Anwohner

Beiträge zum Thema Anwohner

Blaulicht
Foto: Rainer Bresslein

Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis
Hattingen/Wetter - Geschwindigkeitsüberwachungen finden Anklang bei den Anwohnern

Am Mittwochnachmittag (04.11) fand eine Geschwindigkeitsüberwachung auf der Sprockhöveler Straße statt. Neben einigen anderen Verkehrssündern fiel bei der Kontrolle unter anderem ein Motorradfahrer auf, der mit 92 km/h bei erlaubten 50 km/h gemessen wurde. Nach Abzug der Toleranz zieht das ein Bußgeld von 120 Euro und 1 Monat Fahrverbot nach sich. Während der Kontrolle kamen Anwohner auf die Kollegen zu und bedankten sich für den Einsatz. Auch in Wetter fanden am Abend Kontrollen statt. Auf der...

  • Hattingen
  • 05.11.20
LK-Gemeinschaft
Behindernder Engpass an der Sprockhöveler Straße 18 in Hattingen.
3 Bilder

Halteverbot an der falschen Stelle angebracht? / Fußweg kaum begehbar
„Schild“-bürgerstreich an der Sprockhöveler Straße in Hattingen

"Ist es ein Versehen, ein „Schild“-bürgerstreich oder werden hier besondere Interessen vertreten?", das fragt sich Hans Hartung aus Hattingen, der sich seit längerer Zeit "über den die Anwohner gefährdenden Gehweg entlang der Sprockhöverler Straße" in Hattingen ärgert. "Immer wieder sehe ich Personen mit Kinderwagen und Rollatoren auf die Fahrbahn ausweichen, weil Verhältnisse auf dem Gehweg nicht in Ordnung sind. Mit der willkürlichen neuen Beschilderung (siehe Fotos) ist bei mir das Maß...

  • Hattingen
  • 26.10.20
  • 1
Blaulicht

Anwohner verhindert gefährlichen Eingriff in Hattingen
Jugendliche wollten Gullydeckel werfen

Ein aufmerksamer Bürger hat in der Nacht zum Sonntag, 19. Juli, in Hattingen einen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr verhindert. Gegen 23.30 Uhr beobachtete ein Anwohner der Friedrichstraße zwei Jugendliche, die gerade dabei waren, einen Gullydeckel auf der Fahrbahn herauszuheben. Als er die jungen Männer ansprach, was sie dort machen würden, ließen sie den Gullydeckel fallen und flüchteten in Richtung Friedhof. Zwei Tatverdächtige wurden später durch eine Streifenbesatzung auf dem...

  • Hattingen
  • 20.07.20
Politik

Wettbüro am Bürgerwillen vorbei?

Anwohner und Kleinunternehmer haben nicht nur gekämpft, sondern selbst mit Hand angelegt. Die Hattinger Presse hatte mehrfach darüber berichtet. Das Krämersdorf und die Kleine Weilstrasse wurden so in ein schmuckes und gemütliches Viertel umgestaltet. Auch die Kunden halten sich wieder gern hier auf. Der befürchtete Angstraum an der Kleinen Weilstrasse blieb aus. Nun haben die Betreiber einer ganzen Kette von Wettbüros ein leerstehendes Ladenlokal zum Anlass genommen ein Wettbüro...

  • Hattingen
  • 13.05.17
  • 3
Politik

A52 Sperrung >> alle haben es gewusst, oder ?

A52-Sperrung Na ja, ich habe das Gefühl dass viele Berufspendler/A52-Betroffenen und viele Anwohner der Umleitungsstrecken alleine gelassen wurden/werden. Neben den täglichen Staus sind auch teilweise schlechte Wegstreckenausschilderungen vorhanden. Hier in Kettwig, wie auch anderenorts hat die Verwaltung nicht so gearbeitet wie der Steuerzahler dieses verlangen kann. Nachträglich wurden Schilder mit Sperrhütchen aufgestellt, damit die Verkehrsführung in der Ringstraße funktioniert und...

  • Essen-Kettwig
  • 10.07.13
  • 6
Überregionales
Georg Hartmann entschuldigt sich bei den Kirchplatz-Anwohnern für den wetterbedingt späten Abbau des Weihnachtsmarktes.

Georg Hartmann sagt Entschuldigung

„Obwohl wir nichts dazu können, entschuldigen wir uns bei allen Anwohnern des Kirchplatzes.“ Allerdings ärgert sich Georg Hartmann, Geschäftsführer von Hattingen Marketing, Veranstalter des jährlichen Weihnachtsmarktes: „Warum rufen die Leute immer gleich bei der Zeitung an, wenn ihnen etwas nicht passt. Dabei sind wir doch erste Ansprechpartner.“ Zum Hintergrund: Beim STADTSPIEGEL hatten sich Kirchplatz-Anwohner über den verzögerten Abbau des Weihnachtsmarktes beschwert. Georg Hartmann: „Das...

  • Hattingen
  • 13.01.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.