ADFC NRW

Beiträge zum Thema ADFC NRW

Politik
2 Bilder

Tour de Verkehrswende ( @changingcities) führt am 22.8. von Essen nach Marl

Marl wird  Station der bundesweiten #Fahrraddemo von @changingcities , die bis zum Bundestag nach Berlin führt. Vom 22. August bis zum 2. September wollen sie  mit einer Fahrraddemo von Essen nach Berlin zeigen, dass die Verkehrswende möglich und machbar ist. Als Teil der bundesweiten Protestaktion Ohne Kerosin nach Berlin werden Hunderte von Radfahrer*innen in Deutschland unterwegs sein. In 11 Etappen mit dem Rad durch Deutschland Pünktlich zum Bundestagswahlkampf 2021 fahren sie in 11 Etappen...

  • Marl
  • 14.07.21
Politik
4 Bilder

Fahrradklima-Test 2020: NRW-Metropolen auf den letzten Plätzen

5 NRW-Städte zählen zu den bundesweit 25 Kommunen, die  im Rahmen des ADFC-Fahrradklima-Tests 2020 ausgezeichnet werden: Wettringen (Kreis Steinfurt) erreichte Platz 1 in ihrer Städtegröße. Auf Platz 2 in ihrer jeweiligen Kategorie landeten Münster, Bocholt, Meckenheim und Reken. Damit konnte Deutschlands heimliche „Fahrradhauptstadt“ Münster nicht den begehrten Titel von Karlsruhe zurückerobern. Als Sieger beim ADFC-Fahrradklima-Test 2020 werden ausgezeichnet: • Wettringen (Note 2) erreicht...

  • Marl
  • 18.03.21
Sport

ADFC-Fahrradklima-Test
Umfrage zur Radverkehrssituation läuft noch bis Montag

Gefördert durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) hat der ADFCeine Umfrage zur Bewertung der Radverkehrssituation in den Kommunen gestartet. Der Umfragezeitraum des ADFC-Fahrradklima-Tests endet bereits am Montag, den 30. November 2020. Holzwickede. Für die Gemeinde Holzwickede fehlen allerdings noch 20 Stimmen, um ein aussagekräftiges Ergebniszu erhalten und überhaupt in die Auswertung zu kommen. Die Gemeindeverwaltung ruft daher die Holzwickeder...

  • Stadtspiegel Unna
  • 27.11.20
Sport
Beim Stadtradeln wird nicht nur der Körper und das Immunsystem gestärkt, die Touren ermöglichen auch sehenswerte Ausblicke.

Ohne Auftaktveranstaltung und ADFC-Touren
Stadtradeln startet in Menden

Ein kleiner Virus hat die Welt auf den Kopf gestellt, nichts ist in diesen Tagen normal, aber alle fordern teils schon sehr aggressiv und rücksichtslos die Wiederherstellung der Normalisierung. Dabei herrschen in weiten Kreisen Überforderung, Unsicherheit, gar Depression vor. Die Zukunfts-ängste bewegen generationsübergreifend alle Menschen, die Jungen wegen der stärker gefährdeten Alten, die Alten wegen der Aussichten für ihre Kinder („Wer soll das bezahlen?“).  Heilmittel und Impfstoffe gibt...

  • Menden (Sauerland)
  • 14.05.20
Politik
7 Bilder

Radentscheid Marl setzt auf kontaktlose Unterschriftensammlung

 Der Radentscheid Marl reagiert auf Corona und wagt ein demokratisches Experiment. Die Unterschriftensammlung erfolgt - Listen gibt es über das Internet. Das Ziel sind 4160 gültigen Unterschriften. Der Radentscheid Marl will sich für eine bessere Infrastruktur und Mobilität in Marl einsetzen. Gerade jetzt, wo besonders viele Menschen zu Fuß oder auf dem Rad unterwegs sind, zeigt sich die Bedeutung lebenswerter Städte und die demokratische Mitwirkung der Menschen vor Ort ist wichtiger denn je....

  • Marl
  • 15.04.20
Politik
(C)Andreas Endermann / Deutscher Fahrradpreis
11 Bilder

Gewinner des Deutschen Fahrradpreises 2020

Eine Fahrradstation, Barrierefreiheit im Radtourismus und deutsch-niederländische Studierenden-Workshops: Das sind die Gewinnerprojekte des Deutschen Fahrradpreises 2020. Die Stadt Karlsruhe, die Ruhr Tourismus GmbH und die Universität Wuppertal wurden  im Rahmen des AGFS-Kongresses in Essen für ihre innovativen Projekte der Radverkehrsförderung ausgezeichnet.  Radverkehrsförderung Einmal im Jahr zeichnet „Der Deutsche Fahrradpreis“ die besten Projekte der Radverkehrsförderung in den Kategorien...

  • Marl
  • 28.02.20
Politik
Video 50 Bilder

Start des Bürgerbegehren Radentscheid, Signal für eine "Verkehrswende in Marl"

Über 150  Radfahrer trafen sich  im Gemeindezentrum Sankt Josef  in Marl Drewer. Mit so grossen Interesse hatten die Radfahraktivisten vom Radlerstammtisch nicht gerechnet. Damit haben  die Marlerinnen und Marler ein starkes Signal gesetzt für mehr, besseren und sicheren  Radverkehr in unserer Stadt. Mit der offiziellen Anzeige und der Übergabe des Radentscheids an die Stadt Marl geht es jetzt los! Sobald die Stadt Marl ihnen  die Kostenschätzung übermittelt hat, werden sie  zügig mit der...

  • Marl
  • 25.01.20
Ratgeber
ALLERWERTESTEN
8 Bilder

Das Wichtigste, worauf Radler achten sollten: AUF IHREN A...LLERWERTESTEN
Radler: Heute ein Video für den A****

Heute ein Video, wie man Schmerzen am A.. verhindert. Was nützt das teuerste Bike, wenn einem nach der Tour der A.. schmerzt. 12 Millionen Radfahrer haben Probleme mit dem Sitzen Jeder zweite Radfahrer klagt über Sitzbeschwerden. Link:Der A**** tut weh KAUF DIR KEINEN NEUEN SATTEL-schau zuerst das Video an Es gibt nicht DIE Satteleinstellung , wenn auch Experten das behaupten, genauso wenig wie es  DIE  Rahmenhöhe gibt. Es kommt auf die Rahmengeometrie-Mtb, Trekking-Cityrad-, wie auch auf  die...

  • Kamen
  • 05.10.19
Politik
Volker Hengst, Pastor Lars Linder, Pfarrerin Monika Elsner, Frank Rosinger und Pfarrer Gereon Alter (v.li.n.re.) fordern bessere Rahmenbedingungen für den städtischen Radverkehr.

ARBEITSGEMEINSCHAFT CHRISTLICHER KIRCHEN IN ESSEN
Stadtradeln 2019: Ökumenisches Kirchenteam tritt wieder in die Pedalen!

Zum achten Mal beteiligt sich die Stadt Essen vom 25. Mai bis zum 14. Juni an der bundesweiten Aktion Stadtradeln für den Klimaschutz – und natürlich ist auch das ökumenische Kirchenteam „KREUZ und quer“ beim freundschaftlichen Wettstreit um die meisten geradelten Kilometer wieder mit am Start. In diesem Jahr will sich das Team aber nicht nur für die Vermeidung von CO2 einsetzen, sondern auch dafür, dass die Rahmenbedingungen für den innerstädtischen Radverkehr verbessert werden. Deshalb haben...

  • Essen
  • 24.05.19
Politik
Werben gemeinsam für mehr Fahrradmobilität: Marion Greve, Superintendentin des Kirchenkreises Essen, und Marc Zietan von der NRW-Initiative "Aufbruch Fahrrad".
4 Bilder

Unterschriftensammlung bis Ende April
Evangelische Kirche in Essen unterstützt die Volksinitiative Aufbruch Fahrrad

Ab sofort werden im Haus der evangelischen Kirche am III. Hagen 39 Unterschriften zur Unterstützung der Volksinitiative Aufbruch Fahrrad gesammelt: 66.000 Unterschriften sind nötig, damit sich der Landtag Nordrhein-Westfalen mit einer Reihe von konkreten Vorschlägen zur Förderung der Fahrradmobilität befasst. Durch ihre Umsetzung soll der Anteil des Radverkehrs am durchschnittlichen Verkehrsaufkommen bis zum Jahr 2025 von derzeit 8 auf 25 Prozent gesteigert werden; die vorgeschlagenen...

  • Essen
  • 21.02.19
Politik
8 Bilder

NRW-Verkehrsminister Wüst befürwortet schnellen RS1-Weiterbau in Essen

Auch ein Provisorium im Eltingviertel denkbar, damit RS1 bald nutzbar wird Auf seiner Mobilitätstour radelte Hendrik Wüst heute auf dem vielbesungenen (zukünftigen) Rad-Schnellweg RS1 zwischen Mülheim und Essen, um sich selbst ein Bild zu machen. Unter den Anwesenden waren auch Thomas Semmelmann, der Landes-Vorsitzende, und Christina Wolff, die Pressereferentin des ADFC NRW aus Düsseldorf. Beim Halt in der „Radmosphäre“ am Niederfeldsee, wo die Gruppe vom Betreiber Holger Kesting freundlich...

  • Essen-West
  • 24.10.18
  • 1
  • 4
Politik
Aufbruch Fahrrad in NRW - Aufkleber
2 Bilder

UWG-Menden nimmt an der Volksinitiative - Aufbruch Fahrrad – NRW teil

Nach dem Aufruf vom Allgemeinen Deutschen Fahradclub Landesgruppe NRW, eine Volksinitiative Aufbruch Fahrrad zu starten, hat sich die UWG-Menden entschlossen diese Initiative aktiv zu unterstützen. Die Mitglieder im Aktionsbündnis sind Verbände, Vereine, Initiativen oder interessierten Bürgern, denen Nachhaltigkeit, Umweltschutz und eine gesunde und nachhaltige Mobilität am Herzen liegt. Die UWG Menden unterstütz den Aufbruch für mehr Verkehrssicherheit auf Straßen und Radwegen, für mehr...

  • Menden (Sauerland)
  • 12.09.18
Politik
Pop-Up Stand vor der Reformierten Kirche  ©Karsten Obrikat / ADFC MK

Den Radverkehr ernst nehmen

Verstopfte Straßen, Lärm, zugeparkte Verkehrswege. So kann es nicht weitergehen, wir brauchen die Verkehrswende! - Aus diesen Gedanken heraus entstand die Volksinitiative "Aufbruch Fahrrad" Am 16. Juni startete die NRW-Volksinitiative "Aufbruch Fahrrad", welche die Landespolitik auffordert, die richtigen Rahmenbedingungen für das Erreichen von 25 % Radverkehrsanteil im Jahr 2025 zu setzen. Eine Volksinitiative ist eine offizielle Form direkter Demokratie, daher gelten hier gesetzlich...

  • Iserlohn
  • 27.08.18
Ratgeber

Hätten Sie's gewusst?

Bereits vor einigen Jahren hat der ADFC NRW eine interessante Broschüre herausgegeben, die über die häufigsten Unsicherheiten zur Rechtslage der Rad Fahrenden informiert. Müssen Radfahrer Radwege benutzen? Dürfen Radwege in Gegenrichtung benutzt werden? Wie war das noch mit Zebrastreifen? Radfahren entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung in Einbahnstraßen Radfahren auf Gehwegen. Ist das grundsätzlich erlaubt? und was ist mit Fußgängerzonen? Fahrradstraße. Was heißt das eigentlich für Rad...

  • Iserlohn
  • 19.03.18
Vereine + Ehrenamt
Die erste Tour führte von Bönen über Kamen zur Marina-Rünthe und zurück über den Kanaldamm Richtung Herringen und Wicherhöfen nach Bönen.
3 Bilder

Neue ADFC-Gruppe der Fahrrad-Fans in Bönen gegründet

In Bönen hat sich ein neuer ADFC-Ortsverband gegründet. Am 10. Juni trafen sich dazu 14 Radinteressierte im Gasthaus Timmering. Nachdem Werner Wülfing, der Vorsitzende des ADFC-Kreisverbandes Unna, die Vorgaben durch die Satzung des Kreisverbandes vorgestellt hatte, wählten die Anwesenden Udo Dramm und Norbert Henze als ihre Sprecher. Die Kasse des Ortsverbandes wollen Annemarie Hunecke und Herbert Benning verwalten. Als erste Entscheidung wurde vereinbart, dass sich die Radfreunde in Bönen an...

  • Bönen
  • 03.07.15
  • 1
Vereine + Ehrenamt

Mit dem RSV Adler zur ADFC Sternfahrt NRW!!!

Der RSV Adler bietet, am 13.06.2015, eine Radtour zur ADFC Fahrrad Sternfahrt NRW: 1. Start: 10:00 Uhr von der Sportanlage Schmachtendorf, Buchenweg 30, 46147 Oberhausen-Schmachtendorf 2. Startpunkt: 10:45 Uhr vom Oberhausener Hbf, Bahnhofsvorplatz (Standuhr) Weiter Informationen auf der ADFC Internet Seite:adfc-sternfahrt.org

  • Oberhausen
  • 12.06.15
Politik
Hier in Fulerum wurde eine frühere Strassenbahn-und Bustrasse zu einem Radweg umgebaut - oft ist aber auch die beste und preisgünstige Möglichkeit für schnelle und bequeme Radstrecken die Abmarkierung von Radstreifen auf bestehenden Strassen.
2 Bilder

Essener Ergebnisse des ADFC-Fahrradklimatestes

Potthoff: Essen wird zwar fahrradfreundlicher, der Radverkehr verdient aber viel mehr Unterstützung Zu den Essener Ergebnissen des bundesweiten Fahrradklimatestes des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs (ADFC) erklärt Ernst Potthoff, verkehrspolitischer Sprecher der grünen Ratsfraktion: „Wir freuen uns, dass Essen auch im Urteil der Bevölkerung zunehmend fahrradfreundlicher wird, wenn auch noch viel Handlungsbedarf besteht. Die Ergebnisse des Testes bestätigen, dass sich die Infrastruktur bei...

  • Essen-Nord
  • 21.02.15
  • 1
Politik
KV Oberhausen/Mülheim

Die Straßenbahn Verbindung Linie 105 bringt uns einen Radweg!!!

Der ADFC veranstaltet am Sonntag 22. Februar eine Informations--Radtour zum Ausbau der Linie 105 und dem begleitenden Radweg. In der aktuellen Diskussion, um den Lückenschluss der Linie 105, wurden die mit dem Ausbau verbundenen Verbesserungen für den Rad- und Fuß-Verkehr wenig thematisiert. Obwohl mit der neuen Trasse eine zusätzliche Radwegverbindung entstehen wird. So wird zum Beispiel mit der Brücke über die Osterfelder Straße, das ehemalige Stahlwerksgelände an das CentrO und die dortige...

  • Oberhausen
  • 16.02.15
Ratgeber
Gutes Licht am Fahrrad ist Pflicht.

"Licht ist Pflicht" - Tipps des ADFC NRW zur richtigen Fahrradbeleuchtung

Schwache Funzeln, durchrutschende Dynamos, abgerissene Kabel, durchgebrannte Glühbirnen oder ein durch Rost unterbrochener Stromkreis ‑ diese Tücken der Beleuchtung kennen auch viele Gladbecker Radfahrer allzu gut. Die Tage werden kürzer und spätestens mit der Zeitumstellung am Wochenende gilt: Wer ohne Licht fährt, gefährdet sich und andere. Wer auf dem Rad gut gesehen und als gleichberechtigter Verkehrsteilnehmer wahrgenommen werden möchte, muss für ein funktionsfähiges Licht am Fahrrad...

  • Gladbeck
  • 24.10.13
  • 1
Ratgeber
Radfahrer bewerten ihre Städte: Der ADFC NRW ruft zur Teilnahme an bundesweiten Fahrradklima-Test auf.  Foto: ADFC/S.Wieland

Radfahrer bewerten ihre Städte

„Wie fahrradfreundlich ist Ihre Stadt?“ Diese Frage stellt der ADFC jetzt im fünften Fahrradklima-Test. Mithilfe von 27 Fragen in fünf Kategorien (im Internet unter www.fahrradklima-test.de oder auf Fragebögen) können Radfahrer bis 31. Oktober 2012 deutschlandweit die Fahrradfreundlichkeit ihrer Heimatstädte bewerten. Mit Spannung sieht der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club Nordrhein-Westfalen dem Abschneiden der Städte und Gemeinden in NRW entgegen und ruft die radelnden Bürger auf, die...

  • Witten
  • 10.10.12
  • 1
Ratgeber

Tandemverbot in Nahverkehrszügen: Blinde Radler müssen demnächst draußen bleiben?

Überrascht und verärgert zeigte sich der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club Nordrhein-Westfalen, ADFC NRW, über die für Anfang 2013 geplanten neuen Mitnahmebedingungen für Fahrräder im NRW-Nahverkehr. Demnach sollen zukünftig Tandems bei allen nordrhein-westfälischen Nahverkehrszügen draußen bleiben. „Das bedeutet für Blinde und andere auf Tandems angewiesene Behinderte faktisch einen Mobilitätsstopp außerhalb des Aktionsradius um die eigene Wohnung“, erläutert ADFC-Landesvorsitzender Thomas...

  • Witten
  • 10.08.12
  • 1
Ratgeber
NRW-Verkehrsminister Harry K. Voigtsberger unterstützt den geplanten Radschnellweg Ruhr (v.l.): Ulrich Syberg (ADFC Bundesvorsitzender), Dr. Thomas Rommelspacher (stv. Vorsitzender und Pressesprecher ADFC NRW), Thomas Semmelmann (Vorsitzender ADFC NRW), Harry K. Voigtsberger (Minister für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen).

Radschnellweg Ruhr

Die Landesdelegiertenversammlung des ADFC NRW fordert die Umsetzung des Radschnellwegs Ruhr und findet Unterstützung bei Landesverkehrsminister Voigtsberger. Die Landesversammlung des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club Nordrhein-Westfalen, ADFC NRW, hat die Städte und Kreise entlang von geplanten Radschnellwegen aufgefordert, Planung und Umsetzung dieser leistungsfähigen Radverkehrstrassen zu unterstützen. Hintergrund des Initiativantrages ist der vor kurzem verkündete Ausstieg der Stadt...

  • Witten
  • 18.05.12
Überregionales
Foto: Frank Preuß

Heiß diskutiert: Muss man "Kampfradler" stoppen?

Erhebliche Verärgerung hat der Vorsitzende der Gewerkschaft der Polizei (GdP), Bernhard Witthaut, mit seiner Behauptung, die Missachtung von Verkehrsregeln unter Radfahrern sei „inflationär“, beim Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club Nordrhein-Westfalen (ADFC NRW) ausgelöst. Hierfür gebe es keinerlei seriöse Belege. So sei vielmehr ausweislich der Statistiken der Polizei bei Unfällen zwischen Radfahrern und Autofahrern der Autofahrer zwei- bis dreimal häufiger der Hauptverursacher als der...

  • Duisburg
  • 17.04.12
  • 12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.