AfD Gelsenkirchen

Beiträge zum Thema AfD Gelsenkirchen

Politik
Zwei Stimmen haben die Wähler. Die erste geht an den Kandidaten vor Ort.
8 Bilder

Landtagswahl 2022: Wahlkreis 73 - Gelsenkirchen I
Gelsenkirchen wählt

Am Sonntag, 15. Mai, wird ein neuer Landtag gewählt; rund 160.000 Gelsenkirchener können ihre Stimme abgeben. Wer keine Briefwahl gemacht hat, gibt seinen Stimmzettel in einer der Wahlräume ab, die auf den versendeten Wahlbenachrichtigungen angegeben sind; sie sind in der Regel in unmittelbarer Nähe des Wohnortes, zum Beispiel in einer Schule. Mitzubringen ist neben der Benachrichtigung der Personalausweis oder Reisepass. Mit 58,02 Prozent hatten bei der vergangenen Landtagswahl 2017 nur etwas...

  • Gelsenkirchen
  • 13.05.22
Politik
Nur etwas mehr als die Hälfte gab seine Stimme bei den Landtagswahlen 2017 ab. Da ist noch Luft nach oben ...
8 Bilder

Landtagswahl 2022: Wahlkreis 74 - Gelsenkirchen II
Das sind die Kandidaten

Am Sonntag, 15. Mai, sind Landtagswahlen in NRW und die Gelsenkirchener wählen mit der Erststimme einen Kandidaten aus dem Wahlkreis vor Ort. Die Stadt ist in zwei Wahlkreise unterteilt. Die Kandidaten des Wahlkreis 73 - Gelsenkirchen I - sowie weitere Informationen zur Wahl: https://www.lokalkompass.de/gelsenkirchen/c-politik/gelsenkirchen-waehlt_a1729657 Der Wahlkreis 74 - Gelsenkirchen II - umfasst die Stadtteile Altstadt, Erle, Resse, Resser-Mark, Bismarck, Bulmke-Hüllen, Schalke, Feldmark,...

  • Gelsenkirchen
  • 13.05.22
Politik

Die AfD und die Presse

Seit Bestehen der AfD ist das Verhältnis zu den Medien gespalten. Sorgt die Partei für positive Vorschläge oder Veränderungen, wird seitens der Presse geflissentlich geschwiegen. Kommt es zu Streitigkeiten oder Querelen, die es auch in anderen Parteien gibt, wird hier ein Popanz aufgeblasen. Wenn es in Bund und den Ländern so ist, wieso sollte es in Gelsenkirchen mit der WAZ als Systempresse der SPD anders sein. Wurden in der Vergangenheit Anträge seitens der AfD in den Rat eingebracht, blieb...

  • Gelsenkirchen
  • 08.07.15
  • 1
Politik

Gegen die Schließung des Berufskollegs für Wirtschaft und Verwaltung

Die AfD-Fraktion ist gegen den Entwurf zur Schließung des Berufskollegs für Wirtschaft und Verwaltung an der Augustastraße. Nach einer Rücksprache der AfD mit dem Berufskolleg sind die Schülerzahlen bis zum Schuljahr 2015/16 stabil. Die Begründung, das Berufskolleg für Wirtschaft und Verwaltung komplett zu schließen ist aus Sicht der AfD nicht ausreichend. Die AfD befürwortet stattdessen Weiterbildungsangebote oder die Schließung der Außenstellen Grimmstraße beziehungsweise Turmstraße. Der...

  • Gelsenkirchen
  • 26.03.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.