Angola

Beiträge zum Thema Angola

Vereine + Ehrenamt
Ankunft der angolanischen Kinder am Düsseldorfer Flughafen.

65. Hilfseinsatz für angolanische Kinder beendet
Kleine Patienten erhalten Chance auf ein gesundes Leben

Am Düsseldorfer Flughafen landete heute Morgen ein Charterflug von Friedensdorf International. An Bord waren die Friedensdorf-Mitarbeiter Kevin Dahlbruch und Nathalie Witté sowie Mitarbeiter der angolanischen Partnerorganisation Kimbo Liombembwa, die mit über 50 kranken und verletzten Kindern vom 65. Angola-Hilfseinsatz zurückgekehrt sind. Mit dem ersten Angola-Hilfseinsatz in diesem Jahr kamen mit dem Hilfsflug angolanische Kinder zur medizinischen Versorgung nach Deutschland. Ein Großteil...

  • Oberhausen
  • 10.05.19
Vereine + Ehrenamt
Auch die Kleinsten haben einen Tanz aufgeführt.
2 Bilder

Buntes Abschiedsfest für die angolanischen Kinder
Friedensdorf-Schützlinge feiern mit Zauberer, Musik und Tanz

Über 50 genesene angolanische Kinder feierten gestern gemeinsam mit vielen Freunden, Ehrenamtlichen sowie Mitarbeitern aus dem Oberhausener Friedensdorf ihre bevorstehende Rückkehr zu ihren Familien in Angola. Der 64. Angola-Hilfseinsatz ist der letzte Charterflug in diesem Jahr. Im Rahmen des Hilfsfluges erwartet das Friedensdorf am 16. November wieder kranke und verletzte Kinder aus dem westafrikanischen Land. Ein besonderes Highlight der Abschiedsfeier war direkt zu Beginn der Auftritt...

  • Dinslaken
  • 09.11.18
Überregionales
Foto: Reckeweg

Erfolgreiche Operation: Geraldy ist wieder gesund

Lachen, spielen und Spaß haben – das ist für den sechsjährigen Geraldy wieder möglich. Er wurde zum zweiten Mal im HELIOS Klinikum Niederberg operiert. Der Grund war eine ausgeprägte Hypospadie (angeborene Harnröhrenfehlbildung), die in zwei Schritten korrigiert werden musste. Nach einer Woche im Niederberger Krankenhaus kann er wieder zu seinen Freunden zum Spielen ins Friedensdorf nach Oberhausen zurückkehren – ehe er in einigen Wochen zurück nach Angola zu seiner Familie fliegt. Seit...

  • Velbert
  • 12.09.16
Überregionales
Freude über den guten Heilungsprozess: Die beiden Patientinnen Adelina (2.v.l.) und Ermelinda mit Manuel Lisboa, ehrenamtlicher Betreuer des Friedensdorf International, Dr. Hans Bayer-Helms, Chefarzt Unfallchirurgie, und Krankenhaus-Direktorin Monika Felkl.

"Herzenssache": Zwei Mädchen aus Angola operiert

Seit über zehn Jahren hilft die Unfallchirurgie des St. Josefs Krankenhauses Hilden zum Teil schwerstverletzten Kindern, die über das Friedensdorf International nach Deutschland gekommen sind. In den letzten Wochen sind Adelina (9) und Ermelinda (7) aus Angola erfolgreich operiert worden – und werden dank Dr. Hans Bayer-Helms und seinem Team bald zu ihren Familien zurückkehren können. Es war nur ein kleiner Sturz, der für Adelina und Ermelinda große Folgen hatte. Die beiden sieben und neun...

  • Hilden
  • 04.07.16
Überregionales
Drei, die sich (auch ohne Worte) prima verstehen: Chefarzt Dr. Dieter Metzner, der elfjährige Ernesto (l.) und der erst siebenjährige Manuel. Foto: privat

"Endlich wieder laufen": Kamener Arzt operiert Kind aus Angola

Manuel ist ein kleiner Wirbelwind und saust über die Flure der Kamener Klinik. Kaum zu glauben, dass der Siebenjährige, als er Anfang November in das Hellmig-Krankenhaus kam, vor Schmerzen nicht mehr laufen konnte. Jetzt ist er operiert und kann wieder lachen. Der aus dem afrikanischen Angola stammende Junge litt unter einer chronischen Knochenvereiterung des Oberschenkels, die in seiner Heimat nicht behandelt werden konnte. Über die Organisation "Friedensdorf International" gelangte Manuel...

  • Kamen
  • 23.12.14
  •  2
Vereine + Ehrenamt
15 Bilder

Peace im Pott 2014 – Feiern für den Frieden auch bei Regen

Auch bei Dauer-Nieselregen war das Kindersommerfest im Friedensdorf am letzten Wochenende vor den Ferien eine gelungene Veranstaltung für Groß und Klein mit einem Programm, das sich sehen lassen konnte. Mit einer Tanzperformance zu "Heut‘ ist so ein schöner Tag" eröffneten die Mädchen und Jungen das Fest, das auf Grund der schlechten Wetterprognose gegen Ende der Woche vom Dorfplatz in die Lagerhalle verlegt wurde. Das tat der Stimmung zunächst keinen Abbruch, denn zum Auftakt gab die Sonne...

  • Dinslaken
  • 04.07.14
Vereine + Ehrenamt

Friedensdorf fliegt den 54. Hilfseinsatz in Angola

Friedensdorf fliegt den 54. Hilfseinsatz in Angola. 71 Kinder landeten in Düsseldorf zur medizinischen Behandlung – fast genauso viele flogen am Dienstag gesund nach Hause. Eindrücke von vor Ort und wundersame Begebenheiten auf dem Flug. Das Friedensdorf hat seit dem frühen Freitagmorgen 71 Kinder mehr zur medizinischen Behandlung in Deutschland. Die Mädchen und Jungen trafen mit der eigens gecharterten Maschine aus Angola ein, einige von ihnen sind so schwer verletzt, dass sie umgehend in...

  • Dinslaken
  • 09.05.14
Vereine + Ehrenamt

Kein Grund zum Feiern: 20 Jahre Friedensdorf in Angola und der 54. Hilfseinsatz

Sontag reist ein Friedensdorf-Team in das südwestafrikanische Land. Am 6. Mai fliegen in Deutschland behandelte Kinder zurück in das Land der (traurigen) Rekorde, am 9. Mai landet ein Flugzeug in Düsseldorf, das auf keiner Anzeigetafel steht, aber dessen Passagiere größtenteils umgehend medizinisch versorgt werden müssen. Aktuelles im Blog. Die Osterferien neigen sich in Nordrhein-Westfalen dem Ende zu und am Düsseldorfer Flughafen tummeln sich Urlauber sowie Geschäftsreisende. Am...

  • Dinslaken
  • 25.04.14
Vereine + Ehrenamt

Ein bescheidener Wunsch vor dem Hintergrund großer Geschehnisse

Das Friedensdorf-Jahr ist klar strukturiert: jeweils im Februar und August finden die kombinierten Hilfseinsätze in Afghanistan und in anderen zentralasiatischen Ländern statt, im Mai und November wird Angola angeflogen. Zwischendurch werden im Bedarfsfall andere Krisenregionen bereist, zu Projektbesichtigung und zur Vorstellung neuer Kinder, die auf Hilfe im Friedensdorf hoffen. Aktuell ist ein kleines Team in Tadschikistan, Kirgistan und Usbekistan unterwegs und „bloggt“ alle paar Tage...

  • Dinslaken
  • 04.04.14
Vereine + Ehrenamt
2 Bilder

Zwei Sachspenden, die sich sehen lassen können: Friedensdorf freut sich über neuen Info-Film und neuen Bus

Die Arbeit vom Friedensdorf wird nahezu ausschließlich aus Spenden finanziert. Klar, dass man da nicht nur bei jedem Euro genau prüft, wofür er ausgegeben wird, sondern dass auch Sachspenden eine große Hilfe sind. Diese Woche konnte man sich im Friedensdorf gleich über zwei große Zuwendungen freuen. Der Journalist und Inhaber der Mülheimer Agentur ok!- Kommunikation hat über ein Jahr die Arbeit des Friedensdorfes begleitet. Er flog sogar mit nach Angola, um vor Ort Bilder aufzunehmen, wo die...

  • Dinslaken
  • 19.02.14
Vereine + Ehrenamt
Für acht Kinder ging es am Dienstag zurück nach Hause.

Friedensdorf „Nachzügler“ kehren zurück nach Hause

16 gespannte Kinderaugen blickten ungeduldig in die Kamera. Die Busse standen bereit zur Abfahrt, denn für diese Kinder hieß es: „Zurück nach Hause!“. Acht Friedensdorf-Kinder verließen Dienstag in der Früh das Friedensdorf Gelände, ließen einige neu gefundene Freunde zurück, aber auch Krankheiten und Verletzungen, die sie lange genug erdulden mussten. Sie kehrten gesund zurück nach Angola und Gambia. Vor vier Monaten kam die sechsjährige Maria mit einer Speiseröhrenverätzung aus Gambia nach...

  • Dinslaken
  • 21.11.13
Vereine + Ehrenamt
Mit Tanzeinlagen verabschiedeten sich die Heimkehrer von den restlichen Friedensdorf-Kindern
2 Bilder

Hoffnung für Kinder aus Angola

FRIEDENSDORF INTERNATIONAL startet 53. Hilfseinsatz nach Angola Dass die kleine Rosalia so freudig hüpft, grenzt an ein Wunder. Denn noch vor einigen Monaten klaffte aufgrund einer Knochenentzündung eine faustgroße Wunde am Oberschenkel des dreijährigen Mädchens auseinander. Ihre Eltern wussten keinen Ausweg, als sich an FRIEDENSDORF INTERNATIONAL zu wenden. Und so kam Rosalia mit annähernd 100 weiteren Kindern nach Deutschland. Denn hier konnte medizinisch geholfen werden. Einige...

  • Dinslaken
  • 04.11.13
Überregionales
Die Friedensdorf-Partner und fünf Kinder sind inzwischen wohlbehalten in Angola angekommen. Foto: privat

Kinder kehrten nach Angola zurück

Gut eine Woche hatten die beiden angolanischen Partner des Friedensdorfes in Oberhausen verbracht, nachdem sie am 9. November im Rahmen des Charterfluges gemeinsam mit rund 70 Kindern und mehreren deutschen Friedensdorf-Mitarbeitern in Düsseldorf gelandet waren. Heute (19.11.) Früh haben sie wohlbehalten wieder den Boden ihres südwestafrikanischen Heimatlandes betreten. Mit ihnen kehrten fünf Kinder zurück nach Hause, die sich nun auf das Wiedersehen mit ihren Familien freuen, wobei drei der...

  • Oberhausen
  • 19.11.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.