Altes Museum Ostwall

Beiträge zum Thema Altes Museum Ostwall

Kultur
Neben der neuen Nutzung als Baukunstarchiv NRW wird das Alte Museum am Ostwall auch als Ort der Kultur für die Dortmunder Bürger genutzt werden.

Zukunft als Baukunstarchiv

Ende gut - alles gut. Nachdem das Alte Museum am Ostwall nur knapp vor dem Abriss gerettet wurde, ist nun der Weg frei für das Baukunstarchiv NRW im Gebäude. Jetzt unterzeichneten die Architektenkammer Nordrhein-Westfalen, die Stiftung Deutscher Architekten, die Ingenieurkammer-Bau NRW und der Förderverein für das Baukunstarchiv NRW einen gemeinsamen Gesellschaftervertrag für das Archiv. Ab 2018 soll das Gebäude des früheren Museums am Ostwall Anlaufstelle zu Forschungen und Informationen rund...

  • Dortmund-City
  • 02.02.16
Kultur

Neue Ausstellung im Alten Museum

Unter dem Titel „Dortmund ist bunt“ stellen vom 21. Februar bis zum 3. März zwölf Dortmunder Künstlerinnen und Künstler ihre Werke im Alten Museum/Baukunstarchiv, am Ostwall 7 aus. Die Vernissage zur Ausstellung ist am Sonntag, 21. Februar, um 12 Uhr. Der Bezirksbürgermeister des Bezirks Innenstadt-West, Friedrich Fuß, gibt eine kurze Einführung, die musikalische Untermalung steuert der Saxophonist Wim Wollner bei. Die Ausstellung ist dienstags bis sonntags von 15 bis 18 Uhr geöffnet. Der...

  • Dortmund-City
  • 02.02.16
Kultur
Der neue Vorstand des Vereins Ostwall 7 bleibt: (v.l.) Olaf Greve, 2. Vorsitzendender, Sabine Schwalbert, 1. Vorsitzende und Schatzmeister Jürgen Heester.

Neuer Name, neuer Vorstand

Der Verein 'Das bleibt! Altes Museum am Ostwall 7', der maßgeblich zur Rettung des ehemaligen Museumsgebäudes beigetragen hat, hat auf seiner Jahreshauptversammlung einen neuen Vorstand gewählt. Vorstandsmitglieder sind Sabine Schwalbert (1. Vorsitzende), Olaf Greve (2. Vorsitzender) sowie Juergen Heester als Schatzmeister. Von der gut besuchten Mitgliederversammlung wurde im weiteren eine Änderung des Vereinsnamens beschlossen. Mit der prägnanten Kurzform 'Ostwall 7 bleibt' zielt der neue...

  • Dortmund-City
  • 22.01.16
Überregionales
Auch im Ruhestand ist Jutta Geißler-Hehlke noch aktiv: Sie hat einen Förderverein für die Mitternachtsmission gegründet.

Sex, no Drugs, and Rock‘n‘Roll: Jutta Geißler-Hehlke im Talk

Im Alten Museum am Ostwall 7 läuft zur Zeit die Fotoausstellung „Rock around the Wall“ mit Fotos von Carl van der Walle. Der Dortmunder Fotograf van der Walle zeigt viele Fotos aus den 70ern, die gerne und oft mit dem Topos 'Sex, Drugs and Rock‘n‘Roll' in Verbindung gebracht werden, und das wohl nicht zu Unrecht. Passend zum Thema hat der Verein „Das bleibt! Altes Museum am Ostwall 7“ Jutta Geißler-Hehlke zu einer Talkrunde am Sonntag, 25. Oktober um 14 Uhr eingeladen. Jutta Geißler-Hehlke war...

  • Dortmund-City
  • 20.10.15
  • 1
Kultur
Thilo Kortmann (l.) hat die Ausstellung im Alten Museum organisiert. Fotograf Carl van der Walle (r.) führt am Samstag durch die Schau.
3 Bilder

It‘s only Rock‘n‘Roll...

Er hat sie alle vor der Linse gehabt: Die Rolling Stones, The Who, Uriah Heep, Steppenwolf, Ten Years After, Jethro Tull und viele mehr. Angefangen hat Carl van der Walle als Amateur-Fotograf in den wilden 70er Jahren, inzwischen ist er unter anderem Mitarbeiter des Musikmagazin „Eclipsed“. Seine ersten Schritte als Fotograf machte van der Walle schon 1967 als Jugendlicher: "Ich war ein großer Fan vor allem von Beat-Musik. Mir war aber klar, dass ich weder als Musiker nich als Sänger etwas...

  • Dortmund-City
  • 08.10.15
  • 1
Kultur
4 Bilder

Dortmunder Augenblicke: Ausstellung im Alten Museum am Ostwall

Der Verein "Das bleibt! Altes Museum am Ostwall 7" zeigt eine Ausstellung mit Fotos von Walter Keller und Zeichnungen von Tim Wandschneider im Alten Museum am Ostwall 7/zukünftigen Baukunstarchiv NRW. Der Dortmunder Künstler Tim Wandschneider sagt über seine Arbeiten: „Ich fertige fotorealistische Bleistiftzeichnungen an. Dafür benutze ich ausschließlich Bleistifte mit dem Härtegrad 6B. Als Vorlage dazu dienen mir Fotografien, die ich aus verschiedenen Quellen beziehe. Viele meiner Motive...

  • Dortmund-City
  • 08.08.15
  • 2
Kultur

Verein trifft sich im Alten Museum

Der Verein „Das bleibt! Museum am Ostwall 7, trifft sich zur Mitgliederversammlung am Dienstag, 30. Juni um 18.30 im Lichthof des Alten Museums am Ostwall, Ostwall 7. Die Versammlung in dem Gebäude, das in der Zukunft als Baukunstarchiv dienen soll, ist öffentlich, an der Vereinsarbeit und am Gebäude Interessierte sind willkommen. Weitere Infos über den Verein und seine Arbeit gibt es auf der Facebook-Seite www.facebook.com/ehemaligesMuseumOstwall.

  • Dortmund-City
  • 23.06.15
Politik
Das Engagement der Bürgerinitiative für den Erhalt des ehemaligen Museums hat sich gelohnt. Es wird zukünftig Baukunst sowie Veranstaltungen beheimaten.

Altes Museum am Ostwall wird Baukunstarchiv

Der Rat der Stadt Dortmund will das ehemalige Museumsgebäude am Ostwall erhalten. Nach Umbau des Hauses zieht dort das Baukunstarchiv NRW ein. Das wurde gestern im Dortmunder Rat beschlossen. Er erteilt der Verwaltung den Auftrag, die erforderlichen rechtlichen und finanziellen Regelungen zu konkretisieren und einen Antrag auf Städtebauförderung zu stellen. Die Kosten für den Umbau des früheren Museums werden auf rund 3,5 Millionen Euro geschätzt. 80 Prozent werden voraussichtlich vom Land...

  • Dortmund-City
  • 12.12.14
  • 2
Politik
Mehr als hundert Freunde des Alten Museums waren zu der Aktion „Rote Mützen für den Ostwall“ gekommen. Mit Nikolausmützen sangen sie eine Botschaft an den Stadtrat - verpackt in ein Weihnachtslied.

Happy End fürs Museum?!

Am Donnerstag stimmt der Rat über die Zukunft des Alten Museums am Ostwall ab. Noch am Wochenende hatten viele Freunde des Gebäudes ein Zeichen gesetzt: Mit Nikolausmützen und energischem Gesang Spannend bleibt es bis zum Schluss: Wird der Rat für das geplante Baukunstarchiv NRW im Alten Museum stimmen, oder für den Abriss? Die SPD hat sich entschieden: „Die SPD-Ratsfraktion hat sehr intensiv über die Zukunft des Gebäudes und der geplanten Einrichtung des Baukunstarchives NRW beraten.“ Am Ende...

  • Dortmund-City
  • 09.12.14
  • 1
Kultur
Das Baukunstarchiv NRW im Alten Museum am Ostwall: So könnte es aussehen - und die östliche Innenstadt um einen kulturellen Anziehungspunkt bereichern

Ideen für das Haus der Baukunst

Der Förderverein für das Baukunstarchiv NRW hat seine Ideen für die Nutzung des Alten Museums am Ostwall vorgelegt. Es sieht neben der Präsentation der Nachlässe von Architekten und Ingenieuren auch weitere kulturelle Nutzungen wie Ausstellungen und Veranstaltungen vor. Auch ein Gründerzentrum für Architekten und Designer im Haus ist denkbar. In einer Broschüre zeigt der Förderverein die Möglichkeiten auf. "Das bestehende Gebäude des ehemaligen Museums am Ostwall eignet sich für das...

  • Dortmund-City
  • 30.04.14
  • 1
  • 2
Kultur
Außenansicht des alten Museums
3 Bilder

Architektur-Ausstellung mit großer Finissage

Zum Abschluss der Ausstellung „Eckhard Gerber Baukunst“ veranstaltet das Büro Gerber Architekten in Kooperation mit dem A:AI Archiv für Architektur und Ingenieurbaukunst NRW der TU Dortmund und dem Museum für Kunst- und Kulturgeschichte am 26. Januar um 11 Uhr eine Podiumsdiskussion mit dem Titel „Werte hinterfragen – Werte erhalten“ im alten Museum am Ostwall. Prof. Eckhard Gerber (Gerber Architekten), Tim Rieniets (StadtBauKultur NRW) und Sabine Schwalbert (Journalistin) diskutieren unter der...

  • Dortmund-City
  • 21.01.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.