Anglizismen

Beiträge zum Thema Anglizismen

Politik
In der Mythologie als Strafe gedacht: Aber war die babylonische Sprachverwirrung am Ende doch identitätsstiftend? Pieter Bruegels "Turmbau zu Babel"

Frage der Woche: Muss die deutsche Sprache gerettet werden?

Wahrscheinlich haben Sie heute morgen schon Ihre Workouts gemacht, Beauty-Produkte aller Art verwendet und anschließend Ihren Workflow für den heutigen Tag gecheckt. Aber halt! Wenn aus dem Ortsgespräch ein City-Call wird und sich das Wording Ihrer Mitmenschen insgesamt ein bisschen meschugge anhört, scheinen Sie nicht mit den neuesten Buzzwords vertraut zu sein. Die deutsche Sprache ist von einem Wandel ergriffen. Besonders englische Wörter halten seit langer Zeit Einzug ins Deutsche, von dem...

  • 13.10.16
  •  48
  •  6
Kultur
35 Bilder

Deutsch nicht (mehr) gefragt? Werbung in der Fußgängerzone in Essen-Steele

Liebe Leser, gehen Sie gerne zum „Friseur“? Wenn ja, dann gehören Sie wahrscheinlich zu der eher konservativen Gruppe der Steelenser und Freisenbrucher. Denn in Steele und Freisenbruch geht man heute zum „Haarstudio“ oder zur „haircompany“, wo man sich einen attraktiven „starschnitt“ verpassen lassen will. Die „Haar Oase“ verspricht Wohlgefühl, und das „Haar Paradies“ suggeriert höchste Wonnen. Wer meint, dass sein Haar eine Generalüberholung braucht, dem kann in der „haarwerkstatt“...

  • Essen-Steele
  • 08.08.15
  •  4
  •  3
LK-Gemeinschaft
Baby, Browser, Boom - wie viele ursprünglich englische Wörter mittlerweile wohl im Duden stehen?

Frage der Woche: Sind Anglizismen Fremdwörter?

Kurzes Briefing: das Team des Community-Managements würde gerne abchecken, ob es cool und okay für Euch ist, wenn wir in unseren Threads englische Wörter nutzen, oder ob Euch das eher abtörnt. Wie steht Ihr zu Anglizismen? Englisch ist eine globale Sprache. Deshalb finden auch immer wieder englisch anmutende Begriffe Einzug in andere Sprachen. Baby, Handy, Oldie - sind Anglizismen Fremdwörter, die wir uns aneignen müssen, um auf dem Laufenden zu bleiben? Welche Angliszimen sind Euch...

  • 21.05.15
  •  21
  •  11
Überregionales

Haben Sie heute schon gevotet?

Posen, shoppen, voten, twittern, canceln ... Immer mehr englische Verben werden eingedeutscht. So sehr ich die englische Sprache auch mag, aber mir stellt sich schon die Frage, was das eigentlich soll. Vor allen Dingen so geballt. Sind deutsche Wörter zu langweilig und verkrustet, dass man sich neue aus einer anderen Sprache zusammenzimmern muss? Natürlich haben immer wieder Fremdwörter, und nicht gerade wenige, den Weg in unseren Sprachschatz gefunden. Sprache lebt. Aber was zuviel ist, ist...

  • Lünen
  • 10.06.14
Kultur

Ein Land voller Sprachgestörter oder was ...?

Über das stetige Verkommen einer Sprachkultur! Anglizismen nennt man jenes Kauderwelsch, dass für einige Mitbürger besonders fortgeschritten und an die Moderne angepasst wirken soll, was für andere jedoch eher mit dem Begriff „Denglisch“ (ein deutsch-englischer Sprachmischmatsch), tituliert wird. Es ist ein Vorgang, in dem unsere Muttersprache mit möglichst vielen englischen Wörtern gespickt wird. Teilweise derart, dass so manchem Zeitgenossen die Optionen ausgehen, um erkennen zu können,...

  • Goch
  • 27.03.14
  •  8
Kultur

"Sprachpanscher" des Jahres

Man möge es nicht für möglich halten, aber der Duden, das Standardnachschlagewerk für die deutsche Sprache, wurde vom Verein "Deutsche Sprache" ausgewählt. Wegen seiner angeblichen zu unkritischen Verwendung von Anglizismen verlieh dieser Verein dem so geschätzten Duden die Auszeichnung " Sprachpanscher des Jahres 2013". Der VDS vergibt seit 1998 jährlich den Negativpreis an Firmen, Institutionen und Personen. Der Rechtschreibduden wird in regelmäßigen Abständen aktualisiert. Es kommen...

  • Herne
  • 05.09.13
  •  1
LK-Gemeinschaft

Glosse: Mündlicher Missbrauch

Ich bin ja durchaus ein Freund von Anglizismen, wenn sie Sinn machen. Natürlich gibt es für fast jedes englische Wort ein deutsches. Doch ab und an darf und muss es auch schon einmal ein Internet-Browser, Mailprogramm oder von mir aus auch ein Public Viewing sein. Wenn ein Fernsehkommentator jedoch von einem „Mismatch“ spricht und einfach meint, dass etwas nicht gut zusammenpasst, geht mir die Hutschnur hoch. Das ist einfach „brainless“ und sollte ihm im „Briefing“ deutlich unter die Nase...

  • Herten
  • 26.06.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.