Altenessen-Süd

Beiträge zum Thema Altenessen-Süd

Politik
2 Bilder

Serie
Altenessen neu denken - Teil 4

Stellen sie sich einmal vor, ich würde ihnen einen Topf voller Geld vor die Nase halten. Sie dürften zugreifen und entscheiden, ob sie in Altenessen marode Schulhöfe sanieren oder einen gut funktionierenden Park umgestalten lassen. Die Entscheidung ist in Altenessen bereits gefallen und Politik und Verwaltung haben sich für die Parkumgestaltung entschieden. Warum wurde kein Geld für die Schulen beantragt? Fördergelder der „Sozialen Stadt“ hätte man auch für die Schulhöfe der beiden...

  • Essen-Nord
  • 19.05.20
  •  2
Kultur

Satire
+++ Altenessener Verschwörung - Riesiger Impfeinsatz im Essener Norden aufgedeckt!?! +++

Erschreckende Nachrichten aus Altenessen. Ein multikulturelles Forscherteam aus acht Kontinenten (Anm. der Redaktion: sieben und ein verschwiegener) hat mit einer großflächigen Untersuchung aufgedeckt, was zehntausenden Menschen über mehrere Wahlperioden angetan wurde: Unaufhörlich impften Schwafel-Reptiloiden den Bürgern ein, dass politisch etwas zu Gunsten der Menschen bewegt würde. Der Bürgeraufschrei ist nach der Aufdeckung des Skandals unüberhörbar und der Kampf gegen die regierenden...

  • Essen-Nord
  • 14.05.20
Politik

Serie
Altenessen neu denken - Teil 2

Manchmal hat man das Gefühl, als dürfe man in Altenessen nicht einmal davon träumen, was woanders als völlig normal gilt. Stellen sie sich einfach mal die Frage, warum es in Altenessen kein Museum gibt. Ja, warum eigentlich gibt es das nicht? Hat man hier das Träumen längst aufgegeben? Lassen sie uns kurz gemeinsam träumen. Auf dem ehemaligen Kutel-Gelände wird ein Museum gebaut, ach, was sage ich, wir bauen direkt zwei Museen, es ist doch schließlich ein überaus attraktives Örtchen dort am...

  • Essen-Nord
  • 04.05.20
  •  1
  •  2
Politik
2 Bilder

Serie
Altenessen neu denken – Teil 1

„Die dringenden und für die Bewohnbarkeit der Stadtteile wichtigen Aufgaben liegen in der Humanisierung der Wohnbedingungen an den vielen Hauptstraßen im Bezirk. Hauptverkehrsstraßen sind auch Hauptwohnstraßen und somit Lebensraum für viele tausend Menschen. Die Wohnsituation im Bezirk kann grob als eine Zweiklassengesellschaft bezeichnet werden. Auf der einen Seite die „verkehrsberuhigten Bereiche“, die sich ausschließlich in ohnehin ruhigen Bereichen befinden, auf der anderen Seite die...

  • Essen-Nord
  • 28.04.20
  •  3
  •  1
Vereine + Ehrenamt

Altenessener Solidarität - Eine Geschichte von Lasten, Rädern und Lastenrädern

Gestern klebte ein Zettel an meiner Tür. In den Morgenstunden hat sich Sabine auf den Weg gemacht, um der Nachbarschaft ihre tatkräftige Unterstützung in diesen bewegten Tagen anzubieten. Ersten Menschen hat sie bereits geholfen und mit ihrem Lastenrad nicht nur wichtige Dinge des täglichen Bedarfs, sondern auch eine Portion Hoffnung, Zuversicht und gelebte Solidarität ausgeliefert. Bürgerinitiative schultert ersten Notfall für Vater und Sohn Parallel ist auch die Bürgerintiative BIGLA ...

  • Essen-Nord
  • 20.03.20
  •  4
  •  3
Ratgeber
Nur noch bis zum Jahresende bleibt die Filiale in Altenessen-Süd definitiv erhalten.

Sparkasse erklärt: "Bis zum Jahreswechsel bleibt alles beim Alten"
Aufregung um Filiale: Unterschriftensammlung für ihren Erhalt

Nur noch bis zum Jahresende: Dann müssen die Kunden der Filiale Altenessen-Süd in die Bäuminghausstraße, um ihre Geldgeschäfte zu erledigen. Foto: Gohl Die Aufregung ist groß, die Gerüchteküche brodelt schon länger. Es geht um die Schließung der Sparkassenfiliale in Altenessen-Süd. Die scheint beschlossene Sache. Um das Geldinstitut vielleicht dennoch zu einem Umdenken zu bewegen, werden Unterschriften gesammelt. Dabei sind die Pläne nicht neu. von Christa Herlinger "Es wurde bereits vor...

  • Essen-Borbeck
  • 14.03.20
Vereine + Ehrenamt
Die kleinen SauberZauberer aus dem VKJ-Familienzentrum Erlebniswelt haben dem Müll im Stadtteil den Kampf angesagt. 		  Foto: VKJ

Erlebniswelt-Kids machten in Altenessen klar Schiff
Alles sauber gezaubert!

"Boah liegt hier viel Dreck", regt sich die sechsjährige Gule auf und schnappt gierig mit der Müllzange nach Kronkkorken und Taschentüchern. "Ihhh, hier ist alles voll Kacke", ruft sie plötzlich. Ruckzuck ist Erzieherin Katrin Söhn zur Stelle und hindert die eifrige kleine Müllsammlerin daran, die Hinterlassenschaften der Vierbeiner rund um die Filialkirche Herz Jesu aufzuspießen. Aber Katrin, wenn wir das in den Müllsack packen, tritt doch da keiner rein", mischt sich der aufgeweckte Jakub...

  • Essen-Süd
  • 13.03.20
Blaulicht

Höhe der Beute ist noch unbekannt
Geldautomat wurde mit Gas am Bamlerpark gesprengt

In der Nacht zu 6. Februar, gegen 2.40 Uhr, sprengten unbekannte Täter einen Geldautomaten in einem Geschäft am "Bamlerpark", Berthold-Beitz-Boulevard 500. Die durch eine Sicherheitsfirma alarmeirten Beamten stellten vor Ort eine Geldautomatensprengung, vermutlich unter Anwendung von Gas, fest. Zeitgleich raste ein dunkles Fahrzeug, womöglich das Tatfahrzeug, über den Berthold-Beitz-Boulevard in Richtung Norden auf die B224. Ein Streifenwagen kam dem vermutlich flüchtenden Wagen entgegen,...

  • Essen-Nord
  • 06.02.20
Blaulicht

Wer hat etwas gesehen?
Gastwirtin zu Hause überfallen - Spareinlagen der Kneipengäste geraubt

Altenessen-Süd. Am Samstagmorgen, 7. Dezember, gegen 8 Uhr wurde die Polizei zur Schonnefeldstraße gerufen. Nachbarn waren durch leise Hilferufe aufmerksam geworden und fanden die geschädigte Gastwirtin (65Jahre) auf den Treppenstufen im Hauseingangsbereich liegend vor. Die Seniorin gab an, gegen 7.50 Uhr das Haus verlassen zu wollen. Zuvor habe sie einen ihr bekannten Taxifahrer angerufen, der sie mit den Spareinlagen ihrer Gäste zu ihrer Gaststätte in die Essener Innenstadt fahren sollte....

  • Essen-Nord
  • 09.12.19
Blaulicht
65-jährige Essenerin Niedergeschlagen

Überfall auf 65-jährige Essenerin
65-jährige Gastwirtin zu Hause überfallen – Unbekannte Täter raubte Spareinlagen der Kneipengäste

Gegen 08:00 Uhr am Samstagmorgen. 07. Dezember. 2019 wurde die Essener Polizei zur Schonnefelderstraße in Altenessen – Süd gerufen. Nachbarn waren durch leise Hilferufe aufmerksam geworden und fanden die geschädigte Gastwirtin auf den Treppenstufen im Hauseingangsbereich liegend vor. Die Seniorin gab an, gegen 07:50 Uhr das Haus verlassen zu wollen. Zuvor habe sie einen ihr bekannten Taxifahrer angerufen, der sie mit den Spareinlagen ihrer Gäste zu ihrer Gaststätte in die Essener Innenstadt...

  • Gelsenkirchen
  • 08.12.19
Kultur
6 Bilder

Altenessens neue Ehrensenatoren
Feierlicher Senatsabend bei der KG Frohe Narren 1948 e.V.

Es war eine zünftige Feier, die am 23. November im altehrwürdigen Kolpinghaus auf Einladung der KG Frohe Narren 1948 e.V. stattfand. Der Senatsabend 2019 bot Gästen aus nah und fern ein buntes Programm-Potpourri im festlich geschmückten Saal. Mit seinem ureigenen Humor führte Moderator und Senatspräsident Hans-Dieter Felsner alias „Konfetti-Dieter“ die Gäste durch einen Abend, der zeigte, wie aktiv der Karneval im Essener Norden gelebt und geliebt wird. Rund um die Ernennung der neuen...

  • Essen-Nord
  • 26.11.19
  •  5
  •  2
Ratgeber

150 Einsatzkräfte waren im Einsatz
Bomben-Blindgänger in Altenessen entschärft

Im Rahmen von Bauarbeiten wurde heute, 21. November, gegen 16 Uhr am Oberholzweg in Höhe Hausnummer 14 im Stadtteil Altenessen-Süd eine britische 5-Zentner-Bombe aus dem II. Weltkrieg gefunden. Der Blindgänger wird noch heute entschärft. Anwohner, die im Umkreis von 250 Metern um die Bombenfundstelle wohnen oder arbeiten, werden gebeten, sich schon jetzt auf die Entschärfung einzustellen. Bis zum Abschluss der Maßnahme muss in diesem Umkreis aus Wohnungen und Gebäuden evakuiert werden. Im...

  • Essen-Nord
  • 21.11.19
  •  3
Natur + Garten
4 Bilder

Zirkumzenitalbogen über Altenessen

Man sagt, dass ein Zirkumzenitalbogen eine der schönsten und farbenprächtigsten Haloerscheinungen sei. Obwohl er fast ebenso häufig wie der Regenbogen auftritt, ist diese Haloerscheinung kaum jemanden bekannt. Ich war begeistert, als dieser "umgekehrte Regenbogen" gestern am Himmel über Altenessen erschien. Jedem Neugierigen möchte ich ans Herz legen, einfach mal häufiger nahezu senkrecht in den Himmel zu schauen.

  • Essen-Nord
  • 28.10.19
  •  4
  •  2
Politik

Unseriöse und verlogene Stadtplanung - Stadt wirbt keine Fördermittel für Altenessen ein
Man versprach uns einen Marktplatz, einen Radweg und neue renovierte Stadtplätze

Am 19.09.2019 titelte die WAZ "Stadt Essen legt Abrisspläne auf Eis". "Was dort über das Verhalten der Stadt steht, ist schlicht unwahr", beklagt ein betroffener Anwohner und sagt "Wir haben keine Angebote erhalten, über die man hätte sprechen können." Er wirft darüber hinaus der Verwaltung und der Politik vor, es unterlassen zu haben, Gelder für versprochene Städtebauförderung beim Land NRW einzuwerben. Ich habe das nachgeprüft und tatsächlich: Im Städtebauförderprogramm NRW steht zum...

  • Essen-Nord
  • 30.09.19
  •  9
  •  3
Politik

Gebt den (Alten)essenern endlich ihren "Schweinemarkt" zurück

Seit Jahren fordern viele Bürger und Historiker, dass dem "Alten Schweinemarkt" die gleiche Bedeutung zugemessen wird wie dem Pferdemarkt, dem Flachsmarkt, dem Webermarkt, etc. Mehr als traurig ist es, dass bezüglich der geschichtlichen Markierung dieses Ortes bis jetzt kein starkes Signal aus Politik und Verwaltung gesendet wurde. Nun scheint sich aber etwas zu tun. Bekommt Altenessen bald einen Teil seiner Geschichte würdig präsentiert oder geht es hier in Richtung einer halbherzigen...

  • Essen-Nord
  • 30.08.19
  •  5
  •  3
Vereine + Ehrenamt
3 Bilder

#MehrPlatzfürsRad
„ProtectedBikeLane“ auf der Altenessener Straße

Am letzten Mittwoch hat der ADFC erstmals versuchsweise auf der Altenessener Straße eine temporäre „ProtectedBikeLine“ eingerichtet. Es handelt sich um eine geschützte Radfahrspur, die zum einen platzmäßig dem von der Stadt Essen prognostizierten Anstieg des Radverkehr entspricht, zum anderen verstärkt den Sicherheitsbedürfnissen von Radfahrern im dichten Stadtverkehr entgegen-kommt. Etwa 40 Radler beteiligten sich an der zeitlich befristeten Aktion. Aber auch etliche zufällig vorbeikommende...

  • Essen-Nord
  • 25.08.19
  •  2
Kultur
"Zeichnen im Grünen" am 10.08.2019
14 Bilder

ZEICHNEN IM GRÜNEN
Zeichnen, Yoga und Stadtteilpolitik im Spindelmann-Park in Altenessen-Süd

Zum "Zeichnen im Grünen" lud am Samstag, 20. Juli 2019, Ryszard Fojcik von der Kreativschule Rich (Nootstr. / Gladbecker Str.) in den Spindelmann-Park an der Erbslöhstraße ein. Künstlerisch unterstützt wurde er von Czeslaw Fojcik von der Malschule 76 (Elisabethstraße 76). Zusätzlich sorgten Peter Gärtner und Silke Sturmberg vom Samyama Yogazentrum (Altenessener Str.) durch ausgewählte Dehn- und Lockerungsübungen für körperliche Entspannung. Akzessorisch gaben Vertreter des Amtes Grün und Gruga...

  • Essen
  • 12.08.19
  •  1
  •  1
Vereine + Ehrenamt
2 Bilder

Müllproblem in Essen

++Nordproblem statt Stadtproblem - Oder liegt es daran, dass im Norden fleißiger Müll gemeldet wird, als im Süden? - Wohl kaum! ++ Auf der Basis vom 22.07.2019 habe ich die Einträge der Mängelmelder-App der Stadt Essen analysiert. Dabei hat sich herauskristallisiert, dass das Müllproblem kein Stadtproblem ist, sondern ein Problem nördlich der A40. Der Spitzenwert liegt bei 606 Einträgen der PLZ 45143 (Altendorf, Bochold, Nordviertel, Westviertel). Dieser wird gefolgt mit 472 Einträgen bei...

  • Essen-Nord
  • 25.07.19
  •  1
Ratgeber
2 Bilder

Anwohner kehren in ihre Häuser zurück
Bombe in Altenessen-Süd ist entschärft

Bei der Überprüfung eines Verdachtspunktes im Gartenbauverein Bernetal e.V. an der Ellernstraße in Essen-Altenessen-Süd, wurde heute, 18. Juli, eine britische Fünf-Zentner-Bombe aus dem II. Weltkrieg gefunden. Die Bombe wurde im Rahmen von Sondierungen zu Arbeiten der Emschergenossenschaft an der Berne gefunden und wird heute, 18.7., im Laufe des Tages entschärft. Anwohner im Umkreis von 250 Metern um die Bombenfundstelle werden bis zum Ende der Entschärfung aus den Wohnungen...

  • Essen-Nord
  • 18.07.19
Politik

Verkehrspolitische Geisterfahrer im Autofetischrausch
Rückenwind für den A52-Ausbau? Unsinn! Der Gegenwind bläst...

Hört, hört, was Herr Uwe Kutzner (CDU) sagt : "Der aktuelle Zustand ist für die Anwohner in Altenessen eine Qual. Was da bislang auf der Gladbecker Straße an Abgasen allein durch die ständigen Staus verursacht wird, ist unerträglich". Bravo, er hat den Nagel auf den Kopf getroffen. Dass Herr Kutzner als Lösung für diese "unerträgliche Qual" die unwahrscheinliche Inbetriebnahme einer Autobahn im Jahr 2045 anbietet, ist wiederum ein Schlag in die Magengrube der Gequälten. Gegenwind"Wenn wir...

  • Essen-Nord
  • 12.07.19
  •  8
  •  4
Politik
3 Bilder

13. Altenessen-Konferenz in Altenessen-Süd
Altenessen – #FridaysForFootball

Zwei Ballkünstler stehen auf der Gladbecker Straße, kicken sich gekonnt den Ball zu und präsentieren akrobatische Leistungen. Der tosende Verkehr verlangsamt sich und sichtlich verunsicherte LKW- und PKW-Fahrer schütteln ihre Köpfe und hupen. Kicken auf IHRER Bundesstraße? Grundgütiger, was kommt als Nächstes? Womöglich Greta, die die bodennahe Ablüftung von Schadstoffen in die benachbarten Wohngebiete anprangert? Und worum geht’s hier eigentlich? Es geht um die Zurückeroberung von Lebens-...

  • Essen-Nord
  • 28.05.19
  •  4
  •  3
Wirtschaft
18 Bilder

Neueröffnung
"Musti" sendet positive Signale aus Altenessen-Süd

Selten hat eine Neueröffnung für so viel positiven Gesprächsstoff im Viertel rund um die Bäuminghausstraße gesorgt. Nach einer sechswöchigen Sanierungspause öffnete der Familienbetrieb rund um Chef "Musti" wieder seine Türen und sorgt seitdem für Begeisterung bei den Kunden. "Wow, ist das schön geworden", diesen Satz höre ich immer wieder, als ich durch die Gänge des Türpa-Marktes schlendere. Mit Liebe zum Detail wurde der einst eher kühl wirkende Supermarkt zu einem gemütlichen Ort...

  • Essen-Nord
  • 20.02.19
  •  4
  •  2
Politik
3 Bilder

Lösung oder Aussitzen?
Neues von (hinter) den Fassaden

Es kommt mir wie eine Ewigkeit vor, dass ich für eine Teilhabe am Bund-Länder-Programm „Soziale Stadt – Investitionen im Quartier“ kämpfe. Bis heute wird Bürgern der Gladbecker Straße die Teilhabe am "Hof- und Fassadenprogramm" verwehrt. Grund dafür ist ein fragwürdiger Beschluss des ASP (Ausschuss für Stadtentwicklung und Stadtplanung). Im Gespräch mit Uwe Kutzner und Bezirksbürgermeister Hans-Wilhelm Zwiehoff Am 11. Februar 2019 besuchte ich zusammen mit Nachbarn eine Bürgersprechstunde,...

  • Essen-Nord
  • 16.02.19
  •  1
  •  2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.