Anregungen

Beiträge zum Thema Anregungen

Blaulicht
Präventionsrat Gelsenkirchen.

Präventionsrat Gelsenkirchen sammelt Angaben bis Freitag, 19. März, per E-Mail
Digitales Treffen des Präventionsrates Feldmark in Gelsenkirchen

Der örtliche Präventionsrat Feldmark in Gelsenkirchen kann sich im März auf Grund der aktuellen Corona-Situation noch nicht wie gewohnt persönlich und vor Ort treffen. "Die Feldmarker sind aufgerufen, mögliche Themen per E-Mail zuzuschicken, die ihnen im Stadtteil “auf den Nägeln brennen”", so Dana Köllmann in der Ankündigung für den Präventionsrat Feldmark.   Das Themenspektrum reicht von Vorschlägen zu Verbesserung der Verkehrssituation, Sauberkeit, Sicherheit bis hin zum guten Zusammenleben....

  • Gelsenkirchen
  • 04.03.21
Politik
Die Linke hat konkrete Ideen für die Bebauung des Geländes am Alten Güterbahnhof.

Linke fordert sozial-ökologisches Vorzeigequartier am Alten Güterbahnhof
"Sozialer Charakter enorm wichtig"

Zurzeit läuft das Auswahlverfahren für die verschiedenen Architektenentwürfe zur Bebauung des Areals am Alten Güterbahnhof. Lob und Kritik zum Verfahren kommt von der Linken. Herbert Fürmann, stadtentwicklungspolitischer Sprecher der Linksfraktion, bemerkt: „Wir begrüßen die transparente Darstellung der einzelnen Entwürfe im Internet ebenso wie die Informationen über die Zusammensetzung der Jury und die einsehbaren Entscheidungen zur Auswahl der verbleibenden sieben Entwürfe. Gleichwohl hätten...

  • Duisburg
  • 23.02.21
Politik
Sämtliche Unterlagen zum Bauvorhaben sind im Stadthaus 1 und online einsehbar.

Rennbach-Vorflut: Planungsunterlagen liegen im Stadthaus Marl aus
Ansehen und mitreden

Die Stadt Marl hat jetzt ein neues Amtliches Bekanntmachungsblatt veröffentlicht. Thema ist unter anderem das Planfeststellungsverfahren zur Regelung der Vorflut für den Rennbach in Dorsten und Marl. Der Genehmigungsantrag und die zugehörigen Unterlagen, einschließlich der Umweltverträglichkeitsprüfung liegen vom 15. Februar bis 18. März im Stadthaus 1 (Amt für Klimaschutz und Nachhaltigkeit an der Carl-Duisberg-Straße165, Gebäude 2, Zimmer 2.0.16) aus. Aufgrund der aktuellen Corona-Regelungen...

  • Marl
  • 29.01.21
Politik
Im März 2019 wurde der erste "Weiße Riese" gesprengt. Die Vorbereitungen für die nächste Sprengung laufen bereits.

Arbeiten an der Freifläche des künftigen Stadtteilparks haben begonnen
Attraktive Grünfläche

In Hochheide soll die Freifläche, die nach dem Abriss des Hochhauses Friedrich-Ebert-Straße 10-16 entstand, der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Der Zaun der Baustelle wurde im Dezember entfernt. Die Arbeiten für eine Zwischennutzung der Freifläche haben kürzlich begonnen: Es entsteht eine Wegeverbindung zwischen der Kirchstraße und dem Bürgermeister-Bongartz-Platz sowie zwischen der Kirchstraße und dem Roten Weg. Hierdurch soll das Quartier für den Fuß- und Radverkehr wieder...

  • Duisburg
  • 18.01.21
Politik

CDU Überruhr engagiert sich für Stadtteilpark
Ludwig-Kessing-Park in Überruhr wird immer schöner

Schon bei ihrer Sauber-Zauber-Aktion im Herbst 2020 konnten die Mitglieder des Überruhrer Ortsverbandes der CDU feststellen, dass der Ludwig-Kessing-Park deutlich sauberer war, als sich nach Hinweisen vermuten ließ. „Neben unzähligen Kronkorken und Zigarettenstummeln fand sich nur wenig sonstiger Müll. Allerdings musste konstatiert werden, dass die Wege teilweise marode und voller Stolperfallen waren. Auch die Aussichtsplattform stellt sich als stark renovierungsbedürftig heraus“, resümiert...

  • Essen
  • 08.01.21
  • 1
Kultur
Die Kirche St. Antonius in Brechten.
4 Bilder

Jetzt auch im Corona-Hotspot Eving alle katholischen Gottesdienste abgesagt
Kirchen nur zum Schauen, Lauschen und Beten geöffnet

Auch der Pastoralverbund Eving-Brechten der katholischen Kirchengemeinden im Stadtbezirk Eving hat die Konsequenz aus der sich gerade hier im Dortmunder Norden zuspitzenden Lage in puncto Corona-Infektionszahlen gezogen: Nach intensiver Beratung mit allen Gremien und Verantwortlichen hat man die Präsenzgottesdienste vom 21. Dezember bis einschließlich 10. Januar abgesagt, so Pfarrer Leon Watzek und Gemeindereferentin Claudia Schneider. "Weihnachten ist! Jesus wird geboren! Das glauben wir und...

  • Dortmund-Nord
  • 21.12.20
Ratgeber
Ideenkarte: RadfahrerInnen in Sundern können jetzt ihre Hinweise und Anregungen zur Verbesserung  der Radwegeinfrastruktur im gesamten Stadtgebiet eintragen.

Förderprojekt „e hoch drei“ in Sundern
Ideenkarte: Radfahrer können Hinweise zur Radwegeinfrastruktur geben

Im Rahmen des schulischen Projektes „e hoch drei – Mit dem E-Bike auf den Bildungshügel“ werden den teilnehmenden Schülerinnen und Schülern der drei weiterführenden Schulen in Sundern E-Bikes zur Verfügung gestellt, die sie kostenlos für den Schulweg und ihre Freizeit nutzen können. Während der Nutzungszeit berichten die Teilnehmenden in kurzen Video- und  Sprachaufzeichnungen von ihrem täglichen Weg mit dem Fahrrad und geben der Stadtverwaltung Hinweise zur Radwegeinfrastruktur. Dafür steht...

  • Sundern (Sauerland)
  • 12.12.20
LK-Gemeinschaft

Telefonische Anmeldung erforderlich
Bürgergespräch mit Ursula Elsenbruch

Moers. Das nächste Bürgergespräch mit Ursula Elsenbruch steht am Freitag, 25. September, von 14 bis 16 Uhr im Dorfcafé Friesen an der evangelischen Kirche in Repelen an. Eine Anmeldung ist unter Telefon 0163/7986652 erforderlich. Elsenbruch freut sich über Anregungen und Wünsche, die an sie herangetragen werden. Sie ist für den Rat der Stadt Moers wiedergewählt worden.

  • Moers
  • 23.09.20
Politik
Fachämter stellen Videos zur aktuellen Situation und geplanten Entwicklungen online.

Video-Bestandsaufnahme zur Entwicklung am Dortmunder See kann jetzt diskutiert werden
Dialog Phoenix See trotz Corona fortführen

Um den Dialog zwischen Bürgern und Verwaltung zum Thema Phoenix See fortzusetzen, hatte Ullrich Sierau mit den Fachämtern eine Bestandsaufnahme in Form eines Filmes angestoßen. Alternativ zu einem direkten Austausch informiert der Film über Fortschritt und weitere Entwicklung der am See wichtigen Themen. Im Film kommen neben Verwaltung auch Anwohner zu Wort. Zum Thema Verkehr weist Prof. Dr. Franz Pesch in den Straßen „Am Kai“, der „Phoenixseestraße“ und der „Hörder-Bach-Allee“ auf die mit der...

  • Dortmund-City
  • 09.07.20
Politik
Die Azubis der Stadt Wesel, Sofie Kühn und Lynn Bückemeyer, testen die neue Nestschaukel auf dem Spielplatz „Mölderplatz“. Diese regten die Kinder in der Sprechstunde mit Wesels Bürgermeisterin an; und weil diese Schaukel bereits von der Verwaltung geplant war, ist sie inzwischen auch umgesetzt.

Mit den Augen eines Kindes ... / Neue Nestschaukel auf dem Spielplatz "Mölderplatz"
Erste Kindersprechstunde mit Wesels Bürgermeisterin Ulrike Westkamp ein voller Erfolg

Spielplätze mögen auf den ersten Blick eines erwachsenen Menschen gut ausgestattet sein, doch die eigentlichen Nutzer der Freizeitflächen haben ihre eigenen Vorstellungen von einem Spielplatz. Wesels Bürgermeisterin Ulrike Westkamp hat sich - im Rahmen einer Kindersprechstunde - die kritischen Hinweise der Kinder auf dem Spielplatz „Mölderplatz“ angehört. Mit „Sehr gut“ oder „schön“ bewerteten die zahlreichen Kinder im Alter zwischen 3 und 13 die Spielflächen in der Innenstadt. Allerdings gaben...

  • Wesel
  • 20.06.20
  • 1
Politik
Welche Erwartungen haben Sie an die GFL im Wahlkampf? GFL-Fraktionsvorsitzender Johannes Hofnagel freut sich Pfingstsonntag über Ihre Anrufe.

Pfingstsonntag von 17 bis 19 Uhr
Johannes Hofnagel am GFL-Bürgertelefon

Das Bürgertelefon der Ratsfraktion der Wählergemeinschaft Gemeinsam Für Lünen (GFL) ist Pfingstsonntag, 31. Mai, von 17 bis 19 Uhr geschaltet. Unter der Rufnummer (0 23 06) 30 174 81 ist Prof. Dr. Johannes Hofnagel erreichbar. Der GFL-Fraktionsvorsitzende kümmert sich u. a. um die Themen Stadtentwicklung und Umwelt sowie um Wirtschaft und Finanzen. Am 13. September wählen die Lünerinnen und Lüner den neuen Stadtrat, den Kreistag sowie den Landrat. Welche Erwartungen haben Sie an die GFL im...

  • Lünen
  • 29.05.20
Politik
GFL-Ratsherr und Kreistagsmitglied Helmut Rosenkranz freut sich am Sonntag über Anrufe zur Kommunalpolitik.

Am Sonntag von 17 bis 19 Uhr
Helmut Rosenkranz am GFL-Bürgertelefon

Das Bürgertelefon der Ratsfraktion der Wählergemeinschaft Gemeinsam Für Lünen (GFL) ist am Sonntag, 10. Mai, von 17 bis 19 Uhr geschaltet. Unter der Rufnummer (0 23 06) 30 174 81 ist Ratsherr und Kreistagsmitglied Helmut Rosenkranz erreichbar. Als Ratsherr ist Helmut Rosenkranz insbesondere für die Politikbereiche Kultur und Europaangelegenheiten sowie Sicherheit und Ordnung zuständig. Stichwort Kultur: Dieser Bereich wird aktuell und auf unabsehbare Zeit durch die Corona-Krise stark gebeutelt....

  • Lünen
  • 08.05.20
  • 1
Politik
Kunibert Kampmann freut sich am Sonntag über Anrufe zur Kommunalpolitik in Lünen und im Kreis Unna.

Am Sonntag von 17 bis 19 Uhr
Kunibert Kampmann am GFL-Bürgertelefon

Das Bürgertelefon der Ratsfraktion der Wählergemeinschaft Gemeinsam Für Lünen (GFL) ist am kommenden Sonntag, 19. April, von 17 bis 19 Uhr geschaltet. Unter der Rufnummer (0 23 06) 30 174 81 ist Kunibert Kampmann erreichbar. Kunibert Kampmann ist Mitglied des Lüner Stadtrates sowie des Kreistages in Unna. In Lünen kümmert sich der Pädagoge u. a. um die Themenbereiche Bürgerservice und Soziales sowie um Jugendhilfe. Was brennt Ihnen aktuell unter den Nägeln? Wofür sollte sich die GFL einsetzen?...

  • Lünen
  • 17.04.20
  • 1
Kultur
Kinder und Jugendliche zwischen sechs und 14 Jahren können sich das Kunst-Paket kontakt- und kostenlos auf der Türschwelle der Stadtteil-Schule Dortmund e.V. in der Oesterholzstr. 120 (am Borsigplatz) abholen und damit kreativ werden.

Von der Stadtteil-Schule für Dortmunder Jugendliche
Das „Kultur Care Paket“ kommt!

Um während des Kontaktverbots auch weiterhin Kinder und Jugendliche mit kosten- und kontaktlosen Kulturangeboten zu erreichen, hat die LAG Kunst und Medien NRW e.V. mit Sitz in Dortmund zusammen mit Künstler*innen und der Stadtteil-Schule Dortmund e.V. in ihrem landesweiten Netzwerk unterschiedliche analoge "Kultur-Care-Pakete" entwickelt. So geht's:  Kinder und Jugendliche zwischen sechs und 14 Jahren können sich das Paket kontakt- und kostenlos auf der Türschwelle der Stadtteil-Schule...

  • Dortmund-City
  • 16.04.20
Ratgeber
Rund 70 Anregungen, Hinweise, Wünsche und Ideen hat die Stadt Xanten innerhalb der ersten Woche bei der INKA-Onlinebeteiligung erhalten. Die meisten Anregungen kamen zu den Themenfeldern Rad- und Autoverkehr.

INKA-Online-Beteiligung noch bis 1. Juli 2020: Alle Bewohner der Stadt Xanten können interaktiv mitmachen
Mobilität in Xanten: Rund 70 Anregungen innerhalb der ersten Woche

Rund 70 Anregungen, Hinweise, Wünsche und Ideen hat die Stadt Xanten innerhalb der ersten Woche bei der INKA-Onlinebeteiligung erhalten. Die meisten Anregungen kamen zu den Themenfeldern Rad- und Autoverkehr. Ziel der Beteiligung ist es, den zukünftigen Verkehr in der Stadt Xanten zu verbessern und stadtverträglich zu organisieren. Die Anregungen fließen als Bestandteil in die Stärken-Schwächen-Analyse des Mobilitätskonzeptes ein. Ideen-Karte Zudem haben die Bürger die Möglichkeit, eine erste...

  • Xanten
  • 12.04.20
Politik
GFL-Ratsfrau Susanne Großkrüger freut sich am Sonntag über Anrufe zur Lüner Kommunalpolitik.

Am Sonntag von 17 bis 19 Uhr
Susanne Großkrüger am GFL-Bürgertelefon

Das Bürgertelefon der GFL-Ratsfraktion ist am Sonntag, 5. April, von 17 bis 19 Uhr geschaltet. Unter der Rufnummer (0 23 06) 30 174 81 ist Susanne Großkrüger erreichbar. Die Ratsfrau der GFL kümmert sich insbesondere um die Themengebiete Stadtentwicklung und Umwelt. Susanne Großkrüger freut sich am Sonntag aber auch über Anrufe zu allen anderen Themen, die Lünen bewegen. Die GFL ist per E-Mail unter buero@gfl-luenen.de erreichbar und im Internet präsent unter www.gfl-luenen.de

  • Lünen
  • 03.04.20
Politik
Sabine Rodorff freut sich am Sonntag über Anrufe zur Lüner Kommunalpolitik.

Am Sonntag von 17 bis 19 Uhr
Sabine Rodorff am GFL-Bürgertelefon

Das Bürgertelefon der GFL-Ratsfraktion ist am Sonntag, 29. März, von 17 bis 19 Uhr geschaltet. Unter der Rufnummer (0 23 06) 30 174 81 ist Sabine Rodorff erreichbar. Die Sachkundige Bürgerin der GFL-Ratsfraktion kümmert sich insbesondere um die Themengebiete Bürgerservice und Soziales. Sabine Rodorff freut sich am Sonntag aber auch über Anrufe zu allen anderen Themen, die Lünen bewegen. Die GFL ist per E-Mail unter buero@gfl-luenen.de erreichbar und im Internet präsent mit...

  • Lünen
  • 27.03.20
Politik

Am Sonntag von 17 bis 19 Uhr
Hans-Peter Bludau am GFL-Bürgertelefon

Das Bürgertelefon der GFL-Ratsfraktion ist am Sonntag, 23. Februar, von 17 bis 19 Uhr geschaltet. Unter der Rufnummer (0 23 06) 30 174 81 ist Hans-Peter Bludau erreichbar. Der Ratsherr kümmert sich insbesondere um die Themengebiete Haushalt, Wirtschaft und Energie sowie Bildung und Sport und zudem um Kultur und Europaangelegenheiten. Hans-Peter Bludau freut sich am Sonntag aber auch über Anrufe zu allen anderen Themen, die Lünen bewegen. Die GFL ist unter buero@gfl-luenen.de erreichbar sowie im...

  • Lünen
  • 21.02.20
Politik

Am Sonntag von 17 bis 19 Uhr
Susanne Großkrüger am GFL-Bürgertelefon

Das Bürgertelefon der GFL-Ratsfraktion ist am Sonntag, 9. Februar, von 17 bis 19 Uhr geschaltet. Unter der Rufnummer (0 23 06) 30 174 81 ist Susanne Großkrüger erreichbar. Die Ratsfrau der GFL kümmert sich insbesondere um die Themengebiete Stadtentwicklung und Umwelt. Susanne Großkrüger freut sich am Sonntag aber auch über Anrufe zu allen anderen Themen, die Lünen bewegen. Die GFL ist per E-Mail unter buero@gfl-luenen.de erreichbar und im Internet präsent unter www.gfl-luenen.de

  • Lünen
  • 07.02.20
Politik

Am Sonntag von 17 bis 19 Uhr
Otto Korte am GFL-Bürgertelefon

Das Bürgertelefon der Ratsfraktion der Wählergemeinschaft Gemeinsam Für Lünen (GFL) ist am kommenden Sonntag, 2. Februar, von 17 bis 19 Uhr geschaltet. Unter der Rufnummer (0 23 06) 30 174 81 ist Otto Korte erreichbar. Otto Korte ist Mitglied des Stadtrates und kümmert sich insbesondere um die Themen Stadtentwicklung und Umwelt sowie Sicherheit und Ordnung. Was brennt Ihnen aktuell unter den Nägeln? Wofür sollte sich die GFL einsetzen? Otto Korte freut sich am Sonntag über Anrufe zu allen...

  • Lünen
  • 31.01.20
Politik

Von 17 bis 19 Uhr
Anja Lueg am GFL-Bürgertelefon

Das Bürgertelefon der Ratsfraktion der Wählergemeinschaft Gemeinsam Für Lünen (GFL) ist am kommenden Sonntag, 26. Januar, von 17 bis 19 Uhr geschaltet. Unter der Rufnummer (0 23 06) 30 174 81 ist Anja Lueg erreichbar. Anja Lueg ist Sachkundige Bürgerin für die GFL-Ratsfraktion in den Ausschüssen für Kultur und Europaangelegenheiten sowie Bildung und Sport. Was brennt Ihnen aktuell unter den Nägeln? Wofür sollte sich die GFL einsetzen? Anja Lueg sich am Sonntag über Anrufe zu allen Themen, die...

  • Lünen
  • 24.01.20
Politik
GFL-Ratsherr Kunibert Kampmann freut sich am Sonntag über Anrufe zur Kommunalpolitik. Foto: GFL

Am Sonntag von 17 bis 19 Uhr
Kunibert Kampmann am GFL-Bürgertelefon

Das Bürgertelefon der Ratsfraktion der Wählergemeinschaft Gemeinsam Für Lünen (GFL) ist am kommenden Sonntag, 15. November, von 17 bis 19 Uhr geschaltet. Unter der Rufnummer (0 23 06) 30 174 81 ist Kunibert Kampmann erreichbar. Kunibert Kampmann ist Mitglied des Lüner Stadtrates und stellvertretender Fraktionsvorsitzender der GFL. Der Pädagoge und ehemalige Schulleiter kümmert sich u. a. um die Themenbereiche Bürgerservice und Soziales sowie um Jugendhilfe. Was brennt Ihnen aktuell unter den...

  • Lünen
  • 17.01.20
Politik

Am Sonntag von 17 bis 19 Uhr
Susanne Großkrüger am GFL-Bürgertelefon

Das Bürgertelefon der GFL-Ratsfraktion ist am Sonntag, 5. Januar, von 17 bis 19 Uhr geschaltet. Unter der Rufnummer (0 23 06) 30 174 81 ist Susanne Großkrüger erreichbar. Die Ratsfrau der GFL kümmert sich insbesondere um die Themengebiete Stadtentwicklung und Umwelt. Susanne Großkrüger freut sich am Sonntag aber auch über Anrufe zu allen anderen Themen, die Lünen bewegen. Die GFL ist per E-Mail unter buero@gfl-luenen.de erreichbar und im Internet präsent unter www.gfl-luenen.de

  • Lünen
  • 03.01.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.