Aktion

Beiträge zum Thema Aktion

Sport
Gelb wird auch die DSW21 Hauptverwaltung morgen Abend vorm schwarzen Himmel leuchten, wenn der BVB um den Pokal gegen RB Leipzig in Berlin spielt.

Dortmund strahlt schwarz-gelb zum Pokalfinale BVB gegen Leipzig
Endspiel-Motto: Zuhause mitfiebern

Vorm schwarzen Himmel wird Dortmund am Abend des Pokalfinales in Berlin gelb leuchten. Aus der Revier-Metropole schicken DSW21, DEW21, DOGEWO21, Airport und Container-Terminal eine strahlende Licht-Botschaft an den BVB. Der Countdown läuft, das Fieber steigt – und die 21-Familie macht sich pokalfein. DSW21, DEW21, DOGEWO21, der Dortmund Airport und das Container-Terminal im Hafen werden am Donnerstagabend, 13. Mai, während des DFB-Pokalfinals zwischen Borussia Dortmund und RB Leipzig gelb...

  • Dortmund-City
  • 12.05.21
Vereine + Ehrenamt
Thomas Franke (l., Rotary Distrikt 1900) und Dr. Patrick Knopf (Direkter des Botanischen Gartens) zeigen die neue Blütenpracht.

Rund 20.000 Tulpen blühen für den guten Zweck im Dortmunder Rombergpark
Blumenbotschaft

Mehr als 20.000 Tulpenzwiebeln pflanzten Ehrenamtliche der fünf Dortmunder Rotary Clubs und des Rotaract-Club Dortmund vor sechs Monaten anlässlich des Welt-Polio-Tages in der kleinen Talwiese im Botanischen Garten. Die Zwiebeln spendeten die fünf Dortmunder Rotary-Clubs und die Freunde & Förderer des Botanischen Gartens Rombergpark. Jetzt stehen Tulpen in voller Blüte und zeigen das Logo „END POLIO NOW“- eine weltweite rotarische Initiative zur Bekämpfung der Kinderlähmung. Mit 40 Metern...

  • Dortmund-City
  • 03.05.21
Natur + Garten
Dieses Dankeschön aus Tulpen, Veilchen und Osterglocken gilt den MitarbeiterInnen des städtischen Gesundheitswesens.

Auszubildenden des Dortmunder Grünflächenamtes gestalten Wort aus 1800 Pflanzen
Blumiges Dankeschön an Menschen im Gesundheitswesen

Die Auszubildenden des Grünflächenamtes haben sich etwas  einfallen lassen, um allen Menschen, die im Gesundheitswesen arbeiten ein Dankeschön für ihren Einsatz gegen das Corona-Virus auszusprechen. Hierfür widmet die Ausbildungsabteilung des Grünflächenamts dem gesamten Dortmunder Gesundheitswesen eine Frühjahrsbepflanzung. Bei der Pflanzung des Beetes waren ein Praxisanleiter, sowie das dritte Lehrjahr des Ausbildungsbetriebes, sowie eine Kolonne des Unterhaltungsbezirkes involviert. Für das...

  • Dortmund-City
  • 29.04.21
Ratgeber
Olesja Mouehli-Ort, Geschäftsführerin der Handwerkskammer Dortmund.

Handwerkskammer Dortmund hilft bei der Ausbildungsplatzsuche
Azubi-Speed-Dating

Vom 19. April bis 28. Mai können Ausbildungssuchende und Unternehmen schnell und unkompliziert zueinander finden.  Azubi-Speed-Datings trotz Corona, hat die Handwerkskammer (HWK) Dortmund bereits im letzten Jahr erprobt. Jetzt startet die zweite komplett digitale, kammerbezirksweite Auflage dieses Formats. Vom Anlagenmechaniker bis zum Zahntechniker, vom Augenoptiker bis zum Zweiradmechaniker: Mit dabei sind Unternehmen aus Bochum, Dortmund, Hamm, Hagen, Herne sowie den Kreisen Ennepe-Ruhr,...

  • Dortmund-City
  • 22.04.21
Sport
Schnelltests beim TSC- im Bild von rechts nach links: Dr. Alexander Kiel, Vorstandsvorsitzender Eintracht; Janine Czechowitz, MFA; Dr. Björn Lübben, HNO-Arzt und Vize Präsident des Lions Club Dortmund-Tremonia; sowie zwei sportbegeisterte und getestete Kinder.

TSC Eintracht ermöglicht mit Lions Club Dortmund-Tremonia Feriencamps
Schnelltests für Ferienaktionen

Ferien ohne Spiel, Spaß und Sport? Beinahe wäre die Sportanlage des TSC Eintracht Dortmund über die Osterferien leer geblieben, doch durch Kooperationen und Dank des Engagements des Lions Club Dortmund-Tremonia konnte der Verein spontan für die Kinder ein Sportprogramm ermöglichen. Die zuvor schon abgesagten Feriencamps waren innerhalb weniger Minuten für die erste Ferienwoche wieder ausgebucht. Draußen austoben Insgesamt toben in dieser Woche täglich 50 Kinder auf der Außensportanlage des TSC...

  • Dortmund-City
  • 12.04.21
Politik

Swarmings und Die-In von Extinction Rebellion Dortmund
Umweltproteste in der City

 Am Samstagmittag (27.2.)  blockierte Extinction Rebellion Dortmund unter dem Motto „Ausschwärmen statt Aussterben“ mehrmals für kurze Zeit den Dortmunder Wall. Die bewusst störende Aktion sollte auf das Artensterben und die Klimakrise aufmerksam machen und einen Appell senden, endlich zu handeln. „Anstatt entsprechende Maßnahmen zu ergreifen, hält unsere Gesellschaft an kurzfristigen Profiten und einem ständigem „Weiter so“ fest. Die jungen und zukünftigen Generationen werden bewusst ignoriert...

  • Dortmund-City
  • 02.03.21
Blaulicht

Feuerwehr Dortmund macht Probefahrten in Wohnstraßen
Aktion: Platz für Retter

Im Notfall verlieren die Einsatzkräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes wertvolle Zeit wenn durch Falschparker die Straßen sowie Feuerwehrzufahrten blockiert werden. Verlorene Zeit hat dramatische Folgen und kann sogar Leben kosten. Auch vermeintlich ordnungsgemäß abgestellte Autos können für Fahrzeuge der Feuerwehr und der Rettungsdienste zu wenig Platz zum Durchfahren lassen. Neben der Ahndung von Buß- und Verwarngeldern ist es daher wichtig, für dieses Thema immer wieder zu...

  • Dortmund-City
  • 01.03.21
Wirtschaft
Um das Ausbluten des Handels und die Lebendigkeit der Innenstädte sorgt sich der Einzelhandel. Die Dortmunder Thier Galerie am Westenhellweg beteiligt sich an einer bundesweiten Aktion und leuchtet rot.
2 Bilder

Aktion macht in der Corona-Krise auf die existenzbedrohende Lage des Lockdowns auf viele Geschäfte aufmerksam
Dortmunder Thier Galerie leuchtet Montag rot

Rot leuchtet am Montag, 1. März, die Thier-Galerie in Dortmund bei einer bundesweiten Aktion des Handels in der Corona-Krise. Die Warnfarbe ist ein mahnendes Zeichen für die schwierige Lage der Händler und für eine schnelle Wiedereröffnung der Geschäfte. Und damit ist das Einkaufszentrum in der City nicht allein. Viele Geschäfte, Schaufenster und Einkaufszentren in Deutschland leuchten Morgenabend rot wie die Thier-Galerie Dortmund. Mit der gemeinsamen Aktion wollen Händler deutschlandweit...

  • Dortmund-City
  • 28.02.21
Politik
Morgen will die Initiative Extinction Rebellion Dortmund kurzzeitig mit einer Aktion den Verkehr auf dem Wall stilllegen, um auf die Klimakrise aufmerksam zu machen.

Extinction-Rebellion plant Aktion am Samstag auf dem Wall zur Klimakrise und Artensterben
"Ausschwärmen statt Aussterben"

Mit einem Umweltprotest auf dem Wall will die Initiative Extinction Rebellion Dortmund morgen die Klimakrise in den Fokus rücken. Swarmings und Die-In sind geplant, um kurzfristig den Verkehr lahm zu legen.  Am Samstagmittag, 27. Februar, soll unter dem Motto „Ausschwärmen statt Aussterben“ immer wieder für kurze Zeit den Wall in der City blockiert werden. Die bewusst störende Aktion soll auf das Artensterben und die Klimakrise aufmerksam machen und appelliert an die Politik zu handeln....

  • Dortmund-City
  • 26.02.21
Kultur
Für einige Dortmunder Lieblingsorte wurden individuelle Fanschals gestaltet, die über die Website des Dortmunder Kunstvereins bestellt werden können.

HIlfe im Lockdown: Dortmunder Kunstverein bietet künstlerisch gestaltete Schals in Solidaritätsaktion an
Lieblingsschals für Lieblingsorte

Nachdem in der ersten Aktionsrunde Dortmunder Restaurants mit den Erlösen aus dem Verkauf von Solidaritätsschals unterstützt wurden, sind jetzt Orte der Dortmunder Kultur-, Kneipen- und Clubszene im Fokus. Der Dortmunder Kunstverein hat das Grafikbüro Koeper Herfurth mit der individuellen Gestaltung von Fanschals betraut, und erhöht mit deren Verkauf auch die Sichtbarkeit der geschlossenen Orte. "Solidarität hält warm"- so das derzeit gut passende Motto. Mit dem Kauf eines Schals werden die...

  • Dortmund-City
  • 15.02.21
Sport
Aktion vor der Ratssitzung: Für die schnelle Sanierung und gegen eine Schließung des Freibades Stockheide in der Nordstadt setzen sich Dortmunder mit dem Freundeskreis Hoeschpark ein.
3 Bilder

Freundeskreis Hoeschpark kämpft weiter für die Dortmunder Freibad-Öffnung
"Wir wollen Stockheide behalten"

Mit bunten Transparenten, Schwimmtier und Rettungsring demonstrierte der Freundeskreis Hoeschpark mit Unterstützern des Freibades Stockheide gestern vor der Sitzung des Dortmunder Rates in der Westfalenhalle für die sofortige Sanierung und die Öffnung des Bades noch in diesem Jahr. Doch die Dortmunder Politik entschied mehrheitlich anders.       Nachdem die Bezirksvertretung Innenstadt-Nord am Mittwoch, 10. Februar, einstimmig die Öffnung des Freibades Stockheide in diesem Jahr und die zügige...

  • Dortmund-City
  • 12.02.21
Sport
Zur Rettung des Freibades Stockheide läuft eine Online-Petition.

Freibad Stockheide in Dortmund soll mit einer Online-Petition gerettet werden
Über 1.200 unterschrieben bereits

Große Banner weisen am Borsigplatz und an der Fußgängerbrücke über die Brackeler Straße in Höhe des Freibades auf die Forderung des Freundeskreises Hoeschpark hin: „Freibad Stockheide: Keine Schließung! Endlich Sanierung!“. Der Verein freut sich, dass bereits über 1.200 Unterschriften mit der Online-Petition unter: https://www.openpetition.de/petition/online/freibad-stockheide-soll-erhalten-bleiben gesammelt wurden. Die Kommentare der Unterzeichnenden verdeutlichen die ganze Bandbreite, aus...

  • Dortmund-City
  • 08.02.21
Natur + Garten
Die Open-Source-Tomate Sunvivas ist besonders gut für den Freilandanbau geeignet.

Das Klimaschutzteam des Dortmunder Umweltamtes verteilt samenfestes, frei nutzbares Open-Source-Saatgut
Open-Source-Tomate Sunviva

Was haben leuchtend-gelbe Cocktail-Tomaten mit dem Klimawandel zu tun? Und wieso ist Open-Source-Saatgut gut für die Klimafolgenanpassung? Antworten darauf gibt der Verein Kommunen für biologische Vielfalt e.V. gemeinsam mit dem Umweltamt der Stadt Dortmund in einer bundesweiten Aktion. Zum Anbau der Open-Source-lizensierten Tomate „Sunviva“ verschickt das Dortmunder Umweltamt Saatgutpäckchen als persönliches Starterset gratis per Post. Die Mitgliedskommunen des Vereins Kommunen für biologische...

  • Dortmund-City
  • 23.01.21
Kultur
Anette Göke gestaltete eine riesige Maske, die Botschaft aus der Kunstdomäne lautet:  "Wir schaffen das nur gemeinsam. ARTig sein - MASKE tragen".

Dortmunder Kunst- und Spendenaktion gegen sogenannte „Querdenker“
ARTig sein - MASKE tragen

Mit einer " doppelbödigen und dennoch gesellschaftspolitisch ernsten" Botschaft grüßen die Künstler des Atelierhauses Kunstdomäne zum Jahreswechsel und senden aus der Nordstadt Grüße in die ganze Welt. Verbunden damit ist der  Appell „Maske“ zu tragen, Verantwortung für sich und seine Mitmenschen zu übernehmen. Zugleich sei es ein Hoffnungsgruß für 2021. Atelierkünstlerin Anette Göke hatte die Idee und realisierte die ca. 2,80 mal 1,50 m große Maske. Ihre bunten Menschen vor der Dortmunder...

  • Dortmund-City
  • 04.01.21
Blaulicht
Immer im Einsatz, auch an Feiertagen: Die Dortmunder Feuerwehr zeigte dies Heiligabend mit einer Blaulicht-Aktion in der Innenstadt vor der Reinoldikiche.

Aktion der Dortmunder Feuerwehr: Wir sind immer für Euch da
Retter stellen Blaulichter vor der Reinoldikirche auf

Am Heiligen Abend sorgte die Feuerwehr Dortmund für Aufsehen in der Innenstadt: Das Team der Feuer- und Rettungswache 1 besetzte kurzerhand ihre Einsatzfahrzeuge und machten sich auf den Weg Richtung Reinoldikirche. Dort nahmen sie mit ihren Fahrzeugen und eingeschaltetem Blaulicht Aufstellung und demonstrierten den Dortmundern - "Wir sind für Euch da - auch heute, am Heiligen Abend".

  • Dortmund-City
  • 27.12.20
Vereine + Ehrenamt
Anja Butschkau stellt die Aktion "Miteinander reden! - Das AWO-Begegnungstelefon gegen Isolation" vor.

Geselligkeit per Telefon- die AWO Dortmund organisiert Gespräche
Miteinander reden!

Lieb gewonnene Begegnungsangebote stehen aktuell nicht zur Verfügung. Deshalb bringt die AWO Dortmund mit dem Projekt „Miteinander reden!“ ein bisschen Geselligkeit zu den Menschen nach Hause und lässt ältere Menschen in Dortmund mit ihren Sorgen, Gedanken und Gesprächsbedarf nicht allein. Die Begegnungsstätten mussten schließen, aber ab sofort kann das Begegnungstelefon heiß laufen. „Miteinander reden!“ nennt der Wohlfahrtsverband sein Projekt, über das in den nächsten Tagen die AWO Mitglieder...

  • Dortmund-City
  • 14.12.20
Vereine + Ehrenamt

Internationaler Tag des Ehrenamtes- Aktion in Dortmund
Anerkennung und Förderung

Samstag (5.12.) war wieder der "Internationale Tag des Ehrenamtes". Jedes Jahr wird mit diesem Gedenk- und Aktionstag, die Anerkennung und Förderung ehrenamtlichen Engagements zum Ausdruck gebracht. So wurde sowohl in den gemeinwohlorientierten Organisationen als auch bei öffentlichen Ehrungen den Engagierten ein großer Dank ausgesprochen. Der Verein zur Förderung der freiwilligen Tätigkeit in Dortmund hat in den letzten Jahren mit verschiedenen symbolischen Aktionen am 5. Dezember die...

  • Dortmund-City
  • 07.12.20
Wirtschaft
Gähnende Leere, wo sonst viele Menschen zwischen bunt geschmückten Weihnachtsmarkt-Buden auf dem Hansaplatz bummeln würden. Mit Grablichtern machten  Schausteller am geplanten Abend der offiziellen Eröffnung in Dortmund auf ihre Situation aufmerksam.

Aktion der Schausteller auf dem abgesagten Dortmunder Weihnachtsmarkt: Ohne uns wird's dunkel!
Kerzen leuchten statt bunter Buden

Mit brennenden Grablichtern zeichneten auf dem Hansaplatz Schausteller auf dem gecancelten Weihnachtsmarkt die Umrisse ihrer nicht aufgebauten Buden nach. Am Eröffnungsabend der Dortmunder Weihnachtsstadt, wenn sonst die Riesentanne erstmals erstrahlt, machten auch Vertreterinnen der Schaustellerfamilien Arens, Isken, Schäfer und Küchenmeister mit roten Totenlichtern und schwarzen Plakaten "Ohne uns wird's dunkel" auf ihre existenzbedrohende Situation aufmerksam. Monatelang ohne ArbeitSeit fast...

  • Dortmund-City
  • 23.11.20
Sport
Auf der Foto-Collage (Credit: Stadt Dortmund) sehen Sie:
1. Reihe v.l.: Gerd Koch (RuMC), Marian Thiemann (RuMC), Maximilian Roeren (TU Dortmund), Christoph Edeler (TU Dortmund), Carina Witt (TU Dortmund), Mirko Brummel (Samstags Radtour),

2. Reihe v.l.: Ramona Kelch (Tiefbauamt), Werner Blanke (ADFC), Tim Müller & Frank Rose, Volker Fohrmeister (TU Dortmund)

Dortmund teilnehmerstärkste Stadt
501.663 Kilometer kamen beim Stadtradeln zusammen

Anfang Oktober standen alle Gewinner des Dortmunder Stadtradelns 2020 fest. Zusammen mit über 2300 Radelnden haben sie in drei Septemberwochen 501.633km für die teilnahmestärkste Stadt in der Metropole Ruhr gesammelt. Die Ehrung durch Schirmherr und den damaligen Oberbürgermeister Ullrich Sierau in seiner letzten Amtswoche musste aufgrund der steigenden Infektionszahlen abgesagt werden. Die Unterzeichnung der Urkunden ließ sich Sierau, der selbst begeisterter Fahrradfahrer ist, aber nicht...

  • Dortmund-City
  • 22.11.20
Kultur
Kreative Aktion in der Corona-Krise: In Zeiten, wo Ausstellungen nicht möglich sind, kommt Kunst in die Tüte. Im Bild Piet und Jörg Großmann.

Dortmunder Projekt verkauft Überraschungen
KunstWunderTüten

Zum 16. Mal wird die KunstWunderTüte gepackt, diesmal ist die Aktion wieder zu Gast im „Bellini – Papeterie & Kunst“ an der Kaiserstraße 76. 16 Künstler haben ihre Arbeiten in die Tüten gesteckt. Der Inhalt bleibt bis zum Öffnen geheim. Zur Orientierung dient eine Referenzarbeit an der Wand. In der Tüte steckt eins von zehn Original-Kunstwerken: Malerei, Zeichnungen, Grafiken, und Skulpturen, eigens für die Aktion angefertigt. Mit 80 € bleibe der Preis der Arbeiten deutlich unter dem üblichen...

  • Dortmund-City
  • 19.11.20
Wirtschaft

Aktion eines Dortmunder Cloud-Hosting Providers
Webseiten für Gastronomen

 Schnelle und unbürokratische Hilfe für Gastronomen, das möchte dogado, ein Cloud-Hosting-Provider mit Hauptsitz in Dortmund, leisten. So können Betreiber von Restaurants und Cafés während des Lockdowns schnell und unkompliziert ihre Speisen zum Abholen und Liefern auf einer kostenlosen Webseite anbieten. Dafür stellt dogado einfache einseitige Websites – genannt Webcard – für 12 Monate kostenlos zur Verfügung. Die Gastronomen können die Webcards auf der Webseite www.dogado.de/webcard bestellen...

  • Dortmund-City
  • 12.11.20
Vereine + Ehrenamt
Fast schon eine Tradition: der Zonta Club Dortmund übergibt eine Spende für die Mädchenarbeit der Stadtteilschule Dortmund e.V.

Stadtteilschule Dortmund e.V. freut sich über die Unterstützung
Zonta-Club spendet 3.000 Euro für die Stadtteil-Schule

Über eine Spende in Höhe von 3.000 € freut sich der Mädchentreff der Stadtteil-Schule Dortmund e.V. „Nun können wir endlich dringend notwendige Renovierungsarbeiten durchführen und ein bisschen Geld bleibt auch noch für unseren Mädchenfussballverein SC STS Asteria übrig“, so Gabi Frohnert, die Bereichleiterin des Mädchen- und Frauentreffs. Der Zonta-Club ist ein Zusammenschluss berufstätiger Frauen, die sich weltweit für die Verbesserung der Situation von Frauen einsetzen.

  • Dortmund-City
  • 05.11.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.