App

Beiträge zum Thema App

Natur + Garten
Hier ging's dem Wildkraut an den Kragen...
9 Bilder

Zweite Einsaat-Aktion im Zechenpark
„Biologische Vielfalt schaffen“

Mit Schaufel, Spaten und anderen Gartenwerkzeugen ausgerüstet, machten sich am gestrigen Samstag rund 20 Mitglieder des Fördervereines LaGa 2020 auf zu den zehn Gartenbeeten im nördlichen Teil des Zechenparks. Damit wurde die „Einsaat-Aktion“ aus dem vergangenen Jahr wiederholt. Wie sich gezeigt hat, haben sich etliche mehrjährige Blumenarten, die damals gesät wurden, erfolgreich etabliert. „Die Wildblumenbeete werden wieder in ihre Trapezform gebracht und Wildkräuter entfernt“, erklärt Kirsten...

  • Kamp-Lintfort
  • 24.04.22
  • 2
Ratgeber
Soll helfen, ein schlüssiges Radwegenetz in Langenfeld zu bauen: der Wegedetektiv.

In Langenfeld soll Radfahren künftig Spaß machen
Wegedetektive gesucht

Die Stadt Langenfeld möchte das Stadtgebiet für den Radverkehr attraktiver machen und hat dafür ein Radverkehrskonzept in Auftrag gegeben. „Mit dem Wegedetektiv geben wir den Menschen in Langenfeld die Möglichkeit, das Radnetz und somit auch das Radverkehrskonzept aktiv mitzugestalten“, erklärt Bürgermeister Frank Schneider und unterstreicht damit die wichtige Rolle der Beteiligung.  Schwachstellen per App meldenÜber www.wegedetektiv.de/langenfeld können Interessierte ab sofort Vorschläge zur...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 07.04.22
LK-Gemeinschaft
Die Stadt Balve hat eine App entwickelt über die man nun auch Termine im Rathaus buchen kann. Foto: Stadt Balve

Digitalisierung in Balve
Rathaus-Termine über eine App buchen

Balve. Ab sofort können Termine im Balver Rathaus zusätzlich zur Homepage, auch über die Balve App gebucht werden. Die bequeme Terminbuchung von zuhause oder unterwegs war schon seit einiger Zeit über die Homepage der Stadt www.balve.de möglich. Nun zieht die Balve App nach: Ein Update wurde über die Stores eingespielt, nun können über die App unkompliziert Termine für das Bürgerbüro gebucht werden. Seit der Corona-Pandemie ist das Rathaus über eine Online-Terminvereinbarung für den Bürger...

  • Balve
  • 18.03.22
Ratgeber
Touren auf dem neanderland STEIG ab sofort mit neu designter, praktischer App planen.

Update der Wander-App für den Neanderlandsteig
Touren rund um den Kreis Mettmann - ab sofort mit neu designter, praktischer App planen

Individuelle Strecken per Wegpunkte abstecken, über informative Symbole auf den digitalen Wanderkarten unerwartete Sehenswürdigkeiten entdecken oder die eigene Wanderung live aufzeichnen: Die neu aufgelegte neanderland STEIG Wander-App macht es einfach, einen Ausflug auf dem neanderland STEIG und den neanderland STEIG Entdeckerschleifen zu planen, stressfrei zu genießen und in schöner Erinnerung zu behalten. Das Programm steht ab sofort kostenlos zum Download für iOS- und Android-Geräte bereit....

  • Ratingen
  • 04.02.22
LK-Gemeinschaft
Stolpersteine NRW - Dortmund Lütge Brückstraße 2, City,
2 Bilder

Stolpersteine NRW - Gegen das Vergessen
WDR App führt zu Stolpersteinen in NRW

"Stolpersteine NRW" vom WDR  Eine App, die gerade in unseren heutigen Zeiten sehr sinnvoll ist, denn sie kann uns auf dem Weg gegen "Das Vergessen" leiten. 15.000 Stolpersteine gibt es alleine in NRW, 15.000 Schicksale und viele viele mehr, die wir nicht vergessen dürfen. Der Künstler Gunter Demnig hat mit diesen Stolpersteinen die Geschichte der Menschen wieder sichtbar gemacht und der WDR macht uns diese nun auch digital zugänglich. Jeder einzelne Stein, jedes einzelne Schicksal, ist nun...

  • Essen
  • 29.01.22
  • 8
  • 4
Politik

FDP Hemer
Wie easy ist die eezy-App?

Seit dem 1. Dezember 2021 werben das Verkehrsministerium NRW und verschiedene Verkehrsunternehmen für eezy.nrw. Das ist eine App, mit der man sich bei Bus (und Bahn) beim Einsteigen anmeldet und beim Aussteigen auscheckt. Bezahlen muss man nur noch die Entfernung per Luftlinie. „Es sei ein „neuer Meilenstein bei der Gestaltung einer umweltfreundlichen, nachhaltigen und zukunftsorientierten Mobilität für die Menschen in NRW.“ „Für ganz NRW?“, fragte sich FDP-Ratsfrau Andrea Lipproß, die zudem...

  • Hemer
  • 27.01.22
  • 1
LK-Gemeinschaft

Zu gut zum wegwerfen
Essen zum kleinen Preis

Durch meinen Sohn, der in Aachen wohnt, erfuhr ich von der App "too good to go".  Es geht um Lebensmittel aus Bäckereien, Restaurants und Supermärkten, die am Ende des Tages übrig sind und meist entsorgt werden. In vielen Städten werden diese einwandfreien Nahrungsmittel über die App kostengünstig angeboten. Ich finde das ist eine geniale Lösung, die eine gedankenlose Verschwendung verhindert. Leider hat sich die App noch nicht in allen Städten etabliert.  Eigentlich schade oder? Da ich aus...

  • Monheim am Rhein
  • 26.01.22
  • 2
Natur + Garten
Nicole Schulte der Stadt Hagen, Josephine Hillebrand Perry von "Hagen.Business" und Christopher Kuppig von der Mark-E (v.l.n.r ).

„HeroPoints" in Hagen
Echter Mehrwert für die Umwelt: Projektteam zieht positive Bilanz der Klimakampagne

Seit August konnten Hagener Bürger mithilfe einer App aktiv dazu beitragen, CO2 einzusparen und wurden für den Wechsel zur nachhaltigen Mobilität belohnt: je mehr umweltfreundliche Fortbewegungsmittel sie nutzten, desto mehr sogenannte „Hero-Points“ sammelten die Nutzer der App. Diese „HeroPoints“ konnten bei teilnehmend en Partnern gegen Prämien eingelöst werden. Zudem wurden im Rahmen der Kampagne 300 Bäume in Hagen am Buscherberg durch eine Spende der Mark-E gepflanzt. „Unser Dank gilt...

  • Hagen
  • 25.01.22
Kultur
Künstler Gunter Demnig verlegt am 28. Januar sechs Stolpersteine in der Unnaer Bahnhofstraße. Archivfoto: Reimet
3 Bilder

Unna: Erinnerungen an drei Ehepaare
Gunter Demnig verlegt Stolpersteine

Künstler Gunter Demnig (74) verlegt am Freitag, 28. Januar um 9 Uhr in der Bahnhofstraße, sechs Stolpersteine für die drei Unnaer Ehepaare: Reifenberg, Rosenmeyer und Rosenbaum. Das Projekt Demnigs erinnert an das Schicksal der Menschen, die im nationalsozialistischen Wahn verfolgt, vertrieben und ermordet wurden. Die Ehepaare Josef Reifenberg und seine Frau Rosalie kamen 1889 nach Unna und gründeten das Bekleidungsgeschäft „Josef Reifenberg“ in der Bahnhofstraße 25. Fast 50 Jahre lang lebten...

  • Unna
  • 22.01.22
Vereine + Ehrenamt
Stellen die neue App vor: Katrin Peters (Nyby), Nina Pöggel, Natascha Boron und Markus Kampling von der Katholischen Pflegehilfe sowie Peter Marx (Nyby).

Nyby geht in Essen an den Start
App soll Hilfesuchende und Ehrenamtliche zusammenbringen

Die Katholische Pflegehilfe geht in Essen mit der Ehrenamts-App Nyby an den Start. Mit Hilfe der Applikation werden in einem ersten Schritt Hilfesuchende und Ehrenamtliche in den Stadtteilen Rüttenscheid und Bredeney zusammengebracht. Im Mittelpunkt des Projektes zwischen der Katholischen Pflegehilfe und der Firma Nyby steht die Hilfe füreinander. Die App funktioniert so: Es gibt Hilfesuchende, die eine Aufgabe zu vergeben haben und es gibt die Helfergruppe der Ehrenamtlichen, die ihre Hilfe...

  • Essen
  • 05.01.22
Ratgeber
Der Abfallwegweiser 2022 wird durch einen Verteilservice an alle Ratinger Haushalte und Gewerbetreibenden verteilt. Wie gewohnt enthält die Neuauflage alle wichtigen Infos rund um das Thema Abfall.

Änderungen beachten im Abfallwegweiser 2022
Der neue Abfallkalender für Ratingen

Der Abfallwegweiser 2022 wird durch einen Verteilservice an alle Ratinger Haushalte und Gewerbetreibenden verteilt. Wie gewohnt enthält die Neuauflage alle wichtigen Infos rund um das Thema Abfall. Neben den Abholterminen für die Restmüll-, Bio-, Altpapier- und Gelben Tonnen bzw. Gelben Säcke enthält die Broschüre die Standorte und Termine des Schadstoffmobils, Tipps und Ratschläge für die Entsorgung der verschiedenen Abfälle sowie die Adressen und Öffnungszeiten der Entsorgungseinrichtungen....

  • Ratingen
  • 20.12.21
Wirtschaft
Umweltdezernent Peter Vermeulen (links) und MEG-Geschäftsführer Timo Juchem präsentieren die neue App der MEG.
2 Bilder

Bürgerservice 2.0
MEG geht mit neuer App online

Am 21. Oktober ist es soweit. Um 6.30 Uhr geht die Mülheimer Entsorgungsgesellschaft (MEG) mit ihrer neuen App online. Gleichzeitig wird die bisherige MEG-App abgeschaltet. Nutzer müssen sich deshalb in einem App-Store die neue MEG-App herunterladen. Die neue App, die vom Aachen IT-Unternehmen Regio-IT entwickelt worden ist, umfasst auch die Funktion MEG-Melder. Mit ihrer Hilfe kann man der MEG zum Beispiel wilde Müllablagerungen, überfüllte Abfallcontainer, verschwundene oder nicht abgeholte...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 20.10.21
Ratgeber

Im Herbst mit dem Rad zur Hochschule
Kampagne „Bike to Campus“ ist gestartet

Mit Beginn des neuen Wintersemesters ist die stadtweite Kampagne „Bike to Campus – Mit dem Rad zur Hochschule“: https://bike2work.bikecitizens.net/dortmund-campus/ gestartet. Seit Mitte September bewältigen bereits viele Arbeitnehmer*innen Dortmunds im Rahmen der Kampagne „Bike to Work – mit dem Rad zur Arbeit“ ihren Weg zur Arbeitsstelle mit dem Fahrrad. Jetzt heißt es für alle Dortmunder Studierenden: rauf aufs Rad und ab zur Uni. Angelehnt an die Kampagne für alle Erwerbstätigen wurde auch...

  • Dortmund-City
  • 14.10.21
Ratgeber
Die neue Notfall-App "nora" - Tolle Idee, nur herunterladen kann man sie momentan nicht. Foto: Jungvogel

Notruf-App „nora“: Download "vorübergehend unterbrochen"
Neue App für schnelle Hilfe in Not

Wer in eine Notsituation gerät oder sie beobachtet, kann neuerdings auch per App lautlos und ohne zu sprechen Feuerwehr, Rettungsdienst oder Polizei um Hilfe rufen. Aktuell hat das Innenministerium die Möglichkeit zum Download allerdings unterbrochen. Für alle bereits registrierten Nutzer bleibt die App dagegen funktionsfähig. Die App "nora" ist von NRW-Innenminister Herbert Reul vorgestellt worden und die Kreisleitstelle im Brandschutz- und Rettungsdienstzentrum Altena-Rosmart ist auf ihren...

  • Menden (Sauerland)
  • 04.10.21
Ratgeber

Notruf per App
Feuerwehr auch alternativ erreichbar

Der Notruf der Feuerwehr Mülheim an der Ruhr ist ab sofort neben der 112 auch per Notruf-App: „Nora“ erreichbar. Mit ihr können alle registrierten Nutzer kostenlos und barrierefrei Notrufe unmittelbar an die Leitstelle der Feuerwehr Mülheim und an alle anderen Leitstellen in Deutschland absenden. Bisher war insbesondere der Notruf für Hör- und Sprachgeschädigte nur über Umwege möglich. Die Kommunikation erfolgt entweder per Chat oder über einen Rückruf durch den Leitstellendisponenten. Neben...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 30.09.21
Kultur
Unter dem Thema „APP-GECHECKT - Der smart(e) Start in die digitale Musikwelt“ tauchten die Teilnehmer mit ihren eigenen Smartphones und Tablets in die Welt der digitalen MusikApps ein. Foto: Stadt

Projekt der Musikschule Gladbeck
Jugendliche entdecken digitale Musikwelt

Die Metronom-App, das virtuelle Stimmgerät oder die Harmonielehre-App – viele dieser Apps werden heute ganz selbstverständlich beim Musizieren und Musiklernen verwendet. Dass die digitale Musikwelt aber noch viel mehr zu bieten hat, davon konnten sich die Teilnehmer des smarten Workshops am Samstag den 11.September unter der Leitung des Musikproduzenten Ulf Richter in der Musikschule der Stadt Gladbeck selbst ein Bild machen. Unter dem Thema „App-Gecheckt - Der smart(e) Start in die digitale...

  • Gladbeck
  • 24.09.21
Ratgeber
Von links: Dr. Lars Rentmeister (Vorstandsmitglied für den Bereich Sicherheit und Ordnung), Klaus-Peter Roelvinck (Koordinator für den Bereich Rettungswesen), Dr. Ralf Dittmer (Ärztlicher Leitung Rettungsdienst des Kreises Wesel), Felix Knorth (Fachbereich Rettungswesen / Corhelper), Landrat Ingo Brohl, Dr. Frank Höpken (Ärztlicher Leiter Rettungsdienst des Kreises Wesel)

Neue App
Ersthelfer-App "Corhelper" ab sofort im Kreis Wesel

Bei einem Herz-Kreislauf-Stillstand zählt jede Sekunde. Um die Zeit zwischen der Alarmierung und dem Eintreffen des Rettungsdienstes zu überbrücken, gibt es im Kreis Wesel ab sofort die Ersthelfer-App „Corhelper“, bei der sich Interessierte als Ersthelfer registrieren können. Im Rahmen eines Pressegesprächs haben Landrat Ingo Brohl, Vorstandsmitglied für den Bereich Sicherheit und Ordnung Dr. Lars Rentmeister, Koordinator für den Bereich Rettungswesen Klaus-Peter Roelvinck und die Ärztlichen...

  • Wesel
  • 20.09.21
  • 1
Reisen + Entdecken

Verzahnung mit Stadtradeln und Europäischer Mobilitätswoche
Bike to Work gestartet

Mit Beginn der Europäischen Mobilitätswoche, die international für klimafreundliche Mobilität wirbt, startete die dortmundweite Kampagne „Bike to Work“, die von der Stadt angestoßen wurde und bis zum 14. November 2021 läuft. Sie motiviert Mitarbeitende aller Dortmunder Unternehmen dazu, den Weg ins Büro mit dem Fahrrad statt mit der Bahn oder dem Auto zurückzulegen.Die Vorteile auf einen Blick: Gesundheit: Alle PendlerInnen, die mit dem Rad zur Arbeit fahren, bewegen sich mehr, verbringen Zeit...

  • Dortmund-City
  • 16.09.21
Kultur
Thomas Wittke (re.), Geschäftsführer von Jugendhilfe und Jugendberufshilfe Essen, und Tani Capitain (li.), Referent für Öffentlichkeitsarbeit von JHE und JBH, präsentierten die neue JHE- und JBH-Anwendung fürs Smartphone.

Eine eigene App von JHE und JBH
Informieren mit „Prinz Ludwig“

Jugendhilfe Essen (JHE) und Jugendberufshilfe Essen (JBH) bringen mit „Prinz Ludwig“ eine eigene App an den Start. Schon lange informiert die Jugendhilfe regelmäßig auf www.jh-essen.de sowie in den Sozialen Netzwerken. Nun lassen sich alle Neuigkeiten sowie Infos zu Events und Fortbildungen leicht auf dem Smartphone und dem Tablet einsehen. „Die Digitalisierung ist eines der zentralen Themen unserer Strategie 2025“, erzählt Thomas Wittke, Geschäftsführer von Jugendhilfe und Jugendberufshilfe...

  • Essen-Süd
  • 13.07.21
Reisen + Entdecken

Actionbound-Rundgang Schatzsuche zwischen Dortmunder Hoeschpark und Hoeschmuseum
Auf zur Schatzsuche

Wegen der Einschränkungen und Unsicherheiten durch die Corona-Pandemie kann das beliebte Hoeschparkfest in diesem Jahr leider nicht stattfinden. Der Freundeskreis Hoeschpark e.V. hat aber stattdessen ein spannendes digitales Format entwickelt: ein Actionbound-Rundgang unter dem Motto „Schatzsuche zwischen Hoeschpark und Hoeschmuseum“. Als kontaktloses Format in Form einer „digitalen Schnitzeljagd“ wird auf den Spuren von Nachtwächter Otto Michalski ein spannender Rundgang im Quartier zwischen...

  • Dortmund-City
  • 19.06.21
LK-Gemeinschaft
Wild entschlossen, sich in der Rangliste nach oben zu radeln: Die Spitze des AES- Teams mit Sam, „Captain“ Martin Streibert, Elias, Maja und Fred.

An der Albert-Einstein-Realschule bleiben Elterntaxis in der Garage
Schulradeln spart CO2

Das Fahrrad macht mittlerweile Politik. Was zu Omas Zeiten noch „Drahtesel“ genannt wurde, ist längst nicht nur ausgefuchste Technik aus hochwertigem Material, sondern auch Inhalt unterschiedlichster Aktivitäten mit dem Ziel, das Klima zu schützen. Radfahren darf aber auch gerne einfach nur Spaß machen. Die Aktionen „Stadtradeln“ und „Schulradeln“ sollen dies miteinander verbinden. 21 Tage lang ist Albert-Einstein-Realschule in Rellinghausen mit von der Partie und nimmt mit einem Team aus...

  • Essen-Süd
  • 17.06.21
Politik
Die Partner trafen sich am 20. Mai 2021 zum Abschluss des Projekts THERESIAH online.
2 Bilder

Forschung
Prototyp einer App ist im Projekt THERESIAH entstanden

Zum Abschluss des Projektes THERESIAH haben sich die Partner am 20. Mai 2021 online getroffen. Neben der Hochschule für Gesundheit in Bochum wirkten die HörTech gGmbH Oldenburg als Konsortialleitung, das Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie Oldenburg, die Universitäts-HNO-Klinik am Evangelischen Krankenhaus Oldenburg und das Klinische Innovationszentrum für Medizintechnik Oldenburg (KIZMO) am Projekt mit. „Wegen der Corona-Pandemie war das Projekt um vier Monate, also bis Mai...

  • Bochum
  • 28.05.21
Sport
Sich bewegen und die Welt verbessern: Das hat sich die Gesamtschule Velbert-Mitte vorgenommen und nimmt an der 1. Deutschen Meisterschaft im Sponsorenlauf teil.

In den letzten beiden Wochen vor den Sommerferien laufen Schüler der Gesamtschule Velbert-Mitte für Kinder in Indien
Gesamtschule Velbert-Mitte nimmt an der 1. Deutschen Meisterschaft im Sponsorenlauf teil

Sich bewegen und die Welt verbessern: Das hat sich die Gesamtschule Velbert-Mitte vorgenommen und nimmt an der 1. Deutschen Meisterschaft im Sponsorenlauf teil. In den letzten beiden Wochen vor den Sommerferien heißt es für die Schüler der Städtischen Gesamtschule Velbert-Mitte: Laufen für den guten Zweck! Denn für jeden gelaufenen Kilometer spenden Papa, Oma oder sonstige Sponsoren für arme Kinder in Indien, die unter der Pandemie ganz besonders leiden. Kein "ganz normaler" Sponsorenlauf Ein...

  • Velbert
  • 28.05.21
Ratgeber
 Um allen Menschen dennoch ein spannendes Angebot zu machen, Dinslaken in seinen vielen Facetten zu erleben, bietet die Stadt nun mobile Abenteuer und interaktive Guides für Smartphone und Tablet über die Bildungs-App „Actionbound“.

Mit der App „Actionbound“ Dinslaken entdecken
Interaktiv, kreativ, digital

Noch müssen Pandemie-bedingt Veranstaltungen für Gruppen pausieren. Um allen Menschen dennoch ein spannendes Angebot zu machen, Dinslaken in seinen vielen Facetten zu erleben, bietet die Stadt nun mobile Abenteuer und interaktive Guides für Smartphone und Tablet über die Bildungs-App „Actionbound“. Von der Stabsstelle Nachhaltige Entwicklung, dem Seniorenbüro, der Kinder- und Jugendförderung und dem Museum Voswinckelshof im Stadthistorischen Zentrum wurden dazu verschiedene Touren erstellt. Die...

  • Dinslaken
  • 27.05.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.