Abfindungen

Beiträge zum Thema Abfindungen

Politik
pixabay

Haushalt 2019: Statt 500.000 Euro Überschuss wohl eher 100 Millionen Euro Minus!

Düsseldorf, 24. Juni 2019 In der heutigen Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses stellten die Stadtkämmerin, Frau Schneider und der Personaldezernent, Prof. Dr. Meyer-Falcke den gemeinsamen Controllingbericht zur Haushalts- und personalwirtschaftlichen Lage der Landeshauptstadt Düsseldorf zum 30. April 2019 vor. Im Dezember 2018 hatten Oberbürgermeister, SPD, GRÜNE und FDP gemeinsam einen Haushalt für 2019 und einen Überschuss von rund 500.000 Euro beschlossen. Die Bezirksregierung...

  • Düsseldorf
  • 24.06.19
Politik
Von
Uwe
Mattern

Kommentar: "Jeder denkt nur an sich"

„Ich wär so gerne Millionär, dann wär mein Konto nicht so leer“ sangen Die Prinzen vor Jahren. Wer träumt nicht von so viel Geld. Bei einem Mitarbeiter der Stadtverwaltung Iserlohn ist das nun fast der Fall. Mit einer fantastischen Abfindung nach elf Jahren Schwerstarbeit in der Verwaltung in verschieden Ämtern hat es jetzt Ugur Ünal fast geschafft: 250 Tsd. Euro bar auf Tatze. Chapeau, das muss man erst mal schaffen. Eine Viertelmillion Euro als „Abschiedsgeld“. Und gleich dabei den...

  • Iserlohn
  • 08.05.19
  •  2
Politik
Der ehemalige GFI-Vorsitzende Ugur Ünal hat offensichtlich eine stattliche Abfindung in Höhe von 250.000 Euro aus der Stadtkasse erhalten. Foto: Archiv
2 Bilder

Abfindung für ehemaligen Ordnungsamtsmitarbeiter Ugur Ünal durch die Stadt Iserlohn schlägt hohe Wellen
UPDATE: FDP fordert Rücktritt von Iserlohner Bürgermeister

Nach einer mehrstündigen Sondersitzung der Iserlohner FDP-Fraktion am Donnerstagabend fordern die Freien Demokraten den Rücktritt von Bürgermeister Dr. Peter Paul Ahrens. "Schwerer politischer Schaden ist entstanden" In einer heute Mittag veröffentlichten Stellungnahme der FDP heißt es:  "Die Zahlung einer derart unverhältnismäßig hohen Abfindung an einen städtischen Mitarbeiter entsetzt uns. Das Unverständnis, teilweise sogar die Wut der Bürger sind für uns nachvollziehbar, die...

  • Iserlohn
  • 03.05.19
  •  1
  •  2
Wirtschaft
Kurz bevor am Montag die Mitarbeiter mit Plakaten und Trillerpfeifen vor dem Rathaus demonstrierten, wurde bekannt, dass der Betrieb zum 30. Juni schließen wird.

Trotz Protest vor dem Rathaus in Heiligenhaus
Autozulieferer Küpper macht zu

Die Dieselkrise hat das Niederbergische erreicht: Nicht zuletzt die Diskussionen um diese Technologie hat mit dazu beigetragen, dass die Küpper Metallverarbeitung an der Grubenstraße in Heiligenhaus schließen wird. Die Auftragsvolumen reichen nicht. Nachdem die Gießerei, die zu dem indischen Investor "Amtek" gehört, bereits im Dezember zum zweiten Mal Insolvenz angemeldet hatte, sah der Wuppertaler Insolvenzverwalter Dr. Jens Schmidt keine Möglichkeit, den Geschäftsbetrieb weiter zu führen,...

  • Heiligenhaus
  • 26.03.19
  •  1
Überregionales
Martin Löbbecke ist auch für den weiteren Verlauf der Verfahren positiv gestimmt.

11:0 für die Hebammen im Rechtsstreit mit der KKEL- Einvernehmliche Lösung ist noch weit entfernt

Gladbeck. Gegen die erste Kündigungswelle aus Dezember 2016 hatten die 11 Gladbecker Hebammen gemeinsam mit ihrem Rechtsanwalt Martin Löbbecke geklagt. Alle 11 Verfahren wurden erfolgreich abgeschlossen. In den Verfahren der beiden älteren Hebammen hatte man sich mit der KKEL GmbH auf einen vorzeitigen Renteneintritt geeinigt. Dabei werden sämtliche Nachteile des vorzeitigen Renteneintritts durch Einmalzahlungen in die deutsche Rentenversicherung und in die kirchliche...

  • Gladbeck
  • 22.06.17
Politik

Neues von PROKON und den Freunden

In Düsseldorf treffen sich Freunde von Prokon. Zum Treffen sind Genussrechtsinhaber, Freunde von Prokon und Interessenten eingeladen. Datum: 27.05.2014 Ort: InterCityHotel Düsseldorf 40210 Düsseldorf, Graf-Adolf-Str. 81 - 87 Zeit: 18.00 Uhr bis 21.00 Uhr Welche Neuigkeiten wird es geben. Sind Interessen bei der Gläubigerversammlung am 22.7.2014 abzusehen. Mit der Planinsolvenz zur Unternehmenssanierung ! Die Rechtslage zum 01.03.2012...

  • Düsseldorf
  • 26.05.14
Politik

„OBEN“ & „UNTEN“

Gelegentlich werden auch Manager vor die Tür gesetzt werden (=vermutlich zu selten?!). Aber in der Regel sind derartige Schicksalsschläge keine Tragödie. Selbst dann nicht, wenn der eine oder andere von ihnen glaubt einer Intrige antiken Zuschnittes zum Opfer gefallen zu sein. Zugegeben, die Fallhöhe zwischen „Oben“ und „Unten“ ist sicherlich beträchtlich. Aber selbst dann ist dieser ehemalige Manager kein "Underdog". Auch dann nicht, wenn er vor Wut bellen sollte, weil ihm plötzlich das...

  • Arnsberg
  • 06.02.13
Kultur
Der Weg ist das Ziel ...

Auch im Himmel wird gespart ...

Es hatte aufgehört zu schneien, denn Frau Holle war gewerkschaftlich organisiert. Und schließlich waren die paar Weihnachtstage kein Grund für sie, Sonderschichten einzulegen. Außerdem hatte sie ja noch bis zum Jahreswechsel angefallene Überstunden abzufeiern. Selbst das sonst übliche Abendrot war nicht zu sehen. Die himmlische Weihnachtsbäckerei war von der Konkurrenz übernommen worden. In der Hölle brannte eh Tag und Nacht ein riesiges Feuer, da kam es auf ein paar Backbleche auch nicht mehr...

  • Goch
  • 20.12.12
  •  27
  •  5
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.