4. Welle

Beiträge zum Thema 4. Welle

Wirtschaft
Ebbe im Kellner-Portemonnaie: In der 4. Corona�Welle wird in der Gastronomie weniger Kasse gemacht. „Doch danach geht’s weiter: Gegessen und getrunken wird immer“, ist sich Martin Mura von der Gewerkschaft NGG sicher. Wichtig sei allerdings, dass es nach der Welle noch Köche und Kellnerinnen gebe. Dafür müssten deren Jobs jetzt aber deutlich attraktiver gemacht werden. Foto: NGG | Alireza Khalili

Weihnachtsfeier-Absagen im Kreis
„Wucht der 4. Welle“ trifft Gastronomie

Kreis Recklinghausen nicht in Feierlaune: Reihenweise abgesagte Weihnachtsfeiern machen der Gastronomie zu schaffen. „Die vierte Corona-Welle schlägt voll durch. Dazu kommt die Corona-Variante Omikron. Das sorgt für weniger Weihnachtsfeiern, für immer weniger Gäste in Restaurants, für leere Hotelbetten. Und das bedeutet mehr Kurzarbeit“, sagt Martin Mura von der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG). Kaum eine andere Branche im Kreis Recklinghausen bekomme die „Wucht der Welle“...

  • Haltern
  • 08.12.21
Politik
Auch wenn am Monatsende das Impfzentrum in Dortmund geschlossen wird, will die Stadt den Impfbus weiter fahren lassen: dorthin, wo die Inzidenzen höher sind.

4. Corona-Welle ohne Lockdown-Maßnahmen gebrochen: Dortmund erwartet Inzidenzwert wieder unter 100
Die Tage des Impf-Zentrums sind gezählt

Die 4. Corona-Welle hat sich ohne Lockdown-Maßnahmen gebrochen. Dr. Frank Renken, Leiter des Dortmunder Gesundheitsamtes geht davon aus, dass die Inzidenz stadtweit diese Woche wieder unter 100 sinkt. Doch das ist nicht überall so.     136,5, 107,1, 102,1 nennt Dezernentin Birgit Zoerner die Inzidenzwerte der vergangenen Wochen. "Der Wert geht weiter nach unten, auch die Zahl der Infektionen der Reiserückkehrer", ist sie  optimistisch.  Da immer mehr Menschen schon durch Immunisierung vor...

  • Dortmund-City
  • 14.09.21
Blaulicht

Die aktuellen Corona-Zahlen vom 23. August liegen vor
Am Wochenende kam es in Gladbeck zu 62 Neuinfektionen

Ist das schon die befürchtete "Vierte Welle"? Oder doch nur ein Anstieg der Corona-Fallzahlen im nördlichen Ruhrgebiet? Fakt ist, dass am vergangenen Wochenende allein in Gladbeck 62 Neuinfektionen registriert wurden. Natürlich ist auch der Inzidenzwert weiter gestiegen - sowohl in Gladbeck als auch auf Ebene des Kreises Recklinghausen. Erfreulich ist zumindest die Tatsache, dass es im Kreis Recklinghausen keinen weiteren Todesfall gab, der mit Corona in Verbindung gebracht werden kann. Aktuell...

  • Gladbeck
  • 23.08.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.