Appell

Beiträge zum Thema Appell

Ratgeber
Polizei, Feuerwehr, Bogestra, Taxi-Unternehmer und Bestatter sensibilisieren gemeinsam in 
den sozialen Medien.

Appell von Polizei Gelsenkirchen, Feuerwehr, Bogestra, Taxi-Unternehmer und Bestatter
Nach der Party lebend heimkommen

Die Idee ist nicht neu – die Botschaft aber trotzdem immer aktuell: Immer wieder sitzen Menschen am Steuer, die Alkohol und Drogen konsumiert haben. Dadurch kommt es zu Unfällen, bei denen Menschen verletzt oder getötet werden. Polizei Gelsenkirchen, Feuerwehr Gelsenkirchen, Bogestra, Taxi-Gelsen und der Verband der Bestatter appellieren gemeinsam an die Bürger, das Auto oder Motorrad stehen zu lassen, wenn sie Alkohol oder sonstige berauschende Mittel zu sich genommen haben. Die richtige Wahl,...

  • Gelsenkirchen
  • 14.09.21
Politik
Im Rahmen ihrer Bundeskonferenz, hier beim Empfang durch den Münsteraner Oberbürgermeister Markus Lewe im Friedenssaal Münster, appellierten die Präsidentinnen und Präsidenten, Regierungspräsidentinnen und Regierungspräsidenten noch einmal eindringlich an die Bevölkerung, sich impfen zu lassen.

„Bitte lassen auch Sie sich impfen!“
Appell der Präsidentinnen und Präsidenten, Regierungspräsidentinnen und Regierungspräsidenten

Zum Abschluss ihrer 40. Bundeskonferenz haben die Präsidentinnen und Präsidenten, Regierungspräsidentinnen und Regierungspräsidenten in Münster dringend an bislang ungeschützte Bürgerinnen und Bürger appelliert, sich umgehend gegen COVID⁠-⁠19 impfen zu lassen. Aktuell sind laut Bundesgesundheitsministerium erst 61,4 Prozent der Gesamtbevölkerung vollständig immunisiert. „Impfungen sind der einzige Weg, um die vierte Welle des Virus im Herbst und im Winter ohne massive Belastungen des...

  • Dorsten
  • 09.09.21
Ratgeber
CORONA... mag ich gar nicht!!!
9 Bilder

Düsseldorfer Kliniken und Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller rufen gemeinsam zum Impfen auf
Landeshauptstadt Düsseldorf - Appell zum Impfen - Macht bitte mit! - Inzidenz heute: 167.6

26.08.2021, 15:55 Uhr Düsseldorfer Kliniken und Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller rufen gemeinsam zum Impfen auf Uniklinik Düsseldorf, Verbund Katholischer Kliniken Düsseldorf (VKKD), Evangelisches Krankenhaus Düsseldorf (EVK), Paracelsus-Klinik Düsseldorf Golzheim, Kaiserswerther Diakonie, St. Martinus-Krankenhaus, Sana Kliniken, LVR-Klinikum Schön Klinik Düsseldorf sie alle beteiligen sich am gemeinsamen Impfappell In Düsseldorf steigt die 7-Tage-Inzidenz (heute: 167.6) und auch in den...

  • Düsseldorf
  • 27.08.21
  • 2
  • 1
LK-Gemeinschaft
Ab heute, Donnerstag, 5. August, gelten die neuen Corona-Regelungen. Symbolfoto: LK-Archiv

Krisenstabsleiter Wolterhoff appelliert zur Impfung
Strengere Corona-Regelungen gelten ab sofort

Aufgrund der steigenden Inzidenzzahlen gelten in Gelsenkirchen ab heute Donnerstag, 5. August, wieder die strengeren Regelungen der Inzidenzstufe 1 gemäß der geltenden Corona-Schutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen (NRW), da die Inzidenz seit dem 27. Juli wieder konstant über dem Wert 10 liegt. Gelsenkirchen. Gelsenkirchens Krisenstabsleiter Luidger Wolterhoff appelliert daher an die Bürgerinnen und Bürger, die Regelungen zum eigenen Schutz und dem Schutz anderer zu beachten. Er ruft...

  • Stadtspiegel Gelsenkirchen
  • 05.08.21
Wirtschaft
Einzelhändler appelieren an die Bevölkerung, sich impfen zu lassen.

Einzelhandel appelliert: Bitte lassen Sie sich impfen!
Gemeinsam aus der Corona-Krise

Die Handelsorganisation und namhafte Handelsunternehmen appellieren an die Bevölkerung und die Beschäftigten im Handel, sich gegen Corona impfen zu lassen. Nur so seien erneute Einschränkungen des öffentlichen Lebens zu verhindern und die Pandemie wirkungsvoll zu bekämpfen. Zu den Unterstützern des Aufrufs gehören unter anderem Vertreter der Otto GmbH & Co KG, der REWE GROUP, der Schwarz-Gruppe (Lidl und Kaufland), der Ernsting’s familiy GmbH & Co. KG, der EDEKA Zentrale AG & Co. KG, der...

  • Dortmund-City
  • 31.07.21
Blaulicht

Polizei Dortmund informiert: Neue Masche der Telefon - Trickbetrüger
Vorsicht: Delta-Variante

Ein Trickbetrüger gibt sich am Telefon als Corona-erkrankter Sohn aus und erbeutet über 100.000 Euro. Es sind immer wieder neue Maschen, mit denen skrupellose Betrüger ältere Menschen um ihr Geld bringen. Aktuell nimmt man die Ausbreitung der Delta-Variante des Coronavirus als Vorwand, um älteren Menschen Angst einzujagen. Geld für angebliche Behandlung So geschehen im Dortmunder Süden. Ein älteres Ehepaar erhielt einen Anruf von ihrem vermeintlichen Sohn. Dieser gab an, mit Corona in Dortmund...

  • Dortmund-City
  • 05.07.21
Ratgeber
Nach einem Testlauf im Dortmunder Impfzentrum können, wenn genügend Impfstoff bereit steht 3500 bis 3.700 Dortmunder an einem Tag vom 80 köpfigen Team aus Ärzten, Apothekern, MTA, PTA, Mitarbeitern und Sicherheitskräften geimpft werden.

Inzidenzwert in Dortmund sinkt weiter
Aktuelle Regelungen für das städtische Leben

In Sachen Coronavirus lässt sich für Dortmund folgendes Update geben: es sind 74 positive Testergebnisse hinzugekommen. Von diesen Neuinfektionen sind 39 Infektionsfälle 19 Familien zuzuordnen. Inzidenz von 84,7 Zurzeit befinden sich 1.990 Menschen in Quarantäne. Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 27.321 positive Tests vor. 25.657 Menschen gelten als genesen. Aktuell sind 1.288 Menschen in Dortmund mit dem Virus infiziert. Nach der Berechnung der Stadt...

  • Dortmund-City
  • 20.05.21
Ratgeber
Mit Schutzhelm sind Radfahrer deutlich sicherer unterwegs.

Wesel - Bundesweiter Verkehrssicherheitstag "sicher.mobil.leben - Radfahrende im Blick
Polizei appelliert an Radfahrer

Tragt Schutzhelme Mehr als zwei Drittel der Radfahrer sind ohne Helm unterwegs - das ist das Ergebnis des Verkehrssicherheitstags, an dem die Beamten der Kreispolizeibehörde Wesel an 26 Orten im Kreisgebiet vor allem Radfahrer kontrolliert haben. So fuhren am vergangenen Mittwoch von 285 Radlern nur 81 mit Helm. Zahl verunglückter Pedelec-Fahrer stieg an Von den 120 kontrollierten Pedelec-Fahrern trugen immerhin mehr als die Hälfte (62) einen Helm. Da ein Helm dazu beitragen kann, Verletzungen...

  • Wesel
  • 10.05.21
Blaulicht
Deutsche und Niederländer reisen gerne ins Nachbarland. Während der Pandemie sollen sie darauf allerdings lieber verzichten, mahnen die Provinzregierungen.

Deutsch-niederländischer Appell
Keine Ausflüge ins Nachbarland am 1. Mai

Kein Appeltaart met slagroom für die Deutschen, kein Haldenspaziergang für die Niederländer: Vor dem ersten Mai-Wochenende appellieren die Kommissare der niederländischen Provinzen Overijssel und Gelderland gemeinsam mit Regierungspräsidentin Dorothee Feller an die Menschen, unbedingt weiterhin auf Ausflüge und Einkaufsfahrten ins jeweilige Nachbarland zu verzichten. Während in Deutschland die Geschäfte am 1. Mai (Tag der Arbeit) geschlossen sind, haben die Niederlande in dieser Woche Öffnungen...

  • Gladbeck
  • 30.04.21
Wirtschaft
Luftige Fahrt im Riesenrad (Foto entstand bei fundomio)- Schausteller und Marktkaufleute wünschen sich, dass Freitzeitaktivitäten wie dieses bald wieder möglich sind.

Bundesverband möchte Freizeitangebote an der frischen Luft ermöglichen
Appell der Schausteller und Marktkaufleute

Der Bundesverband Deutscher Schausteller und Marktkaufleute (BSM), vertreten durch deren Vizepräsidenten und Dortmunder Schausteller Patrick Arens sowie der BSM Hygiene- Fachbeauftragten Jessica Goldbach, appellieren: Lassen Sie uns Teil der sicheren Freizeitgestaltung sein und Märkte sowie Volksfeste unter Auflagen wieder stattfinden! Deutlichen Rückenwind erhält der BSM dazu von der Gesellschaft für Aerosolforschung (GAeF), die Freizeitaktivitäten im Freien durch kontrollierte Märkte und...

  • Dortmund-City
  • 22.04.21
  • 1
Politik
Bürgermeister Dirk Wigant appelliert: „Bitte helfen Sie mit!"

Mit gutem Beispiel voran
Bürgermeister nutzt hausinterne Testmöglichkeit

Arbeitgeber müssen ihren Beschäftigten nach den jüngsten Vorgaben der Bundesregierung Corona-Tests anbieten. Die Bundesregierung hat die Corona-Arbeitsschutzverordnung bis zum 30. Juni 2021 verlängert und ergänzt sie um diese entsprechende Verpflichtung. Aus diesem Grund bietet nun auch die Stadt Unna ihren Mitarbeitenden mindestens einmal pro Woche einen kostenlosen Coronatest an. Denn nicht alle Beschäftigten können im Homeoffice arbeiten. Arbeitsplatz und Arbeitsweg stellen für sie ein...

  • Unna
  • 20.04.21
Wirtschaft
„Der Appell an unsere Unternehmen, durch Tests ihrer Mitarbeiter die Corona-Pandemie einzudämmen, zeigt auf breiter Front bereits Wirkung“, heißt es seitens der IHK Düsseldorf.

IHK informiert Betriebe über unterschiedliche Testmöglichkeiten und Schulungsangebote
IHK Düsseldorf: Unternehmen wollen mehr testen

„Der Appell an unsere Unternehmen, durch Tests ihrer Mitarbeiter die Corona-Pandemie einzudämmen, zeigt auf breiter Front bereits Wirkung“, freut sich Gregor Berghausen, Hauptgeschäftsführer der IHK Düsseldorf. Hätten am 17. März erst rund 50 Prozent der befragten Unternehmen ihre Bereitschaft dazu bekundet, so sei diese Zahl in einer bundesweiten Umfrage Ende März schon von knapp 90 Prozent der Befragten bejaht worden. Webinare-Thema "Corona-Tests" „Die Testbereitschaft ist also deutlich...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 08.04.21
Ratgeber
Gemeinsam für die Sache - Mediziner und Mitarbeitervertreter des Johanniter-Krankenhauses Rheinhausen. Chefärztin der Gastroenterologie Roya Tahriri-Amlashi, Mitarbeitervertreter (MAV) Rainer Glienke und Andrea Mogendorf und Chefchirurg und Leiter des Magen-Darm-Zentrums Dr. Alexander Meyer.

Chirurgen schlagen Alarm
Rückläufigen Arztbesuche während der Pandemie

Doppelter Appel: Zwar befinde man sich im März immer noch im bundesweiten Darmkrebsmonat, welcher auf die Notwendigkeit der Vorsorgekoloskopie, sprich der Darmkrebsvorsorge, hinweist, doch unabhängig von dieser Präventionskampagne, gibt die durch die Pandemie steigende Zahl der rückläufigen Arztbesuche genügend Anlass zum weiteren Appell, wenn nicht sogar in aller Deutlichkeit ausgedruckt, einen erneuten Warnschuss. Denn auch die Chirurgen schlagen Alarm, dass die Bürger aus Angst vor einer...

  • Duisburg
  • 06.04.21
Politik
Ulrike Westkamp bei deb Videoaufnahmen am Kornmarkt.
Video 3 Bilder

Ostergrüße per Video 2.0
Bürgermeisterin Ulrike Westkamp wünscht besinnliche Ostertage, Gesundheit und gutes Wetter

 Wer hätte das gedacht: Vor einem Jahr hat Wesels Bürgermeisterin Ulrike Westkamp per Videobotschaft Ostergrüße an alle Menschen ausgerichtet. Ein Jahr später bestimmt die Corona-Pandemie immer noch das gesellschaftliche Leben. Erneut grüßt die Bürgermeister per Video zu Ostern. Auf dem Kornmarkt wünscht Bürgermeisterin Ulrike Westkamp allen Menschen besinnliche Ostertage und ebenso gutes Wetter für die Ostertage. In ihrer Videobotschaft appelliert sie, sich weiterhin an die Corona-Bestimmungen...

  • Wesel
  • 03.04.21
  • 1
LK-Gemeinschaft
Die Stadt Rheinberg bittet Hundebesitzer, ihre Vierbeiner anzumelden. Ansonsten drohen Strafen. Foto: privat

Stadt Rheinberg appelliert an Hundebesitzer
Vergessen, den Hund anzumelden?

Die Stadt Rheinberg appelliert an alle Rheinberger Hundehalter, dass sie ihre Vierbeiner anmelden sollen. Leider kommt es immer wieder vor, dass Hundebesitzer „vergessen“, ihre Vierbeiner bei der Stadt zur Hundesteuer anzumelden. Im Sinne der Steuergerechtigkeit und der Gleichbehandlung aller Bürger sollte in diesem Jahr eine erneute Hundebestandsaufnahme durchgeführt werden. Wegen der immer noch andauernden Pandemiesituation wird zum gegenwärtigen Zeitpunkt darauf verzichtet....

  • Rheinberg
  • 29.03.21
Ratgeber
Im Rahmen der heutigen Bürgermeisterkonferenz haben sich Bürgermeisterin Birgit Tupat, die Bürgermeister und Landrat Marco Voge darauf verständigt, eine gemeinsame Erklärung abzugeben.

Gemeinsamer Appell der Bürgermeisterin, der Bürgermeister und des Landrates
Weiterhin einheitliches Vorgehen im Märkischen Kreis

Im Rahmen der heutigen Bürgermeisterkonferenz haben sich Bürgermeisterin Birgit Tupat, die Bürgermeister und Landrat Marco Voge darauf verständigt, eine gemeinsame Erklärung abzugeben. Dabei waren sich alle Beteiligten einig, dass eine gemeinsame Linie aller 15 Städte und Gemeinden mit dem Kreis wichtig ist. Der hohe Inzidenzwert im Märkischen Kreis beschäftigt viele Menschen und ist ein emotionales Thema in der Bevölkerung. Aus diesem Grund ist ein hohes Maß an Verlässlichkeit ebenso...

  • Iserlohn
  • 12.03.21
Ratgeber
Fröndenbergs Bürgermeisterin Sabina Müller bittet darum,  die Corona-Regeln einzuhalten.

Frühling in Fröndenberg
Sabina Müller ruft zur Einhaltung der Corona-Regeln auf

Herrliches Frühlingswetter und steigende Temperaturen locken in diesen Tagen nach draußen. Überall genießen Mensch und Tier den Sonnenschein. Man sieht Spaziergänger, Radfahrer und Familien mit Kindern. Gerade die wunderschönen Parks im Stadtgebiet laden zum Aufenthalt im Freien ein. Doch dieser Vorfrühling bereitet Fröndenbergs Bürgermeisterin Sabina Müller Sorgen. Deswegen appelliert sie an die Bürger, sich weiterhin an die Corona-Regeln zu halten.  Denn aufgrund des schönen Wetters sei in...

  • Fröndenberg/Ruhr
  • 26.02.21
Ratgeber
Mendens Bürgermeister Dr. Roland Schröder bittet darum, die Corona-Beschränkungen zu beachten.

Appell aus dem Mendener Rathaus
Bürger sollen Hygiene-und Abstandregelungen einhalten

Nicht nur kreisweit, sondern auch speziell in Menden steigen die Zahlen der mit dem Coronavirus infizierten Personen beängstigend schnell an. Mit Blick auf dieses Gesamtbild in der Stadt appelliert die Stadtverwaltung, allen voran Bürgermeister Dr. Roland Schröder, mit Nachdruck an die Mendener: "Bitte halten Sie sich an die Hygiene-und Abstandregelungen."  Auch wenn es verständlich sei, dass eine gewisse „Corona-Müdigkeit“ eintrete, sei es mit Blick auf die Entwicklungen umso wichtiger, alles...

  • Menden (Sauerland)
  • 26.02.21
Ratgeber
Vor der nicht zu unterschätzenden Gefahr durch Legionellen in Trinkwasserleitungen beziehungsweise Warmwasser-Aufbereitungssystemen, die durch den Corona-Lockdown wohl unzureichend genutzt worden seien, warnt die Stadt Mülheim an der Ruhr und appelliert an Betreiber von Friseurbetrieben, aber auch vorausschauend für zukünftige Öffnungen von Hotels, Sportstätten, Vereinen, Fitnessstudios.

Appell an Mülheimer Friseurbetriebe sowie - für zukünftige Öffnungen - Hotels, Sportstätten, Vereine, Fitnessstudios
Gefahr vor Legionellen - Aufruf der Stadt Mülheim

"Viele Trinkwasserleitungen beziehungsweise Warmwasser-Aufbereitungssysteme, sind durch den Corona-Lockdown wohl unzureichend genutzt worden. In diesem Zusammenhang stellen Legionellen eine nicht zu unterschätzende Gefahr dar.", heißt es in einem Aufruf der Stadt Mülheim an der Ruhr an die Betreiber von Friseurbetrieben, aber auch vorausschauend für zukünftige Öffnungen von Hotels, Sportstätten, Vereinen, Fitnessstudios. "Bitte überprüfen sie die Anlagen vor einer Inbetriebnahme!", lautet der...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 26.02.21
LK-Gemeinschaft
Bürgermeister Dirk Lukrafka appellierte nun erneut an die Velberter Bürger.

Bürgermeister Dirk Lukrafka appellierte erneut an Velberter Bürger
„Bitte halten Sie sich weiterhin an die vorgegebenen Maßnahmen!"

Velberts Bürgermeister Dirk Lukrafka wies in der Live-Fragerunde am Mittwoch auf dem Instagram-Account der Stadt Velbert auf die derzeitige Entwicklung der Inzidenzwerte im Kreis Mettmann hin und bat die Velberter Bürgerschaft, sich weiterhin an die vom Bund und Land vorgegebenen Regeln zu halten. Aktuell verzeichnet der Kreis Mettmann einen Inzidenzwert von 72,7 (Stand 25. Februar 2021). „Wir sind auf dem richtigen Weg. Die Inzidenzwerte im Kreis Mettmann sind in den letzten Wochen zwar...

  • Velbert
  • 26.02.21
  • 2
  • 1
Politik
Mendens Bürgermeister Dr. Roland Schröder.

Appell des Bürgermeisters
Kinder sollen wenn möglich nicht in die Kita gehen

Seit Wochenbeginn ist jedes Kind eingeladen, wieder in die Kita zu gehen. Für viele Eltern, aber auch für die Kinder, die teils seit Monaten zu Hause bleiben mussten, ist das eine Erleichterung. Die Erzieher, Einrichtungsleitungen, Bürgermeister Dr. Roland Schröder und der Vorsitzende des Kinder- und Jugendhilfeausschusses, Bernd Haldorn, sind dennoch in Sorge. Der Blick auf die Entwicklung der Pandemie im Märkischen Kreis und in Menden sind Grund genug. „Natürliche benötigen wir Entlastung für...

  • Menden (Sauerland)
  • 24.02.21
Ratgeber
 „Das Lockdown-Ende für Friseure ist endlich absehbar. Bitte halten Sie durch und unterstützen Sie damit die breite Mehrheit der ehrlich arbeitenden Friseure!“ so Hendrik Himpe, stv. Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer (HWK) Dortmund.

Handwerkskammer Dortmund appelliert an Kunden, sich in Sachen Frisur noch zu gedulden
Friseure öffnen am 1. März

Bund und Länder haben in der vorigen Woche beschlossen, dass die Friseurbetriebe ab dem 1. März wieder öffnen können. Ein Silberstreif am Horizont für Unternehmer und Mitarbeiter aus dieser Branche. Seit 16. Dezember 2020 sind die Friseurbetriebe bereits im Lockdown – entsprechend groß ist die wirtschaftliche Not. Und bis zur Öffnung sind es noch zwei Wochen, was für viele eine enorme Kraftanstrengung bedeutet. In dieser überaus angespannten Phase geraten Friseurunternehmen im Kammerbezirk...

  • Dortmund-City
  • 18.02.21
Politik
Bürgermeister Dimitrios Axourgos.

Appell des Schwerter Bürgermeisters zur Corona-Pandemie:
Bitte nicht leichtsinnig werden

Bürgermeister Dimitrios Axourgos nimmt die jüngsten Entwicklungen in der Coronakrise zum Anlass, um sich noch einmal an die Menschen in Schwerte zu wenden. Er appelliert an alle, die Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie zu unterstützen und sich an die aktuelle Coronaschutzverordnung des Landes NRW zu halten. Das Stadtoberhaupt ist überzeugt, dass nur so ein halbwegs unbeschwertes Familienfest Ostern gefeiert werden kann. Appell des Bürgermeisters: Liebe Schwerterinnen, liebe Schwerter,...

  • Schwerte
  • 15.02.21
Wirtschaft

PETA appelliert an Unternehmen, Tiere abzugeben und auf tierfreies Programm umzusteigen
Zirkus Max Renz wegen Corona in Wesel

Schwierige Zeiten für Zirkusse mit Tieren. Das Veranstaltungs-Verbot auf Grund der Corona-Krise traf Zirkusse gleich zu Beginn der Tourneen im letzten Frühjahr. Die fehlenden Einnahmen brachten insbesondere Zirkusse mit kostspieliger Tierhaltung in eine prekäre Lage. Durch den andauernden Lockdown dürfen Zirkusse weiterhin nicht auftreten und haben schon öffentlich um Geld- und Futterspenden gebeten. Auch Zirkus Max Renz ist betroffen und befindet sich bis auf Weiteres mit über 30 Tieren in...

  • Wesel
  • 12.02.21
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.