arbeiterwohlfahrt

Beiträge zum Thema arbeiterwohlfahrt

Vereine + Ehrenamt
Die multikulturell geprägte AWO Kita startet ein Projekt für Eltern.

Neues Projekt der AWO Kita in Herne
Heimat finden oder wiederfinden

Die AWO Kita Breddestraße bietet einen neuen Gesprächskreis an. Das Thema: Heimat und Lebenswege. Bei einem ersten Treffen unter Anleitung von Prof. Dr. Cinur Ghaderi von der Evangelischen Hochschule Bochum brachten die Teilnehmenden einen persönlichen Gegenstand aus ihrer Heimat - oder den sie mit ihrer Herkunft verbinden - mit. Die Kita ist multikulturell geprägt, die Kinder kommen aus Familien mit ganz unterschiedlichen Migrationshintergründen. Die Gegenstände sorgten zunächst einmal für...

  • Herne
  • 02.05.22
Ratgeber
Gemeinsam vorbeugen statt nachsorgen: (von links): Polizeip  räsident Frank Richter, der stellvertretende Awo-Vorsitzende, Jürgen Zürn, der Spendenmanager des Elephones, Heiner Jansen, Awo-Geschäftsführerin, Michaela Rosenbaum, NRW-Innenminister Herbert Reul und der Vorsitzende der Polizei-Stiftung David und Goliath.

Arbeiterwohlfahrt
Lob für das Team des Elephones

Kinder und Jugendliche, die von sexueller Gewalt und anderen Übergriffen bedroht sind, können sich an sieben Tagen der Woche rund um die Uhr mit einem kostenfreien Anruf an das bei der Arbeiterwohlfahrt beheimatete und spendenfinanzierte Sorgentelefon Elephone wenden. Das Elephone ist unter der Rufnummer: 0800/6667776, per Whatsapp-Nachricht an die Rufnummer: 0151/20581935 oder auch per E-Mail an: elephone@awo-mh.de erreichbar Wie haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter und Unterstützer den...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 13.04.22
Ratgeber

Solidarität
Care-Pakete für Geflüchtete - Hilfe für Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine Witten

Nach einem ersten Spendenaufruf haben die Vorstände des Stadtverbandes Witten sowie der Ortsvereine Wetter-Volmarstein, Hattingen-Winz-Baak, Breckerfeld, Gevelsberg sowie Ober- und Niedersprockhövel in weniger als einer Woche 2.575 Euro zusammen getragen, die zum Teil an Awo International, überwiegend aber an die Awo Bochum überwiesen wurden, wo sie in bedarfsgerechte Care-Pakete umgewandelt werden. Zu vorgenanntem Spendenstand kommen unbezifferte private Spenden hinzu. Darüber hinaus wollen...

  • Witten
  • 25.03.22
Ratgeber
Am Donnerstag, 31. März, sind Ratsuchende von16 bis 18 Uhr wieder im "Händi-Cafe" in der AWO-Begegnungsstätte Zweckel, Dorstener Straße 11, an der richtigen Adresse.

Kostenlose Beratung durch Ehrenamtler
Gladbecker "Händi-Cafe" öffnet wieder

Moderne Kommunikation ist keine Frage des Alters. Denn auch Senioren wissen die Errungenschaften der modernen Technik zu schätzen. Wenn sie denn klar kommen mit ihren High-Tech-Geräten. Rat- und Hilfesuchende können nun aufatmen, denn nach einer mehr als einwöchigen Corona-Zwangspause öffnet nun wieder erstmals das "Händi-Cafe" der AWO seine Pforten. Das freut natürlich auch die beiden Organisatoren Martina Waldner und Norbert Dyhringer. Moderne und mobile Informations- und...

  • Gladbeck
  • 21.03.22
Politik
"72 Luftballons für 72 Arbeiter"
2 Bilder

Aktion: 19. Februar 2022
72 Luftballons für 72 Arbeiter

Sehr geehrte Damen und Herren, am Samstag, den 19. Februar 2022 um 11:00 Uhr starte ich eine Aktion unter dem Titel: ´72 Luftballons für 72 Arbeiter`. Nähere Informationen entnehmen Sie der im Anhang befindlichen Postkarte. Sie sind herzlich eingeladen. Am Samstag, 19. Februar 2022 um 11.00 bis 11.30 Uhr Vor dem Rathausplatz, Ernst-Wilzok-Platz 1, Bottrop Mit freundlichen Grüßen Sahin Aydin Sahin Aydin, Lokalhistoriker , Web: www.sahinaydin.de, Mobil: 0179-4262483, Postanschrift: Postfach...

  • Bottrop
  • 14.02.22
Wirtschaft
Für die meisten der 18 Teilnehmerinnen endete der Lehrgang mit einem Happy End, denn sie erhielten einen Arbeitsvertrag bei GeKita.

Qualifizierung zur Integrationsbegleiterin
Arbeitsvertrag zum Zertifikat

Erneut haben 18 Frauen die Qualifizierung zur Integrationsbegleiterin in Kitas absolviert und erhielten nach einer beinahe einjährigen Schulungs- und Praxisphase ihre Zertifikate. In Kooperation mit dem Integrationscenter für Arbeit und der Kindertagesbetreuung (GeKita) schulten Mitarbeiterinnen der AWO gemeinsam mit Kolleginnen von GeKita die Teilnehmerinnen zu allen relevanten Themen im Arbeitsfeld der Kindertageseinrichtung. Das Projekt Integrationsbegleiterin in Kitas, gefördert vom...

  • Gelsenkirchen
  • 04.01.22
Vereine + Ehrenamt
Als Vorsitzender des Fördervereins Lanstroper Ei setzt sich Bodo Champignon - hier gemeinsam im Bild mit der Dortmunder Bundestagsabgeordneten Sabine Poschmann - für den Erhalt des denkmalgeschützten Greveler Wasserturms ein (Archivbild).
2 Bilder

Ein politisches Urgestein
Kirchderner Politiker und Multi-Vereins- und Verbandsfunktionär Bodo Champignon wird 80

Ein politisches Urgestein in Dortmund begeht am 29. Dezember seinen 80. Geburtstag: Bodo Champignon. Fast 50 Jahre wohnt Bodo Champignon mittlerweile in Kirchderne und hat diesen Ortsteil durch seine vielfältigen Aktivitäten geprägt. Es wird heute von der „Kirchderner Familie“ und „In Kirchderne lebt man gerne“ gesprochen und jeder weiß, wer diese Feststellungen ins Leben gerufen hat, so Wegbegleiterin Renate Riesel. Fast 40 Jahre Hoeschianer, über fünf Jahrzehnte in der SPD, 65 Jahre bei der...

  • Dortmund-Nord
  • 29.12.21
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Gerhard Lützenbürger und Martina Drucks arbeiten aktiv im Gevelsberger Ortsverein der Arbeiterwohlfahrt. Foto: Pielorz
3 Bilder

100 Jahre Arbeiterwohlfahrt Ortsverein Gevelsberg
Ein Leben für die Wohlfahrt

Gerhard Lützenbürger (70) hat fast sein ganzes Leben der Arbeiterwohlfahrt (Awo) gewidmet. Viele Jahrzehnte hat er einer sozialen Einrichtung des Wohlfahrtsverbandes gearbeitet, im Gevelsberger Ortsverein ist er bereits seit den siebziger Jahren Mitglied und seit 1999 gehört er dem Vorstand an. Auch seine Frau ist seit Jahrzehnten der Arbeiterwohlfahrt eng verbunden. Jetzt hat Gerhard Lützenbürger die Geschichte des Ortsvereines zum 100jährigen Jubiläum recherchiert. Herausgekommen ist eine...

  • Gevelsberg
  • 22.12.21
Vereine + Ehrenamt
Ein Teil der Frauen aus dem Internationalen Frauentreff in Sprockhövel in der Dorfstraße am Bürgertreff. Foto: Pielorz
4 Bilder

Frauen-Café in der Dorfstraße in Sprockhövel
Hier treffen sich Frauen aus aller Welt

Jessica Jung, Randa Athimni, Sarah Biet Sayah und Rita Nachtigall sitzen am gedeckten Kaffeetisch im Bürgertreff der Stadt Sprockhövel in der Dorfstraße 13. Sie warten auf Frauen aus aller Welt, die in Sprockhövel eine neue Heimat gefunden haben und sich regelmäßig freitags zu Deutschübungen und zum gemütlichen Beisammensein mit Kinderbetreuung treffen. Finanziert in einer Kooperation zwischen der Arbeiterwohlfahrt, der Stadt Sprockhövel und dem Projekt „ZukunftPlus für Geflüchtete“ - das...

  • Hattingen
  • 22.12.21
Vereine + Ehrenamt
Wolfgang Kühnast, Trude Blandowski, Lothar Steins, Karin Rosenkranz, Anja Butschkau, Brigitte Steins, Udo Dammer, Udo Liebegut, Ingrid Kremski, Karl-Josef Schmidt und Lilo Wotzlawski (von li.) sowie hinten rechts Carsten Wember.

Vorstandswahlen der AWO Gartenstadt
AWO hat neue Kooperationspartner

Die Mitgliederversammlung der AWO Gartenstadt/Kaiserhain fand unter strenger Einhaltung der Corona-Schutzverordnung statt. Unter Leitung der AWO-Unterbezirksvorsitzenden Anja Butschkau fanden Wahlen statt. Wiederwählt wurden Udo Dammer als Vorsitzender, wie auch seine beiden Stellvertreter Ingrid Kremski und Udo Liebegut. Brigitte Steins wurde zur neuen Schriftführerin, Karin Rosenkranz als deren Vertreterin bestätigt. Weiterhin wurde Wolfgang Kühnast als Kassierer bestätigt, dem Trude...

  • Dortmund-Ost
  • 08.12.21
Vereine + Ehrenamt
Im Lindenhorster Nachbarschaftshaus Fürst Hardenberg stellen sich die AWO-Jubilar*innen des Ortsvereins Lindenhorst/Deusen zum obligatorischen Erinnerungsfoto auf.
2 Bilder

AWO-Ortsverein Lindenhorst/Deusen
Jubilar-Feier im Nachbarschaftshaus Fürst Hardenberg

Eine herbstlich bunt gedeckte Kaffeetafel, Besuch und Ehrung durch Friedhelm Sohn vom Vorstand des AWO-Unterbezirks Dortmund und fröhliche Gesichter der Jubilar*innen – Ortsvereinsvorsitzender Wolfgang Hinze und sein Team von der AWO Lindenhorst/Deusen freuten sich über eine gelungene Feier im Nachbarschaftshaus Fürst Hardenberg an der Herrekestraße in Lindenhorst. Gemeinsam bedankten sich Wolfgang Hinze und Friedhelm Sohn bei den Jubilaren und Jubilarinnen für ihre jahrzehntelange Treue und...

  • Dortmund-Nord
  • 22.10.21
Vereine + Ehrenamt
Kerstin Kocher, Abteilungsleiterin Kindertageseinrichtungen im AWO Unterbezirk, freut sich darüber, dass auch in Gladbeck alle Kita-Gruppenräume mit Luftfiltern ausgestattet wurden.

Gereinigte Luft soll gegen Corona-Erkrankungen vorbeugen
Alle AWO-Kitas in Gladbeck verfügen nun über Luftfiltergeräte

Der Herbst ist da – und mit ihm natürlich auch die Sorgen über die Ansteckungsgefahr in geschlossenen Räumen. Auch wenn derzeit eher Erkältungen auf dem Vormarsch auch in den Gladbecker Kindertageseinrichtungen sind, bleibt die Gefahr an Corona zu erkranken hoch. Mit beginnendem Herbst halten sich die Kinder zudem nun auch wieder für längere Zeit in den Gruppenräumen auf, sodass das Risiko einer Corona-Erkrankung wieder steigt. Doch die Arbeiterwohlfahrt hat bereits reagiert, alle drei...

  • Gladbeck
  • 19.10.21
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Hier auf dem Bild einige der Jubilarinnen sowie der stellvertretende Dortmunder AWO-Vorsitzende: (vorne, v.l.n.r.) Rudi Banscherd, Irende Fauth, Gabriele Malter, Elfriede Fuhl, Julia Kuska, Gertrud Kuska und (hinten, v.l.n.r.) links nach rechts Manfred Kreuzholz, Andreas Gora und Oliver Schröer.

In gemütlicher Runde
Jubilarehrung beim AWO-Herbstfest

Ein besinnliches Herbstfest mit Jubilarehrung feierten die Mitglieder der AWO Nordstadt in gemütlicher Runde in der AWO-Begegnungsstätte Schumannstraße 6. Nach ausgiebigem Kaffeetrinken ehrte Oliver Schröer, der stellvertretende Vorsitzende des AWO-Unterbezirks Dortmund, diejenigen Jubilar*innen des Vorjahres, die noch nicht geehrt werden konnten, sowie die Jubilar*innen dieses Jahres. Geehrt wurden diejenigen, die 10, 20, 25, 30 oder auch 40 Jahre Mitglied der AWO Nordstadt sind. Zu den...

  • Dortmund-Nord
  • 11.10.21
Vereine + Ehrenamt
Anna Müller, Leiterin der AWO, hofft, dass die Kapazitäten des Frauenhauses in Iserlohn bald erweitert werden.
3 Bilder

Geplanter Neubau in Iserlohn
Frauenhaus braucht dringend mehr Platz

Wenn Frauen vor ihrem gewalttätigen Partner fliehen, führt sie ihr Weg oft ins Frauenhaus. Dort sind sie sicher und können zur Ruhe kommen. Letzteres wird allerdings immer schwieriger – das Iserlohner Frauenhaus, das einzige im Märkischen Kreis, platzt oft aus allen Nähten. Jetzt soll mehr Raum geschaffen werden. Mit Unterstützung der SPD-Fraktion im Rat hofft das Frauenhaus unter Trägerschaft der Arbeiterwohlfahrt Hagen-Märkischer Kreis auf eine Lösung. Die SPD bittet die Verwaltung, „die...

  • Iserlohn
  • 06.09.21
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Die Kugeln rollten wieder beim ersten Bingo-Nachmittag der AWO Derne.
3 Bilder

Im Bürgertreff des Vereins "Gerne in Derne"
Bingo-Neustart beim AWO-Ortsverein Derne

Gelungener Neustart bei der AWO Derne. Rund zwölf Teilnehmende haben sich am Montag (12.7.) zum ersten Bingo-Nachmittag des Ortsvereins nach langer coronabedingter Pause wieder getroffen und im Ausweichquartier, dem Bürgertreff des Vereins "Gerne in Derne" an der Altenderner Straße 19 wieder gemeinsam spielend miteinander Zeit verbracht. "Wir haben uns gefreut, uns endlich wieder zu sehen und den Bürgertreff für die Aktivitäten der AWO Derne nutzen zu können", so Ingrid Treder vom...

  • Dortmund-Nord
  • 13.07.21
Vereine + Ehrenamt
Die interkulturellen Teams der AWO haben die TU-Masterstudierenden auf dem Consolgelände in Empfang genommen und ihnen die ausgefüllten Fragebögen der Kinder und Jugendlichen übergeben.

Schalke-Nord bewegt sich
Kooperation zwischen AWO GE und TU Dortmund soll Bewegungsräume schaffen

 In Schalke-Nord soll ein Pilotprojekt der Arbeiterwohlfahrt Gelsenkirchen (AWO) und Studierenden der Technischen Universität Dortmund  (TU) dabei helfen, ein bewegungsfreundlicheres Quartier zu schaffen. GE. Immer mehr Kinder und Jugendliche sind auch abseits von Sportanlagen körperlich aktiv. Dadurch steigen die Anforderungen an öffentliche Räume. Gleichzeitig belegen Studien jedoch eine sehr gegensätzliche und besorgniserregende Tendenz: „Obwohl viele Menschen ihre Aktivitäten in öffentliche...

  • Gelsenkirchen
  • 12.07.21
Vereine + Ehrenamt
Wenn der Terminplan eingehalten wird, kann die AWO Asseln/Husen/Kurl mit ihrer Husener Begegnungsstätte bald in den Neubau an der Husener Straße 69 umziehen.
2 Bilder

Arbeiterwohlfahrt hofft, dass die Küche rechtzeitig aufgebaut ist
Umzug in den Neubau an der Husener Straße

Weißer Putz und dunkler Klinker: Der Neubau Ecke Husener Straße und Kühlkamp steht. Schon bald soll Leben in die Praxisräume und die Sparkassen-Selbstbedienungsfiliale einziehen. Auch die Arbeiterwohlfahrt (AWO) freut sich auf ihre neuen Räume. Wenn der Terminplan eingehalten wird, kann die AWO mit ihrer seit 1970 im Kühlkamp 2-4 untergebrachten Husener Begegnungsstätte in den benachbarten Neubau an der Husener Straße 69 umziehen. Mit dem Bauherrn wurde jetzt der Umzugstermin besprochen, denn...

  • Dortmund-Ost
  • 06.07.21
WirtschaftAnzeige
Neue Crewmitglieder suchen die neue AWO-Kita in Dortmund Barop und auch die Kinderstube "Kleine Entdecker"  wünscht sich eine/n Erzieher*in (m,w,d) als Verstärkung.
3 Bilder

Neue AWO-Kita und Kinderstube in Dortmund suchen für August neue Crewmitglieder
Erzieher mit Herz bewerben sich jetzt

Die Betreuung, Begleitung und Unterstützung von Kindern und ihren Familien ist für Dortmunder AWO eine Herzensangelegenheit. "Die individuellen Konzepte brauchen individuelle Menschen" ist ein Motto der Arbeiterwohlfahrt, die jetzt für gleich zwei Einrichtungen zur Kinderbetreuung neue Crewmitglieder sucht. " Wir verstehen uns als Begleiter, die Kinder auf ihrer großen Entdeckungsreise durch die Welt unterstützen", blickt der große Wohlfahrtsverband in Dortmund auf eine 100-jährige Geschichte...

  • Dortmund-City
  • 17.06.21
Vereine + Ehrenamt

Digitale AWO-Brücke
AWO-GE bietet soziales Angebot nun auch digital an

GE. Die Niederlassung Integration und Zuwanderung der Arbeiterwohlfahrt Gelsenkirchen beschäftigt sich schon lange mit Konzepten rund um ein digitales Angebot für Ratsuchende. Doch seit dem Ausbruch der Coronapandemie und den damit verbundenen Kontaktbeschränkungen ist der Bedarf nach mehr Onlineangeboten gestiegen: „Unter Berücksichtigung der jeweils aktuellen Corona-Verordnungen und Hygienekonzepten engagieren sich unsere interkulturellen Teams für Menschen vor Ort, sind am Puls des...

  • Gelsenkirchen
  • 06.05.21
LK-Gemeinschaft
"Ein Trauriger Tag für die Pflege"

"Ein trauriger Tag für die Pflege"
AWO zur Ablehnung des Branchentarifvertrags durch Arbeitsrechtliche Kommission der Caritas.

Am heutigen Donnerstag. 25. Februar. 2021 hat die Arbeitsrechtliche Kommission der Caritas den Antrag der Bundesvereinigung Arbeitgeber in der Pflegebranche (BVAP) und der Gewerkschaft ver.di, den Tarifvertrag für die Altenpflege über eine Rechtsverordnung für allgemeinverbindlich zu erklären, abgelehnt. Entscheidend waren die Stimmen der Dienstgeberseite. Der Bundesverband der Arbeiterwohlfahrt kritisiert die Entscheidung scharf. Dazu erklärt Jens M. Schubert, Vorstandsvorsitzender des AWO...

  • Gelsenkirchen
  • 25.02.21
Vereine + Ehrenamt
Es ist zu befürchten, dass die Bäume längst wieder grün sein dürften, bevor z.B. die Asselner AWO-Begegnungsstätte Marie-Juchacz-Haus wieder für die gewohnten Angebote öffnen kann.
3 Bilder

Norbert Roggenbach: Wie sind Gäste und Helfer vor Re-Start zu motivieren?
AWO-Ortsvereinen fehlen auch Beiträge und Spenden

Mindestens fünfeinhalb Monate waren die ausschließlich ehrenamtlich geführten Begegnungsstätten der Arbeiterwohlfahrt in Dortmund in 2020 geschlossen. Und wann es in 2021 wieder an den Start geht, ist noch immer ungewiss. Norbert Roggenbach, Vorsitzender des AWO-Ortsvereins Asseln/Husen/Kurl, war zu Beginn des Jahres noch optimistisch, dass die Begegnungsstätten ab März 2021 wieder geöffnet werden. Das Halbjahresprogramm seines Ortsvereins wurde jedenfalls darauf ausgerichtet. Da der aktuelle...

  • Dortmund-Ost
  • 16.02.21
Ratgeber
AWO-Vorsitzenden Anja Butschkau

AWO Dortmund unterstützt bei Impfterminen
Hilfestellung für Senioren angeboten

Die AWO hat ihre Mitglieder in Dortmund im Alter über 80 Jahren angeschrieben – und bietet Hilfestellungen bei der Buchung von Impfterminen an, falls diese gewünscht wird. „Ich freue mich, dass wir zumindest ca. 1.800 Seniorinnen und Senioren in Dortmund ein zusätzliches Unterstützungsangebot machen können.“, so die Vorsitzende der Arbeiterwohlfahrt Anja Butschkau. Angesichts der in den Medien geschilderten Schwierigkeiten bei der Vereinbarung von Terminen zur Corona-Schutzimpfung böte die AWO ...

  • Dortmund-City
  • 28.01.21
LK-Gemeinschaft
Brigitte Döcker Mitglied des AWO Bundesvorstandes

Bund und Länder übernehmen Personalkosten für Corona- Schnelltests
AWO begrüßt Kostenübernahme des Bundes für Personalkosten bei Corona-Schnelltests in Einrichtungen der Eingliederungshilfe

Bund und Länder haben sich am 19. Januar 2021 darauf verständigt, die Personalkosten für die Corona-Schnelltests in Einrichtungen der Eingliederungshilfe zu übernehmen. Dazu erklärt Brigitte Döcker, Mitglied des AWO Bundesvorstandes: „Die AWO begrüßt ausdrücklich den wichtigen Beschluss der Bund-Länder-Konferenz, endlich die Personalkosten für die Corona-Schnelltestsin Einrichtungen der Eingliederungshilfe zu übernehmen. Die AWO fordert seit Pandemiebeginn, den Schutz von Menschen mit...

  • Gelsenkirchen
  • 21.01.21
Ratgeber
Trotz der Kontakteinschränkungen stellen die Mitarbeiterinnen der AWO Anlaufstelle die Rechte von Kindern und den Kinderschutz weiter in ihren Fokus.

AWO Anlaufstelle gegen sexuelle Gewalt in Dinslaken bietet Online-Seminare an
Eltern und Fachkräfte aufklären und informieren

Um die Ausbreitung des Coronavirus zu reduzieren, hat die AWO Anlaufstelle gegen sexuelle Gewalt ihr Beratungs- und Präventionsangebot angepasst. So wurde die telefonische Erreichbarkeit verstärkt, ausführliche Beratungsgespräche wie auch die Beantwortung einzelner Fragen führen die Mitarbeiterinnen überwiegend am Telefon durch, was gut angenommen wird. Trotz der Kontakteinschränkungen stellen die Mitarbeiterinnen der AWO Anlaufstelle die Rechte von Kindern und den Kinderschutz weiter in ihren...

  • Dinslaken
  • 12.01.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.