Arbeitsgruppen

Beiträge zum Thema Arbeitsgruppen

Politik
Gastronomie- statt Markthalle, diesen Vorschlag diskutierte der Gestaltungsbeirat vor Ort.

Gläserne Halle für den Hansaplatz
Diskussion um Baupläne

Vor- und Nachteile einer transparenten Gastronomiehalle für den Hansaplatz werden derzeit in Arbeitsgruppen der Verwaltung mit Markthändlern und Schaustellern diskutiert. Denn der Neubau einer Glashalle vor der Commerzbank zwischen Springbrunnen und Platanen würde den Platz für den Weihnachts-, Wochenmarkt und auch Veranstaltungen einschränken. Geplant ist eine sieben Meter hohe Halle, welche die Treppe integriert. Das Bauvorhaben polarisiert: "Geplant war sie als Magnet, um dem Hansaplatz eine...

  • Dortmund-City
  • 18.09.19
Vereine + Ehrenamt

„Kleine Forscher“ haben Umweltschutz im Blick

Bereits mehr als 5.000 Einrichtungen in Deutschland zählen zu den "Häusern der kleinen Forscher". Sie wurden für ihr kontinuierliches Engagement in den MINT-Bereichen zertifiziert. So wurde auch der Offene Ganztag der Gemeinschaftsgrundschule St. Markus im vergangenen Jahr mit der offiziellen Plakette und der dazugehörigen Urkunde ausgezeichnet. Damit im kommenden Jahr die Folgezertifizierung gelingt, haben sich die Kinder und Verantwortlichen das Thema „Umweltschutz“ auf die Fahnen...

  • Kleve
  • 07.08.19
Überregionales
Schüler, Eltern und Lehrer im gemeinsamen Dialog.

PGU gründet Arbeitsgruppe und spricht über Digitalisierung

Das Pestalozzi-Gymnasium (PGU) in Unna hat eine neue Arbeitsgruppe gegründet, die den Bereich Digitalisierung am PGU ausbauen möchte.Dafür gingen Schüler, Eltern und Lehrer in einen gemeinsamen Dialog und führten eine Zukunftswerkstatt durch. Eine Zukunftswerkstatt ist eine Methode, die Phantasie anzuregen, um mit neuen Ideen Lösungen für gesellschaftliche Probleme zu entwickeln. Gemeinsam mit der Schulleitung formulierten Schüler, Eltern und Lehrer Zukunftswünsche und Ideen im Bereich der...

  • Unna
  • 12.10.18
Überregionales
Große Runde im Gemeindeheim St. Antonius Abbas. Das Interesse am Kick-off war enorm.
2 Bilder

Nach dem Kick-off in St. Antonius Abbas geht's an die Arbeit

Es war voll im Gemeindeheim St. Antonius Abbas, trotz der frühen Stunde, zu der der Startschuss zum Kick-off stattgefunden hat. Der Sachausschuss der Schönebecker Gemeinde stand hinter dem Aufruf, dem rund 70 interessierte Gemeindemitglieder und Anwohner folgten. Gemeinsam, so das Anliegen, sollte nach Wegen gesucht werden, das intakte Gemeindeleben in Schönebeck fortzuführen. Eine bunte Mischung aus Vertretern der unterschiedlichen Generationen hatte sich eingefunden. Mit Energie, Ehrgeiz und...

  • Essen-Borbeck
  • 20.03.18
Ratgeber
Erika Küpper ist eine Kümmerin
3 Bilder

Ideenpool zur Stadtteilerneuerung in Frintrop und Bedingrade wartet auf Umsetzer

Ein paar Namen hat Hannelore Heck am Ende des Abends auf ihrer Liste stehen. Die Frintroperin ist Kümmerin. Grün, Sauberkeit und Gestaltung - das sind ihre Themen. Gemeinsam mit den Bürgern, die sich mit Namen, Adresse und einer Telefonnummer auf ihrer Liste verewigt haben, will sie in den Stadtteilen Frintrop und Bedingrade etwas in Bewegung setzen. Grünflächen pflegen, erhalten und anlegen, Sponsoring für Grün und Grünpatenschaften durch Anwohner und Geschäftsleute - kann man auf der...

  • Essen-Borbeck
  • 24.11.17
Überregionales

Zukunftsprojekt "Ehemalige Trabrennbahn"

Im Zukunftsprojekt "Ehemalige Trabrennbahn" haben die beiden ersten wichtigen Termine stattgefunden – die Stadtteilwerkstatt sowie das 1. Stadtteilforum. Zahlreiche Bürgerinnen und Bürger haben – begleitet von Fachleuten – eine erste Einschätzung zur Trabrennbahn und Ideen zur zukünftigen Nutzung entwickelt. Eine Zusammenfassung aus den vier Arbeitsgruppen sowie aus der Diskussion im 1. Stadtteilforum ist ab sofort auf der Seitewww.recklinghausen.de/trabrennbahn zu finden.

  • Recklinghausen
  • 01.03.16
  •  1
Kultur
4 Bilder

Landesgartenschau 2020 - Kamp-Lintfort eine Stadt macht sich auf den Weg - Update 1

Kamp-Lintfort, eine Stadt mit gut 38 000 Einwohner die in den letzten Jahren durch massiven Stellenabbau tausende von Arbeitsplätzen verloren hat gibt nicht auf und blickt voller Hoffnung in die Zukunft. Erst traf es das Werk für Mobiltelefone von Siemens verkauft an die Firma BenQ, die ein Jahr später den Betrieb schloss, ging es dann mit dem 100 jährigen Bergbau weiter. Zum 31.12.2012 wurde die Förderung eingestellt und das Werk zum 31.12.2013 geschlossen. Heute steht ein weiterer Betrieb für...

  • Kamp-Lintfort
  • 25.06.15
  •  8
  •  2
Kultur
Bewerbungslogo Landesgartenschau 2020
3 Bilder

Landesgartenschau 2020 - Kamp-Lintfort eine Stadt macht sich auf den Weg

Kamp-Lintfort, eine Stadt mit gut 38 000 Einwohner die in den letzten Jahren durch massiven Stellenabbau tausende von Arbeitsplätzen verloren hat gibt nicht auf und blickt voller Hoffnung in die Zukunft. Erst traf es das Werk für Mobiltelefone von Siemens verkauft an die Firma BenQ, die ein Jahr später den Betrieb schloss, ging es dann mit dem 100 jährigen Bergbau weiter. Zum 31.12.2012 wurde die Förderung eingestellt und das Werk zum 31.12.2013 geschlossen. Heute steht ein weiterer Betrieb für...

  • Kamp-Lintfort
  • 11.06.15
  •  50
  •  6
Überregionales

Kinder- und Jugendrat legte sich auf Themen fest

Kürzlich fand in der Jugendbildungsstätte Hagen-Berchum die Wochenendtagung des Kinder- und Jugendrates (KiJuRat) mit den neu gewählten Mitgliedern statt. 27 Jugendliche nahmen als Vertreter der Realschulen Bömberg, Letmathe und Hemberg, der Hauptschulen Martin Luther und Letmathe, der Brabeck- und der Pestalozzischule sowie der drei Gymnasien An der Stenner, Letmathe und Märkisches Gymnasium an der Veranstaltung teil. Die neu gewählten Delegierten diskutierten unter anderem das Thema...

  • Iserlohn
  • 25.06.14
Politik
Ein Mitarbeiter beim Nuten von Gewindestangen an der Drehbank.
4 Bilder

Kompetenz für berufliche Bildung und Inklusion.

Die WFB Werkstätten stellen sich neuen Herausforderungen Kreis Mettmann. Im vergangenen Jahr konnte ein neuer, wesentlich größerer Standort für die WZA Werkstatt zur Arbeitsförderung an der Carl-Leverkus-Straße 19 in Langenfeld für bis zu 120 Mitarbeiter bezogen werden. Der Berufsbildungsbereich in den WFB Werkstätten wurde durch den TÜV Nord für alle Standorte zertifiziert. Die Zertifizierung dokumentiert den hohen Standard, den die WFB Werkstätten in der beruflichen Bildung für Menschen...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 29.03.13
  •  3
Politik
Die Leineweberstraße attraktiver zu gestalten, das gehört zu den Anregungen der Bürger.

Mülheim arbeitet am neuen Leitbild

Was sind die Stärken von Mülheim, was sind die Schwächen? Was sollte man fördern, wie kann man die Stadt weiter entwickeln? Das waren zentrale Fragen bei der Entwicklung eines Stadtleitbildes, mit denen sich in den letzten sechs Monaten nicht nur Fachleute und Vertreter aus Verwaltung, Politik und Wirtschaft beschäftigt haben, sondern auch viele Bürger. Mit dem Ergebnis, das am Dienstag in den Rat eingebracht worden ist, ist Organisatorin und Moderatorin Prof. Dr. Ursula Funke aus Frankfurt...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 20.12.12
  •  3
Überregionales
2 Bilder

Mülheim sucht ein neues Leitbild

Eine Stadt wie Mülheim braucht ein Leitbild. Das fordert die Wirtschaft schon länger. Wo sind die Stärken der Stadt, wie kann sie sich von anderen Städten abheben? Worauf sollte sie sich konzentrieren? Nun ist Mülheim auf dem Weg, ein solches Leitbild zu entwickeln, und dabei sind auch die Bürger gefragt. So gab es vor zwei Wochen eine telefonische Umfrage unter 1000 Bürgern, die inzwischen abgeschlossen ist. Der zeitliche Ablauf des Leitbildprozesses ist festgelegt und nun geht es in den...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 25.05.12
Politik

Stadtentwicklung 2030: Hier die nächsten Arbeitsgruppen

(von Roland Römer) Wie sollen sich Hattingen und die Stadtteile in den kommenden 15 Jahren entwickeln? Das fragt nicht nur das Stadtentwicklungskonzept „Hattingen 2030“, sondern in einer öffentlichen Veranstaltung machten sich darüber unter der Moderation von Hartmut Welters rund 100 Bürger Gedanken. Was sie in fünf Arbeitsgruppen in einer Stunde erarbeiteten, das wird am kommenden Dienstag, 31. Mai, 17 Uhr, im Großen Sitzungssaal des Rathauses dem Stadtentwicklungsausschuss vorgestellt. Das...

  • Hattingen
  • 27.05.11
  •  1
Kultur
Die Werken AG
35 Bilder

Ganztag am KDG wird gut angenommen

Seit Beginn des laufenden Schuljahres ist der Ganztagsbetrieb für die Fünftklässler am Konrad-Duden-Gymnasium Pflicht. Entweder sind sie in einem Verein oder müssen an Arbeitsgruppen (AG) teilnehmen. 81 der 126 Schülerinnen und Schüler verteilen sich auf die angebotenen AGs Zirkus, Fitness, Werken Experimente, Tastaturschreiben, Gitarre und Leichtathletik, die restlichen 45 Schüler gehören einem Verein (Fußball, Tennis, Schwimmen, Voltigieren, Pfadfinder, Musikschule) an. Die AGs werden sehr...

  • Wesel
  • 19.11.10
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.