Arbeitnehmerfreizügigkeit

Beiträge zum Thema Arbeitnehmerfreizügigkeit

Politik
"In Sonntagsreden feierte man die Arbeitnehmerfreizügigkeit in Europa – dabei ist sie für viele nicht mit Freiheit verbunden, sondern mit moderner Sklaverei.", erklärt Sahra Wagenknecht (DIE LINKE)

Coronavirus in deutschen Schlachthöfen
Sahra Wagenknecht prangert Sklaverei an

Es ist kein Zufall, dass sich in deutschen Schlachthöfen bereits hunderte Beschäftigte mit dem Coronavirus infiziert haben. Wo Menschen wie Arbeitssklaven behandelt, bis zur Erschöpfung ausgebeutet und anschließend in Sammelunterkünfte verfrachtet werden, wo Arbeitsschutz ein Fremdwort und Betriebsräte die Ausnahme sind, dort kann sich natürlich auch eine Pandemie ungehindert ausbreiten. "Die skandalösen Zustände in deutschen Schlachthöfen sind schon seit Jahren bekannt, doch im Interesse...

  • Dortmund
  • 11.05.20
Kultur
Blick in die Ausstellung.
2 Bilder

Wanderarbeit: Mensch - Mobilität - Migration, Ausstellung im LWL-Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg

Tausende Flüchtlinge wagen den gefährlichen Weg über das Mittelmeer, um nach Europa zu gelangen. Auch in der Vergangenheit haben Menschen weite Wege zurückgelegt, um ihr Brot zu verdienen. Den Gründen und Folgen der Arbeitswanderung damals wie heute geht die Ausstellung "Wanderarbeit. Mensch - Mobilität - Migration" nach, die der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) bis 3. April 2016 in seinem Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg in Waltrop (Kreis Recklinghausen)...

  • Marl
  • 15.08.15
  • 2
Politik

Freizügigkeit in Europa

Hilfe für Kommunen gegen Zuwanderungspanik. Nach sieben Jahren Wartezeit genießen bulgarische und rumänische Bürger die volle Arbeitnehmerfreizügigkeit. Bereits seit dem EU-Beitritt ihrer Länder im Jahr 2007 steht ihnen zwar die Personenfreizügigkeit zu – der Zugang zum Arbeitsmarkt blieb ihnen aber verwehrt. Das ist nun vorbei. Die Studie >>>„Auswirkungen der Einwanderung auf Arbeitsmarkt und...

  • Oberhausen
  • 13.01.14
  • 6
  • 2
Politik
Die Treppen im Landtag sind ein immer wieder gern gewähltes Fotomotiv für die Besuchergruppen, so auch für die Stadtspiegel-Leser mit dem SPD-Landtagsabgeordneten Markus Töns.
3 Bilder

Die Armutswanderung ist und bleibt ein großes Thema

Es gibt Themen, die sind immer für eine Diskussion gut. So war es kein Wunder, dass der Gelsenkirchener Landtagsabgeordnete Markus Töns von den 46 reiselustigen Stadtspiegel-Lesern, die sich auif den Weg in die Landeshauptstadt gemacht hatten, sofort bestürmt wurde in Sachen Zuwanderung aus Bulgarien und Rumänien. Denn Töns ist Sprecher der SPD-Fraktion im Ausschuss „Europa und Eine Welt“ sowie im „Ausschuss der Regionen“, also ein Fachmann in Sachen Europa. Ein spannender und informativer...

  • Gelsenkirchen
  • 27.12.13
Politik
Arbeitnehmer im Handwerk
3 Bilder

Arbeitnehmerfreizügigkeit: Was wurde aus der Flut aus dem Osten?

Am 1. Mai 2011 entfielen die deutschen Arbeitsmarktbeschränkungen für Bürger aus 8 mittel- und osteuropäische EU-Mitgliedstaaten. Insbesondere die Bauwirtschaft befürchtete, dass nunmehr eine Flut von Mitarbeitern und Dienstleistern aus dem Osten hereinbricht und einen gnadenlosen Konkurrenz- und Preiswettbewerb in Deutschland auslöst. Doch was wurde aus diesem Schreckensszenario? Nach einem halben Jahr Arbeitnehmerfreizügigkeit zog die Bauwirtschaft Ende 2011 eine erste...

  • Düsseldorf
  • 26.06.12
  • 3
Politik
Teilnehmer Arbeitsmarktforum
4 Bilder

Arbeitsmarktforum des Unternehmerverbands des Deutschen Handwerks 2011

Rede Otto Kentzler Präsident des Zentralverband des Deutschen Handwerks: Mit dem 1. Mai hat eine neue Ära auf dem Arbeitsmarkt begonnen. Lange haben die Handwerksbetriebe mit Sorge auf die Vollendung der Arbeitnehmerfrei-zügigkeit gesehen. Jetzt zeichnet sich ab, dass sie zu einem günstigen Zeit- punkt kommt. Der deutsche Arbeitsmarkt befindet sich in so guter Verfassung wie schon seit Jahren nicht mehr. Die Zahl der Arbeitslosen wird dieses Jahr aller Voraussicht nach unter 3 Mio. sinken....

  • Düsseldorf
  • 06.05.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.