Altenheim

Beiträge zum Thema Altenheim

Vereine + Ehrenamt

Tests in Heimen
DRK-Kreisverband will unbeschwerte Besuche ermöglichen

Nachdem die lokalen Pflegeeinrichtungen am 22. Dezember über die Möglichkeit informiert wurden, bei der Durchführung von Schnelltests Unterstützung durch die örtlichen Hilfsorganisationen zu erhalten, sind nun bereits die ersten Einsätze unserer DRK-Ortsvereine angelaufen. Tätig waren über die Weihnachtstage bzw. sind aktuell noch bis zum 2. Januar die ehrenamtlichen DRK-Helfer*innen aus Schwerte, Holzwickede, Unna, Kamen, Fröndenberg, Bergkamen, Werne und Selm. Sie alle unterstützen in lokalen...

  • Unna
  • 28.12.20
Vereine + Ehrenamt
An der AWO Kita Gänseblümchen in Kamen-Methler wurden viele Briefe und Basteleien für ältere Menschen abgeholt. Karin Schäfer (2. v.l.) und Jörg Theis (1. v.r.) wollen mit der Aktion Hoffnungsbriefe dazu beitragen, dass „alles gut wird“ und werden dabei von Einrichtungsleiterin Alexandra Möller und AWO Geschäftsführer Rainer Goepfert unterstützt.

AWO im Kreis Unna begrüßt die Lockerungen der Landesregierung NRW
Besuche im Senioren- oder Pflegeheim zum Muttertag

Menschen in Alten- und Pflegeheimen können ab ab dem 10. Mai wieder Besuch bekommen. Die AWO in Kamen hat zudem die Aktion „Hoffnungsbriefe“ aufgegriffen. Gemeinsam mit dem AWO Kreisverband wird die Aktion nun kreisweit umgesetzt. Ehrenamtliche und Hauptamtliche, Groß und Klein, sind aufgerufen, Briefe und Postkarten zu schreiben oder Bilder zu malen. So bekommen Bewohnerinnen und Bewohner Post - als Zeichen der Zuversicht in dieser schwierigen Zeit. In der AWO Geschäftsstelle in Kamen sind in...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 06.05.20
Politik
NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann kündigte heute Lockerungen der Besuchsverbote in Pflegeeinrichtungen an. Foto: Land NRW/Mark Hermenau

Coronakrise: NRW-Gesundheitsministerium setzt Expertenteam ein
Laumann will Besuchsverbot für Hochbetagte lockern

Rund 170.000 Menschen leben in nordrein-westfälischen Alten- und Pflegeheimen. NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann möchte, dass die Hochbetagten bald wieder Besuch bekommen können. Bis heute gibt es in NRW 408 Corona-bedingte Todesfälle, vor allem betroffen sind hochbetagte und schwer vorerkrankte Menschen. ""Wir haben den Besuchs-Stopp, weil das Virus für diese Gruppen hoch gefährlich ist", sagte Laumann heute in Düsseldorf. Gleichzeitig müsse man sehen, wie man das Besuchsverbot...

  • Essen-Süd
  • 08.04.20
  • 1
Politik
NRW-Gesundheitsminister Karl-Heinz Laumann gab bekannt, dass sich die Verdoppelung der Corona-Infizierten momentan weiter verlangsamt. Foto: Land NRW

Verdoppelung der Zahl der Corona-Infizierten verlangsamt sich in NRW auf 9,4 Tage
Minister Laumann: "Große Sorgen um Altenheime"

Die Zahl der Corona-Infizierten verdoppelt sich in NRW momentan nur noch alle 9,4 Tage. Am Dienstag waren es noch 8,9 Tage. Das gab NRW-Gesundheitsminister Karl-Heinz Laumann (CDU) heute in Düsseldorf bekannt. Laumann: "Das geht in die richtige Richtung." Das Kontaktverbot würde in NRW gelebt. Laut Laumann sind momentan 18.534 NRW-Bürger mit dem Corona-Virus infiziert. 1.659 Infizierte werden in Krankenhäusern behandelt, 599 davon intensiv. 480 Patienten müssen beatmet werden, das sind knapp...

  • Essen-Süd
  • 03.04.20
  • 6
  • 1
Blaulicht
Zeugenhinweise nimmt die Polizei Bergkamen unter der Rufnummer 02307 921 7320 oder 921 0 entgegen: Foto: Magalski

Bergkamen: Täter flüchtet mit der Beute, als die 85-Jährige wach wird
Seniorin im Schlaf bestohlen

Eine 85-Jährige ist am Sonntagabend (10.11.2019) in ihrem Zimmer eines Altenheims in Bergkamen bestohlen worden, während sie schlief. Gegen 20.45 Uhr betrat ein unbekannter Täter das Seniorenheim an der Albert-Einstein-Straße, begab sich in das Zimmer der Frau im Erdgeschoss und entwendete aus der Schublade ihres Nachttisches ein Portemonnaie samt Bargeld und EC-Karte. Die 85-Jährige wurde wach und schrie um Hilfe. Daraufhin flüchtete der unbekannte Täter durch den Haupteingang des Altenheims...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 11.11.19
  • 2
Ratgeber
Im Kreis Unna sollen weniger Menschen in Pflegeheimen fixiert werden. Foto: pfv.

Weniger Fixierungen im Kreis Unna: Gefesselt im Altenheim

Fixierung pflegebedürftiger Menschen in Alten- und Pflegeheimen ist immer wieder Kritikpunkt der öffentlichen Diskussion. Obwohl freiheitsentziehende Maßnahmen grundsätzlich vom Amtsgericht zu genehmigen sind, muss im Vorfeld von der Betreuungseinrichtung überlegt werden, ob und wie sie vermieden werden können. Im Kreis Unna soll aus diesem Grund der "Werdenfelser Weg" beschritten werden. Dieser wird mittlerweile bundesweit mit sehr guten Erfahrungen umgesetzt und hat eine Reduzierung der...

  • Kamen
  • 15.05.14
Politik
Durch den Bauausschuss bereits abgesegnet: In Unna-Dreihausen soll ein Altenheim für Ex-Junkies entstehen.
3 Bilder

Altenheim für Junkies in Dreihausen - Warum nicht auf den Mond?

In Unna-Dreihausen soll ein Altenheim für Drogensüchtige entstehen. Grundsätzlich eine gute Idee und bestimmt auch zukunftsweisend. Der Standort im hintersten Winkel von Hemmerde ist allerdings eine Zumutung. Warum nicht gleich auf den Mond? Ganz „normale“ Senioren könnte man jedenfalls nicht in diese Einöde verbannen. Deren Rente wird in den Geschäften im Zentrum gerne gesehen. Die neuen Bewohner in Dreihausen hingegen müssten bis zum nächsten Bäcker fast einen Tagesmarsch zurücklegen. Junkies...

  • Kamen
  • 26.06.12
  • 4
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.