Anerkennungsjahr

Beiträge zum Thema Anerkennungsjahr

Kultur

Velberter Abschlussklasse 2019
Abitur bestanden, jetzt kommt das Anerkennungsjahr

Den Absolventen des Bildungsgangs „Staatlich anerkannte Erzieherin/ staatlich anerkannter Erzieher plus Erwerb der Allgemeinen Hochschulreife“ des Berufskollegs Bleibergquelle konnte nun bereits zum bestandenen Abitur gratuliert werden. Die jungen Frauen und Männer haben eine dreijährige Ausbildungszeit hinter sich, die mit diversen Praktika im Bereich "Soziales und Gesundheit" einhergingen. Nun treten sie ihr praktisches Anerkennungsjahr an, das mit dem Abschluss „Staatlich anerkannte...

  • Velbert
  • 16.07.19
  •  1
Überregionales
Der städtische Eigenbetrieb Fabido und sein Geschäftsführer Daniel Kunstleben begrüßte die Neuen auf dem Gelände der Erlebniswelt Fredenbaum am Big Tipi in Lindenhorst.

Kita-Eigenbetrieb Fabido begrüßt neue Auszubildende, Berufspraktikanten und Bufdis am Big Tipi in Lindenhorst

Am Big Tipi in der Erlebniswelt Fredenbaum in Lindenhorst sind alle Neuen beim städtischen Eigenbetrieb Fabido in die Ausbildung beziehungsweise ins Berufspraktikum gestartet und von Fabido-Geschäftsführer Daniel Kunstleben am Montag (3.9.) begrüßt worden. Für 46 Berufspraktikantinnen und -praktikanten hat am 1. September das Anerkennungsjahr als abschließender Bestandteil ihrer Ausbildung zur Erzieherin und Erzieher bei Fabido begonnen. In 40 Kindertagesstätten (Kitas) starteten zudem 40...

  • Dortmund-City
  • 06.09.18
Überregionales
Lena Radovanovic macht ihr Anerkennungsjahr in der Ausbildung zur Erzieherin in der Kindertagesstätte Waldblick in Xanten – für sie eine Herzensentscheidung.

Erzieherin macht ihr Anerkennungsjahr in der KiTa Waldblick

Lena Radovanovic macht ihr Anerkennungsjahr in der Ausbildung zur Erzieherin in der Kindertagesstätte Waldblick in Xanten – für sie eine Herzensentscheidung. Ein Kind ruft, ein Kind weint, ein Kind möchte Kuscheln – und das alles zeitgleich. Für Lena Radovanovic nichts Neues. Schon sehr routiniert behält sie den Überblick und kümmert sich liebevoll der Reihe nach um die Bedürfnisse ihrer Schützlinge. Seit August macht ist sie in der Inklusiven Kita Waldblick ihr Anerkennungsjahr zur...

  • Xanten
  • 15.02.18
  •  1
Überregionales
„Toll vom ersten Tag“, sagen Pia Marx (links) und Lena Schöttler (rechts) über ihr Anerkennungsjahr in der KiTa "Hand in Hand".^Foto: Privat

Zwei junge Damen machen das Anerkennungsjahr in der Kindertagesstätte "Hand in Hand"

Lena Schöttler (20) und Pia Marx (21) machen das Anerkennungsjahr in ihrer Erzieherausbildung in der Lebenshilfe Kindertagesstätte „Hand in Hand“ in Rees. Als Praktikanten sehen sie sich nicht, denn ihre Fachmeinung und Verantwortung ist hier gefragt. Rees. Der 20-jährigen Lena Schöttler war schon früh klar, in welche Richtung ihr beruflicher Werdegang gehen soll. „Mit 13 habe ich ein Praktikum in einer Kindertagesstätte in Haldern gemacht. Spätestens ab da wusste ich es“, sagt sie....

  • Rees
  • 13.02.18
Vereine + Ehrenamt
Gemeinsam mit Mitarbeitenden aus den Einrichtungen des Evangelischen Kindertagesstättenverbandes Essen-Nord beriet Christina Heldt (Mitte) angehende Erzieherinnen und Erzieher, die einen Platz für ihr Anerkennungsjahr suchen. Pressefoto: Kirchenkreis Essen/Kindertagesstättenverband Essen-Nord

Kindertagesstättenverband Essen-Nord besuchte Praktikumsbörse

Wie in jedem Jahr stellt der Evangelische Kindertagesstättenverband Essen-Nord auch 2018 wieder sechs Plätze für Erzieherinnen und Erzieher im Anerkennungsjahr bereit – von daher war es ganz selbstverständlich, dass Mitarbeitende des Verbandes gemeinsam mit der pädagogischen Geschäftsführerin Christina Heldt an der Praktikumsbörse „Frühkindliche Erziehung, Bildung und Betreuung“ in der Aula des Berufskollegs im Bildungspark teilnahmen. „Wir sind mit vielen potenziellen Bewerberinnen und...

  • Essen-Nord
  • 15.01.18
  •  1
Überregionales
Benedict Frank ist auch überall zu finden und unterstützt Michael Ebert, einen Mitarbeiter im Rollstuhl, bei Muskelübungen für die Arme und Beine an verschiedenen Geräten.
5 Bilder

Durch das Freiwillige Soziale Jahr einen Erfahrungsschatz finden.

In den WFB Werkstätten findet man immer wieder FSJler, die von ihrer Arbeit begeistert sind. Langenfeld. „In den WFB Werkstätten ist man immer willkommen, man fühlt sich hier wohl und wird die WFB später vermissen.“ Damit beschreibt Sebastian Lenzen (20), seit 01.09.2012 im Freiwilligen Sozialen Jahr in der WFB Langenfeld, Kronprinzstraße 39, seinen Arbeitsalltag in einem Satz. „Ich kann auf die einzelnen Mitarbeiter eingehen, und sie registrieren es sehr positiv, wenn man sich für sie...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 08.05.13
  •  2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.