Antrag

Beiträge zum Thema Antrag

Politik
Aus dem Hünxer Rathaus

Hünxe zum „Sicheren Hafen für Geflüchtete“ erklärt
30. Ratssitzung der Gemeinde Hünxe

Antrag der Kirchen, Arbeiterwohlfahrt und Flüchtlingshilfe mit 15 : 11 Stimmen angenommen Das zentrale Thema der 30. Gemeinderatssitzung war am Donnerstag der Antrag der Kirchen, der Arbeiterwohlfahrt und der Flüchtlingshilfe, die Gemeinde Hünxe zum „Sicheren Hafen“ für Geflüchtete zu erklären. Sinn sollte sein, zusätzlich zur zugewiesenen Zahl von Geflüchteten weiteren zehn aus Seenot geretteten zumindest zeitlich begrenzt eine neue Heimat zu bieten. Der Abstimmung voran ging eine hitzige...

  • Hünxe
  • 07.12.19
Politik
Die Fraktionen der LINKEN, Grünen und UBV wollen die Kinderrechte in Dinslaken stärken.

Projekt „Kinderfreundliche Kommune“
Fraktionen stellen Antrag zur Stärkung der Kinderrechte in Dinslaken

Seit 30 Jahren wird am 20. November der internationale Tag der Kinderrechte begangen. Denn am 20. November 1989 haben 191 Staaten der UNO eine wichtige Konvention (Übereinkommen) unterschrieben: die Kinderrechtskonvention. Darin sind die Rechte der Kinder zusammengefasst. Die Staaten haben sich verpflichtet, die Rechte der Kinder zu achten, weil dies eine wichtige Voraussetzung für ein friedliches Zusammenleben der Menschen ist. Mit diesem Hintergrund stellen die Fraktionen Die LINKE, Die...

  • Dinslaken
  • 15.11.19
Politik
Drei Tage lang hat der Schüler Mirkan Alpaslan (r.) den SPD-Abgeordneten Stefan Zimkeit im Landtag vertreten.

Schüler Mirkan Alpaslan aus Dinslaken ersetzt Abgeordneten Stefan Zimkeit (SPD) im Landtag
Wie funktioniert Politik eigentlich genau?

Wer die "Fridays for Future"-Bewegung in Dinslaken mitverfolgt, dem dürfte Mirkan Alpaslan kein Unbekannter sein, gehört der 17-Jährige doch zum harten Kern der Initiative vor Ort. Kein Wunder also, dass auch die hiesige Politik auf den Schüler des Theodor-Heuss-Gymnasiums (THG) aufmerksam geworden ist. "Jedes Jahr bin ich auf der Suche nach einem engagierten Jugendlichen, der mich während des 'Jugend-Landtags' vertritt", sagt der SPD-Abgeordnete Stefan Zimkeit. Zwei Rückmeldungen habe er...

  • Dinslaken
  • 12.07.19
Ratgeber
Der Fernwärmeausbau in Lohberg: Hier eine Neuverlegung von 2017.

„Kohleausstieg“mit Fernwärme
Fernwärmeversorgung Niederrhein plant den Ausbau ihres Netzes Dinslaken

Die Fernwärmeversorgung Niederrhein plant den Ausbau ihres Netzes in der Gartenstadt, wo teilweise noch mit Kohle geheizt wird. Eine Beratungsveranstaltung im Ledigenheim fand daher regen Zuspruch. Lohbergs Wärmeversorgung soll umweltschonender werden. Seit die Fernwärmeversorgung Niederrhein GmbH (FN) in den 60er Jahren als Tochtergesellschaft der Stadtwerke Dinslaken GmbH gegründet wurde, baute sie ihre Versorgungsnetze deutschlandweit auf eine Länge von fast 700 Kilometern aus. In...

  • Dinslaken
  • 02.02.19
Politik
2 Bilder

CDU-Fraktion im Kreis wünscht genaues Bild über Deponien in der Region
Konservative wollen Aufklärung über Abgrabung, Stoffe, Laufzeiten und Kapazitäten

Ein aussagekräftiges Bild der Deponielandschaft im Kreis Wesel wünscht sich die CDU-Fraktion im Kreistag. Die Christdemokraten beantragen deshalb, dass die Kreisverwaltung einen detaillieren Sachstandsbericht in der nächsten Sitzung des Umwelt- und Planungsausschusses vorlegt. Dort hatte CDU-Kreistagsmitglied Arnd Cappell-Höpken dieses Thema schon einmal auf die Tagesordnung geholt: Weil einerseits in der öffentlichen Diskussion immer wieder davon die Rede ist, dass im Kreis Deponieraum...

  • Wesel
  • 08.11.18
Politik
Es kehrt einfach keine Ruhe ein in die Diskussion um die Zukunft der Dinslakener Schullandschaft.

Weiterhin Streit um Schulen - FAS: Dreizügigkeit gilt weiterhin; oder nicht? - Stadt führt Gespräche mit Schulen - SPD für Gesamtschule/CDU fordert Klarheit

In einem offenen Schreiben machten Schulpflegschaft und Förderverein der Friedrich-Althoff-Schule (FAS) ihrem Ärger über die geplante Schließung der Sekundarschule Luft (wir berichteten). Sie bemängelten zum einen, dass die Schule - schon bevor eine endgültige Entscheidung gefallen sei - bei der kürzlich durchgeführten Elternbefragung zur hiesigen Schullandschaft totgeschwiegen worden wäre. Zum anderen gaben sie an, dass es sehr wohl möglich wäre, die Einrichtung auch zweizügig...

  • Dinslaken
  • 30.10.18
Politik

Frage nach Zukunft der Schulstandorte in Dinslaken: CDU-Fraktion fordert Klarheit

Die CDU-Fraktion beantragt, der Schulausschuss möge Folgendes beschließen: "Die Verwaltung wird beauftragt, kurzfristig eine verbindliche Stellungnahme über die Zukunft der Sekundarschule, Friedrich-Althoff-Schule (FAS), bei der Bezirksregierung einzuholen, insbesondere die Frage zu klären, ob die FAS unter den jetzigen Verhältnissen fortgeführt werden kann. Die Verwaltung fordert die Bezirksregierung auf, die Stellungnahme mit dem zuständigen Ministerium abzustimmen, um eine verbindliche...

  • Dinslaken
  • 30.10.18
Sport
Hofft auf einen Rasenplatz: der Vorstand des TV Voerde.Foto: privat

Kunstrasen statt Asche: TV Voerde will sich an Kosten beteiligen - Zustimmung auf JHV

Ein gut gefülltes Vereinsheim konnte der erste Vorsitzende des TV Voerde, Hans-Werner Tomalak, zur diesjährigen Jahreshauptversammlung begrüßen. Die zahlreich erschienenen Fußballer verfolgten gespannt die Abstimmung über ihren Antrag, bei der Stadt Voerde die Anlage eines Kunstrasenplatzes anstelle eines Ascheplatzes zu beantragen und sich als Verein mit stattlichen 300.000 Euro an dieser Maßnahme zu beteiligen. Hans-Werner Tomalak bekräftigte noch einmal, dass durch diese Bezuschussung der...

  • Dinslaken
  • 18.04.18
Politik
Dinslaken hat tolle Seiten - hier der Blick von der B8 in Richtung Hans-Böckler-Straße - und die sollen, wenn es nach der CDU geht, in einem Imagefilm vereint werden.

CDU fordert Imagefilm: Stadt Dinslaken soll sich angemessen präsentieren können - Sponsoren gesucht

Die CDU-Fraktion hat Ende vergangener Woche einen Antrag beim Bürgermeister eingereicht, durch den die Verwaltung mit der Erstellung eines Dinslakener Imagefilms beauftragt wird. Dieser soll möglichst in deutscher, französischer und englischer Sprache sein und auch für Präsentation in asiatischen Ländern geeignet sein. Für die Finanzierung seien seitens der Stadt Sponsoren zu akquirieren. Heinz Wansing, Fraktionsvorsitzender der CDU, der unter dem Eindruck der vergangenen Chinareise der...

  • Dinslaken
  • 22.02.18
Überregionales
Sie hat "Ja!" gesagt: Alexander Richter und seine Stephanie.
4 Bilder

Redaktion spielt Amor: Alexander und Sam machten ihren Partnern am Valentinstag einen Antrag im NA

Damm da da damm, damm da da damm - In der Valentinsausgabe des Niederrhein Anzeigers läuteten die Hochzeitsglocken. Gleich mehrere Verliebte hatten sich getraut und waren dem Aufruf im NA vom 24. Januar gefolgt, ihrem Liebsten oder ihrer Liebsten einen Heiratsantrag auf dem Titel zu machen. Den symbolischen Kniefall machten Sam aus Voerde und Alexander aus Dinslaken. Sam Esberger zog der Liebe wegen nach Voerde. "Ich bin in Wien geboren und aufgewachsen", sagt die 29-Jährige. Kennengelernt...

  • Dinslaken
  • 16.02.18
Überregionales

Wer traut sich? Stell die Frage aller Fragen auf dem Titel des Niederrhein Anzeigers?

In wenigen Wochen ist Valentinstag. Und weil genau am Tag der Liebenden am 14. Februar eine Ausgabe des Niederrhein Anzeigers erscheint, hat sich die Redaktion etwas ganz Besonderes überlegt: Wir bieten einer Leserin oder einem Leser die Gelegenheit, seiner/ihrer besseren Hälfte einen Heiratsantrag auf dem Valentins-Titel der Ausgabe zu machen. Mit Foto, Text und - natürlich - der Frage aller Fragen. Na, wer traut sich? Schicken Sie uns einfach eine E-Mail an...

  • Dinslaken
  • 17.01.18
  •  1
  •  1
Politik

Auf dem Weg insdigitale Zeitalter: Dinslaken soll „Smart City“ werden - Vernetzung sichert Zukunft

von Randolf Vastmans Digital vernetzte Laternen, die sich einschalten, wenn Fußgänger mit Smartphone in die Nähe kommen, freie Parkplätze online finden, Staus umgehen, verkehrsabhängige Ampelschaltung, aber auch Arzttermine online vereinbaren - Das alles hört sich im Moment noch eher nach Zukunftsmusik an. Dinslaken. Allerdings gibt es bereits Städte, große und kleinere, welche einige dieser Standards erfüllen. So kann man zum Beispiel in der Modellkommune Bad Hersfeld die Lärmbelastung...

  • Dinslaken
  • 05.12.17
Politik

Sportplatz Bruckhausen: Arbeitskreis soll alle an einen Tisch bringen

„Unser Bürgerdialog zur Zukunft des Sportplatzes in Bruckhausen war ein wichtiges Signal an Politik und Verwaltung gegen eine mögliche Wohnbebauung auf Teilen der Anlage“, resümieren die SPD-Ratsmitglieder Horst Meyer, Jan Scholte-Reh und Karl-Heinz Kühl im Nachgang der gut besuchten Veranstaltung. „Bei bloßen Erklärungen darf es aber nicht bleiben, es muss weitergehen.“ Auf Initiative der SPD und der Grünen wurde jetzt ein gemeinsamer Antrag aller im Rat vertretenen Parteien bei...

  • Hünxe
  • 08.08.17
Politik

Barske: 672.882 Euro für gute Schulen in Hünxe

„Insgesamt wird die Gemeinde Hünxe 672.882 Euro aus dem Landesprogramm erhalten“, begrüßt Stephan Barske, SPD-Fraktionschef in Hünxe, die veröffentlichten Zahlen zum Landesprogramm „Gute Schule 2020“. „Zwar haben wir die notwendigen Sanierungsarbeiten an unseren Schulen bereits zum größten Teil aus eigenen Mitteln gestemmt, doch können wir mithilfe des Landesprogramm eine weitere zeitgemäße Modernisierung der Klassenzimmern und Ausstattungen unserer Gesamtschule und der drei Grundschulen in...

  • Hünxe
  • 30.09.16
Politik
"Lohntüte" ohne Arbeit? Das Bedingungslose Grundeinkommen soll - je nach Modell - wirklich jeder bekommen.

Frage der Woche: Was haltet ihr vom bedingungslosen Grundeinkommen?

Jeden Monat Geld bekommen, von dem man gut leben kann – das hört sich für die einen paradiesisch an, bei anderen klingeln die Alarmglocken. Kann das klappen, Geld ohne Arbeit? In dieser Woche widmen wir uns einem kontrovers diskutierten Thema: dem Bedingungslosen Grundeinkommen. Bedingungslos, also ohne jede Verpflichtung gegenüber dem Geldgeber (dem Staat) sollen jede Bürgerin und jeder Bürger monatlich einen Betrag erhalten, von dem ein menschenwürdiges Leben und gesellschaftliche Teilhabe...

  • 28.07.16
  •  33
  •  7
Politik

CDU Hünxe will „mittelstandsorientierte Kommunalverwaltung”

In einem Presseartikel informiert Dr. Michael Wefelnberg, Fraktionsvorsitzender der CDU Hünxe, über einen auf den Weg gebrachten Antrag zur Einführung des RAL­Gütezeichens „mittelstandsorientierte Kommunalverwaltung” für die nächste Sitzung des Haupt­ und Finanzausschusses (HFA). Dieses Zertifizierungsverfahren beschreibt eine Arbeitsweise der Verwaltung, bei der die Anliegen mittelständischer Unternehmen zügig bearbeitet werden. Dazu müssen Unternehmen bereits auf der Internetseite der...

  • Hünxe
  • 31.05.16
Politik
Jan Scholte-Reh, Stellv. Vorsitzender der SPD Hünxe

Gegen Vorratsdatenspeicherung: Vorstand der SPD Hünxe stellt Antrag an den Bundes-Parteikonvent

"Es gibt keine ‚möglichst grundrechtsschonende Umsetzung‘ der Vorratsdatenspeicherung“, bringt es Jan Scholte-Reh, stellv. Vorsitzender der Hünxer Sozialdemokraten, auf den Punkt. Angesichts der Bestrebungen in der Bundesregierung, ein neues Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung zu verabschieden, stellt der Vorstand der SPD Hünxe nun einen Antrag an den Parteikonvent der Bundespartei. Bei der Vorratsdatenspeicherung sollen alle personenbezogenen Verbindungsdaten (etwa Telefon oder Internet)...

  • Hünxe
  • 13.05.15
Politik
Michael Helmich, Bürgermeisterkandidat der CDU

Interkommunale Zusammenarbeit eines der Schwerpunktthemen von CDU-Bürgermeisterkandidat Michael Helmich

Pressemitteilung von Wilhelm Windszus, Vorsitzender des CDU-Gemeindeverbandes Hünxe: Die Intensivierung der interkommunalen Zusammenarbeit ist eines der Schwerpunktthemen von CDU-Bürgermeisterkandidat Michael Helmich. Dieses hat Helmich bereits mehrfach betont. Schön ist, dass nun auch der SPD-Bürgermeisterkandidat dieses Thema für sich entdeckt hat, so der Hünxer CDU-Gemeindeverbandsvorsitzende Wilhelm Windszus. Dabei muss Werner Schulte (SPD) aber wissen, dass er hier bei seinem...

  • Hünxe
  • 20.04.15
Politik

Earth Hour 2015

Die SPD-Fraktion im Kreistag fordert den Kreis, alle kreisangehörigen Kommunen und Nutzer kreiseigener Gebäude dazu auf, sich an der „Earth Hour 2015“ am 28. März zu beteiligen. Einen entsprechenden Antrag hat die Fraktion jetzt für die Beratungen im Umwelt-und Planungsausschuss des Kreises gestellt. „Dabei geht es sicher nicht um den Effekt, den diese Aktion im Sinne von Stromsparen und Umweltschutz wirklich erzielen kann, sondern um den symbolischen Charakter“, unterstreicht die...

  • Wesel
  • 06.03.15
  •  1
Politik
Berthold Ufermann, Drevenacker CDU-Ratsmitglied der Gemeinde Hünxe
5 Bilder

Antrag der CDU-Fraktion zum Ausschuss für Planen, Umwelt und Bauen der Gemeinde Hünxe

Pressemitteilung von Berthold Ufermann (CDU),Mitglied im Rat der Gemeinde Hünxe Die CDU-Fraktion im Rat der Gemeinde Hünxe nimmt mit dem beigefügten Antrag die in den vergangenen Tagen bereits von den Anliegern formulierten verkehrssicherheits- und straßenbaubedingten Problemen am Wachtenbrinker Weg auf. Ausgehend von der unfallverursachten Zerstörung des Buswartehäuschens am Wachtenbrinker Weg haben ca. 80 Drevenacker und Dammer Bürger in einer Unterschriftenliste verkehrssicherheits-...

  • Hünxe
  • 20.01.14
Ratgeber

Schwerbehinderten-Ausweis ab sofort im Scheckkartenformat

Der Schwerbehindertenausweis wird künftig im modernen Scheckkartenformat ausgestellt. Somit lässt er sich leichter im Geldbeutel mitführen. Derzeit können jedoch noch keine Anträge für den neuen Ausweis entgegengenommen werden. Die Umstellung auf die neue Karte erfolgt in Nordrhein-Westfalen nämlich einheitlich erst im zweiten Halbjahr 2014. Über den genauen Zeitpunkt wird gesondert informiert. Kreisdirektor Ralf Berensmeier begrüßt die Umstellung der Ausweisformate: „Die alten...

  • Wesel
  • 09.10.13
  •  2
Ratgeber

Wechsel-Kennzeichen ab 1. Juli - aber nicht für lau!

Zum 1. Juli wird die Möglichkeit eines Wechselkennzeichens eröffnet. Dies ermöglicht es, zwei Fahrzeuge mit einem gemeinsamen Kennzeichenteil zu nutzen. Ziel des Bundesverkehrsministers ist es, dadurch die Flexibilität bei der Fahrzeugnutzung zu verbessern. Anders als dies z.B. in Österreich der Fall ist, wird in Deutschland jedoch nicht nur ein Fahrzeug versteuert, sondern die Kraftfahrzeugsteuer ist für beide Fahrzeuge vollständig zu zahlen. Auch kann nicht jede beliebige...

  • Wesel
  • 29.06.12
Politik

Auto-Kurzkennzeichen ab sofort beim Kreis Wesel erhältlich

Ab 15. März sind sogenannte kurze Kennzeichen für alle Fahrzeuge freigegeben. Wer entsprechende Wunschkennzeichen reservieren möchte, kann das ab dem 15. März übers Internet (http://www.kreis-wesel.de) machen Bisher waren kurze Kennzeichenkombinationen, bestehend aus WES und einem Buchstaben und einer oder zwei Zahlen oder mit zwei Buchstaben und einer Zahl (wie z.B. WES-A-1, WES-A-11 oder WES-AA-1) nur bestimmten Fahrzeugen (z. B. US-Importfahrzeugen) vorbehalten. Durch eine aktuelle...

  • Wesel
  • 09.03.12
Ratgeber

Sozialticket für 29.90 Euro im Monat

Der Kreistag hat am 20. Oktober die Einführung eines Sozialtickets für den Öffentlichen Personennahverkehr im Kreis Wesel beschlossen. Ab dem 1. Dezember können die zum Erwerb des Sozialtickets berechtigten Menschen die ÖPNV-Angebote deutlich preiswerter nutzen. Anspruch auf das Ticket haben Empfänger von Arbeitslosengeld II und Sozialgeld, Empfänger von Sozialhilfe oder Wohngeld, Leistungsberechtigte nach dem Asylbewerberleistungsgesetz sowie Leistungsberechtigte nach dem...

  • Wesel
  • 18.11.11
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.