Alles zum Thema Anbindung

Beiträge zum Thema Anbindung

Politik
4 Bilder

Sechster Bauabschnitt
Springorum-Radweg sollte bis in die Bochumer City verlängert werden

Der vierte Bauabschnitt des Springorum-Radwegs wurde diese Woche feierlich eingeweiht (WAZ vom 07.06.19).. Jetzt können die Radler über ein zehn Kilometer langes Asphaltband von Altenbochum bis zum Kreisverkehr der Dr.C.-Otto-Straße in Dahlhausen radeln. Aber im Norden fehlt noch eine Anbindung an die Innenstadt sowie zum Justizzentrum und Nordbahnhof. Dazu haben die STADTGESTALTER einen neuen Vorschlag entwickelt. Fünfter Bauabschnitt sollte Radweg Richtung Kornharpen verlängern Bisher...

  • Bochum
  • 08.06.19
Ratgeber
So geht‘s nicht! Marc Wittlings, Vorsitzender des CDU-Ortsverbands Schönebeck, spricht sich gegen die Stilllegung der aus Mülheim kommenden Tramlinie 104 aus.

Mögliche Stilllegung der Tramlinie 104 löst Proteste auf Essener Stadtgebiet aus
Grenzverkehr erhitzt noch immer die Gemüter in Schönebeck

Mögliche Stilllegung der Tramlinie 104 löst Proteste auf Essener Stadtgebiet aus Wer nach der Fusionierung von Essener Verkehrs AG und Mülheimer Verkehrs-Gesellschaft zur Ruhrbahn vor knapp zwei Jahren eine enge, städteübergreifende Zusammenarbeit erwartet hatte, wurde gerade eines besseren belehrt: Schon vergangenen Dezember hatte der Rat der Stadt Mülheim innerhalb der eigenen Stadtgrenzen Einsparungen in Höhe von 7 Millionen Euro gefordert. Sollten diese im bestem Fall durch effizienteres...

  • Essen-Borbeck
  • 08.06.19
Politik
Quelle: pixabay.com

Anbindung des Xantener Altrheins an den Rheinstorm auf der Bislicher Insel

Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen beantragt, Herrn Dirk Janzen, den RVR-Teamleiter Ökosystemmanagement/Ökostationen in den Ausschuss für Stadtentwicklung, Umwelt und Nachhaltigkeit einzuladen. Wir bitten um eine Darstellung der Bedeutung der Anbindung des Xantener Altrheins an den Rheinstrom auf der Bislicher Insel aus Sicht des Naturschutzes. Begründung: In den Fraktionsvorsitzendenbesprechungen und im Ausschuss für Stadtentwicklung wurde das Thema Anbindung des Altrheins an den Rhein...

  • Wesel
  • 20.12.18
Politik

Erneutes Armutszeugnis für den ÖPNV

Im August dieses Jahres wurden die Autofahrer im Kreis Wesel, noch als Kilometer-Könige in Deutschland gekrönt. Diese fragwürdige Ehre findet nun ein weiteres Mal Bestätigung, in der vom RVR in Auftrag gegebenen Mobilitätanalyse. Aus dieser ist zu entnehmen, dass eine halbe Stunde Fahrtzeit mit dem Auto, eine ganze Stunde mit dem öffentlichen Nahverkehr im Kreis Wesel bedeutet. Gerade einmal 10% der Wege im RVR-Gebiet, werden mit dem öffentlichen Personennahverkehr zurückgelegt. Eine von der...

  • Wesel
  • 20.11.18
Politik
Neue Alternative für die Anbindung der Opelflächen
4 Bilder

Alternative für umstrittene Nordanbindung der Opelflächen II/ III

Die Stadt Bochum braucht dringend neue Gewerbeflächen. Über Jahre wurde die Bereitstellung entsprechender Flächen versäumt (lokalkompass vom 23.01.16). Derzeit fragen Unternehmen Flächen an, müssen aber abgewiesen werden, weil die Wirtschaftsförderung über die nachgefragten Flächen nicht verfügt. Ein untragbarer Zustand für eine Stadt, deren Wirtschaftskraft sinkt und deren Arbeitslosigkeit weiter steigt. Es ist allerhöchste Zeit neue Gewerbeflächen zu aktivieren. Damit keine städtischen...

  • Bochum
  • 09.07.16
  •  1
Politik
Mitglieder des Initiativkreises Naturlehrpfad "Alte Körne" und Vertreter der Bezirksvertretung bei der Begehung des geplanten Radwegs.

Mit dem Rad von Kurl bis nach Hörde? // Initiativkreis "Alte Körne" macht sich für Verbindung stark

Seit Jahren kümmern sich die Aktiven im Initiativkreis Naturlehrpfad "Alte Körne" auch um eine besondere Dortmunder Radwege-Verbindung: den so genannten Gartenstadt-Radweg. "Eine neue Idee bewegt uns", erklärt indes dessen Pressesprecher Rof Sobottka." Wir würden gerne eine Verbindung schaffen vom Naturlehrpfad ,Alte Körne' bis zur Gartenstadt-Radstrecke." Folgenden Verlauf hat der Initatitivkreis dafür im Kopf: An der Flughafenstraße, am Boxerklub, endet der Naturlehrpfad "Alte Körne"....

  • Dortmund-Ost
  • 29.02.16
Politik
Wilhelm Windszus, Vorsitzender des CDU-Gemeindeverbandes Hünxe

Gewerbebetriebe der Gemeinde Hünxe würden vom alsbaldigen Weiterbau der B 58n an der neuen Rheinbrücke profitieren

Wilhelm Windszus, Vorsitzender des CDU-Gemeindeverbandes Hünxe, erklärt, wieso er mit weiteren Hünxer Delegierten auf dem jüngsten Kreisparteitag des CDU-Kreisverbandes Wesel einstimmig den verabschiedeten Antrag zu der Thematik Weiterbau der B 8 und B 58n mit beschloss. Die Gewerbebetriebe in der Gemeinde Hünxe würden vom alsbaldigen Weiterbau der B 58n an der neuen Rheinbrücke profitieren. Selbiges gilt für die vorgesehene Südumgehung Fusternberg, die ein Teil der B 58n wird. Eine gut...

  • Hünxe
  • 06.11.15
Politik
Neue Straßenanbindung zum ehemaligen Zechengelände Fürst Leopold. Ansicht von "An der Wienbecke".
17 Bilder

Neue Straßenanbindung zum ehemaligen Zechengelände Fürst Leopold.

Neue Straßenanbindung zum ehemaligen Zechengelände Fürst Leopold. Nachdem die Umbaumaßnamen an der Wienbecke (Kreisverkehr und Neubau der Straße "An der Wienbecke") abgeschlossen sind, beginnt nun die Straßenanbindung zum ehemaligen Zechengelände Fürst Leopold. Eine Firma hat in dieser Woche damit begonnen, den Baumbestand an der Stelle zu beseitigen, wo demnächst die Straßenanbindung über die Bahngleise in Richtung Hervest-Dorsten entstehen soll. An dieser Stelle werden die...

  • Dorsten
  • 14.01.15
  •  2
  •  4
Politik
Über die geplanten Umgestaltungsmaßnahmem im Bereich des Busbahnhofes „Oberhof“ mit der dazugehörigen Anbindung des Haltepunktes Ost informierten sich jetzt der stellvertretende Landrat Harald Nübel (2. von links) sowie Aufsichtsratsmitglieder der „VESTISCHEN Straßenbahngesellschaft“ vor Ort. Bürgermeister Ulrich Roland (2. von rechts) und das SPD-Kreistagsmitglied Volker Musiol (Mitte) erläuterten den Gästen die geplanten Maßnahmen.

ÖPNV in Gladbeck: Landrat von "Oberhof"-Plänen begeistert

Auf Einladung des SPD-Kreistagsmitgliedes Volker Musiol den Weg nach Gladbeck fand jetzt mit Harald Nübel der stellvertretende Landrat des Kreises Recklinghausen. Gemeinsam mit zwei Aufsichtsratsmitgliedern der „VESTISCHEN Straßenbahngesellschaft“ informierte er sich vor Ort über die Planungen sowie das Verfahren der Umgestaltung des Busbahnhofes „Oberhof“ in Stadtmitte. Als sach- und fachkundiger Fremdenführer agierte dabei Bürgermeister Ulrich Roland. Und es war das so genannte...

  • Gladbeck
  • 07.04.14
  •  1
Politik
Foto: Peter Hadasch

Neue Anbindung für das Parkhaus

Das Parkhaus am Technischen Rathaus soll eine direkte Anbindung an den Eugen-zur-Nieden-Ring erhalten. Bisher erfolgt die Zu- und Ausfahrt über den Eugen-zur-Nieden-Ring (Kirmeszu­fahrt) sowie über die Bahnhofstraße und das sogenannte „Blaue Band“, eine Fußgängerver­bindung zwischen der Sterkrader Innenstadt und dem Sterkrader Tor, entlang dem Martha-Schneider-Bürger-Platz. Das ergab das Problem, dass Autofahrer, die ins Parkhaus wollten, das Blaue Band kreuzen mussten. Bei der letzten Sitzung...

  • Oberhausen
  • 31.01.13
Ratgeber
Mit dem Inkrafttreten des neuen Fahrplanes im Januar 2013 wird es erneut zu Veränderungen der Busliniennetzführungen kommen. Hiervon sollen die Bürger in Zweckel, Rentfort-Nord und Schultendorf profitieren.

Neue Bus-Linienführungen versprechen Vorteile für Fahrgäste

Gladbeck. Eigentlich ist man bei der VESTISCHEN durchaus zufrieden mit dem neuen Busliniennetz in Gladbeck, das seit dem Start des Sommerfahrplanes 2012 Gültigkeit besitzt. Doch es gab nicht nur Lob für die neue Linienführung, denn besonders aus dem Stadtnorden kamen auch kritische Worte. Kritische Worte, die bei der VESTISCHEN sehr wohl registriert wurden. Und daher wird nun nachgebessert und zwar speziell in Zweckel, Rentfort-Nord sowie Schultendorf. „Selten ging ein Liniennetz unter so...

  • Gladbeck
  • 21.09.12
Politik
Mitglieder im Kreis-Verkehrsausschuss: Simon Avakian (l.) und Marc Liebehenz (r.)

FDP: Anbindung Dorstens im Spät- und Nachtverkehr überarbeiten

Halbe Weltreisen und Odysseen sollen nach Ansicht der FDP im Kreis-Verkehrsausschuss für Dorstener Fahrgäste bald der Vergangenheit angehören, wenn man nach 22 Uhr im Spät- und nach 1 Uhr im Nachtverkehrsnetz der Vestischen unterwegs ist. Im Rahmen der Fortschreibung des Konzeptes zum Spätverkehrsnetz regen die FDP-Ausschussmitglieder Marc Liebehenz und Simon Avakian eine erneute Überprüfung der „Westanbindung“ Dorstens an die Schiene Bottrop-Essen an. „Insbesondere im Nachtverkehr an...

  • Dorsten
  • 19.08.12
Überregionales
Der städtische Verkehrsplaner Roland Jansen stand den Bürger Rede und Antwort.

ÖPNV: Bürger wünschen bessere Anbindung

Von Claudia Leyendecker Zur dritten und letzten Bürgerinformations-Veranstaltung der Stadt war am Donnerstag, 24. November, in die Schule an der Frühlingsstraße geladen worden. Einige Interessierte waren gekommen, die meisten der Anwesenden aber nicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln, wie sich im Laufe des Abends herausstellte, sondern eben mit dem Auto, weil die Verkehrsanbindung mit Bus und Bahn nach 18 Uhr schwierig wird. Gute Resonanz bekam der Vortrag von Roland Jansen von der...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 25.11.11
  •  1
Politik
19 Bilder

Westlich vom Bahnhof: Komplett neue Straßenführung

Unterhalb vom Parktheater wird heftig gewerkelt. Die Straßenführung wird komplett neu erstellt, die Alexanderstraße wird der Vergangenheit angehören. Der Ackenbrock wird neu angebunden und die Straßenzuführung zum Hagener Platz wird auch vom Bahnhof aus eine andere Dimension erfahren. Interessant ist auch die neue Anbindung des Ackenbrocks. Die Fotos geben einen Überblick über den Stand der Arbeiten von Donnerstag, 25. August. Wir werden rechtzeitig über die neue Straßenführung berichten, die...

  • Iserlohn-Letmathe
  • 26.08.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.