Anwohnerbeschwerden

Beiträge zum Thema Anwohnerbeschwerden

Politik
Eine Abordnung der CDU, angeführt vom Bürgermeisterkandidaten Dietmar Drosdzol (2. von rechts), informierte sich vor Ort über die aktuelle Lage im Bereich der ehemaligen Siedlung "Schlägel und Eisen" im Norden von Zweckel.

Bleibt "Schlägel & Eisen" nun ein Schandfleck?
CDU Zweckel in "großer Sorge"

Auf die aktuellen Meldungen hat die Zweckeler CDU umgehend reagiert: Eine mehrköpfige Delegation der Christdemokraten, angeführt von ihrem Bürgermeisterkandidaten Dietmar Drosdzol, machte sich auf den Weg, um sich vor Ort über das aktuelle Erscheinungsbild des Areals "Schlägel & Eisen" zu informieren. Dabei macht die CDU keinen Hehl daraus, das man sich über die im Mai 2018 abzeichnende Entwicklung für die ehemalige Bergarbeitersiedlung sehr wohl gefreut hatte. Von einem "Licht am Ende...

  • Gladbeck
  • 18.01.20
  •  2
Politik
Ab sofort gilt für den bisherigen Taxi-Stand an der Friedrich-Ebert-Straße (gegenüber der Sparkassen-Hauptstelle) an allen Tagen in den Nachtstunden von 22 bis 7 Uhr ein absolutes Halteverbot.

Als Grund nennt die Stadt "Anliegerbeschwerden"
Neuregelung für Taxi-Stellplatz in Gladbeck-Mitte

Ab Mittwoch, 6. November, tritt für den Taxi-Platz an der Friedrich-Ebert-Straße in Gladbeck-Mitte (gegenüber der Sparkassen-Hauptstelle) eine gravierende Neuregelung in Kraft. Wie aus dem Rathaus gemeldet wird, wird besagter Taxi-Stand auf Dauer für die Zeit von 22 bis 7 Uhr aufgehoben. An allen Tagen - somit auch an Wochenenden - gilt an dieser Stelle für die genannte Zeit ein absolutes Halteverbot. Demnach dürfen auf dem Areal in den Nachtstunden keinerlei Kraftfahrzeuge abgestellt...

  • Gladbeck
  • 04.11.19
Blaulicht
Razzia auf dem Parkplatz Monning an der Mülheimer Straße.

Großrazzia der Polizei Duisburg auf dem Zoo-Parkplatz Monning
Teenager wegen Verdachts der Prostitution aufgegriffen

Prostitution, Zuhälterei, Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz, illegaler Aufenthalt: Immer wieder hat es in der Vergangenheit Anwohner-Beschwerden über die Zustände auf dem Parkplatz Monning an der Mülheimer Straße gegenüber dem Zoo Duisburg gegeben. Jetzt rückte die Polizei Duisburg unter anderem mit Kräften der Einsatzhundertschaft und Experten der Kripo zu einer nächtlichen Großrazzia an. Polizei-Einsatzkräfte kontrollierten gemeinsam mit den Ordnungs- und Ausländerämtern der Städte...

  • Duisburg
  • 12.08.19
  •  1
  •  1
Politik

Zerrissenes Ginderich - Behördliche Entscheidung gegen eine Ampel regt auf
Streitpunkt Imgrund-Kreuzung: "Gibt es nicht genug Opfer im Straßenverkehr?" (ein Leserbrief)

Die Entscheidung von Straßen NRW, keine Ampel an der Imgrund-Kreuzung zu errichten, bringt in Ginderich viele auf die Palme. Anwohnerin Inge Puyn schickt diesen Leserbrief an die lokalen Medien ... "Jetzt ist sie also da - die Entscheidung. Wieder einmal! Und trotz aller Argumente ist das Anliegen der Gindericher und Büdericher Bürger wieder einmal negativ beschieden worden: Es gibt keine Ampel an der Imgrund-Kreuzung! Die Gindericher Grundschulkinder werden in Büderich unterrichtet,...

  • Wesel
  • 06.06.19
  •  2
Wirtschaft
Die Bagger rollen bereits. Voraussichtlich im Winter sollen Besucher und Mitarbeiter die 564 neuen Stellplätze im Parkhaus nutzen können.

Brackeler Unternehmen erwartet Entlastung benachbarter Straßen
Tedi baut neues Parkhaus

Der Non-Food-Händler Tedi hat mit dem Bau eines Parkhauses auf dem Firmengelände seiner Europazentrale in Brackel begonnen. Voraussichtlich im Winter soll das Bauvorhaben abgeschlossen sein. Dann können Besucher und Mitarbeiter die 564 neu entstandenen Stellplätze im Parkhaus nutzen. Dies dürfte nicht nur Angestellte freuen. Im vergangenen Jahr hatten Anwohner der Unternehmenszentrale mehrfach über die Parksituation geklagt. Anliegerstraßen wurden zugeparkt. Der Parksuchverkehr störe und...

  • Dortmund-Ost
  • 07.05.19
Fotografie
Lina Horn und Gerhardt Lipinski mit ihrer Müllsammlung.
  3 Bilder

Müllschweinereien rund ums Berufskolleg, Teil 2
Anwohner stellen keinerlei Besserung fest, sammeln weiter und bleiben am Ball

Vor rund zwei Wochen berichteten wir an dieser Stelle über Müllschweine am Weseler Berufskolleg. Initiiert worden war die Kolumne von einer Anwohnerin. Die Fotos zum Beitrag stammen von ihrer jüngsten Sammelaktion am Samstag, 6. April, bei der ihr Nachbar Gerhardt Lipinski half. Christian Drummer-Lempert, Schulleiter des Berufskollegs, nahm zum ersten Bericht Stellung mit diesen Worten: "Ich sehe das Problem. Aber ich meine auch, dass es - angesichts von 3000 Schülern, hier insgesamt ganz...

  • Wesel
  • 08.04.19
  •  14
  •  4
Überregionales

Wo sind die Sitzbänke am Gladbecker Marktplatz geblieben?

Der Nordrand des Marktplatzes in Gladbeck-Mitte sieht irgendwie kahl aus. Das liegt nicht nur daran, dass die dort stehenden Bäume schon einen großen Teil ihres Laubes verloren haben. Vielmehr ist es so, dass die dort bis vor einigen Monaten stehenden Sitzbänke verschwunden sind. Vorbei sind also die Zeiten, als die Bänke von Passanten genutzt wurden, um eine kleine Pause einzulegen. Auch Sonnenanbeter wurden auf den Bänken gesehen, ebenso wie Mütter, die ihren spielenden Nachwuchs auf dem...

  • Gladbeck
  • 26.10.18
  •  5
  •  1
Überregionales

Waltrop: Poller im Hangel - Ja oder Nein? - Moenikes lädt zur Bürgerversammlung

Bürgermeisterin Nicole Moenikes lädt alle Bürgerinnen und Bürger aus dem Wohnquartier Hangel zu einer Bürgerinformation am Donnerstag, 13. Juli, um 17 Uhr in die AWO-Kindertageseinrichtung "Hand in Hand", Orffweg 6, ein. Die aufgrund von Anwohnerbeschwerden geplante Maßnahme, zur Verbesserung der Verkehrssituation für die Straße "Im Hangel" Poller aufzustellen, stößt nicht bei allen Anwohnern auf Zuspruch. Die Bürgermeisterin haben, nachdem probeweise Warnbaken an die Stellen der künftigen...

  • Datteln
  • 10.07.17
Überregionales
Die darin gelagerte Erde hat Teile der Wand der Lagerhalle gesprengt.

Ehemaliger Fuhrpark: Halle mit Erde wird geräumt

Mehrere Meter hohe Erdwälle auf dem ehemaligen Fuhrparkgelände an der Herner Straße und in der Lagerhalle bereiten Anwohnern der Bladenhorster Straße seit Monaten Sorgen. Am 10. Oktober stürzte schließlich ein Teilstück der Hallenwand ein. Dabei hat die auf dem städtischen Areal tätige Garten- und Landschaftsbaufirma die Halle gar nicht gepachtet, sondern nur das Außengelände. Jetzt muss das Unternehmen die Halle räumen. Der Pächter habe zugesagt, die Erde in diesen Tagen zu entfernen,...

  • Castrop-Rauxel
  • 02.11.16
Überregionales
Direkt hinter den Gärten der Anwohner an der Bladenhorster Straße wurde ein altes Lagergebäude meterhoch mit Erdreich angefüllt, bis jetzt der Teil einer Wand dem Druck nicht mehr standhielt.
  2 Bilder

Gebäudewand gesprengt: Galabau-Firma füllte alte Lagerhalle auf ehemaligem Fuhrparkgelände meterhoch mit Erde

"Es gab einen dumpfen Krach, und mein Haus hat gezittert", erzählt Renate Schumacher, Anwohnerin der Bladenhorster Straße. Am Montagmorgen (10. Oktober) erlebte sie, wie ein Teil der Außenwand einer Lagerhalle auf dem ehemaligen Fuhrparkgelände an der Herner Straße, das direkt an ihr Grundstück grenzt, einstürzte. Verwundert sind Renate Schumacher und ihre Nachbarn, die ebenfalls in der Stichstraße wohnen, aber nicht darüber, dass die Wand nachgegeben hat. Denn seit Monaten konnten sie...

  • Castrop-Rauxel
  • 15.10.16
Politik
Noch ist das hier eine grüne Idylle. Geht es nach dem Willen der Stadt, soll sich das bald ändern.

Hölterstraße: Anwohner protestieren gegen die Planung der Stadt

Die Stadt Sprockhövel möchte die freie Fläche zwischen Brinkerstraße und Hölterstraße 80 bebauen. In diesem Zusammenhang will man auch den Kanal sanieren und den Straßenausbau einschließlich der Erneuerung der Straßenlaternen durchführen. Die Kanalsanierung ist für die Anwohner kostenneutral,nicht aber der Straßenausbau.Doch die Anwohner fürchten nicht nur die Kosten. Sie wehren sich jetzt mit einer Stellungnahme. Die Alt-Anlieger fürchten aber nicht nur die Kosten, sie sehen auch ihr Leben...

  • Sprockhövel-Haßlinghausen
  • 26.02.15
Politik
Steinquader trennen das Spielfeld des Bolzplatzes schon seit dem Frühjahr in zwei Hälften. Nun soll der ganze Platz kindgerechter gestaltet werden.   Foto: privat
  2 Bilder

Einigung beim Bolzplatz Antropstraße

Vielen Freizeit-Kickern und zum Teil auch Anwohnern des Bolzplatzes an der Antropstraße/Selbachstraße stieß es sauer auf, als das Fußballfeld vor einer Weile mit großen Steinfindlingen halbiert worden war (der KURIER berichtete). Auslöser für diese Maßnahme waren Beschwerden von Anwohnern über die Lärmbelästigung durch die Nutzer des Bolzplatzes. Nun hat sich die Bezirksvertretung (BV) VIII (Ruhrhalbinsel) in ihrer Mai-Sitzung des Themas angenommen und Umgestaltungsmaßnahmen auf dem...

  • Essen-Ruhr
  • 18.05.11
  •  2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.