Anzeige

Beiträge zum Thema Anzeige

Politik
Wilde Müllkippe am Lamberg in Hemer.

Wilde Müllkippe
Stadt Hemer setzt Belohnung von bis zu 1.000 Euro aus

Eine wilde Müllkippe wurde der Stadt Hemer am heutigen Mittwoch, 25. November, an der Lambergstraße im Bereich des ehemaligen Sportparks gemeldet. Die Stadtverwaltung hat intensive Recherchen aufgenommen, Anzeige erstattet und setzt eine Belohnung bis zu 1.000 Euro aus. Sperrmüll, Farbreste, Trockenbauelemente, Unterputz-Spülkästen, Lebensmittel, Laubsäcke, Haushaltsgeräte, Schulranzen und Kartonagen sind nur wenige Beispiele dessen, was entsprechender Zeugenaussagen nach über Nacht dort...

  • Hemer
  • 25.11.20
Überregionales
Wo ist der Vermisste?

UPDATE!!! 67-jähriger vermisster Iserlohner tot im Duloh aufgefunden

Traurige Gewissheit! Der seit dem 11. August vermisste Johann Schröder aus Iserlohn ist am gestrigen Dienstag, 8. September, nach Polizeiangaben im Bereich des Duloh tot aufgefunden worden. Es liegen keine Hinweise auf Fremdverschulden vor. Am gestrigen Dienstag durchsuchten Polizeibeamte mit Unterstützung sogenannter Mantrailerhunde das Waldgebiet zwischen Löbbekenkopf und Am Steinhügel nach dem 67-jährigen Iserlohner, der seit dem 11. August vermisst wird. "Es fanden sich in dem Waldgebiet...

  • Iserlohn
  • 14.08.15
Politik

Erfolgreiche Schwarzarbeitsbekämpfung

Der Bereich Wirtschaftsdelikte der Stadt Iserlohn konnte aktuell einige Fälle von gewerbe- und handwerksrechtlicher Schwarzarbeit aufklären und sanktionieren. So konnten Ermittlungsverfahren gegen zwei Stuckateur-Betriebe aus Mecklenburg- Vorpommern mit Bußgeldbescheiden über 4.500 und 10.000 Euro rechtskräftig sanktioniert werden. Beide Betriebe hatten weder ein entsprechendes Gewerbe angemeldet, noch waren sie bei der Handwerkskammer registriert. Sie hatten als Subunternehmer für einen...

  • Iserlohn
  • 08.11.14
  • 1
Politik

Bislang 120 000 Euro an Bußgeldern verhängt

Der Bereich Wirtschaftsdelikte der Stadt Iserlohn hat aktuell einige Fälle von Schwarzarbeit und Leistungsmissbrauch abgeschlossen. Im ersten Fall hatte der städtische Bereich Soziales bei bei einer routinemäßigen Überprüfung festgestellt, dass ein Leistungsempfänger über einen längeren Zeitraum kein Geld von seinem Konto abgehoben hatte. Es stellte sich die Frage, ob er tatsächlich hilfebedürftig sei. Der Bereich Wirtschaftsdelikte ermittelte, dass der angeblich Hilfsbedürftige über ein...

  • Iserlohn
  • 06.06.14
Überregionales

48-jähriger nackter Hemeraner sorgte in Letmathe für "Aufregung"

Am Donnerstagmorgen gegen 10:20 Uhr betrat ein bekleideter Mann das Bekleidungsgeschäft "KIK" , An Pater und Nonne. Er betrat eine Umkleidekabine und kam mit entblößtem Oberkörper aus der Kabine heraus und betrachtete sich in einem Spiegel. Im weiteren Verlauf wurde die Angestellte durch zwei Zeuginnen darauf aufmerksam gemacht, dass die männliche Person nunmehr unbekleidet durch den Markt liefe. Nackt das Geschäft verlassen Der unbekleidete Mann verließ kurze Zeit später den Markt und wurde...

  • Iserlohn
  • 28.11.13
  • 2
  • 1
Überregionales

Renitente Autofahrerin schlug Polizisten - Einweisung in Spezialklinik

Nachstehende Presseinformation der Kreispolizeibehörde drucken wir ungekürzt ab. Am Montag, 5. August, gegen 8 Uhr, missachtete eine 31-jährige Iserlohnerin an der Kreuzung Hansaallee / Karnacksweg / Arnsberger Straße / Teutoburger Straße ein Stopp-Zeichen, als sie mit ihrem Pkw nach rechts in die Hansaallee einbog. Ein Kradfahrer der Iserlohner Polizei beobachtete das Fehlverhalten der Iserlohnerin und folgte ihr mit seinem Dienstkrad. Die 30er Zone befuhr sie mit deutlich überhöhter...

  • Iserlohn
  • 05.08.13
Überregionales

Mit Shit erwischt: Da ist einiges dumm gelaufen!!!!

Von der Iserlohner Polizei erhielten wir nachstehende Presseinformation. Weil der Beifahrer nicht angeschnallt war, wurde am Montagabend, 22.Juli, am Theodor-Heuss-Ring ein Fahrzeug von der Funkstreife gestoppt. Aus dem mit drei Hemeranern besetzten Fahrzeug stieg den Polizisten der eindeutige Marihuana Geruch in die Nase, so dass eine genauere Kontrolle folgte. 21 Tütchen Marihuana gefunden Zwar beteuerte der 22-jährige Fahrzeugführer, dass sich in seinem Fahrzeug keine Betäubungsmittel...

  • Iserlohn
  • 23.07.13
Überregionales

Verletzung durch Messerstich im linken Oberarm

Am Sonntag, 3. März, gegen 12.45 Uhr, war es in einer Wohnung an der Schmiedestraße zu Streitigkeiten gekommen. Diese Streitigkeiten arteten dann in Handgreiflichkeiten aus, wobei ein 21-jähriger Mendener die 20-jährige Wohnungsinhaberin gegen einen Heizkörper geschubst und gegen ein Bettoberteil geworfen hatte. Die Iserlohnerin klagte über Schmerzen in der Schulter. Daraufhin ging sie in die Küche, holte ein Küchenmesser und stach dem Mendener in den linken Oberarm. Dabei zog er sich eine ca....

  • Iserlohn
  • 04.03.13
Überregionales

007 in Hemer von der Weltrettung abgehalten

Nachstehend eine Pressemitteilung der Hemeraner Polizei: Eine Begegnung der besonderen Art hatten Polizeibeamte vor wenigen Tagen in Hemer. Nachdem ihnen kurz nach Mitternacht eine Ruhestörung durch überlaute Musik aus einem Fahrzeug gemeldet worden war, suchte eine Polizeistreife den Einsatzort auf. Auf einem Parkplatz im Ortsteil Becke entdeckten die Beamten einen 43-jährigen Zeitgenossen aus Iserlohn, der mit seinem japanischen Kleinwagen auffallend unsichere Kreise fuhr. Das Fahrzeug wurde...

  • Iserlohn
  • 15.11.12
  • 28
Überregionales

Werner Luck's Appell an die Ehrlichkeit

An die Ehrlichkeit eines Mitbürgers appelliert Werner Luck aus Hemer-Apricke. Der Leiter der Iserlohner „Nordsee“-Filiale wollte am Donnerstag, 9. August, frische Brötchen beim Deilinghofener Bäcker holen. „Ich wollte zudem noch 2955 Euro auf mein Konto bei der Sparkasse Deilinghofen einzahlen“, beginnt Luck mit seinen Schilderungen, „ich habe die Geldtasche aufs Autodach gelegt, habe das Auto geöffnet, aufgepasst, wie mein Enkel in den Wagen eingestiegen ist und bin losgefahren.“ Beim Bäcker...

  • Iserlohn
  • 19.08.12
Kultur
Diese Frage wird am häufigsten gestellt.

Die Loveparade in Duisburg: Großes Ereignis mit tragischem Ende

Wir hatten uns auf zahlreiche Erlebnisberichte und viele Fotos von feiernden Menschen gefreut. Die Loveparade in Duisburg sollte eines der vielen bunten Ereignisse im Ruhrgebiet sein. Leider fand das Spektakel ein tragisches Ende. Viele Community-Nutzer haben darüber berichtet: Soll die Loveparade weitergehen? fragt Hans-Jürgen Köhler Alles noch viel schlimmer: Zwanzig Tote und mehr als fünfhunder Verletzte. Zahl der Todesopfer auf zwanzig gestiegen Loveparade: Wer hat schuld? Oberbürgermeister...

  • Moers
  • 26.07.10
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.