ADFC Unna

Beiträge zum Thema ADFC Unna

LK-Gemeinschaft
Der Tourabend "Es muss nicht immer Malle sein" findet am Dienstag, 1. Juni, online statt. Symbolfoto: pixabay.de

"Es muss nicht immer Malle sein"
Radelspaß zwischen Ruhr und Lippe

Der Sommer beginnt – und der Unnaer ADFC hat – nicht nur zum Stadtradeln - die Tipps für kürzere oder auch längere Ausflugstouren durch Unna und die Region. Kreis Unna. Unter dem Titel „Es muss nicht immer Malle sein“ lädt der Unnaer ADFC am Dienstag, 1. Juni, von 19 bis 20.30 Uhr zu einem unterhaltsamen Vortragsabend online ein. Während Sie sich zurücklehnen, informieren Chantal Gosens, Tourismusbeauftragte des Kreises Unna, über alle Radrouten im Kreis Unna und in der Region. Ob...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 28.05.21
Vereine + Ehrenamt
Sie freuen sich über die neuen Beete entlang der Platanenallee: (v.l.) Gudrun Sieberg, Patrick Paplinski, Kai Weile (städtisches Tiefbauamt) und Helmut Papenberg (ADFC).

Neue Beete entlang der Platanenallee

In nur drei Wochen wurden aus der Idee Wirklichkeit: Entlang der Platanenallee in Richtung Parkstraße in Unna sind aus den ehemaligen Parkbuchten zwischen den Bäumen schöne Beete geworden. Helmut Papenberg vom ADFC in Unna trat an das Tiefbauamt der Stadt Unna heran. „Ich wollte den Charakter dieser Fahrradstraße verändern“, erzählt Papenberg und dankte der Unnaer Stadtverwaltung, die die Idee finanziert hat.Kai Weile vom städtischen Tiefbauamt setzte diesen Vorschlag um. „Das lief alles total...

  • Unna
  • 26.07.20
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Da der Drahteselmarkt in diesem Jahr nicht stattfinden konnte, fand die Ehrung wie in den ersten Jahren wieder vor der ADFC-Geschäftsstelle im Umweltladen des Rathauses statt: (v.l.) Astrid Holzbeck, Gaby Jöhnk, Hermann Strahl, Joseph Bunten.

ADFC Unna hat die Drahtesel 2020 verliehen

Seit 1993 verleiht Unnas ADFC die Drahtesel des Jahres. In diesem Jahr werden zwei führende Menschen geehrt. Der eine lenkt eine High-Tec-Firma, die andere ist Vorsitzende des Gesamtpfarrgemeinderates Unna-Fröndenberg-Holzwickede. Freudvolle Schöpfungwahrerin: Astrid Holzbeck  Ihr Leben war immer schon gerädert. Mit dem Rad zur Schule und in bewegte Jugendfreizeiten. Radeln war für die kleine und die ausgewachsene Astrid immer positiv besetzt: „Frische Luft, Bewegung, in der Stadt schneller als...

  • Unna
  • 07.06.20
  • 1
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.