Absprache

Beiträge zum Thema Absprache

Politik
In Fröndenberg begrüßte Landrat und Gastgeber Michael Makiolla die RVR-Direktorin Geiß-Netthöfel und seine Amtskollegen. Foto: S. Ersan/Kreis Unna

Absprachen zum Kohleausstieg
Kommunalrat tagte im Kreis

Die im Kommunalrat des Regionalverbandes Ruhr (RVR) organisierten Oberbürgermeister und Landräte haben gemeinsam mit RVR-Direktorin Karola Geiß-Netthöfel Absprachen zur Umsetzung des geplanten Kohleausstiegs getroffen. Das Treffen des Gremiums fand im Kreis Unna statt. Kreis Unna. Landrat und Gastgeber Michael Makiolla begrüßte RVR-Direktorin Geiß-Netthöfel und seine Amtskollegen in Fröndenberg. Thema des Treffens waren unter anderem auch die bisherigen Ergebnisse der Ruhrkonferenz der...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 29.11.19
Überregionales
Frauen vertraten die Waldstadt beim Balldes Sportes: Dagmar Freitag (l.) und Alexandra Schroven.

Iserlohner Ladys auf dem Ball des Sportes

Verabredet haben sich die SPD-Bundestagsabgeordnete Dagmar Freitag und die heimische FDP-Politikerin Alexandra Schroven beim Jahresempfang Ende Januar in Hennen. Über Facebook wurde dann während des Balls „mal kurz kommuniziert, wo frau so sitzt.“ Dagmar Freitag: „Ich bin dann an ihren Tisch gegangen und so ist das Foto entstanden.“ Dagmar Freitag war als Sportausschuss-Vorsitzende des Bundestages beim Ball des Sportes in Wiesbaden. Alexandra Schroven ist seit Jahren Ball-Gast, „weil mein...

  • Iserlohn
  • 11.02.15
  •  1
Politik
4 Bilder

E 605 oder E 10, was ist gefährlicher?

Die Kraftstoffpreise fahren wieder Karussell, die angekündigten Preiskorrekturbeschränkungen auf höchstens 1x täglich rauf oder runter sind in der Mottenkiste der parlamentarischen Panoptikumpräsentation verschwunden. Das Bundeskartellamt ist auf Dauertauchstation gegangen - die will ja eh keiner hören- und der Herr des Bundeswirtschaftsministeriums tanzt eine Polonaise rund um die Akropolis des ehemals stabilen Eurogebäudes - mit ungewissem Ausgang und eindeutig suiziden Zügen. Der...

  • Goch
  • 14.09.11
Überregionales
Foto: Hannes Kirchner

Uns fragt ja keiner!

Benzinpreise, die den Bürgern Zornesröte ins Gesicht und das hart verdiente Geld aus der Börse treiben? Normal! Spritkosten, die höher sind als sie sein müssten? Garantiert! Preisschwankungen, die mit dem normalen Menschenverstand nicht nachvollziehbar sind? Aber sicher! Eine Handvoll Mineralölkonzerne, die den Markt bestimmen? Logisch! Was Autofahrern schon immer klar war, soll jetzt auch das Ergebnis einer aufwändigen Studie des Bundeskartellamts sein, die am Donnerstag offiziell...

  • Duisburg
  • 24.05.11
  •  3
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.