Aktuell

Beiträge zum Thema Aktuell

Kultur
2 Bilder

In diesen Tagen kann echte Hilfestellung so manche Verzweiflung lindern!
Hilfe in der Not

Hilfe in der Not Einst war ich ein Bürger dieser Stadt, dem es an nichts gefehlet hatt’: ein Häuschen im Grünen, dahinter ein Bach, ein bequemes Leben mit Überfluss. Und ach, frei von Sorgen, ganz ohne große Not bis zu diesem Tag, an dem das Glück sich gedreht. Bis dahin machte ich mir selten Gedanken, gab ab und zu eine kleine Spende aus purer Gewohnheit, zu steuerlichen Zwecken, wollte meinen guten Willen nicht verstecken. Doch dann kam das Wasser, die gnadenlose Flut - sie nahm mir alles,...

  • Schwelm
  • 26.07.21
  • 1
  • 1
Kultur
Foto: Harald Tittel.dpa
2 Bilder

Die Macht des Wassers ist kaum zu fassen! Und die Hilfsbereitschaft ist so ermutigend...
Hochwasserfluten

Hochwasserfluten Wasser - unverzichtbares Lebenselement normalerweise aus dem Wasserkran rinnt. An kleinen Bachläufen, romantischen Seen wir gerne am Sonntag spazieren gehen. Wir wissen, unsere westliche Welt ist kanalisiert und sauber aufgestellt. Erst wenn die Sonne gnadenlos brennt, Monate lang kein Tropfen Regen vom Himmel fällt, dann spüren wir, wie es ohne Wasser ist, das nur noch als Schweiß von der Stirne fliesst. Und heute? Wassermassen, die unkontrolliert von oben fliessen, sich durch...

  • Schwelm
  • 21.07.21
Ratgeber
Die Zahl der Infektionen im EN-Kreis ist innerhalb der letzten 24 Stunden um 15 gestiegen.

Corona im EN-Kreis
Aktuelle Informationen zum Virus im Kreisgebiet

Im Ennepe-Ruhr-Kreis gibt es 13.033 bestätigte Corona-Fälle (Stand Montag, 17. Mai). Die Zahl der Infektionen ist innerhalb der letzten 24 Stunden um 15 gestiegen. Aktuell sind 585 Kreisbewohner infiziert, von diesen sind 280 nachweislich von einer Virusvariante betroffen. 12.098 Menschen gelten als genesen. Die Sieben-Tage-Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen in den vergangenen 7 Tagen pro 100.000 Einwohner, liegt im Kreisgebiet bei 65,7 (Vortag 64,8). In den Krankenhäusern im...

  • wap
  • 17.05.21
Ratgeber
Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit Corona im Ennepe-Ruhr-Kreis ist um vier auf 267 gestiegen.

8.511 Infektionen, weiterer Todesfall, Inzidenz 75,28
Das sind die aktuellen Corona-Zahlen für den Ennepe-Ruhr-Kreis (Stand: 15. Februar)

Im Ennepe-Ruhr-Kreis gibt es 8.511 bestätigte Corona-Fälle (Stand Montag, 15. Februar), von diesen sind aktuell 637 infiziert, 7.607 gelten als genesen. Die Zahl der Infektionen ist innerhalb der letzten 24 Stunden um 25 gestiegen. Die Sieben-Tage-Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen in den vergangenen 7 Tagen pro 100.000 Einwohner, liegt im Kreisgebiet bei 75,28 (Vortag 71,89).In den Krankenhäusern im Kreisgebiet sind derzeit 55 Patienten mit einer Corona-Infektion in stationärer...

  • Ennepetal
  • 15.02.21
Ratgeber
Die Kreisverwaltung wird in Zukunft das Coronageschehen verzögert wiedergeben müssen.

Nicht mehr topaktuell
Kreis gibt Coronageschehen verzögert wieder

Seit Beginn der Corona-Pandemie informiert die Kreisverwaltung täglich über die aktuelle Entwicklung der Infektionszahlen und Ausbruchsgeschehen im Ennepe-Ruhr-Kreis. Nachdem die Infektionszahlen in den Sommermonaten extrem zurückgingen, steigen sie nun wieder besorgniserregend an. "Die Masse an Details, die es tagtäglich neu zu überblicken, zu bewerten und abzuarbeiten gilt, ist kaum noch zu bewältigen", erklärt Krisenstabsleiterin Astrid Hinterthür. Zukünftig wird sich das auch auf die...

  • wap
  • 14.10.20
LK-Gemeinschaft
Im Ennepe-Ruhr-Kreis gibt es aktuell 18 Erkrankte.

Corona im EN-Kreis
Aktuell 18 Personen am Virus erkrankt

Im Ennepe-Ruhr-Kreis gibt es 474 bestätigte Corona-Fälle (Stand Dienstag, 30. Juni, 9 Uhr), von diesen gelten 442 als genesen. Die Zahl der Infektionen ist damit innerhalb von 24 Stunden um 2 gestiegen.In den Krankenhäusern im Kreisgebiet sind derzeit 4 Patienten mit Corona-Infektionen stationär in Behandlung. 2 von ihnen werden intensivmedizinisch betreut und beatmet. Die aktuell 18 Erkrankten wohnen in Breckerfeld (2), Hattingen (5), Herdecke (1), Schwelm (3), Sprockhövel (1), Wetter (1) und...

  • wap
  • 30.06.20
LK-Gemeinschaft
Die aktuellen zaheln der Coronafälle im EN-Kreis.

Corona im EN-Kreis
455 Infektionen, 416 Gesundete, 25 Erkrankte

Im Ennepe-Ruhr-Kreis gibt es 455 bestätigte Corona-Fälle (Stand Freitag, 12. Juni, 9 Uhr), von diesen gelten 416 als genesen. Stationär behandelt wird ein Patient. Die aktuell 25 Erkrankten wohnen in Gevelsberg (2), Hattingen (7), Herdecke (3), Schwelm (2), Wetter (1) und Witten (10). In Breckerfeld, Ennepetal und Sprockhövel ist derzeit niemand am Corona-Virus erkrankt. Die Gesundeten kommen aus Breckerfeld (11), Ennepetal (23), Gevelsberg (44), Hattingen (70), Herdecke (32), Schwelm (53),...

  • wap
  • 12.06.20
LK-Gemeinschaft
Corona: 366 Infektionen, 275 Gesundete, 7 stationär im EN-Kreis.

366 Infektionen, 275 Gesundete, 7 stationär im EN-Kreis
Corona-Pandemie: Die aktuellen Zahlen

Im Ennepe-Ruhr-Kreis gibt es aktuell (Mittwoch, 22. April, 6:45 Uhr) 366 bestätigte Corona-Fälle, von diesen gelten 275 als genesen. Innerhalb eines Tages ist die Zahl der Bürger, bei denen das Virus nachgewiesen werden konnte, damit um 2 gestiegen. Stationär behandelt werden in Krankenhäusern im Kreis derzeit 7 Corona-Patienten. 3 von ihnen werden intensivmedizinisch betreut, 2 davon werden beatmet. 82 Erkrankte Die aktuell 82 Erkrankten wohnen in Breckerfeld (5), Ennepetal (6), Gevelsberg...

  • wap
  • 22.04.20
Kultur

Terror

Terror Terror bedeutet unbändigen Hass verbunden mit Gewalt und entsetzlicher Angst. Terror heisst Bomben, Kugelhagel und Feuer, aber auch brutales Töten am Steuer. Terror ist unmenschlich und heute alltäglich in einer Welt ohne Mitleid, so unerträglich! Schutz vor Terror gibt es nicht, er ist ein gnadenloses Fratzengesicht in vielerlei Gestalt, man erkennt ihn erst, wenn er vor einem steht und sich entblösst. Wie kann ich helfen diese krankhafte Art auszurotten, dass die Folgen uns allen...

  • Schwelm
  • 18.08.17
Überregionales
10 Bilder

Beziehungsdrama in Haspe - 56-Jährige getötet

Ein tragisches Beziehungsdrama hat sich in der Nacht zu heute, 17. März, an der Wiener Straße in Hagen-Haspe ereignet. Kurz nach Mitternacht fand ein 21-jähriger junger Mann, als er nach Hause kam, seine Mutter verletzt und leblos in der Badewanne liegend vor. Er verständigte sofort die Polizei, die auch einen Notarzt alarmierte. Der konnte jedoch nur noch den Tod der 56-Jährigen feststellen, die nach ersten Feststellungen durch Stichverletzungen im Bauch-/Brustbereich und am Unterarm ums Leben...

  • Hagen
  • 17.03.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.