Alter

Beiträge zum Thema Alter

Ratgeber
Von links: Dr. Ralf Tebest (Kreis Wesel, FD 56), Ulrich Petroff (FD 56), Valerie Ve Carré (FD 56), Helge Stiller (Jobcenter Kreis Wesel), Kreisdirektor Ralf Berensmeier, Dagmar Bals (Seniorenzentrum Altes Rathaus, Voerde), Thomas Kegler (Caritas Moers-Xanten e. V.), Angelika Lenz (KoKoBe Alpen), Ines Leuchtenberg (Psychiatriekoordination Kreis Wesel), Doris Brückerhoff (Tagespflege St. Gertrud, Sonsbeck) .

Kommunalen Konferenz "Alter und Pflege": Die Herausforderung der Zukunft
"Lebenslang ausgezeichnete berufliche Perspektiven": Experten diskutieren über Pflegeberufe im Kreishaus Wesel

"Immer mehr Menschen erreichen ein hohes Lebensalter", so begrüßte Kreisdirektor Ralf Berensmeier über 100 Experten im Rahmen der Kommunalen Konferenz "Alter und Pflege" im Weseler Kreishaus. „Das ist einerseits erfreulich, bedeutet aber auch, dass eine deutlich steigende Zahl hochbetagter Menschen auch eine steigende Anzahl Pflegebedürftiger mit sich bringt.“ Tages- und Kurzzeitpflege entlastet Die Teilnehmer diskutierten und berieten, wie in den kommenden Jahren die Unterstützung...

  • Wesel
  • 27.01.20
Politik
Sich stützen können im Alter – auch auf die gesetzliche Rente. Darauf ist der Großteil der Rentner angewiesen. Die Gewerkschaft NGG fordert eine Stärkung der gesetzlichen Rentenversicherung. Andernfalls drohe Tausenden Altersarmut, auch wenn sie ein Leben lang gearbeitet haben.

NGG legt Rentenprognose fest
67.000 Arbeitnehmer im Kreis Wesel unter der Grundsicherung

Dem Kreis Wesel droht Altersarmut - in einem größeren Ausmaß als bislang angenommen. Das befürchtet die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG). Rund 67.000 Arbeitnehmer im Kreis Wesel würden - so, wie sie heute arbeiten - nur eine Rente unterhalb der staatlichen Grundsicherung bekommen. Und das, wenn sie nach immerhin 45 Berufsjahren in den Ruhestand gingen. Das sind 40 Prozent aller Beschäftigten im Kreis. Die Schwelle für "Alters-Hartz-IV" liegt im Kreis Wesel bei aktuell 756 Euro im...

  • Wesel
  • 06.12.18
  • 1
Ratgeber
Das viele Kinder Smarphones haben, ist schon längst kein seltener Anblick mehr.

Frage der Woche: Ab wann sollten Kinder ein eigenes Smartphone haben?

Das tragbare, internetfähige Telefon ist bei einer Großzahl der Deutschen zu einem wichtigem Begleiter geworden. Aber wann sollten Kinder ihr eigenes Smartphone haben? Mit sieben, mit zehn oder doch besser erst mit 13 Jahren? 2009 besaßen nur ca. 6,31 Millionen Deutsche ein Smartphone, heute (2018) sind es schon rund 57 Millionen.  Natürlich kommen so auch Kinder immer früher mit Smartphones und digitalen Medien in Kontakt. Das Internationale Zentralinstitut für Jugend- und Bildungsfernsehen...

  • Essen-Nord
  • 10.08.18
  • 15
  • 8
Natur + Garten
Ein zauberhaftes Büchlein über die Wunder der Physik.
2 Bilder

Bücherkompass: Aus der Welt der Wissenschaft

Das Universum ist voller Geheimnisse, die noch darauf warten, entschlüsselt zu werden. Den Autoren dieser Woche haben wir zu verdanken, dass auch wir Laien Antworten auf einige Fragen bekommen. Packen wir's an! Carlo Rovelli: Sieben kurze Lektionen über Physik Wo kommen wir her? Was können wir wissen? Seit ihren umwälzenden Entdeckungen im zwanzigsten Jahrhundert spüren Physiker den Kräften und Teilchen nach, die die Welt im Innersten und Äußersten zusammenhalten. Für jedermann verständlich,...

  • 21.12.16
  • 12
  • 8
Überregionales
Rund fünf Jahre leben Frauen in Deutschland länger als Männer. Neu geborene Mädchen haben eine Lebenserwartung von rund 83 Jahren, Männer sterben bereits mit knapp über 78 Jahren.

Frage der Woche: Warum leben Frauen länger als Männer?

Das vermeintlich starke Geschlecht neigt dazu, früher zu sterben. Schon seit längerer Zeit ist das eine unumstößliche Erkenntnis, für die allerdings noch keine sichere Begründung existiert. Statistiken zeigen, dass die durchschnittliche Lebenserwartung von neu geborenen Jungs in Deutschland rund fünf Jahre unter der von Mädchen liegt. Und auch die Prognosen für kommende Generationen sehen vor, dass Männer im Gegensatz zu Frauen immer weniger lange leben werden, wenngleich sich die Schere etwas...

  • 01.09.16
  • 20
  • 11
Überregionales
Foto: Stadt

Spätes Liebesglück in Neukirchen-Vluyn

Besser spät als nie, haben sich wohl Edith Seyfahrt und Alfons Vier gedacht. Das Paar hat sich jetzt im Rathaus von Neukirchen-Vluyn das Ja-Wort gegeben. Das Besondere daran: Die Braut ist 88 Jahre, der Bräutigam 90 Jahre alt! Das Paar hat bereits eine gemeinsame Tochter im Alter von 56 Jahren. Für lange Zeit hatten sich Edith Seyfarth und Alfons Vier aus den Augen verloren. Im vergangenen Jahr trafen sie sich wieder und zogen schnell zusammen. Mit der Hochzeit schließt sich der Kreis für die...

  • Neukirchen-Vluyn
  • 24.07.16
  • 4
  • 5
Politik
Wie viel Geld bleibt Menschen heute noch im Alter? Derzeit gibt es rund 21 Millionen Rentnerinnen und Rentner in Deutschland.

Frage der Woche: Reicht die Rente?

Die Renten steigen, sogar um Rekordwerte. Aber reicht das? Mit der kommenden Rentenanpassung am 1. Juli wird sogar der höchste Wert seit 20 Jahren erzielt: In den alten Bundesländern um 4,25 Prozent und in den neuen Bundesländern um 5,95 Prozent. Dennoch sind zahlreiche Rentner von Armut bedroht. Am 1. Juli jeden Jahres passt die Bundesregierung mit Genehmigung des Bundesrates die Rente an. In diesem Jahr, so geht aus der Mitteilung der Deutschen Rentenversicherung hervor, begünstigten vor...

  • 23.06.16
  • 36
  • 6
Ratgeber
Vorbereitung für den Ernstfall: worauf ist zu achten?

Frage der Woche: Worauf muss man bei einer Patientenverfügung achten?

Mit einer Patientenverfügung kann man vorsorgen, falls man durch Unfall oder altersbedingt nicht mehr Herr seiner selbst ist. Wichtige Entscheidungen über leben und Gesundheit sollen dann in diesem Dokument vorliegen. Doch wer kennt sich damit aus? Nicht nur die Sterbehilfe ist derzeit ein heiß diskutiertes Thema im Lokalkompass. Auch zum Stichwort Patientenverfügung finden sich unzählige Beiträge in unserem Portal. Wer von Euch kennt sich hiermit aus oder will sich einlesen, um der Community...

  • 05.11.15
  • 2
  • 14
Ratgeber
Wenn das letzte Licht ausgeht: Darf man Menschen dabei helfen zu sterben?

Unser Thema des Monats: Sterbehilfe

Mit dem "Thema des Monats" wollen wir als Lokalkompass-Team inhaltliche Schwerpunkte und Impulse setzen. Ein einzelnes Thema soll von verschiedenen Seiten betrachtet, diskutiert und durchleuchtet werden. Selbstverständlich wollen wir dies mit Euch gemeinsam tun, und selbstverständlich wollen wir als Lokalkompass auch gerade bei schwierigen Themen Orientierung bieten. Unser Thema des Monats November: Sterbehilfe. Die Rechtslage von so genannten Sterbehilfevereinen ist ungeklärt, das Problem des...

  • Düsseldorf
  • 23.10.15
  • 11
  • 11
LK-Gemeinschaft

Einmal Ihren Ausweis, bitte, Teil II

In der letzten Woche gab unser Redaktionsküken eine vage Vorstellung davon, was dieses eitle Gefühl von „Ich hätte Sie aber jünger geschätzt“ für sie bedeutet. Den fernen Blick in die Zukunft, dass man sich doch irgendwann darüber freuen würde, kann ich nur bestätigen. Allerdings, liebe Sarah, kommt das deutlich schneller als man denkt. Schon wenn die erste Drei sich langsam nach vorne schiebt und man unwiderruflich die 20er hinter sich gelassen hat, beginnt diese Sucht an Genugtuung, dieses...

  • Kamp-Lintfort
  • 13.05.15
  • 6
  • 4
Überregionales

Einmal Ihren Ausweis, bitte!

Letztens beim Lottoladen, in dem ich mir ein Rubbellos kaufen wollte, passierte es schon wieder: Ich wurde nach meinem Ausweis gefragt. Nicht zum ersten Mal ist mir das passiert. Als ich vor kurzem eine Flasche Wein kaufen wollte, geschah das Gleiche. Na ja, so lange ist es ja auch noch nicht her, dass ich 18 geworden bin... Obwohl, ups, ich bin ja mittlerweile schon 27, also ist es fast zehn Jahre her. Und ich seh‘ immer noch aus, als wäre ich unter 18?! Verrückt. Als ich jedoch meinen...

  • Moers
  • 06.05.15
  • 7
  • 6
LK-Gemeinschaft

Alt sein ist relativ!

Alt werden will jeder, alt sein aber keiner. Möglichst lange jung bleiben und auch so aussehen ist das Ziel. Dabei fängt Altsein gefühlt immer früher an. Beispielsweise galt einst die Altersgrenze 50 Jahre als die Mitte im Leben, bei der man noch in Saft und Kraft stand. Und heute? Gehört man mit 50 schon zu den Senioren, für die es „50 plus“-Kurse für Sport, Computer und Sprachen gibt? Frustrierend nicht nur für unsere überwiegend Mittvierzigerinnen-Redaktion, die dem Abraham kummervoll...

  • Neukirchen-Vluyn
  • 30.09.11
  • 3
Ratgeber

Autofahren im Alter????

Der Artikel in der Tageszeitung „Senioren an Unfällen oft schuld“ veranlasst mich über die Situation der Älteren im Straßenverkehr nachzudenken, zumal ich auch zu dieser Gruppe (leider) gehöre. Alt werden kann man nicht einfach abstellen, wohl dem Altern begegnen. Alt sein kann auch schön sein, wenn man gesund ist und das Umfeld stimmt. Wo ist hier das Problem? Über mich selbst 69Jahre alt, seit 1961 den Führerschein, nur ein Rempler, weil ich das WoMo in der Breite unterschätzt hatte. Seit...

  • Neukirchen-Vluyn
  • 28.09.10
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.