Amphibienschutz

Beiträge zum Thema Amphibienschutz

Natur + Garten
NAJU in Aktion: Austausch eines Teilstücks des Amphibienschutzzaunes an der RWE-Straße in Wesel
2 Bilder

Wanderbaustelle an der RWE-Straße

"Nach der Amphibiensaison ist vor der Amphibiensaison" meint Projektleiter und Kreisjugendsprecher Johannes Kleinherbers von der Naurschutzjugend (NAJU). Entsprechend ist klar, dass, wenn keine Konrollen und Zählungen anstehen, die Zäune repariert oder erneuert werden müssen. So auch am ersten Novemberwochenende in Wesel, als ein ca. 200 Meter langes Teilstück des Amphibienschutzzaunes an der RWE-Straße ausgetauscht wurde. Zehn rührige junge Naturschüzer aus Hamminkeln und Wesel trafen sich...

  • Wesel
  • 09.11.19
Natur + Garten
SchülerInnen der Fachschule Sozialpädagogik am Berufskolleg am Eichholz leisteten jetzt Hilfe und brachten die gefährdeten Amphibien im Krötentaxi sicher über die Straße.

Aktiver Artenschutz beim Berufskolleg in Arnsberg
Unterricht im Freien mit dem Krötentaxi

Mit den ersten frühlingshaften Temperaturen beginnt für die heimischen Kröten und Frösche die gefährliche Wanderung von den Winterquartieren über stark befahrene Straßen bis zu ihren Laichgewässern, wo sie ihre Eier ablegen. Die Schülerinnen und Schüler der Fachschule Sozialpädagogik am Berufskolleg am Eichholz leisteten jetzt Hilfe und brachten die gefährdeten Amphibien im Krötentaxi sicher über die Straße. Etwas Überwindung koste es schon, die kleinen Amphibien anzufassen. Doch bereits nach...

  • Arnsberg
  • 06.04.19
Natur + Garten

Amphibienexkursion ins Felderbachtal

Hattingen. Am Samstag, 23. März und Sonntag, 24. März, jeweils von 10 bis 12.15 Uhr, Treffpunkt zur Amphibienexkursion an der Bund-Wiese neben Landgasthaus Huxel, Felderbachstraße/Am Schnüber. Parkmöglichkeiten sind etwa 100 Meter weiter links in Richtung Nierenhof. Die Exkursion gilt einer Kontrolle des Amphibienzaunes, dessen Funktionsweise vor Ort in Zusammenhang mit den Winterquartieren, Wanderkorridoren und Laichgewässern erklärt wird. Der zweite Teil der Exkursion führt in die...

  • Hattingen
  • 18.03.19
Natur + Garten

Berlin, BUND-Ökotipp vom 05. März 2019
Amphibien wandern – Vorsicht auf den Straßen

Nach den dunklen Wintertagen lockt das anhaltende, warme Frühlingswetter mit den ersten Sonnenstrahlen dieses Jahr bereits sehr früh Frösche, Kröten und Molche aus ihren Winterverstecken. Für sie beginnt bei den lauen Temperaturen die Paarungszeit. „Wir haben Meldungen zu einer frühen Krötenwanderung in diesem Jahr erhalten“, erklärt Silvia Bender, Abteilungsleiterin Biodiversität beim Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND). „Wir führen diese auf den in vielen Regionen zu milden...

  • Arnsberg-Neheim
  • 06.03.19
  •  1
Natur + Garten
Goldene Augen blicken Dich an
5 Bilder

"Kevin" und "Günther" am Fangzaun begrüßt

Die überwinteren Zitronenfalter flattern herum, Kraniche ziehen über den Niederrhein zu ihren Brutgebieten, die Störche denken bereits an die Familienplanung – kurz, obwohl es offiziell noch Winter ist, ist der Frühling bereits merklich ausgebrochen. Das gilt natürlich nicht nur für die auffälligen Vertreter der Vogelwelt und bunte Insekten, auch die Amphibien machen sich wie jedes Jahr auf in ihre Laichgebiete. Damit sie auf dem Heiratsmarkt zum Zuge kommen (Männchen gibt es bei fast allen...

  • Wesel
  • 27.02.19
  •  3
Natur + Garten

Helfer für Kröte, Frosch und Molch gesucht!
Amphibien wandern wieder

Mit steigenden, frühlingshaften Temperaturen setzt auch die alljährliche Wanderung der Kröten wieder ein. Bei hoher Luftfeuchtigkeit bzw. Niederschlägen und Temperaturen auch nachts von über 5° C machen sich bereits die ersten in Richtung ihrer Laichgewässer auf den Weg. Iserlohn. Die heimischen Amphibienarten, zu denen unter anderem Frösche, Kröten, Molche und Salamander gehören, sind heute fast alle vom Aussterben bedroht und gehören zu den nach Artenschutzverordnung geschützten Tierarten....

  • Iserlohn
  • 23.02.19
  •  1
Natur + Garten
Kupferaugen blicken Dich an
3 Bilder

Die Amphibien wandern! - Naturschützer bitten um Rücksichtnahme

Frühling lässt sein blaues Band... , wir kennen das. Der Winterschlaf weicht, die längeren Tage und höheren Temperauen wecken unsere Lebensgeister; aber auch die Amphibien regen sich wieder. Kröte, Frosch und Co. begeben sich auf die Wanderung zu ihren Laichgewässern. Aktive von NABU und NAJU im ganzen Kreisgebiet sind deshalb an Amphibienschutzzäunen im Einsatz. Autofahrer sind aufgerufen, bei Fangzaunkontrollen vorsichtig zu fahren und auch an ungeschützten Strecken Rücksicht auf die...

  • Wesel
  • 24.03.18
  •  3
  •  5
Natur + Garten
Wenn es in den nächsten Tagen milder und feuchter wird, könnten die ersten Erdkröten mit ihrer Wanderung zu den Laichgewässern beginnen.

Bald wandern die Kröten: Nabu Ruhr bietet Termine und Aktionen

Temperaturen bei 10 Grad (plus!) und gerne ein leichter Regen - das mögen Kröten im Frühjahr, um mit ihrer alljährlichen Wanderung zu beginnen. Waren die letzten Wochen dafür also denkbar ungeeignet, könnten in geschützten Lagen in der nächsten Zeit sich die ersten Amphibien auf den Weg zu den Laichgewässern machen. Damit rechnet jedenfalls der Naturschutzbund (Nabu) und ruft wieder zur erhöhten Wachsamkeit auf. Damit zumal die mancherorts sehr zahlreichen Erdkröten nicht unter die Autos...

  • Essen-Süd
  • 02.03.18
Natur + Garten
Teichmolch (Lissotriton vulgaris) - das Weibchen ist am Bauch hellorange gefärbt und nicht so stark gefleckt, wie das Männchen.
11 Bilder

Amphibienseminar der NAJU Kreis Wesel

Naturschutzjugend (NAJU) und Naturschutzbund (NABU) im Kreis Wesel bieten gemeinsam Seminare zum Erhalt der JugendleiterInnen-Card an. Jetzt hat als Teil III der Seminarreihe ein Amphibienseminar stattgefunden. Hierzu trafen sich die angehenden GruppenleiterInnen samstags im Naturschutzzentrum Wesel, um die Amphibien besser kennen zu lernen. Patrick Moll und Uwe Heinrich führten in das Thema ein. Was sind Amphibien, wie leben sie, welche Arten gibt es in Europa und besonders gründlich: Welche...

  • Wesel
  • 13.05.17
Natur + Garten
Eine Handvoll Kröten.

Waldschule Cappenberg sucht freiwillige Amphibienschutzhelfer für samstags und sonntags

Die Waldschule Cappenberg sucht freiwillige Amphibienschutzhelfer, die samstags und sonntags die morgentlichen Kontrollgänge der Krötenschutzzäune übernehmen möchten. Die Waldschule Cappenberg betreut Krötenschutzzäune im Bereich Hirschwiese und Dreischfeld. Die Zäune werden täglich am Vormittag kontrolliert, die Tiere über die Straße getragen und dabei gezählt. Kontrollgänge sind nur in Absprache mit der Waldschule möglich. Wer am Wochenende helfen möchte, kann sich unter Telefon...

  • Lünen
  • 02.03.17
Natur + Garten
Die Stadt warnt mit Hinweisschildern vor der Amphibienwanderung.

Amphibien wandern: Stadt bittet um Rücksicht - Straßen werden teilweise voll gesperrt

Wegen der recht milden Temperaturen rechnet die die Naturschutzgruppe Witten (NaWit) in diesem Jahr mit einer früh einsetzenden Amphibienwanderung. Die Stadt Witten stellt deshalb wieder Hinweisschilder auf. Witten. Nach Auskunft der NaWit zeigten die Amphibiennachweise auch im vergangenen Jahr wieder deutlich nach unten. Ursache seien primär sich verschlechternde Umweltbedingungen. Umso wichtiger ist es nun, auf die Tiere Rücksicht zu nehmen, damit sich die Bestände erholen können. Deshalb...

  • Witten
  • 24.02.17
Natur + Garten
Die Käthe-Kollwitz-Schüler engagieren sich für den Amphibienschutz.

Käthe-Kollwitz-Schüler retten Kröten

"Wenn wir Menschen die Autos und Straßen bauen, so sollten wir uns auch verpflichtet fühlen, uns um die Tiere zu kümmern, dessen Lebensraum wir zerstört haben," so die Schüler des 12. Jahrgangs der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule. Sie engagieren sich im Rahmen des "Projektkurses Gewässer" gemeinsam mit der Waldschule Cappenberg für den Amphibienschutz. Die Schüler haben mit dem Forstwissenschaftler Joachim Kallendrusch, ihrem Kurslehrer Tobias Hollborn und Mitarbeitern der Waldschule Cappenberg...

  • Lünen
  • 25.02.16
  •  1
Natur + Garten
Erdkröten wandern bei Bodentemperaturen ab 5 Grad oft gleich im Doppelpack zu ihren Laichgewässern: Die kleineren Männchen lassen sich gerne huckepack von den größeren Weibchen zu Teichen und Tümpeln tragen.
3 Bilder

Amphibienschützer appellieren: Mehr Rücksicht auf Kröten im Dortmunder Osten

„Eine der brisantesten Stellen im Dortmunder Osten – Volker Heimel hat sie im letzten Jahr dokumentiert – ist der Reiterhof Eichwaldstraße mit angeschlossenem Teich“, weiß Dr. Hans-Dieter Otterbein, d e r Dortmunder Amphibien-Experte. Schon vor Jahren ist zwar die Eichwaldstraße zwischen Wickede und Husen – ein wenig weiter nördlich im Wickeder Holz – im Sinne des Natur- und Tierschutzes für den Kraftfahrzeug-Verkehr gesperrt worden. Doch die hier von Ost nach West verlaufende Verbindung...

  • Dortmund-Ost
  • 07.04.15
  •  1
  •  5
Natur + Garten
Bitte langsam fahren!
4 Bilder

NABU Moers - Stop and Go am Krötenzaun

Kraniche ziehen in die Brutgebiete, Gartenvögel singen und bauen schon an ihren Nestern, Krokusse und Schneeglöckchen sprießen unbeirrt aus dem Boden. Die Anzahl der Sonnenstunden steigt und die Tage werden wärmer. All dies sind Vorboten des nahenden Frühlings. Nur Frösche und Kröten kriegen kalte Füße. In vielen Regionen sind die Nächte noch zu kalt und die Amphibienwanderungen kommen nur schleppend voran. Denn statt feucht und mild ist es weitgehend trocken und kühl. Die magischen plus...

  • Moers
  • 16.03.15
Natur + Garten
Bilderaktion Februar 2015
3 Bilder

NABU in Aktion: "Vorsicht Kröten"-Schilder werden am 28.2.15 aufgestellt !

Passend vor Beginn der Amphibienwanderung möchte der Nabu Aktiv werden. Dazu haben sie Regina Karge und Martin Stöter etwas einfallen lassen und auch das Material gestellt. Hergestellt wurden die "Vorsicht Kröten" Schilder in liebevoller Handarbeit mit kleinen Helfern der Diakonie Bleibergquelle. Helfer war dabei die EC Jungschar. Auch das jetztige Treffen findet auf dem Parkplatz der Diakonie an der Bleibergquelle statt. Am Samstag, 28. Februar 2015. An diesem Tag werden Helfer auch die...

  • Velbert
  • 24.02.15
Natur + Garten
Altfolie wird zusammen gerollt
4 Bilder

NAJU im Kreis Wesel aktiv beim Amphibienschutz

Die Naturschutzjugend im Kreis Wesel betreut schwerpunktmäßig in Wesel und Hamminkeln fünf Amphibienschutzzäune. Jetzt wo der Winter annähernd vorbei ist und der Frühling nicht nur kalendarisch kurz vor seinem Beginn steht wird es Zeit, die Schutzzäune auf Vordermann zu bringen. Auch wenn wenig Schnee gefallen ist, beim Räumen wurde doch eine Teilstrecke der ca. 40 cm hohen Folienzäune eingedrückt. Auch die Gasleitungsbaustelle der Sadtwerke in Diersfordt hat ihre Spuren hinterlassen. So sind...

  • Wesel
  • 22.02.15
Ratgeber

Vorsicht: Die Kröten kommen!

Bedingt durch die kalten Temperaturen hat sich der Beginn der diesjährigen Wanderung von Erdkröten, Grasfröschen, Molchen und Feuersalamandern zu ihren Laichgewässern um fünf bis sechs Wochen verzögert. Es ist zu erwarten, dass die Tiere bei den jetzt steigenden Temperaturen massenhaft die Laichwanderung antreten. Amphibienschutzzäune hat das Umwelt- und Grünflächenamt an der Günnigfelder Straße aufgestellt. Zudem weisen Schilder am Ernst-Erwin-Bußmann-Pfad, an der Centrumstraße, an der...

  • Wattenscheid
  • 10.04.13
Natur + Garten
28 Bilder

Rundgang um den Hexenteich in Menden

am Sonntag, dem 07.04.13, 10.00 Uhr Es war einfach herrlich. Stille, durchatmen. Im März!!! beginnt eigentlich die alljährliche Wanderung der Amphibien. Frösche, Kröten, Molche und Salamander. Sie machen sich auf den Weg zu ihren Laichgewässern. Der Startschuss für diese Wanderbewegung wird durch spezielle Witterungsverhältnisse - Mindesttemperaturen bei bodennaher hoher Feuchte nach Sonnenuntergang - ausgelöst. Es ist einfach noch zu kalt. Nächsten Sonntag bin ich wieder da, in der...

  • Menden (Sauerland)
  • 07.04.13
  •  5
Natur + Garten
Feuersalamander
5 Bilder

Kröten und Frösche entdecken den Frühling!

Der NABU Stadtverband Hagen bittet um Mithilfe/b> Bald ist es wieder soweit!!! Kröten und Frösche entdecken den Frühling! Der NABU Stadtverband Hagen bittet um Mithilfe Nachdem sie den Winter in Wald und Garten in frostsicheren Verstecken zugebracht haben, ziehen viele Amphibien zu ihren Geburtsgewässern, um abzulaichen. Dies gilt insbesondere für Feuersalamander (salamandra salamandra), Grasfrosch (Rana temporaria)und die hier im Hagener Gebiet häufig vorkommende Erdkröte (Bufu...

  • Hagen
  • 06.03.13
Vereine + Ehrenamt
Kopfweidenpflege ist Teamarbeit
4 Bilder

Mit dem NABU gute Vorsätze umsetzen

Moers - Wer kennt sie nicht; die guten Vorsätze, die mit dem Jahreswechsel gefasst werden. Sport treiben, etwas Neues lernen, sich ehrenamtlich engagieren, neue Bekanntschaften machen, um nur ein paar der Vorsätze zu nennen. Mit dem NABU Moers / Neukirchen-Vluyn kann man den guten Vorsätzen Taten folgen lassen. Die meisten Arbeiten finden draußen statt und sind mit leichter körperlicher Arbeit verbunden, wie zum Beispiel die Pflege der Kopfweiden und das Setzen der Krötenzäune. Neues lernt...

  • Moers
  • 23.01.13
Ratgeber
Die Kröte als Vorbote des Frühlings?

Die Krötenwanderung hat begonnen

Die milderen Temperaturen führen dazu, dass die meisten Amphibien, ihre Laichgewässer nun aufsuchen können. Mit Beginn der Krötenwanderung werden ab sofort der Dernbuschweg in Gerresheim komplett und der Bauenhäuser Weg zwischen Bauenhaus und Gut Wolfsaap abends ab 18.30 Uhr bis zum darauf folgenden Morgen um 7 Uhr gesperrt. Das teilt die Untere Landschaftsbehörde beim Gartenamt der Stadt mit. Durch die Sperrung sollen allzu große Verluste unter den Tieren vermieden werden. Die Sperrung in...

  • Düsseldorf
  • 14.03.12
  •  4
Überregionales
Julia von der BRAVO mit Erdkröte
7 Bilder

Mit der BRAVO am Krötenzaun

Zurzeit geht überall die Amphibienwanderung los und da will die BRAVO drüber berichten. Und wo schickt die Redaktion in München dann ihre Leute hin? - Zur Naturschutzjugend (NAJU) in den Kreis Wesel! Fast sechseinhalb Stunden dauerte das Fotoshooting für die NAJU und die tierischen Models dann insgesamt. An mehreren Amphibienzäunen wurde gewerkelt, letzte Meter aufgestellt und Eimer eingesetzt. InJulia (Text) und Guido (Bilder) hatte die NAJU interessierte Beobachter. Das Ergebnis wird dann...

  • Wesel
  • 10.03.12
  •  8
Vereine + Ehrenamt
4 Bilder

Fleißige Helfer stellen Krötenzaun auf

Am Samstagvormittag trafen sich die Mitglieder des Dorstener Naturschutzbundes, um wie schon seit etlichen Jahren einen mobilen Krötenzaun an der Strasse Im Schöning aufzustellen. Diese Maßnahme sichert das Überleben von hunderten Amphibien. Mehrere Erwachsene zusammen mit ihren Kindern stellten in stundenlanger ehrenamtlicher Arbeit einen über 600 Meter langen Schutz auf, der wandernde Frösche, Molche und Kröten vor dem Verkehrstod schützen soll. Die Tiere laufen entlang der Planen und fallen...

  • Dorsten
  • 26.02.12
Ratgeber

Kröten wieder auf Wanderschaft - Stephanopeler Tal gesperrt

Aus Gründen des Amphibienschutzes wird das Stephanopeler Tal auch in diesem Frühjahr wieder räumlich begrenzt für einen Zeitraum von ca. drei Wochen voll gesperrt.Die Sperrung erfolgt ab sofort täglich in der Zeit von 19.30 bis 5 Uhr bzw. - nach Umstellung auf die Sommerzeit - täglich in der Zeit von 20.30 bis 5 Uhr. Als Umleitung/Ausweichstrecke für die Fahrtrichtung Hemer - Leveringhausen - Balve und umgekehrt kann für Fahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht bis zu 3,5 Tonnen die...

  • Hemer
  • 15.03.11
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.