Arbeit

Beiträge zum Thema Arbeit

LK-Gemeinschaft
Auch viele Baustellen werden in Nachtschichten betrieben.

Aufruf des Stadtspiegels
NachtGEschichten

Nachts ticken die Uhren anders und während die meisten von uns Schlafen sorgen einige wenige Menschen dafür, dass die Mühlen weitermalen. Ob Notdienste in Apotheken, Lageristen, Pfleger oder Nachtwächter. Es gibt viele Jobs mit Nachtschichten. Wir vom Stadtspiegel planen eine Serie und würden gerne einige der Nachtarbeitenden Gelsenkirchener mal für ein paar Stunden auf ihrer Schicht begleiten. Nachtschichtler beim Stadtspiegel melden "NachGEschichten" soll die Serie heißen, für die sie sich...

  • Gelsenkirchen (Region)
  • 06.07.21
Vereine + Ehrenamt

Digitale AWO-Brücke
AWO-GE bietet soziales Angebot nun auch digital an

GE. Die Niederlassung Integration und Zuwanderung der Arbeiterwohlfahrt Gelsenkirchen beschäftigt sich schon lange mit Konzepten rund um ein digitales Angebot für Ratsuchende. Doch seit dem Ausbruch der Coronapandemie und den damit verbundenen Kontaktbeschränkungen ist der Bedarf nach mehr Onlineangeboten gestiegen: „Unter Berücksichtigung der jeweils aktuellen Corona-Verordnungen und Hygienekonzepten engagieren sich unsere interkulturellen Teams für Menschen vor Ort, sind am Puls des...

  • Gelsenkirchen
  • 06.05.21
Politik
2 Bilder

Seppelfricke
Solidarität mit Seppelfricke-Mitarbeiter*innen

Die Entscheidung der Seppelfricke-Geschäftsführung die Produktion am Gelsenkirchener Standort einzustellen stößt bei der SPD Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen (AfA) auf völliges Unverständnis. „Seppelfricke ist ein Gelsenkirchener Unternehmen. Hier vor 100 Jahren gegründet und eine Erfolgsgeschichte. Eine Verlagerung der Produktion nach Großbritannien ist eine völlige Fehlentscheidung der Geschäftsführung“, findet Sebastian Kolkau, Vorsitzender der AfA in Gelsenkirchen. „Der Standort...

  • Gelsenkirchen
  • 01.04.20
Vereine + Ehrenamt
Michael Axinger (l.), Leiter der Feuerwehr Gelsenkirchen, begrüßte die Kollegen Patrick Christmann (m.) und Franz Hefter (r.) aus München.
2 Bilder

Austausch von Kollegen

Die Feuer in München und Gelsenkirchen brennen annähernd gleich und diese werden in beiden Orten oftmals mit Wasser gelöscht. Doch die Arbeitsabläufe im Wachalltag oder in den einzelnen Einsätzen der beiden Berufsfeuerwehren unterscheiden sich in vielen Punkten. Deshalb wurde nun getauscht. „Mal über den Tellerrand hinausschauen“, war die Idee, die vor ein paar Monaten geboren wurde. Auf den Wachen in Gelsenkirchen und München startete eine Abfrage unter den Kollegen, ob grundsätzlich die...

  • Gelsenkirchen
  • 25.10.18
Kultur
Das Ergebnis ist eindeutig! Zwei Drittel der Befragten empfinden einen Dresscode bei hohen Temperaturen als unzumutbar.  Grafik: Stüting

Dresscode im Job bei hohen Temperaturen - angemessen oder unzumutbar? ERGEBNIS

In dem Beitrag: Dresscode im Job bei hohen Temperaturen - angemessen oder unzumutbar? ging es um die Frage, ob es sinnvoll ist, eine Kleiderordnung auch bei hohen Temperaturen aufrecht zu erhalten, oder ob es den Mitarbeitern gegenüber unzumutbar ist. Die Abstimmungsergebnisse seht ihr jetzt hier.Die Mehrheit hat sich eindeutig dafür entschieden, dass ein Dresscode bei hohen Temperaturen unzumutbar ist! Zwei Drittel der Befragten klickten deswegen bei der Befragung auf "Ja, das ist eine...

  • 11.06.18
  • 5
Politik

CDU fordert einen “Initiativkreis für Beschäftigung“

Zur aktuellen Situation auf dem GE-Arbeitsmarkt erklärt Alfred Brosch: „Die bevorstehenden Veränderungen in der Unternehmenslandschaft mit massivem Stellenabbau bescheren nicht nur den derzeit Beschäftigten und Ihren Angehörigen Zukunftsängste, sondern machen insbesondere den Arbeitsmarkt in Gelsenkirchen für Arbeitssuchende und auch vor allem auch für junge Menschen im Übergang Schule/Beruf noch enger als er ohnehin schon ist. Mit den aktuell veröffentlichten Zahlen der Arbeitsagentur (ca....

  • Gelsenkirchen
  • 13.01.16
Politik

Interessengemeinschaft für wirtschaftliche Neuorientierung

Das Schubäus Modell ruft die Interessengemeinschaft für wirtschaftliche Neuorientierung (IGWN) ins Leben und lädt interessierte Unternehmer, Berater, Wissenschaftler und Verantwortliche aus Bildung und Ausbildung sowie Informations- und Kommunikationstechnik zum gemeinsamen Dialog auf. Ziel ist die Überwindung der geschaffenen Komplexität in den ökonomischen Systemstrukturen, um wieder zu einer neuen Normalität einfach und lautlos gestalteter Prozessstrukturen zurück zu gelangen. Denn wir sind...

  • Gelsenkirchen
  • 16.09.15
Politik
3 Bilder

BEAMTEN- BUNT

Verfolgt man die Geschäftsberichte des Beamtenbundes in den letzten Jahren, wird fast jedem bewusst, das hier die Geschäftswerdung der Städte und Kommunen unter einem Deckmantel der Staatlichkeit verschleiert werden soll. Oder wie ist es zu verstehen das die Gesetze immer so verändert werden das die Firmenleitung in Berlin weiter machen kann , ohne Rücksicht auf die für sie arbeitenden Bediensteten. Erst schafft man die Beamten ab , erklärt sie dann zu Bundesbeamten, dann versieht man sie mit...

  • Gelsenkirchen
  • 22.08.15
Politik
2 Bilder

Arbeit für alle, aber nicht für jeden...

...bei C&A – so nannte ich diese Anfrage an das Unternehmen. Dabei handelte es sich um eine Anzeige für die Unterstützung von Inventurarbeiten. Auffällig war in dieser Anzeige, dass Personengruppen ausgeschlossen wurden. Das wunderte mich und ich fragte bei C&A nach. Erfreulicherweise erhielt ich eine aussagefähige Antwort. Auf diese warte ich noch von der BoGeStra und der Gafög Wenden wir uns der Information zu, die mir C&A gab. Demnach hat das Unternehmen völlig korrekt gehandelt. Das Problem...

  • Gelsenkirchen
  • 13.08.15
  • 1
Ratgeber
IG BAU: Löhne auf den Dächern steigen um 2,3 Prozent 290 Dachdecker in Gelsenkirchen klettern auf der Lohn - Leiter nach oben

Lohn - Plus für die höchsten Jobs: Die heimischen Dachdecker bekommen ab August 2,3 Prozent mehr Geld. Ein Geselle hat damit im Monat knapp 70 Euro mehrin der Tasche.

Der Job in der Höhe zahlt sich aus: Die rund 290 Dachdecker in Gelsenkirchen bekommen ab diesem Monat mehr Geld. Ihre Löhne steigen um 2,3 Prozent. Damit hat ein Dachdeckergeselle zum Monatsende 68 Euro mehr in der Tasche, wie die IG Bauen - Agrar - Umwelt (IG BAU) mitteilt. „Das Handwerk hat ein Lohn-Plus verdient. Denn Dachdecker machen einen Knochenjob. Dadurch haben sie ein höheres Risiko, früh berufsunfähig zu werden“, sagt Susanne Neumann. Die Bezirksvorsitzende der IG BAU Emscher – Lippe...

  • Gelsenkirchen
  • 06.08.15
  • 1
Politik
2 Bilder

Arbeit für alle, aber nicht für jeden, bei C&A

Im Internet begegnet mir eine Stellenanzeige für eine Inventur bei C&A (s.u.). Auffällig ist, wie viele Personengruppen bei dem Aufruf ausgeschlossen werden. Das zeigt, wie ausarbeitungswürdig das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz noch ist. Um eine Antwort zu erhalten, wieso C&A diese Personengruppen ausschließt, habe ich sie dazu angeschrieben. Sehr geehrte Damen und Herren, im Internet stoße ich auf eine Anzeige für eine Inventur in Ihrer Filiale in der Schildergasse in Köln. Voraussetzung...

  • Gelsenkirchen
  • 07.07.15
  • 3
Überregionales
Schwerlasttransporter.Foto:Kurt Gritzan
37 Bilder

Schwerlasttransporter

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch machte sich wie geplant, pünktlich um 22:00 Uhr ein 78 Meter langer und fast 6 Meter breiter Schwerlasttransporter mit einem Gesamtgewicht von 511Tonnen auf dem Weg von der Firma Bridon in der Magdeburgerstrasse auf dem Weg zum Stadthafen Gelsenkirchen. Big Hydra 3000 Meter lange Spezial-Stahltrosse Transportiert wurde eine Seiltrommel mit einer 3000 Meter langen Stahltrosse die alleine schon 250 Tonnen auf die Waage bringt. Die Last von 511 Tonnen...

  • Gelsenkirchen
  • 10.06.15
  • 4
  • 11
Kultur

Das Ende der Arbeit oder: Für wen arbeiten wir eigentlich?

5.100 Stellen wird Siemens in Deutschland abbauen, weltweit sogar 13.100. Die Bundesagentur für Arbeit will ihre eigenen Reihen um 17.000 Mitarbeiter lichten. Das sind nur zwei “Konzerne”. Die Arbeit der abhängigen Beschäftigung ist einfach vorbei. Und das muss sich die Politik eingestehen. Wir BürgerInnen haben die Aufgabe, entsprechend unsere Politik zu fordern. Aus diesem Grunde möchte ich auf ein Buch, das zeitlos zu sein scheint, hinweisen. Wiki schreibt über das Ende der Arbeit und Jeremy...

  • Gelsenkirchen
  • 07.05.15
Politik
IGM Warnstreik 2015 (Foto:Kurt Gritzan)
46 Bilder

IGM Warnstreik,Kolleginnen und Kollegen aus Gelsenkirchen machen Druck in Mülheim

Pünktlich um 08.00 Uhr am heutigen Freitag Morgen starteten 500 Kolleginnen und Kollegen aus Gelsenkirchen mit 13 Reisebussen Richtung Mülheim an der Ruhr. Auf dem Platz am Stadt Hafen trafen sich tausende IG Metaller,die aus ganz NRW angereist kamen.Der Veranstalter hatte mit 3000 Teilnehmer gerechnet. 10 000 Kolleginen und Kollegen sind gekommen,um Ihrer Vorderungen von 5,5 Prozent mehr Lohn,Bildungsteilzeit und Sicherung der Altersteilzeit Nachdruck zu verleihen. Infos zum Warnstreik in...

  • Gelsenkirchen
  • 06.02.15
  • 5
Politik

Bedingungsloses Grundeinkommen – Gleiches Einkommen für alle

Zu diesem Thema luden die Organisatoren des Consol Theaters mit der Reihe „Roter Salon“, André Wülfing und Georg Kentrup, ein. Da mich die Idee des Bedingungslosen Grundeinkommen, im Folgenden BGE genannt, schon seit einigen Jahren beschäftigt, freute ich mich, dass Rainer Kleinau und ich von der Bürgerinitiative „Stellen anzeigen“ zum Diskussionsabend eingeladen wurden. Des Weiteren begleitete die Diskussion Nikolaus Curtius, der in seiner Eigenschaft als Wirtschaftswissenschaftler vorgestellt...

  • Gelsenkirchen
  • 04.12.14
  • 2
Politik

"Stellen anzeigen" zeigt die Beziehung zur Arbeit - hier: Existenz

Wir von der Initiative „Stellen anzeigen“ haben bei unserer letzten Veranstaltung in der Flora die Beziehung zu Existenz, Talent, Menschenbild und Ehrenamt diskutiert. Da jedes einzelne Thema so tiefgreifend ist, werden wir in vier Teilen über die einzelnen Beziehungen berichten, gerade so, wie wir inhaltlich voran kamen. Dieser Text wird sich mit dem Thema der Existenz befassen. Existenz, was wird mit diesem Wort verbunden? Zumeist die wirtschaftliche Versorgung, Bezahlung, Sicherheit oder...

  • Gelsenkirchen
  • 23.11.14
Politik

"Stellen anzeigen" zeigt die Beziehung zur Arbeit - hier: Menschenbild

Wir von der Initiative „Stellen anzeigen“ haben bei unserer letzten Veranstaltung in der Flora die Beziehung zu Existenz, Talent, Menschenbild und Ehrenamt diskutiert. Da jedes einzelne Thema so tiefgreifend ist, werden wir in vier Teilen über die einzelnen Beziehungen berichten, gerade so, wie wir inhaltlich voran kamen. Begonnen haben wir die Veranstaltung mit dem Thema „Menschenbild“. Mir war es wichtig, den Teilnehmern drei Fragen zu stellen, um zu verstehen, wie „der Arbeitslose“ als...

  • Gelsenkirchen
  • 03.11.14
  • 1
Politik

"Stellen anzeigen" zeigt die Beziehung zur Arbeit - hier: Talent – Begabung

Wir von der Initiative „Stellen anzeigen“ haben bei unserer letzten Veranstaltung in der Flora die Beziehung zu Existenz, Talent, Menschenbild und Ehrenamt diskutiert. Da jedes einzelne Thema so tiefgreifend ist, werden wir in vier Teilen über die einzelnen Beziehungen berichten, gerade so, wie wir inhaltlich voran kamen. Uns wurde bewusst, dass eine differenzierte Betrachtung der Arbeit uns noch viel Arbeit bereiten wird. Text von Rainer Kleinau zum Thema: Talent – Begabung Das Wort "Talent"...

  • Gelsenkirchen
  • 27.10.14
Politik

Was genau ist Arbeit? Zusammenfassung der Diskussion

Diese Frage wurde beim Stammtisch der Initiative „Stellen anzeigen“ am 7. August 2014 gestellt. Wir möchten gerne für unsere Veranstaltung am 21. Oktober in der Flora Gelsenkirchen im Vorfeld bei unseren Stammtischen gemeinsam mit Interessierten das Thema „Arbeit im 21. Jahrhundert“ diskutieren und gegebenenfalls neu definieren. Arbeit hat sich verändert. Die Technologie nimmt uns zum einen eine Menge Arbeit ab, andererseits gibt es Arbeitsmodelle, die nicht mehr sorgsam mit dem Menschen...

  • Gelsenkirchen
  • 12.08.14
  • 1
Ratgeber
Schwierige Frage: Welches Gehalt ist richtig und gerecht?

Frage der Woche: Bei welchem Beruf verdient man am meisten Geld?

Bei den Amerikanern ist es eine ganz normale Frage, bei uns spricht man darüber höchstens im Jargon der Branchentarife oder hinter vorgehaltener Hand: was verdienst Du in Deinem Job pro Monat? Und was verdient Dein Nachbar, Dein Hausarzt, Dein Anwalt?... Wer mit der Schule fertig ist und berufliche Orientierung sucht, sollte sich gewiss auf Basis der eigenen Talente, Neigungen und Leidenschaften für eine Ausbildung oder ein Studium entscheiden. Es schadet aber auch nicht, bei der Planung der...

  • Essen-Süd
  • 08.08.14
  • 29
  • 1
Politik

Diffamiert Herr Gabriel ALG-II-Empfänger? Auflösung

Wenn ich eine öffentliche Frage stelle, ist es natürlich auch wichtig, die Antworten zu veröffentlichen. In der letzten Woche stellte ich Herrn Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) die Frage, ob es stimmt, was mittlerweile mehrere Quellen mitteilten. Hat er Hartz IV-Empfänger wirklich diffamiert? Seine Antwort kam erstaunlicherweise recht prompt, zog mir jedoch beinahe die Schuhe aus. Um halbwegs freundlich bleiben zu können, benötigte ich einige Tage zum Durchatmen. Ich habe ihm soeben auf...

  • Gelsenkirchen
  • 05.08.14
  • 1
  • 2
Politik

Amokalarm: Bewaffneter (47) in der Arbeitsagentur

Quelle ZEIT ONLINEQuellePNPQuelle PNPEin 47 Jähriger Mann betrat am Montagnachmittag wohl völlig verzweifelt mit einem Messer die Arbeitsagentur Pfarrkirchen, und stach dieses mit den Worten " Ich weiß schon wo ich hin muss" in die Theke der Rezeption. Dies sorgte bei den Mitarbeitern verständlicher Weise für Angst und Schrecken. Die durch den ausgelösten Alarm herbeigerufene Polizei fand den Mann in der Praxis des Amtsarztes vor der diesen beruhigen konnte. Wo er sich auch widerstandslos...

  • Gelsenkirchen
  • 02.06.14
Politik
Warnstreik in Gelsenkirchen am 14.Mai 2013
30 Bilder

Warnstreik in Gelsenkirchen

Warnstreik in der Tarifausernandersetzung der Metall und Elektroindustrie. Am heutigen Montag,14.Mai 2013 trafen sich hunderte Metallarbeitnehmer und Unterstützer vor dem Küppersbuschgelände. Von hier aus, startete der Protestzug.Am Musiktheater fand dann die Hauptkundgebung statt . Vor Ort waren Mittarbeiter, der in Gelsenkirchen ansässigen Firmen : zum Beispiel um hier nur einige zu nennen: Vaillant,GHH,Rexam,Schalker Eisenhütte,Bridon,TRW Automotive,Friedberg und Seppelfricke

  • Gelsenkirchen
  • 14.05.13
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.