Apfelplantage

Beiträge zum Thema Apfelplantage

Natur + Garten
(Symbolfoto): Eine Apfelplantage besuchen können Interessierte am Freitag, 20. September. Das naturpädagogische Angebot findet von 16 bis 18.15 Uhr auf der Apfelplantage (Jöckern 2) in Bislich statt und beinhaltet, dass Interessierten der Kreislauf des Apfels erklärt wird, von der Blüte bis zum Saft. Anschließend geht es mit Hand und Fuß an die Apfelernte auf´s Feld. Die frisch gepflückten Äpfel werden von den Besuchern gepresst und zum Schluss probiert.
Kosten pro Familie 11 Euro. Anmeldeschluss: 16. September. Mehr Infos in der AWO Familienbildungsstätte am Kaiserring 12-14 in Wesel oder unter 0281/338 95 31.

Anmeldeschluss: Montag, 16. September
Besuch auf der Apfelplantage in Wesel-Bislich

Eine Apfelplantage besuchen können Interessierte am Freitag, 20. September. Das naturpädagogische Angebot findet von 16 bis 18.15 Uhr auf der Apfelplantage (Jöckern 2) in Bislich statt und beinhaltet, dass Interessierten der Kreislauf des Apfels erklärt wird, von der Blüte bis zum Saft. Anschließend geht es mit Hand und Fuß an die Apfelernte auf´s Feld. Die frisch gepflückten Äpfel werden von den Besuchern gepresst und zum Schluss probiert. Kosten pro Familie 11 Euro. Anmeldeschluss: 16....

  • Wesel
  • 11.09.19
Vereine + Ehrenamt
Arbeitseinsatz für die "Appeltatenmajestäten": Auf der Plantage von Bauer Maaßen ernteten die Damen unter Führung der amtierenden Majestät Andrea Sauer Äpfel für das Festwochenende am 7. und 8. September.

Appeltatenmajestäten im Arbeitseinsatz in Rentfort
Die Äpfel für das Fest sind geerntet

Gladbecker wird dem Prädikat "Apfel-Stadt" wieder mal gerecht Das seit Jahrzehnten wichtigste Stadtfest Gladbecks wirft seine Schatten voraus: Am 7. und 8. September steht die ganze Stadt im Zeichen des "Appeltatenfestes", dessen Programm dieses Mal natürlich von den Feierlichkeiten anlässlich des Jubiläums "100 Jahre Stadt Gladbeck" geprägt wird. Mächtig viel Betrieb herrschte jetzt an der Kirchhellener Straße zwischen Rentfort und der Autobahn A 31. Dort im Einsatz waren die Gladbecker...

  • Gladbeck
  • 20.08.19
Wirtschaft
Screenshot von der WDR-Homepage.

WDR Fernsehen, Montag, 15. Juli 2019, 20.15 - 21.00 Uhr
„Land und lecker“ – Kocht Leslie Clostermann aus Bislich das beste Landmenü?

„Land und lecker“ wird zehn Jahre alt – im Sommer 2009 standen die Landfrauen zum ersten Mal vor der WDR-Kamera und kochten ihr bestes Landmenü. Mittlerweile übernehmen auf vielen Höfen bereits die Kinder die Betriebe. In einer außergewöhnlichen Jubiläumsstaffel besuchen sich sechs Familien aus den letzten zehn Jahren, bei denen inzwischen die junge Generation am Start ist und die Geschäfte führt. Und ausnahmsweise dürfen auch Männer mit in den Bus und sich dem „Land und lecker“-Wettbewerb...

  • Wesel
  • 09.07.19
LK-Gemeinschaft
Ernteeinsatz der Gladbecker Appeltatenmajestäten auf der Apfelplantage an der Kirchhellener Straße in Rentfort: Erstmals in der neueren Geschichte des Appeltatenfestes wird es beim diesjährigen Fest am 1. und 2. September also auf Gladbecker Stadtgebiet geerntete Äpfel geben.

Gladbecker Majestäten haben nun einen eigenen Apfel-Hoflieferanten

Rentfort. Die Premiere war eine rundum gelungene Sache: Zum ersten Mal in der neueren Geschichte des Appeltatenfestes waren die Appeltatenmajestäten, angeführt von der amtierenden Königin Xenia Hollosi, auf Gladbecker Stadtgebiet im Ernteeinsatz, um Äpfel für das diesjährige Appeltatenfest zu pflücken. Unterwegs waren die gekrönten Häupter auf der Apfelplantage, die der Kirchhellener Phillip Maaßen seit dem Jahr 2012 an der Kirchhellener Straße in Rentfort betreibt. Eine erste Apfelernte...

  • Gladbeck
  • 21.08.18
  •  1
Natur + Garten
93 Bilder

Erstedankfest in der Ried lockt über 10.000 Besucher - Bilderstrecke

Einfach mal das Auto stehen lassen und die Früchte der heimischen Landwirtschaft bewundern, Und natürlich genießen. Das ließen sich - bei schönstem Herbstwetter - die über 10.000 Besucher des Erntedankfests in der Ried nicht entgehen. Auch wenn der Spargel die Scherlebecker Bauerngemeinschaft berühmt gemacht hat, ihre Kürbisse, Äpfel und Kartoffeln waren nicht nur eine Augenweide, sondern wurden von den Höfen auch aufs Feinste zu köstlichen Pfannkuchen und Suppen verarbeitet. Dazu...

  • Herten
  • 07.10.15
  •  6
  •  6
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.