Ahorn

Beiträge zum Thema Ahorn

Blaulicht
Die Feuerwehr beseitigte die Hindernisse mit einer Kettensäge.
2 Bilder

Einsatz im Birkental in Velbert
Bäume auf der Fahrbahn

Die Fahrbahn im Birkental wurde am Samstag auf kuriose Weise blockiert: Ein großer Ahorn war in den Morgenstunden neben der Fahrbahn in den Wald gestürzt. Die Wurzel des Baumriesen hebelte dabei einen weiteren, kleineren Ahorn und eine Birke aus, die dadurch in entgegengesetzter Richtung quer über die Straße fielen und die Zufahrt zu einem Wohnhaus blockierten. Die um 9.14 Uhr alarmierte Feuerwehr beseitigte die Hindernisse mit einer Kettensäge und hatte die Fahrbahn nach einer guten halben...

  • Velbert
  • 30.09.19
Natur + Garten
In Dorsten an der Bismarckstraße sind zwölf Berg-Ahorne von der Rußrindenkrankheit befallen. Da die Bäume durch die Krankheit nicht mehr standsicher sind, müssen sie aus Gründen der Verkehrssicherung kurzfristig gefällt werden.

Zwölf Berg-Ahorne müssen gefällt werden
Kranke Bäume an der Bismarckstraße

In Dorsten an der Bismarckstraße sind zwölf Berg-Ahorne von der Rußrindenkrankheit befallen. Da die Bäume durch die Krankheit nicht mehr standsicher sind, müssen sie aus Gründen der Verkehrssicherung kurzfristig gefällt werden – am Mittwoch, 21. August, voraussichtlich zwischen 8 und 10 Uhr. In dieser Zeit ist auf der Bismarckstraße zwischen dem Kreisverkehr am Güterbahnhof und der Straße "Grüner Weg" mit Verkehrseinschränkungen zu rechnen. Anfällig für die Pilzerkrankung werden Ahorne...

  • Dorsten
  • 20.08.19
Natur + Garten
Patrick Busse von Wald und Holz NRW lässt niemanden in das befallenen Waldstück.
5 Bilder

Waldgebiet in Bergkamen von gefährlicher Krankheit befallen (MIT VIDEO!)
Vorsicht: Ahhhhhhhorn!

Das kleine Wäldchen am Ulmenweg ist krank. Die „Rußrindenkrankheit“ hat den dortigen Ahornbestand befallen und ist auch für Menschen gefährlich (wir berichteten). Von Nina Sikora  „Das ist kein Spaß!“, betont Patrick Busse von Wald und Holz NRW am Ort des Geschehens nahe der Realschule an der Hochstraße. „Man darf sich dem Gebiet nur in entsprechender Schutzkleidung nähern“, erklärt der Fachmann, während er seine Atemmaske abnimmt. Schuld ist der heiße Sommer 2018 Etwa 65...

  • Bergkamen
  • 11.06.19
Natur + Garten
Da einige Ahornbäume von der sogenannten Rußkrankheit befallen sind, müssen sie am kommenden Dienstag gefällt werden. Bis dahin bleibt der Wald gesperrt. Archivfoto: Maren Menke
2 Bilder

Ahornbäume von der Rußkrankheit befallen und müssen gefällt werden
Gefährlicher Pilz: Waldstück in Bergkamen gesperrt

Im Bergkamener Waldstück (Nahe dem Realschulhof an der Hochstraße) sind Bäume von der sogenannten Rußrindenkrankheit befallen. „Das kann auch für Mensch und Tier gefährlich werden. Daher ist das Waldgebiet erst einmal gesperrt worden“, erklärt Patrick Busse vom Regionalforstamt Ruhrgebiet. Die Sporen des Pilzes könnten zum Beispiel allergische Reaktionen auslösen. Das sei der ausschlaggebende Grund gewesen, befallene Bäume nun zu fällen. In Angst und Panik bräuchte man wegen der...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 07.06.19
Natur + Garten
Oberforstrat Peter Tunecke, Geschäftsbereichsleiter Forst der Technischen Betriebe Velbert (TBV), musste das Fällen einiger Bäume veranlassen. Seit heute ist ein Sennebogen (auch Fall-Bagger genannt) im Wald zwischen Höhen- und Waldweg im Langenhorst im Einsatz. Dort sind vermehrt Bergahorne von der Rußrindenkrankheit befallen.
6 Bilder

TBV müssen kranke Bäume fällen
Ahorn in Velberter Waldstück ist von Rußrindenkrankheit befallen

Von der sogenannten Rußrindenkrankheit werden zwar Bäume befallen, doch auch für Mensch und Tier ist sie nicht ungefährlich. Die Sporen des Pilzes können allergische Reaktionen auslösen. Für Peter Tunecke der ausschlaggebende Grund, befallene Bäume in Velbert zu fällen. Angst und Panik bekommen, das brauche man nicht, so der Leiter des Geschäftsbereiches Forst bei den Technischen Betrieben Velbert (TBV). In dem Waldabschnitt zwischen dem Höhenweg und dem Waldweg im Ortsteil Langenhorst sieht...

  • Velbert
  • 04.06.19
Natur + Garten
Besonders entlang der Bülser Straße stehende Ahornbäume werfen bereits ihr Laub ab.

Pilzbefall sorgt aber für keine dauerhaften Schäden
Ahornbäume in Gladbeck-Ost verlieren ihr Laub

Gladbeck-Ost. Aktuell weisen nach Angaben des "Zentralen Betriebshofes Gladbeck" (ZBG) viele Ahornbäume im Stadtgebiet, verstärkt entlang der Bülser Straße in Gladbeck-Ost, einen übermäßigen Laubabwurf auf. Grund hierfür ist ein Befall der Bäume durch einen Pilz (lateinisch Apiognomonia), der auch als "Platanenwelke" und "Blattbräune" bekannt ist. Der Pilz wandert über Knopsen, Blattnarben sowie kleinere Äste in die Endtriebe der Bäume hinein und bewirkt, dass diese schließlich absterben....

  • Gladbeck
  • 28.05.19
LK-Gemeinschaft
In der Allee zur ehemaligen LVR-Klinik wurden mehrere Ahornbäume abgerissen. 
Foto: Henschke

In der Walpurgisnacht wurden in Heidhausen neugepflanzte Ahornbäume ausgerissen
Wo rohe Kräfte…

Da hatte wohl jemand den schönen alten Brauch des Maibaums falsch „interpretiert“. In der Walpurgisnacht ging es rund. Und zwar nicht nur auf dem Blocksberg, sondern auch im beschaulichen Heidhausen. Die Stadt war heftig gescholten worden, als sie die kleine Baumallee zur ehemaligen LVR-Klinik niederlegen ließ. Immerhin wurde einiges später wieder Ersatz gesetzt. Junge Ahornbäume, die zum Schutz noch einen Kalkanstrich bekamen. Wirkten sie so vielleicht fürs ungeübte Auge wie die für ihre...

  • Essen-Werden
  • 02.05.19
LK-Gemeinschaft

The Winner is Ahorn

Eigentlich bin ich kein Putzteufel und im Garten schon gar nicht. Düst der Nachbar mit dem Staubsauger im Grünzeug herum, denke ich an all' die Marienkäfer etc., welche es das Leben kostet. Da werden sich die künftigen Blattläuse aber freuen. Doch das sind Frühjahrsfragen. Jetzt im Herbst ist selbst bei mir schon mal Fegen angesagt, und zwar auf der Straße. Dazu verdonnert mich der Mietvertrag. Ist okay, ich mag Bewegung an der frischen Luft. Nur möchte ich, bitte schön, auch ein Ergebnis...

  • Essen-Süd
  • 20.10.18
  •  2
  •  4
Natur + Garten

Kleine Flieger unter uns

So ein Sturm kann zu ganz neuen Beobachtungen führen. Ist es Ihnen vor wenigen Tagen auch so gegangen? Plötzlich zog der schon lange im Voraus angekündigte Sturm auf und schüttelte die bereits herbstlich gestimmte Natur mal ganz kräftig durch. Ein kräftiger Regenschauer inklusive. Und schon war es soweit: Die Bäume lieferten Ernte satt und wer sich bücken mochte, konnte sich sein Abendessen im Vorbeigehen aufsammeln. Esskastanien direkt vor der Haustüre in einer ordentlichen Portion waren zu...

  • Essen-West
  • 24.09.18
Kultur

Fallen autumn leaves, a poem

A gust of wind sets autumn leaves afly they fall and flow In quiet stream nearby The stepping stones from olden times with moss Is where they meet And fleetingly pass by

  • Bedburg-Hau
  • 25.10.16
  •  2
Natur + Garten
Die Mohnbe hat ihre Blüten verschlossen
6 Bilder

Regenwasser macht schön

In einer Regenpause habe ich diese Fotos in unserem Innenhof gemacht. Ich finde, die Blumen sehen mit Regentropfen noch schöner aus.

  • Düsseldorf
  • 01.06.16
  •  4
  •  12
Natur + Garten
Buntspecht in Altenessen
2 Bilder

Hör mal, wer da hämmert...

Weil gestern ich ein Schluckspecht war, schmerzte mir heut' der Kopf, es hämmerte ganz furchtbar schlimm, es machte laut "klopf, klopf". Ich schaute aus dem Fenster raus, und rief "Nicht schlecht, Herr Specht", es lärmte hier im Doppelpack, und mir war furchtbar schlecht.

  • Essen-Nord
  • 28.04.16
  •  7
  •  20
Natur + Garten
17 Bilder

Abendspaziergang am Isinger Feld

Am Isinger Feld zwischen Essen-Freisenbruch und Essen-Kray-Leithe liegt ein kleines Stückchen Natur, das sich auf einem Rundweg schnell erwandern lässt. Vom Hellweg aus in Freisenbruch startet man in der Einfahrt zum Gymnasium an der Wolfskuhle und hat zur Rechten dann schnell einen freien Blick auf Wiesen und Felder. Links passiert man die Erich-Kästner-Gesamtschule mit Turnhalle. Der dazugehörige Sportplatz ist an einigen Stellen abgesackt und nicht mehr nutzbar und wird wohl zu einem...

  • Essen-Steele
  • 26.02.15
  •  13
  •  10
Natur + Garten
4 Bilder

So schön blüht Ahorn

Oft nimmt man es nicht wahr! Sieht es doch von weitem eher wie zartes Grün aus, aber der Ahorn hat wunderschöne gelbe Blüten. Es gibt bis zu 200 Ahorn-Sorten und man unterscheidet zwischen wind- und insektenbestäubten Blüten. Nach einem Volksaberglauben bietet der Ahorn einen wirksamen Schutz gegen Hexen. In Hinterpommern hat man deshalb die Türen und Stuben mit Ahorn geschmückt, in Mecklenburg wollte man Hexen von Ställen fern halten, indem Zapfen aus Ahornholz in die Türen und Schwellen...

  • Castrop-Rauxel
  • 26.03.14
  •  28
  •  19
Natur + Garten
4 Bilder

Die Farben des Novembers

Da das Rot des japanischen Ahorns im Herbst noch intensiver leuchtet war es für mich ein Grund dieses zu fotografieren ( Bild 1und 2 )

  • Duisburg
  • 12.11.13
  •  13
  •  23
Natur + Garten

Nicht mehr verkehrssichere Bäume im Stadtbezirk Brackel werden gefällt

Um die Verkehrssicherheit zu gewährleisten, lässt die Stadt jetzt wieder eine Reihe von Bäumen im Stadtbezirk Brackel fällen. Dies sind eine Esche an der Hannöverschen Straße (vor ATU), ein Ahorn an der Unterste-Wilms-Straße, zwei Scheinakazien in der Sendstraße, an der Böschung der Flughafenstraße ein Ahorn sowie am Elisabeth-Wilms-Weg eine Kastanie. Bei diesen Bäumen sind laut Stadt überwiegend Morschungen und Faulstellen im Stamm- und im Kronenbereich festgestellt worden bzw. die Bäume...

  • Dortmund-Ost
  • 27.11.12
Politik
Ahorn am Markt
3 Bilder

Einen alten Baum verpflanzt man nicht!?

Das Sprichwort: „Einen alten Baum verpflanzt man nicht!“ meint heutzutage im übertragenen Sinne, dass Menschen im Alter nicht aus ihrer gewohnten Umgebung gerissen werden sollen. Hierauf hat sich auch die Politik und die Gesellschaft verpflichtet. So gilt die Aussage: „ambulant vor stationär“ als erstrebenswertes Ziel. Aber auch in seiner ursprünglichen Bedeutung hat dieses Sprichwort noch seine Gültigkeit. Vor ca. 1 Jahr wurden während des Marktumbaus in Xanten drei Ahornbäume „ausgewildert“....

  • Xanten
  • 11.04.11
  •  1
Natur + Garten
Andrea Schramm mit ihren Zwillingen, eingerahmt von Julian und Christoph Gerwers und Andreas Böing (rechts).       Foto: Ralf Beyer

Bäume für die Neugeborenen

Rees. "Das ist doch ein optimales Wetter zum Pflanzen eines Baumes, besser geht es nicht. Der Boden ist schön feucht und tief graben braucht man auch nicht“, meinte Stadtgärtner Andreas Böing bei der gestrigen Ausgabe der Reeser Geburtenbäume auf dem Gelände des Bauhofes an der Bergswicker Straße. Tatkräftige Unterstützung hatte sich Bürgermeister Christoph Gerwers mitgebracht. Sohn Julian packte mit an und brachte den glücklichen Eltern die von ihnen gewünschten Bäume. „In diesem Jahr haben...

  • Emmerich am Rhein
  • 06.11.10
Politik
So sehen Sieger aus (v.l.n.r.): Thomas Frank (Sachkundiger Bürger der Grünen), Margret Kühnen, Ulla Hausmann-Radau (Ratsmitglied der Grünen), Frank Bindel, Günter Klinken und Martin Gärtner (Sachkundiger Bürger der Grünen) mit der langen Unterschriftenlis

4122 Rheinberger wollen Ahorne

Damit, dass das erste Rheinberger Bürgerbegehren so erfolgreich sein würde, hatten die Initiatoren Frank-Michael Bindel, Margret Kühn und Günter Klinken wohl selber nicht gerechnet. Nach vier Wochen hatten sich 4122 Rheinberger Bürger in insgesamt 307 ausgelegte Listen eingetragen und so für den Erhalt der Ahornbäume an der Skaterkuhle gestimmt. Benötigt wurden 2268 Stimmen, das sind sieben prozent der Bürger. In der letzten Woche übergaben die Vertreter des Bürgerbegehrens die...

  • Rheinberg
  • 21.07.10
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.