AK Kermisdahl-Wetering

Beiträge zum Thema AK Kermisdahl-Wetering

Kultur

Historische Gartenvase für den Moritzpark restauriert
AK Kermisdahl im Klevischen Verein dankt der Firma Korgel in Kellen

Zur Verschönerung des Moritzparkes soll am Sonntag, den 13. September um 15.00 Uhr eine historische Gartenvase im Moritzpark (nahe Kreishaus) aufgestellt werden. Diese 350 Jahre alte gußeiserne Vase wurde in diesen Tagen in der Schlosserei-Korgel, Müschenfeld 13 in Kleve-Kellen fachkundig restauriert. Von dem Ergebnis des wieder hergestellten Werkstückes ist das Team des Arbeitskreises Kermisdahl-Wetering im Klevischen Verein sehr angetan. Die Werkstatt-Mitarbeiter der Firma Korgel und ihre...

  • Kleve
  • 29.08.20
  • 8
Kultur
3 Bilder

Die Klever historischen Gartenanlagen: Neue Infobroschüre

Die jetzt unter dem Titel „Klevisches Arkadien“ vorliegende 40-seitige Infobroschüre des Arbeitskreises Kermisdahl-Wetering im Klevischen Verein für Kultur und Geschichte gibt einen umfassenden Überblick über Geschichte, Bedeutung und geplante Pflegemaßnahmen der bereits ab 1653 angelegten Parkanlage "Alter Tiergarten". Das neue Werk des Gartenhistorikers Wilhelm Diedenhofen zeigt das Bemühen des Fürsten Johann Moritz von Nassau-Siegen, gemäß dem Mythos "Arkadien", die südlich der Residenzstadt...

  • Kleve
  • 14.08.18
  • 1
Kultur
6 Bilder

Orientierung im Klever Waldpark "Neuer Tiergarten“

Arbeitskreis Kermisdahl des Klevischen Vereins stellte beschriftete Findlinge von Kleve bis Donsbrüggen auf Der Arbeitskreis Kermisdahl/Wetering des Klevischen Vereins sorgt jetzt für eine bessere Orientierung im Waldpark Neuer Tiergarten. So wurden nun beschriftete Findlinge von der Gruftstraße in Kleve bis zum Spielberg in Donsbrüggen zur Orientierung ausgelegt. Damit ist ein weiterer Schritt auf dem Wege zu einem Besucherleitsystem im „Waldpark Neuer Tiergarten“ geschaffen. In Zukunft gibt...

  • Kleve
  • 24.05.16
  • 1
  • 2
Natur + Garten
Der Blick in die Niederung und auf die Schwanenburg vom neu hergerichteten Aussichtspunkt.
11 Bilder

Aussichtspunkt "Kiek in de Pot" bietet herrlichen Blick auf die Schwanenburg

Feierlich eröffnet wurde der bereits Mitte des 17. Jahrhunderts von Fürst Johann Moritz errichtete und jetzt wieder hergestellte Aussichtspunkt "Kiek in de Pot" hoch über den Galleien. "Wir haben nun wieder einen der schönsten Ausblicke auf die Schwanenburg wieder hergestellt" merkte der stellvertretende Bürgermeister, Dr. Artur Leenders an, der Grußworte für die Stadt Kleve aussrichtete. Der Dank von ihm und Alwine Strohmeier-Pickmann, der Vorsitzenden des Klevischen Vereins für Kultur und...

  • Kleve
  • 16.06.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.