Alles zum Thema 50.000 Euro

Beiträge zum Thema 50.000 Euro

Überregionales

Polizei findet Diebesgut im Wert von über 50.000 Euro

Die Polizei in Velbert fand am Samstagabend in Langenberg Diebesgut im Wert von über 50.000 Euro, wie sie mitteilt. Mit Hilfe eines Geschädigten gelang es den Beamten um 19 Uhr in einer Wohnung in Nierenhof, Hehlerware und Diebesgut im Wert von mindestens 50.000 Euro sicherzustellen. Nur wenige Stunden zuvor hatten Unbekannte dem 29-jährigen Geschädigten auf der Automesse in Essen einen hochwertigen Laptop gestohlen. Eine Ortung des Gerätes führte den Bestohlenen zu der Wohnung eines...

  • Velbert
  • 05.12.17
Überregionales
Der Rotary Club Hilden-Haan unterstützt 16 ausgewählte Institutionen bei der Umsetzung sozialer Projekte. Foto: MdC

Rotary Club unterstützt 16 ausgewählte Projekte

Der Rotary Club Hilden-Haan unterstützt 16 ausgewählte Vereine, Organisationen und Zusammenschlüsse in Hilden, Haan, Erkrath und Hochdahl mit insgesamt 50.000 Euro. Nutznießer sind Projekte für Kinder und Jugendliche, ältere Menschen und Eingewanderte. Dazu gehören unter anderem auch der Kinderschutzbund Hilden, der sich mit einer "Schlafsackstunde" zur Vorbeugung gegen plötzlichen Kindstod beworben hatte, die Graf-Recke-Stiftung Hilden mit ihrem Projekt "Medienkompetenz für junge Menschen...

  • Hilden
  • 31.01.17
  •  1
Ratgeber
Von links: Alexander Dobrindt, Wolfgang Kiski und Gunther Albrecht.

50.000 Euro für Planung des schnelleren Internets in Haltern

Haltern. Im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastuktur wurden am Montag (14.12.) im Rahmen einer Breitbandförderkonferenz die ersten Förderbescheide für Mittel aus dem milliardenschweren Bundesförderprogramm für den Breitbandausbau übergeben. Haltern am See zählte zu den ersten 31 Kommunen und Landkreisen mit unterversorgten Gebieten, die ihren Antrag erfolgreich platzieren konnten. Für die Stadt Haltern am See erhielten der Technische Beigeordnete Wolfgang Kiski und Gunther...

  • Haltern
  • 15.12.15
  •  2
Politik
Freuen sich über die frisch sanierten Trauerhallen: (v.l.) die Bezirksvertreter Karl-Heinz Walta (CDU), Peter Becker (SPD), Wilhelm Kohlmann (CDU), Angelika Gabriel-Meier (Grüne), Bezirksbürgermeister Manfred Kuhmichel (CDU), Michael Müller (CDU) sowie Grün und Gruga-Mitarbeiter Bernd Frömming beim Ortstermin in der Trauerhalle Heisingen II am Wechselpfad.   Foto: Janz

Trauerhallen in Heisingen und Burgaltendorf wurden saniert

Alte Nachtspeicherheizungen, Feuchtigkeitsschäden, marode Dächer. Die Trauerhallen der städtischen Friedhöfe Burgaltendorf und Heisingen II waren in einem schlimmen Zustand. In den 1970er Jahren in Fertigbauweise errichtet, sollten sie eigentlich nur als Übergangslösungen dienen, die später Trauerhallen in Massivbauweise weichen sollten. Doch diese Massivbauten kamen nie. Da der Stadt die für Neubauten erforderlichen Haushaltsmittel nicht zur Verfügung standen, wurde aus der Übergangs-...

  • Essen-Ruhr
  • 25.09.15
Überregionales

Schwerer Unfall: Drei Verletzte, 50.000 Euro Sachschaden

Ein schwerer Unfall mit drei Verletzten hat sich Sonntag, 8. September, um 2 Uhr in Fröndenberg ereignet. Laut Polizeibericht befuhr der 18-jährige Fahrzeugführer aus Menden mit seinem Pkw die Westicker Straße in Fahrtrichtung Alleestraße. In der Rechtskurve in Höhe Annette-von-Droste-Hülshoff kam er nach links von der Fahrbahn ab, prallte gegen einen Baum, riss einen Telefonmast um und prallte dann gegen einen weiteren Baum. Sowohl der Fahrer, als auch die beiden 18-jährigen Beifahrer aus...

  • Menden (Sauerland)
  • 09.09.13
Politik

Wieder einer mehr, der unrechtmäßig absahnt

Sind Politiker eigentlich ausnahmslos im Dienste der Ungerechtigkeit unterwegs? Als ich heute Morgen las, dass der Berliner Justizsenator Michael Braun 50.000€ Übergangsgeld (für 11 Tage Amtszeit!!!) erhält, obwohl wegen Betruges gegen ihn ermittelt wird, da ging mir mal wieder die Hutschnur hoch. Wo leben wir eigentlich? Wer erlässt solche Regelungen? Wenn in der freien Wirtschaft jemand "gegangen" wird, gibt es anstatt eines Übergangsgeldes eher eine Schadensersatzklage!

  • Wesel
  • 15.12.11
  •  25