Alles zum Thema 6. große Strafkammer

Beiträge zum Thema 6. große Strafkammer

Kultur
Nach 14-monatiger Hauptverhandlung und 101 Verhandlungstagen müssen sich sieben Beschuldigte nicht länger für die Loveparade-Katastrophe im Karl-Lehr-Tunnel vor Gericht verantworten.

Loveparade-Strafprozess
Für sieben Angeklagte endete heute das Verfahren - gegen drei Beschuldigte geht's weiter

Die 6. Große Strafkammer des Landgerichts Duisburg hat heute, 6. Februar, beschlossen, das Strafverfahren gegen sechs (ehemalige) Bedienstete der Stadt Duisburg und einen Mitarbeiter des Veranstalters einzustellen. Keiner dieser Angeklagten muss einen Geldbetrag zahlen. Das Verfahren ist damit für die sieben Personen nach 14-monatiger Hauptverhandlung und 101 Verhandlungstagen beendet. Die Verfahrenseinstellung ist laut 6. Großer Strafkammer nicht mit einer Feststellung von individueller...

  • Duisburg
  • 06.02.19
Kultur
Die Trauer bleibt.
2 Bilder

Landgericht Duisburg regt Einstellung des Loveparade-Strafverfahrens an
"Kollektives Versagen einer Vielzahl von Personen am Veranstaltungstag"

Das Landgericht Duisburg regt die Einstellung des Loveparade-Strafverfahrens an. Warum das Gericht zu dieser Einschätzung kommt, führte Mario Plein, der Vorsitzende der 6. Großen Strafkammer, zunächst unter Ausschluss der Öffentlichkeit im so genannten Rechtsgespräch mit den Verfahrensbeteiligten am Mittwoch detailliert aus. Am Donnerstag verlas er einen Vermerk über den Inhalt des Rechtsgesprächs dann in der öffentlichen Hauptverhandlung. Hier die Presseerklärung des Landgerichts Duisburg...

  • Duisburg
  • 17.01.19
  •  1
Ratgeber
Das Congress Center Ost der Messe Düsseldorf ist aus Platzgründen offizielle Außenstelle des Landgerichts Duisburg. Hier findet seit dem 8. Dezember 2017 vor der 6. Großen Strafkammer des Landgerichts Duisburg der Loveparade-Strafprozess statt.

Landgericht beraumt Rechtsgespräch am 16. Januar an
Loveparade-Prozess ohne Urteil?

Wird der Loveparade-Strafprozess bis zu einem Urteil fortgesetzt oder vorher ohne Urteil eingestellt? Das könnte sich bei einem so genannten Rechtsgespräch am 16. Januar entscheiden. Diesen Termin gab das Landgericht Duisburg am Dienstag bekannt. Voraussetzung dafür sei allerdings, dass das bis dahin noch geplante umfangreiche Beweisprogramm mit weiteren acht Verhandlungsterminen allein bis Jahresende und den weiteren Terminen Anfang Januar wie geplant durchgeführt werden kann. In dem...

  • Duisburg
  • 05.12.18
  •  2
Überregionales
Der ehemalige Duisburger Ordnungsdezernent Wolfgang Rabe auf der Pressekonferenz im Duisburger Ratshaus am Tag nach der Loveparade-Katastrophe.

Ex-Sicherheitsdezernent Wolfgang Rabe beim Loveparade-Strafprozess

Nach Duisburgs Ex-Oberbürgermeister Adolf Sauerland und Rainer Schaller, einst geschäftsführender Gesellschafter der Lopavent GmbH – Veranstalter der Loveparade, wird jetzt Wolfgang Rabe, der frühere Rechts- und Ordnungsdezernent der Stadt Duisburg, als Zeuge im Loveparade-Strafprozess vernommen. Drei Tage wurden dafür anberaumt. Rabe, wegen seiner Rolle als Loveparade-"Koordinator" vom Rat der Stadt im April 2014 nicht wiedergewählt, bestätigte seine damalige Aufgabe, das "politisch...

  • Duisburg
  • 08.08.18
Überregionales
Das Congress Center Ost der Messe Düsseldorf ist aus Platzgründen offizielle Außenstelle des Landgerichts Duisburg.

Update: Loveparade-Strafprozess: Veranstalter Rainer Schaller bittet Hinterbliebene "aufrichtig" um Entschuldigung - NRW-Linke sprechen von "perfider Inszenierung"

Update 23. Mai: Anlässlich der Zeugenvernehmung von Rainer Schaller im Loveparade-Prozess, erklärt Sascha H. Wagner, Landesgeschäftsführer der NRW-Linken: „Es ist schon eine perfide Inszenierung, die von manchen Zeugen im Loveparade-Prozess dargeboten wird." Weiter heißt es: "Zwar hat sich der Chef der damaligen Loveparade-Veranstalterfirma 'Lopavent', Rainer Schaller, vor Gericht nicht annähernd so empathielos aufgeführt, wie Duisburgs ehemaliger Oberbürgermeister Adolf Sauerland (CDU)....

  • Duisburg
  • 22.05.18
  •  1
  •  1
Überregionales

EX-OB-Sauerland als Zeuge im Loveparade-Prozess: Alles wie immer!

Ex-Oberbürgermeister Adolf Sauerland als erster "prominenter" Zeuge beim Loveparade-Strafverfahren vor der 6. Großen Strafkammer des Landgerichts Duisburg. Die Duisburger hatten ihn 2012 per Bürgerentscheid aus dem Amt gewählt. Weil er die - politische - Verantwortung für die Katastrophe mit 21 Toten und über 360 Verletzten partout nicht übernehmen wollte. Weil er es an Mitgefühl für die Angehörigen fehlen ließ, weil es kein Wort des Bedauerns gab. Und heute - nicht ganz acht Jahre nach dem...

  • Duisburg
  • 04.05.18
  •  2
  •  1
Überregionales
Duisburgs ehemaliger Oberbürgermeister Adolf Sauerland, Rainer Schaller, Veranstalter der Loveparade 2010, Duisburgs damaliger stellvertretender Polizeipräsident Detlef von
Schmeling und Duisburgs ehemaliger Sicherheitsdezernent Wolfgang Rabe bei
der Pressekonferenz am Tag nach der Loveparade-Katastrophe. WA-Foto: Preuß

Nicht "aktiv beteiligt": Duisburgs Ex-OB Adolf Sauerland sagt als Zeuge im Loveparade-Strafprozess aus

Duisburgs ehemaliger Oberbürgermeister Adolf Sauerland (CDU) ist am Mittwoch und Donnerstag, 2. und 3. Mai, als erster "prominenter" Zeuge im Loveparade-Strafverfahren geladen. Er gehört ebenso wenig wie Loveparade-Veranstalter Rainer Schaller zu den zehn wegen fahrlässiger Tötung und Körperverletzung Angeschuldigten, die sich vor der 6. großen Strafkammer des Landgerichts Duisburg verantworten müssen. „Es liegen (strafrechtlich) keine Anhaltspunkte dafür vor, dass sie selbst Einfluss auf...

  • Duisburg
  • 02.05.18
  •  1
Überregionales
Das Congress Center Ost der Messe Düsseldorf ist aus Platzgründen offizielle Außenstelle des Landgerichts Duisburg.

Loveparade-Prozess: Beweisaufnahme hat begonnen!

Mit der ersten Zeugenaussage einer Nebenklägerin hat die Beweisaufnahme im Loveparade-Strafprozess vor der 6. Großen Strafkammer des Landgerichts Duisburg begonnen. Die 31-jährige Duisburgerin berichtete wie sie mit ihrer Schwester am 24. Juli 2010 ins Gedränge geriet, wie eine Kette aus Polizisten sie am Verlassen des Geländes gehindert habe, wie ihre Schwester durch die Menschenmenge weggerissen worden sei, wie sie gestürzt sei, Menschen auf ihr gelegen hätten, wie sie später auf der...

  • Duisburg
  • 11.01.18
  •  1
  •  1
Überregionales

Loveparade-Strafprozess: Verteidiger fordern Einstellung

Prozesstag 3 im Loveparade-Strafverfahren vor der 6. Großen Strafkammer des Landgerichts Duisburg im Congress Center Ost der Messe Düsseldorf: wieder eine Flut von Anträgen der Verteidigung. Es wurde für einzelne Beschuldigte gar die Einstellung des Verfahrens gefordert, weil die Anklage der Staatsanwaltschaft zu unbestimmt sei. Auch der alte Vorwurf, der Einsatz der Polizei beziehungsweise deren Rolle am Unglückstag fände nicht genügend Berücksichtigung, wurde wieder laut. So müssten unter...

  • Duisburg
  • 21.12.17
Überregionales
Das Congress Center Ost der Messe Düsseldorf ist  aus Platzgründen offizielle Außenstelle des Landgerichts Duisburg, bietet Platz für 500 Personen. Am zweiten Verhandlungstag fanden sich aber kaum Besucher und Medienvertreter ein.

2. Tag des Loveparade-Prozesses: Verteidiger zweifeln Rechtmäßigkeit an

Eigentlich waren in dieser Woche zwei Verhandlungstermine im Loveparade-Strafprozess angesetzt. Doch an Tag 2, Mittwoch, wurden die Prozesstage am Donnerstag und kommenden Dienstag abgesagt. Der Grund: eine "Besetzungsrüge" der Verteidigung. Die Verteidiger bezweifeln die Zuständigkeit der 6. Großen Strafkammer des Landgerichts Duisburg, halten diese gar für rechts- und verfassungswidrig, stellen somit den Prozess in Frage. Der Hintergrund: Die 5. Große Strafkammer des Landgerichts Duisburg...

  • Duisburg
  • 14.12.17
  •  2
  •  1
Überregionales
18 Bilder

Loveparade-Prozess startet mit vielen Verzögerungen - weniger Zuschauer als erwartet

Congress Center Ost der Messe Düsseldorf, seit Freitagmorgen, 8. Dezember, aus Platzgründen offizielle Außenstelle des Landgerichts Duisburg. Zum Auftakt des Loveparade-Strafverfahrens vor der 6. Großen Strafkammer haben mehrere Übertragungs-Wagen Stellung bezogen. Groß ist der Medienandrang, um über den Prozess, der so lange auf sich warten ließ, zu berichten. Warten ist auch zu Prozessbeginn ein Thema. Der sollte eigentlich um 9.30 Uhr starten, "organisatorische Probleme" verursachen...

  • Duisburg
  • 08.12.17
  •  1
  •  1
Überregionales
Am kommenden Freitag, 8. Dezember, beginnt das Loveparade-Strafverfahren gegen sechs Mitarbeiter der Stadt Duisburg und vier Angestellte des Loveparade-Veranstalters.
6 Bilder

Loveparade-Prozess startet am Freitag: Die Richtigen angeklagt? Das sagen Duisburger

Über sieben Jahre nach der Loveparade-Katastrophe am 24. Juli 2010, bei der 21 junge Menschen starben, beginnt am Freitag, 8. Dezember, der Strafprozess. Angeklagt sind sechs Mitarbeiter der Stadt Duisburg und vier Mitarbeiter des Veranstalters wegen fahrlässiger Tötung und fahrlässiger Körperverletzung. Was erwarten Duisburger vom Prozess, der so lange auf sich warten ließ? Was versprechen sie sich? Allzu große Erwartungen hat Jürgen Kirstein aus Stadtmitte nicht. Der 62-Jährige, glaubt,...

  • Duisburg
  • 05.12.17
Überregionales
Mit einer öffentlichen Gedenkfeier am Karl-Lehr-Tunnel wurde am 7. Jahrestag des Loveparade-Unglücks der Opfer gedacht.

Insgesamt 111 Sitzungstermine im Loveparade-Strafverfahren festgelegt

Der Vorsitzende der 6. Großen Strafkammer des Landgerichts Duisburg hat für das anstehende Loveparade-Strafverfahren weitere 88 Hauptverhandlungstermine für die Zeit vom 5. März bis 20. Dezember 2018 festgelegt. Damit sind für das am 8. Dezember 2017 beginnende Verfahren bis Ende des Jahres 2018 insgesamt 111 Verhandlungstage terminiert, davon 105 im Kalenderjahr 2018. Wegen der hohen Zahl der Prozessbeteiligten ist das Kongresszentrum auf dem Gelände der Messe Düsseldorf...

  • Duisburg
  • 03.08.17