an-GE-kommen Gelsenkirchen

Beiträge zum Thema an-GE-kommen Gelsenkirchen

Ratgeber

CD-Player für Geflüchtete

Die Initiative an-GE-kommen ruft zu Spenden von funktionierenden CD-Playern auf. „Einige haben wahrscheinlich nicht mehr genutzte aber funktionsfähige CD-Player im Haus. Für die Sprachkurse von an-GE-kommen werden solche nun benötigt.“, erklärt Sebastian Kolkau von an-GE-kommen. „Immer mehr Geflüchtete schließen das erste Workbook ab und mit dem Nachfolge-Buch, welches zum Sprachniveau A1 führen soll gibt es dabei auch zwei CDs mit Höraufgaben. Viele Geflüchtete sind sehr motiviert und...

  • Gelsenkirchen
  • 19.07.16
Kultur
MiR-Generalintendant Michael Schulz (in der Bildmitte) übergab die Spenden an Andreas Jordan von der Taskforce Flüchtlingshilfe, Annika Eismann von An-GE-kommen sowie Suendues Karaoglu vom Sozialdienst Schule der Stadt und Hans-Joachim Olbering, dem Stabsstellenleiter Flüchtlinge der Stadt Gelsenkirchen. Foto: Gerd Kaemper

Das MiR unterstützt Flüchtlingshilfe Spendensammlung brachte ein enormes Ergebnis zustande

„Uns hier am Haus war klar, dass wir in der Stadtgesellschaft eine Institution darstellen, die Engagement für die Flüchtlinge in der Stadt zeigen sollte. Aber wir wollten zunächst abwarten und sehen, wie wir uns einbringen können. Eine Spendensammlung erschien uns am sinnvollsten“, beschreibt MiR-Generalintendant Michael Schulz die Idee, die die Menschen am MiR umtrieb. Auf Inititative der Mitarbeiter Denn die Mitarbeiter waren auf den Intendanten zugekommen und hatten gefragt, wie und...

  • Gelsenkirchen
  • 09.03.16
Überregionales
Sprachkenntnisse zu vermitteln ist ein großes Anliegen der Initiative „an-GE-kommen“. Auch dabei hilft Samer Heiba, der übrigens in der Redaktion nicht fotografiert werden wollte, weil seine Arbeit für ihn selbstverständlich ist und es ihm um die Sache geht, nicht um seine Person...Foto: „an-GE-kommen“

Flüchtling hilft Flüchtlingen

Man könnte fast meinen Samer Heiba hätte in der Flüchtlingsunterkunft an der Wildenbruchhalle nur auf die Sprechstunde der Flüchtlingsinitiative „an-GE-kommen“ gewartet, um sich und seine Sprachkenntnisse einzubringen und einfach etwas zu tun zu haben. Denn wie Jan Dworatzek von „an-GE-kommen“ schildert, hat sich der 1,90 Meter große Syrer direkt zu den Flüchtlingshelfern gesellt und diese durch seine perfekten Englischkenntnisse beeindruckt. „Er hat sofort angefangen zwischen den...

  • Gelsenkirchen
  • 14.02.16
  •  3
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.