Algerier

Beiträge zum Thema Algerier

Blaulicht
Nach einer Messer-Attacke, die einen jungen Mann mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus brachte, sucht die Polizei in Dortmund nach Zeugen zum nächtlichen Vorfall auf der Heroldwiese.

19-Jähriger durch Messerstiche nachts an der Heroldwiese in Dortmund schwer verletzt
Polizei sucht Zeugen nach Messer-Attacke

In Lebensgefahr schwebt ein junger Mann, der gestern gegen 1.10 Uhr im Borsigplatzviertel in Dortmund durch Messerstiche schwer verletzt wurde. Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln nun wegen eines versuchten Tötungsdeliktes im kleinen Park an der Heroldwiese.  Hier war der 19-jährige Algerier an der Straße Oestermärsch von vier Männern angegriffen und durch Messerstiche schwer verletz wordent. Er wurde im Krankenhaus notoperiert. Die Polizei Dortmund richtete eine Mordkommission ein. Zeugen...

  • Dortmund-City
  • 25.01.21
Überregionales
Polizisten nahmen am Mittwoch einen Mann in Bork mit zur Wache.

Mutter: "Mann bedrängte meine Tochter"

Mittwoch rief eine Mutter in Bork die Polizei und berichtete von einem verdächtigen Mann. Beamte überprüften den Unbekannten und machten eine Entdeckung. Im Bereich einer Bushaltestelle an der Waltroper Straße habe der Mann am Mittwoch eine Schülerin angesprochen, ihr Schokolade angeboten und sie nach ihrem Wohnort gefragt, schildert die Polizei. "Ich habe meine Tochter total aufgelöst an der Abholzone für Eltern in Höhe des Kiosks an der Waltroper Straße vorgefunden", berichtet die Mutter des...

  • Lünen
  • 02.03.17
  • 1
Politik

Warum Jugendliche aus Nordafrika

Knapp 70 Prozent der 39 Millionen Algerier sind jünger als 30 Jahre. Und jeder Dritte von ihnen will nur noch eins – nichts wie weg. Die Kölner Polizei trägt vor, dass von ankommenden jungen Männern aus Algerien im ersten Jahr 41 %, aus Tunesien 38 % und aus Marokko 49 % im ersten Jahr straffällig werden. Welche knappe Hälfte wird wohl straffällig werden? Dies sind eindeutig Wirtschaftsflüchtlinge, keine Asylanten. Damit dürfen sie keiner geregelten Arbeit nachgehen. Wie sollen Sie die Familien...

  • Düsseldorf
  • 16.01.16
  • 4
Überregionales
Foto: Polizei

Messerstiche im Flüchtlingsheim - Mordkommission ermittelt

Mit Messerstichen wurde ein 21-jähriger Algerier in Wülfrath lebensgefährlich verletzt. Eine Mordkommission ermittelt. Das teilen Polizei und Staatsanwaltschaft mit. Am Morgen des 24. Mai, gegen 10.10 Uhr, wurden Polizei und Rettungsdienst zu einer städtischen Sammelunterkunft für Asylbewerber an der Straße In den Eschen in Wülfrath gerufen, weil dort ein Bewohner durch einen Messerstich schwer verletzt worden war. Nach dem Stand bisheriger Erkenntnisse wurde ein 21-jähriger Besucher...

  • Velbert
  • 25.05.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.