Ansteckung

Beiträge zum Thema Ansteckung

LK-Gemeinschaft
Auch Tiere können sich mit dem Virus SARS-CoV-2 infizieren, besonders betroffen sind Hamster, Katzen und Frettchen. Archiv-Foto: Heike Cervellera

Haustiere und Corona
Kann ich meinen Hund anstecken?

Covid-19 hat uns Menschen seit Monaten fest im Griff. Doch wie sieht es eigentlich mit dem besten Freund des Menschen aus? – Können sich unsere Haustiere ebenfalls infizieren? Müssen sie mit in Quarantäne, wenn wir erkrankt sind? Was sind die Empfehlungen des Kreises? Kreis Unna. Klar ist schon mal: Ja. Tiere können sich mit dem Virus SARS-CoV-2 infizieren. Der Empfänger zum Andocken des Virus ist in manchen Tierarten ebenso vorhanden wie im Menschen. Stichwort ist hier aber "in manchen"....

  • Stadtspiegel Unna
  • 23.10.20
Ratgeber

Aktuelle Corona-Zahlen im Ennepe-Ruhr-Kreis
Deutlich mehr Infektionen als im Juni

Im Ennepe-Ruhr-Kreis gibt es 535 bestätigte Corona-Fälle (Stand Donnerstag, 23. Juli, 9 Uhr), von diesen gelten 476 als genesen. Die Zahl der Infektionen ist damit innerhalb der letzten 24 Stunden erneut um 6 gestiegen. Seit Beginn des Monats verzeichnete die Kreisverwaltung ein Plus von 61 Fällen. Im gesamten Juni hatte es 41 Neuinfektionen gegeben. In den Krankenhäusern im Kreisgebiet sind derzeit 2 Patienten mit Corona-Infektion in stationärer Behandlung. Keiner von ihnen wird...

  • Herdecke
  • 23.07.20
Ratgeber

Corona
Aktuelle Zahlen aus dem EN-Kreis

Im Ennepe-Ruhr-Kreis gibt es aktuell (Freitag, 5. Juni, 9 Uhr) 441 bestätigte Corona-Fälle, von diesen gelten 406 als genesen. Die Zahl der Bürger, bei denen das Virus nachgewiesen werden konnte, ist damit innerhalb von 24 Stunden um 1 gestiegen. Stationär behandelt werden in Krankenhäusern im Kreis derzeit 4 Corona-Patienten. Einer von ihnen wird intensivmedizinisch betreut, niemand beatmet. Die aktuell 21 Erkrankten wohnen in Gevelsberg (1), Hattingen (8), Schwelm (1) und Witten (11). In...

  • Witten
  • 05.06.20
Ratgeber
Der Coronavirus steht vor den Toren des EN-Kreis.
3 Bilder

WAP beantwortet zehn Fragen zum Coronavirus
Was die Bürger aus dem Südkreis jetzt wissen müssen und wo sie sich informieren können

20 bestätigte Coronavirus-Fälle bis Freitag in NRW, 400 Menschen in Quarantäne, Hamsterkäufe, Mangel bei Mundschutzen und Desinfektionsmitteln - der Coronavirus ist in Deutschland angekommen. Die WAP beantwortet mit Hilfe der Kreisverwaltung und der Helios Klinik Schwelm zehn Fragen zum Virus, den Risiken und den Vorbereitungen im EN-Kreis. von Nina Sikora 1. Wie groß ist das Risiko, dass der Coronavirus auch in den EN-Kreis gelangt?"Mit diesem Infektionsimport sowie mit Infektionsketten, die...

  • wap
  • 28.02.20
Ratgeber
Über die Herausforderungen im Umgang mit dem  Coronavirus, welches in 50 Ländern zu 83.310 bis gestern Morgen bestätigten Fällen geführt habe, informierten im Krisenstab: (v.l.) Stadt-Sprecherin Anke Widow, OB Ullrich Sierau, Dezernentin Birgit Zoerner und Gesundheitsamtsleiter Dr. Frank Renken.
3 Bilder

Dortmund: Vier Corona-Verdachtsfälle
Krisenstab der Stadt rechnet am Wochenende mit den Ergebnissen der Tests

Sechs Corona-Verdachtsfälle waren in Dortmund gemeldet, bei zwei von ihnen  konnte die Stadt Dortmund heute bei einer Presse-Konferenz im Gesundheitsamt den Verdacht schon ausräumen, bei den anderen Patienten wird am Wochenende mit den Ergebnissen der Tests gerechnet. Fest steht: Es gibt derzeit keine bestätigten Verdachtsfälle in Dortmund. "Aber das kann sich jederzeit ändern", sagt der Leiter des Dortmunder Gesundheitsamtes.  "Der Fall eines Schülers hat zur Verunsicherung geführt. Ich...

  • Dortmund-City
  • 28.02.20
Ratgeber
Alle aktuellen Infos zum Coronavirus auf einen Blick. Grafik: Anja Jungvogel

Coronavirus: Aktuelle Infos auf einen Blick
Ministerium schaltet Hotline für alle Fragen der Bürger frei

Die Gesundheitsbehörde des Kreises Unna bereitet sich im Zusammenhang mit dem Coronavirus auf den Fall der Fälle vor. Auf der Homepage des Kreises Unna werden ab sofort Infos zum Thema "Coronavirus" (SARS-CoV-2 / COVID-19) gebündelt (www.kreis-unna.de).  Das Virus ist nun im Kreis Heinsberg erstmals in NRW nachgewiesen worden. Im Kreis Unna hatte es Ende Januar einen Verdachtsfall gegeben, der sich jedoch nicht bestätigte. Doch jetzt ist das Virus unter uns: 1. infizierte Patientin im Kreis...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 27.02.20
  • 1
  • 1
Ratgeber
Keuchhusten kann insbesondere für Kinder eine ernste gesundheitliche Bedrohung darstellen. Atemnot durch angeschwollene Atemwege und Erbrechen sind häufige Begleiterscheinungen.

Infektionsfälle
Keuchhusten in Dortmund rückläufig: Auffrischimpfung für Erwachsene nicht vernachlässigen

In Dortmund ist die Anzahl der nach dem Infektionsschutzgesetz gemeldeten Keuchhustenfälle 2018 gesunken. Insgesamt wurden 14 Infektionsfälle gemeldet, 2017 waren es 78. Das teilt die AOK NORDWEST auf Basis aktueller Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) mit. „Auch wenn die Zahlen rückläufig sind, raten wir, unbedingt die empfohlenen Impfungen insbesondere bei Säuglingen und Kindern vorzunehmen. Aber auch die Auffrischungsimpfung bei Erwachsenen sollte nicht vernachlässigt werden “, sagt...

  • Dortmund
  • 12.04.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.