jähriger Dortmunder

Beiträge zum Thema 33-jähriger Dortmunder

Blaulicht

Auseinandersetzung mehrerer Personen in Scharnhorst
Polizei nimmt einen Tatverdächtigen vorläufig fest

Eine Streitigkeit mit mehreren Beteiligten sorgte am Montagnachmittag (17.12.) gegen 15.05 Uhr auf der Straße Grunewald in Scharnhorst für einen umfangreichen Polizeieinsatz. Den ersten Ermittlungen zur Folge kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen Angehörigen zweier Familien. Vor Ort trafen die alarmierten Einsatzkräfte auf eine Gruppe von rund 15 Personen und auf einen beschädigten Pkw, dessen Scheiben eingeschlagen und Reifen platt gestochen worden waren. Erste Zeugen sprachen...

  • Dortmund-Nord
  • 18.12.18
Überregionales

33-jähriger Motorradfahrer bei Alleinunfall in Kirchderne schwer verletzt

Ein 33-jähriger Motorradfahrer aus Dortmund hat sich heute Nacht (14.7.) bei einem Alleinunfall in Kirchderne auf der Derner Straße schwer verletzt. Laut Zeugenangaben fuhr der Dortmunder um 0.15 Uhr auf der Derner Straße in Fahrtrichtung Südwesten. In einer Linkskurve in Höhe des Hauses Nummer 428 verlor er plötzlich die Kontrolle über sein Motorrad. Die Maschine prallte gegen den Bordstein, schleuderte auf den Gehweg, gegen einen Bauzaun und dann gegen eine Mauer. Der 33-jährige Fahrer...

  • Dortmund-Nord
  • 14.07.17
Überregionales

Missbrauch von Notrufen: Gegen 33-Jährigen wird ermittelt

Ermittlungen wegen des Missbrauchs von Notrufen erwarten einen 33-jährigen verhinderten "Rächer", der am Mittwochnachmittag (10.2.) mit wiederholten Anrufen aus einer Telefonzelle an der Straße Oestermärsch im Borsigplatz-Viertel die Polizei ärgern wollten. Damit verbunden ist möglicherweise eine Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder eine Geldstrafe in unbekannter Höhe. Um 15.50 Uhr ging sein erster Notruf bei der Leitstelle der Dortmunder Polizei ein. Sinngemäß formulierte der Anrufer,...

  • Dortmund-Nord
  • 10.02.16
Überregionales

Räuberische Erpressung auf dem Körner Hellweg

In der Nacht auf den heutigen Freitag (7.2.) gegen 2.25 Uhr wurde ein 33-jähriger Dortmunder auf dem Körner Hellweg in Höhe Einmündung Berliner Straße Opfer einer räuberischen Erpressung. Laut Opfer wurde er plötzlich von einem Unbekannten von vorne mit einer Schusswaffe bedroht. Ein zweiter Täter positionierte sich hinter ihm. Das Opfer wurde aufgefordert, sein Bargeld aus der Geldbörse zu holen. Als dies den Tätern offenbar zu lange dauerte, griff ihm einer in die Hosentasche und holte...

  • Dortmund-Ost
  • 07.02.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.