Allergiker

Beiträge zum Thema Allergiker

Ratgeber
Die Telefone standen nicht still: Die drei Allergie-Experten Prof. Dr. Eggert Stockfleth, Priv.-Doz. Dr. Heinrich Dickel des Katholischen Klinikums Bochum und Dr. Cornelia Beimfohr, Apothekerin bei der AOK Nordwest, beantworteten zahlreiche Fragen der Leser rund um das Thema Pollenallergie.

Pollen-Alarm
Mildes Wetter bringt erste Probleme für Heuschnupfen-Allergiker

Die Nase kribbelt, die Augen jucken und der Hals kratzt: Die ersten Pollen fliegen seit einigen Wochen. Für Allergiker brechen harte Zeiten an. In Deutschland leidet fast jeder Dritte an einer allergischen Erkrankung. Der Heuschnupfen ist dabei die häufigste Allergie. Zahlreiche Anrufer aus Bochum nutzten die Chance, sich bei der Telefonaktion des Stadtspiegels Bochum und der AOK Nordwest von den Allergieexperten Prof. Dr. Eggert Stockfleth, Priv.-Doz. Dr. Heinrich Dickel des Katholischen...

  • Bochum
  • 29.03.21
Ratgeber
Harte Zeiten brechen für alle Pollenallergiker im Kreis Unna an: In diesem Jahr fliegen die Pollen deutlich früher. Foto: AOK/hfr.

Für Allergiker im Kreis Unna brechen harte Zeiten an
Deutlich früherer Start der Heuschnupfensaison

Die Pollensaison hat begonnen: Der milde Winter lässt die Pollen mehr als vier Wochen früher fliegen. Für Allergiker im Kreis Unna brechen wieder harte Zeiten an. Sie leiden unter Niesattacken, Schnupfen, tränenden und roten Augen bis hin zu Atembeschwerden. Aber nicht nur das: Zusätzlich bereitet vielen Pollenallergikern der Genuss bestimmter Obst- und Gemüsesorten Probleme. Lippen, Zunge und Mundschleimhaut kribbeln, röten sich und schwellen an. Die Symptome zeigen sich vor allem bei...

  • Kamen
  • 21.02.20
Ratgeber
Wildblumenwiese – wichtig für die Natur, aber technisches K. o. für alle, die unter Heuschnupfen leiden.
2 Bilder

Gegen Pollenflug – Innenraum Klimatisierung optimieren
Heuschnupfen lindern – diese Maßnahmen können helfen

Heuschnupfen wird zur Volksseuche, immer mehr Menschen sind betroffen. Leider wird die kritische Jahreszeit wegen der milden Winter immer länger. Die Pflanzenpracht für die einen, die juckende Nase und Arztbesuche für die anderen. Wie kommen Allergiker mit ihrem Heuschnupfen durch den Sommer? Der Pollenflug erreicht selbst graue Stadtbezirke und mit dem Lüften die Wohnräume. Genau hier kann jeder etwas anders machen. Wer seine Innenraum Klimatisierung optimieren will, muss mit Stoßlüften und...

  • Essen
  • 18.02.20
  • 1
Ratgeber
Immer mehr Menschen reagieren auf die Härchen des Eichenprozessionsspinners.

Ein Problem, dass in den nächsten Jahren wahrscheinlich noch mehr auftreten wird
Vorsicht vor dem Eichenprozessionsspinner: Immer mehr Menschen reagieren allergisch

Hautreizungen und allergische Reaktionen nehmen zu Gladbeck. Der Eichenprozessionsspinner macht sich breit: Auch in der Region haben sich seine Raupen an immer mehr Bäumen eingenistet. Dort sorgen sie, wenn Menschen in der Nähe sind, für Aufregung. „Die Härchen des Eichenprozessionsspinners enthalten das Nesselgift Thaumetopoin. Bei Hautkontakt wird das Gift freigesetzt und kann zu allergischen Reaktionen führen“, erklärt Apothekerin Dorothee Pradel, Sprecherin der Gladbecker Apothekerschaft....

  • Gladbeck
  • 09.07.19
Ratgeber
Zum Start der Pollenflugsaison reagieren viele Menschen kreuzweise allergisch. Foto: AOK/hfr.

Allergien im Anmarsch
Pollensaison – Viele Menschen reagieren kreuzweise allergisch

Die Pollen fliegen wieder. Und damit brechen für Allergiker im Kreis Unna wieder harte Zeiten an. Sie leiden unter Niesattacken, Schnupfen, tränenden und roten Augen bis hin zu Atemaussetzern. Kreis Unna. Aber nicht nur das: Zusätzlich bereitet vielen Pollenallergikern der Genuss bestimmter Obst- und Gemüsesorten Probleme. Lippen, Zunge und Mundschleimhaut kribbeln, röten sich und schwellen an. Die Symptome zeigen sich vor allem bei Menschen, die eine Allergie auf Frühblüher, also auf die...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 02.03.19
Natur + Garten
Auch die meisten Gladbecker haben Angst davor, von eine Wespe gestochen zu werden. Für Insektengift-Allergiker kann ein Stich auch tatsächlich lebensgefährliche Folgen haben.

Auch in Gladbeck ist die Wespensaison noch nicht beendet

Gladbeck. Der Hochsommer 2018 hat sich wohl auch aus Gladbeck verabschiedet und die aktuelle Wetterlage ist für einen mitteleuropäischen Spätsommer durchaus normal. Aber keineswegs beendet ist die "Wespensaison" und gerade in den letzten Tagen haben die schwarz-gelben Plagegeister so manchem Gladbecker ganz arg zugesetzt. Viele Bürger haben den Eindruck, dass Wespen sogar verstärkt auftreten, was Experten auf den recht milden Frühling zurückführen. Doch das ist für Betroffene nur ein schwacher...

  • Gladbeck
  • 25.08.18
Politik
LINKE-Politiker Ralf Michalowsky fordert ein Ende der öffentlichen Subventionen für das "Martin-Luther-Forum Ruhr". Was wohl aber unweigerlich das Ende der Einrichtung in Gladbeck-Ost bedeuten würde.

Streit um finanzielle Zuschüsse: LINKE-Politiker Michalowsky fordert Ende des "Luther-Forums" in Gladbeck-Ost

Gladbeck-Ost. Ralf Michalowsky, Landtagskandidat der LINKE aus Gladbeck, ist völlig entsetzt: "Fast eine Millionen Euro an öffentlichen Mitteln und Sponsorengeldern sind bislang in das evangelische Projekt "Luther Forum" geflossen. Nun soll die Stadt weiter in die finanzielle "Pflicht" genommen werden," versteht Michalowsky die Welt nicht mehr. Und Michalowsky verweist darauf, dass es ja schon von Beginn an Klagen über den Schimmelbefall der Versammlungsstätte in Gladbeck-Ost gegeben habe. Das...

  • Gladbeck
  • 14.02.17
  • 1
LK-Gemeinschaft

Glosse: Teufelszeug Gräserpollen

Endlich ist er da! – der Sommer. Für viele Menschen ist er die schönste Jahreszeit. Es bleibt lange hell, die Vögel zwitschern, die Sonne scheint und man kann die Tage im Freibad oder am See mit plantschen oder grillen verbringen. Auch ich mag den Sommer – ganz wirklich! Aber eigentlich hasse ich ihn auch. Denn mit den warmen Temperaturen und den regenlosen Tagen kommen sie wieder hervor: Die Gräserpollen. Wie Millionen andere Bürger, gehöre auch ich zu den Pollenallergikern. Meine Nase ist im...

  • Arnsberg-Neheim
  • 01.07.15
Ratgeber

Leidensgenossen

26 Grad und Sonne - für viele Menschen ist der Frühling an diesem Mittwoch endgültig da, sie genießen die schon sommerlichen Temperaturen. Ein Teil von ihnen aber mit Einschränkungen: Allergiker wissen nicht, ob sie sich über die vielen aufblühenden Pflanzen freuen sollen oder nicht, geht das doch oft einher mit triefender Nase und juckenden Augen. Immerhin gibt es ein bewährtes Arsenal an Medikamenten, die die Symptome zumindest lindern können. Doch was macht man, wenn ein anderes...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 15.04.15
Ratgeber
3 Bilder

Achtung.Neue EU-Richtlinie für Gastronome

Achtung. Neue EU-Richtlinie für Gastronome und solche die es werden wollen. Komplizierter kann es gar nicht mehr werden. Aber fangen wir doch bei dieser Geschichte ganz vorn vorne an. Immerhin sind Geschichten dazu da, das wir etwas aus ihnen lernen. Mittels Drahtesel war ich an diesem besagten Sonntagnachmittag, dem 3.11.2014 konditionsbedingt unterwegs, als ich auf dem Heimweg in Höhe der Düsseldorfer Str. 240, zwei Gestalten auf ein unbewohntes Haus starren sah, sodass mir nichts weiter...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 17.11.14
  • 10
  • 3
Ratgeber

Alte Apfelsorten : natürlich gesund, weniger Allergene

Dass Äpfel gesund sind, ist wohl allgemein bekannt. Sie enthalten Vitamine, Mineral- und Ballaststoffe, wenig Fett und Kalorien. Allerdings sind ca. 4 Mio. Deutsche allergisch gegen Äpfel. Die Allergie ist oft sortenabhängig. Supermarktklassiker wie Jonagold und Granny Smith können allergischen Reaktionen wie Juckreiz auslösen. Ältere Sorten dagegen wie Boskoop oder Gravensteiner scheinen allergische Reaktionen zu minimieren oder sogar auszuschließen. Sie besitzen meist weniger Allergene als...

  • Essen-West
  • 10.09.14
  • 1
  • 3
Natur + Garten
34 Brutpaare hatte der Steinkauz 2013. Sie zogen 92 Junge groß.
7 Bilder

Uhus, Keiljungfern und Äpfel für Allergiker

Äpfel sind gesund. Doch nicht jeder kann sie vertragen. Allergien nehmen zu: Juckreiz im Mund und eine geschwollene Zunge sind nicht gerade angenehm. Deshalb versucht der Arbeitskreis für Umwelt und Heimat in Lünen Apfelsorten zu züchten, die auch Allergiker essen können. In der Jahreshauptversammlung im Hotel Westermann waren „Äpfel für Allergiker“ eines der Themen. Klaus Papius von der AG Praktischer Naturschutz des Vereins berichtete von neuen Versuchen mit veredelten Niedrigstamm-Sorten....

  • Lünen
  • 18.04.14
  • 2
  • 5
Natur + Garten
Wegen des milden Winters ist in diesem Frühjahr besonders viel Fuchs-Nachwuchs zu erwarten.

Milder Winter und früher Frühling haben tierische Folgen

Münster. Schon jetzt gilt der Winter 2013/14 als einer der zehn wärmsten seit Beginn der Wetteraufzeichnung. Der ausbleibende Schnee, die Temperaturen über Null Grad Celsius und der ständige Sonnenschein haben die Pflanzen- und Tierwelt aus dem Takt gebracht. Pflanzen knospen und Allergiker klagten bereits vor Wochen über den frühen Pollenflug. Fledermäuse fielen erst gar nicht in den Winterschlaf, Igel erwachen früher, Kitze werden früher geboren und Frischlinge überleben in ungewöhnlich hoher...

  • Haltern
  • 20.03.14
  • 3
Ratgeber
Der Pollenflug sorgt bei vielen Menschen für gereizte Nasen und Augen. Foto: Vera Demuth

Pollenexplosion quält Nase und Augen

Die ersten Pollen fliegen zwar schon seit Dezember durch die Luft, aber nach der lang­anhaltenden Kälte ist nun mit einer Pollenexplosion zu rechnen. Ein Alptraum für Allergiker! Doch es gibt Maßnahmen, um der juckenden Nase und den tränenden Augen vorzubeugen. „Der Pollenflugkalender hilft nicht mehr viel“, weiß Dr. Hiltrud von der Gathen, Apothekerin am Ickerner Markt. „Frühblüher wie Haselnuss, Erle, Weide und Pappel blühen sonst einer nach dem anderen von Januar bis April. Jetzt werden alle...

  • Castrop-Rauxel
  • 06.04.13
Ratgeber

Die Wespen sind im Anflug: Ohne Stich durch den Spätsommer

Endlich ist der Sommer da! Sonne pur und Temperaturen von über 30 Grad werden dieses Wochenende Groß und Klein in Eisdielen, Cafés und Biergärten locken. Doch die Freude kann getrübt werden. Pünktlich im August gibt es kaum einen Ort, an dem man nicht vor ihnen sicher ist: Wespen. Ob Süßes oder Herzhaftes - dies lockt die schwarz-gelben Insekten in Scharen an. Fühlen sie sich bedroht, können sie gefährlich werden. Lebensgefahr droht dann für alle, die allergisch auf einen Stich reagieren:...

  • Witten
  • 17.08.12
Überregionales
NoAllergy“ heißt das Gerät, das Allergikern helfen soll. Es ist die fiktive Geschäftsidee von (v.l.) Sven Bühren, Lena Klein, Lina Braust und Kevin Dege vom Karl-Schiller-Berufskolleg.

Geschäftsidee lässt Allergiker aufatmen

Platz sieben von über 1000 Teilnehmer-Teams erreichten vier Schüler des Karl-Schiller-Berufskollegs beim bundesweiten Gründerpreis für Schüler. Ihre fiktive Geschäftsidee lässt Allergiker aufatmen. Als Team „aspira.“ setzten sie sich im Gründerpreis für Schüler durch. Ihre Idee klingt viel versprechend: Das foto-therapeutische Antiallergiegerät soll allergische Symptome besänftigen und nachhaltig lindern. Dank der kleinen und tragbaren Größe von „NoAllergy“ kann die Behandlung quasi jederzeit...

  • Dortmund-City
  • 02.07.12
Natur + Garten
Konstanze Riemann beim Schmusen mit ihren Curly Horses.
3 Bilder

Curly Horses: Lockenpferde für Allergiker

Dass Konstanze Riemann die Nase in der Mähne ihrer eigenen Fohlen vergraben kann, hätte sie noch vor wenigen Jahren nicht zu träumen gewagt. Eine Pferdehaarallergie hielt sie viele Jahre von ihrer Leidenschaft ab. Heute züchtet sie Pferde, die keine allergischen Reaktionen auslösen. Eine tropfende Nase, Atemnot und geschwollene Augen bekommt Konstanze Riemann heute nur noch, wenn sie sich zu lange bei den Einstallern aufhält. Ihre eigenen Pferde, die sogenannten Curly Horses, sind dank einer...

  • Kamp-Lintfort
  • 21.06.10
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.