AGFS

Beiträge zum Thema AGFS

Politik
2 Bilder

Trauriges Jubiläum
Die Umsetzung des Radverkehrskonzepts wird in Bochum seit 20 Jahren verschleppt

Bereits 1999 hat der Rat der Stadt Bochum ein Radverkehrskonzept beschlossen, das in den folgenden Jahren umgesetzt werden sollte. Schon dieses Konzept sah vor, dass alle wichtigen Straßen der Stadt sichere Radwege erhalten sollten. 2001 - Nachdem hinsichtlich der Umsetzung nichts wirklich passierte, beschloss der Ausschuss für Stadtentwicklung und Verkehr am 28.02.2001 einstimmig, dass die Verwaltung regelmäßig einmal jährlich über die Umsetzungsmaßnahmen berichten sollte. Aber dieses Anliegen...

  • Bochum
  • 01.02.20
  • 5
  • 1
Politik

Offizielle Beurkundung
Langenfeld ist fußgänger- und fahrradfreundliche Stadt

Der Verkehrsminister des Landes Nordrhein-Westfalen, Hendrik Wüst, hat im Rahmen seines Besuches in Langenfeld Bürgermeister Frank Schneider offiziell die Urkunde zur Mitgliedschaft in der AGFS überreicht. Das Kürzel AGFS steht für die Arbeitsgemeinschaft der fußgänger- und fahrfreundlichen Städte in Nordrhein-Westfalen. Hier sitzt Langenfeld jetzt mit 87 weiteren Kreisen und Kommunen an einem Tisch, um sich über gute Radverkehrslösungen auszutauschen und von Erfahrungen zu profitieren. Zudem...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 27.08.19
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Die erste Feierabendtour des ADFC Lünen ist gefahren.

Neue Programmbroschüre ist da
ADFC Lünen startete in die Tourensaison

Mit der ersten Feierabendtour startete der ADFC Lünen in seine Tourensaison. 17 Teilnehmer waren bei der 25 Kilometer langen Fahrt durch die Lüner Vororte dabei. Der Tourenkatalog des ADFC Lünen und die neueste FahrRad-Broschüre des ADFC Kreisverbandes Unna ist an allen bekannten Auslegestellen in Lünen kostenlos erhältlich. Alle Touren, sowohl örtlich als auch aus dem gesamten Kreisgebiet, sind dort verzeichnet. "Miteinander" im Straßenverkehr Der ADFC Lünen möchte außerdem durch eine Aktion...

  • Lünen
  • 26.03.19
Politik

Ratssitzung: Castrop-Rauxel wird fahrradfreundlicher / CAS-App für iOS soll im Juli kommen

Die Verwaltung wird beantragen, dass Castrop-Rauxel in die Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrradfreundlicher Städte, Gemeinden und Kreise in NRW (AGFS) aufgenommen wird. Dies beschloss der Rat während seiner Sitzung am Donnerstag (6. Juli) einstimmig auf Antrag der Koalition aus SPD, Grünen und FDP. "Wir wollen damit keine Hintertür aufstoßen, um den Autofahrern das Leben schwer zu machen, sondern dafür sorgen, dass Wege mit dem Rad und zu Fuß einfacher zurückgelegt werden können",...

  • Castrop-Rauxel
  • 08.07.17
  • 1
Politik
Die drei vorgeschlagenen Fahrradstraßen (rot)
2 Bilder

Drei Fahrradstraßen für Bochum

Bisher gibt es in Bochum und Wattenscheid keine einzige Fahrradstraße. Bereits als die Stadt im August 2016 Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft der fußgänger- und fahrradfreundlichen Städte in NRW (AGFS) geworden ist, wurde darauf hingewiesen, dass an dieser Stelle Nachholbedarf besteht. Eine Fahrradstraße ist eine dem Radverkehr vorbehaltene Straße. Sie darf auch mit anderen Fahrzeugen benutzt werden, wenn dies durch ein entsprechendes zusätzliches Verkehrszeichen erlaubt wird. Häufig wird das...

  • Bochum
  • 20.05.17
  • 3
Politik
Ulrich Syberg präsentiert die Auszeichnung auf der Brücke an der Bahnhofstraße.

Eine für Fußgänger und Radfahrer ausgezeichnete Stadt

Die Stadt hat gestern das erste Schild eingeweiht, das Herne als fußgänger- und fahrradfreundlich ausweist. Das weiße Schild der Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrradfreundlicher Städte, Gemeinden und Kreise in NRW (AGFS) steht nun an der Kanalbrücke auf der Bahnhofstraße. Über die Schilder freuen sich vor allem Thomas Semmelmann als Verkehrsbeauftragter der Stadt und Baudezernent Karlheinz Friedrichs. „Wir machen auch vieles für Radfahrer“, sind sie sich einig. Die Infrastruktur soll so...

  • Herne
  • 02.09.16
Politik
Zufrieden mit dem Ergebnis: Dieter Hilser, Vorsitzender der Kommission, Oberbürgermeister Thomas Eiskirch, Stadtbaurat Dr. Markus Bradtke, Stadtrat Sebastian Pewny (Grüne), Christoph Matten vom Tiefbauamt und Tim Ehlhardt (Die Stadtgestalter).

Bochum darf sich fahrradfreundlich nennen

Nun ist es amtlich, Bochum darf sich fahrradfreundlich nennen. Das hat am Montag die Bereisungskommission der Arbeitsgemeinschaft der fußgänger- und fahrradfreundlichen Städte, Gemeinden und Kreise in NRW e.V. (AGFS) entschieden. Auch wenn das Urteil "fahrradfreundlich" nicht allerorts zutreffe, so sei Bochum ein würdiges Mitglied mit Fehlern, erklärte Christine Fuchs, Vorstand der AGFS. Der Kommission, die sich aus Mitgliedern des Landtages und Vertretern von Ministerien, Institutionen und...

  • Bochum
  • 24.05.16
  • 2
Sport
Anmeldung:

online: www.stadtradeln.de/unna2016.de.html

auf dem Drahteselmarkt oder im Rathaus Frank Hugo 3. OG Z. 345 oder im Umweltberatungszentrum jeden Dienstag 17 bis 18.30.

Aufsatteln - Stadtradeln 14. Mai bis 3. Juni

21 Tage aufs Rad umsteigen – Guter Sport für Klima und Gesundheit 4,8 Mal um den Äquator - Schafft es Unna wieder in den Radfahrer-Olymp? Aufruf - Anmelden zur Aktion vom 14. Mai bis 3. Juni Für besseres Klima und die Gesundheit der Bürger nimmt die Stadt Unna zum 3. Mal an der bundesweiten Kampagne Stadtradeln teil. 21 Stadtradel-Tage am Stück verzichten Teilnehmer so oft es geht aufs Auto und steigen um aufs Rad und tragen die Strecken regelmäßig ein. Stolze 193.285 km legten sie im...

  • Unna
  • 19.04.16
Politik
Die Rathausstraße in Wanne gilt als ein gelungenes Beispiel für die Integration des Radverkehrs in den motorisierten Verkehr.

Der Radfahrer ist zurück auf der Straße

Viel ist in Herne in den vergangenen Jahren unternommen worden, um die Stadt für Fahrradfahrer attraktiver zu machen. Radstreifen auf Straßen sind nur ein sichtbares Zeichen dieser Bemühungen. Die Anstrengungen für den Radverkehr haben sich ausgezahlt. Herne bleibt bis zum Jahr 2021 Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrradfreundlicher Städte, Gemeinden und Kreise in Nordrhein-Westfalen (AGFS). Nicht jede Stadt habe die Auflagen erfüllen können, berichtet Umweltdezernent...

  • Herne
  • 09.12.14
  • 6
  • 1
Politik
3 Bilder

Experten stellen Radverkehr in Marl auf den Prüfstand

Aufs Rad geschwungen haben sich jetzt die Mitglieder der Auswahlkommission der Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrradfreundlicher Städte und Gemeinden in NRW (AGFS), um sich ein Bild von der Radverkehrssituation in Marl zu machen. Anlass für den Besuch der Kommission unter Leitung des Landtagsabgeordneten Dieter Hilser war der Wunsch der Stadt Marl, der Arbeitsgemeinschaft für weitere sieben Jahre anzugehören. Marl gehört zu den Gründungsmitgliedern der Arbeitsgemeinschaft und war von der...

  • Marl
  • 07.11.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.