Alles zum Thema arbeitslosigkeit

Beiträge zum Thema arbeitslosigkeit

Politik

Höchster Beschäftigtenstand in Hagen seit 20 Jahren
Hagen: Frühjahrsbelebung geht die Luft aus

Am heimischen Arbeitsmarkt zeigten sich im Mai erste Anzeichen einer Abkühlung. Die Zahl der Arbeitslosen in der Stadt Hagen stieg im konjunkturrelevanten Rechtskreis SGB III um neun oder 0,4 Prozent auf jetzt 2219. In der Grundsicherung für  Arbeitssuchende stieg die Zahl der Arbeitslosen um 160 oder 2,1 Prozent auf 7849. Die Arbeitslosenquote insgesamt erhöhte sich dadurch um 0,1 Punkte auf 10,0 Prozent. Vor zwölf Monaten waren es 9,3 Prozent. „Die erhoffte Fortsetzung der...

  • Hagen
  • 31.05.19
Ratgeber

Agentur für Arbeit Wesel und Jobcenter Kreis Wesel informieren
Weseler Jobbörse findet am 19. Juni statt

Jugendliche auf Ausbildungssuche, Arbeitsuchende und Weiterbildungsinteressierte sollten sich diesen Termin vormerken: Die große Jobbörse der Agentur für Arbeit Wesel und des Jobcenters Kreis Wesel findet am Mittwoch, 19. Juni, von 10 bis 16 Uhr statt. In der Niederrheinhalle Wesel werden rund 70 Arbeitgeber aus der Region offene Arbeits- und Ausbildungsstellen anbieten. Das Rahmenprogramm bietet Vorträge, einen Bewerbungsmappencheck, eine Typberatung und vieles mehr.

  • Wesel
  • 17.05.19
RatgeberAnzeige

„Treffpunkt Innenstadt“ zieht um - Arbeitslosenzentrum setzt Arbeit im ETEC fort

Das zur städtischen Arbeit & Bildung Essen GmbH gehörende Arbeits-losenzentrum „Treffpunkt Innenstadt“ verlässt Mitte Mai den bisherigen Standort an der Hindenburgstraße und führt seine Aktivitäten in unverändertem Umfang in neuen Räumlichkeiten im ETEC weiter. Der „Treffpunkt Innenstadt“ bietet allen Essener Bürger(inne)n eine Anlaufstelle, um Probleme rund um das Thema „Arbeitslosigkeit“ anzusprechen, Lösungen zu suchen und sich nicht allein gelassen zu fühlen. Gefördert wird dieses...

  • Essen
  • 17.05.19
Politik

Das pfändungsfreie Existenzminimum nach § 850c ZPO. Es liegt ab dem 1. Juli 2017 für eine alleinstehende Person bei 1.133,80 Euro (Wikipedia).
Agenda News: Der große Irrtum – Verfassungstheorie kontra Mindestlohn

Hagen, 17.05.2019. 70 Jahre Grundgesetz ist eine solide Basis der deutschen Politik. Art. 1 - Die Würde des Menschen ist unantastbar. Das Deutsche Volk bekennt sich darum zu unverletzlichen und unveräußerlichen Menschenrechten als Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, des Friedens und der Gerechtigkeit in der Welt. Art. 3 - (1) Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich. (2) Männer und Frauen sind gleichberechtigt. Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von...

  • Hagen
  • 17.05.19
  •  1
Politik
Jörg Schubert / schubertj73 - Titel: Masterclass - nordwärts Projekt Dortmund 2019

Nachricht: Arbeit - Jobcenter - Arbeitsagentur in Dortmund
Arbeit - mit der Masterclass zum Erfolg in Dortmund - "nordwärts" Projektvorschlag.

Haben Sie es satt arbeitslos zu sein? Wollen Sie eine bessere Lebensqualität in Dortmund Nordstadt? Durch meine: Handwerkliche Vielfalt, Kreativität, geistige Techniken, querdenken, Talente, REFA Methodik und Coaching helfe ich Ihnen. Zur Arbeitssituation im Norden Dortmunds, Dortmund, zur Projektrunde 2019 „nordwärts“, als Arbeitsprobe zu 16i / Teilhabe sozialer Arbeitsmarkt folgende Idee: Erfolgreiche Unternehmer coachen Arbeitslose in einer Masterclass. Durch Aufgaben und Coaching...

  • Dortmund-City
  • 10.05.19
Kultur
7 Bilder

Theater
Top Dogs - modernes Drama im Augustinum

Eben noch saßen sie an den Schalthebeln der Macht. Hantierten mit Millionenbudgets. strukturierten um, verschlankten, schufen Synergieeffekte. Keine Underdogs, sondern Führungskräfte, Spitzenmanager - Top Dogs. Harte Hunde, einzig der Gewinnmaximierung verpflichtet. Jetzt wurden sie selbst vor die Tür gejagt. Und kämpften in einem Outplacement-Seminar darum, mit der Situation fertig zu werden. Die Zuschauer erleben acht Ex-Manager, die ohne Job und Status verloren sind. Mit Witz, Tempo,...

  • Essen-Süd
  • 09.05.19
Politik
Die tatsächlichen bundesweiten Arbeitslosenzahlen

Zum NRW-Arbeitsmarktbericht April 2019
NRW-Arbeitslosigkeit weiterhin auf hohem Niveau

"Während die offizielle Arbeitsmarktpolitik nach wie vor die tatsächliche Arbeitslosigkeit mit geschönten Zahlen kleinrechnet, stagniert die reale Arbeitslosenzahlen weiterhin auf einem hohen Niveau" kommentiert der Sprecher für Arbeitsmarktpolitik im Landesvorstand DIE LINKE.NRW, Jürgen Aust, den aktuellen Arbeitsmarktbericht von NRW. "Denn mit 879.355 arbeitslosen Menschen liegen die realen Arbeitslosenzahlen um 252.025 Personen und damit um 40% (!) über den offiziellen Zahlen von 627.330...

  • Dortmund
  • 07.05.19
Ratgeber
(V.l.) Michael Müller (Geschäftsführer des Jobcenters Kreis Wesel) Heike Eickmeier (Stellvertretende Pflegedienstleitung des Seniorenparks), Ewa Krüssmann, Ralf Berensmeier (Kreisdirektor des Kreises Wesel) und Damian Janik (Stellvertretender Geschäftsführer der Agentur für Arbeit Wesel) stellen die Änderungen des Teilhabechancengesetzes vor.

Brücke in den Arbeitsmarkt
Teilhabechancengesetz verspricht neue Fördermöglichkeiten auf dem Arbeitsmarkt

Seit dem 1. April ist Ewa Krüssmann bei dem Senioren-Park „Carpe Diem“ in Dinslaken angestellt. Zuvor war die 53-Jährige viele Jahre arbeitslos, trotz großer Bemühungen um verschiedene Stellen und stetigen Besuchen beim Jobcenter. Als Krüssmanns Sachbearbeiterin ihr dann im März diesen Jahres die Nachricht vermittelte, eine vermeindlich passende Stelle gefunden zu haben, war die Freude groß. Bereits bei einem ersten Probearbeiten im hauswirtschaftlichen Bereich von „Carpe Diem“, war klar:...

  • Dinslaken
  • 01.05.19
Wirtschaft
Jörg Schubert / schubertj73 - Titel: arbeit jobcenter agentur für arbeit nordstadt dortmund nordwaerts

Foto zur Story: "Glücklich mit eigener Arbeit in Dortmund" - "nordwärts" Projektvorschlag.

Nachricht: Arbeit - Jobcenter - Arbeitsagentur in Dortmund
Glücklich mit eigener Arbeit in Dortmund - "nordwärts" Projektvorschlag.

Haben Sie es satt arbeitslos zu sein? Wollen Sie eine bessere Lebensqualität in Dortmund Nordstadt? Durch meine: Handwerkliche Vielfalt, Kreativität, geistige Techniken, querdenken, Talente, REFA Methodik und Coaching helfe ich Ihnen. Zur Arbeitssituation im Norden Dortmunds, Dortmund, zur Projektrunde 2019 „nordwärts“, als Arbeitsprobe zu 16i / Teilhabe sozialer Arbeitsmarkt folgende Idee: Das zur Verfügung stellen von Mikro Krediten nach Vorbild von Grameen Bank. Beseitigung von...

  • Dortmund-City
  • 18.04.19
Politik
Mehr Geld für weniger Arbeitslose: Damit Hartz-IV-Empfänger schneller eine vollwertige Stelle finden, zahlen die Jobcenter jetzt höhere Lohnzuschüsse an Unternehmen. Dafür gibt es rund vier Milliarden Euro aus dem Bundeshaushalt. Foto: IG BAU

IG Bauen-Agrar-Umwelt begrüßt Zuschüsse für 3260 Langzeitarbeitslose in Herne
Geld für die Jobcenter

Im Kampf gegen Langzeitarbeitslosigkeit bekommt die Stadt zusätzliche 21,2 Millionen Euro aus dem Bundeshaushalt. Damit werden nach Angaben der Gewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt bis zum Jahr 2022 insbesondere Lohnzuschüsse für Unternehmen bezahlt, die Langzeitarbeitslose regulär anstellen. Die Gewerkschaft beruft sich dabei auf aktuelle Zahlen aus dem Bundesarbeitsministerium. Demnach erhalten die Jobcenter in ganz Nordrhein-Westfalen im Rahmen des Teilhabechancengesetzes 1,365 Milliarden Euro...

  • Herne
  • 16.04.19
Politik

Die Grauen sind wieder da!
Graue Panther - Arbeitsmarkt stärken.

„Es sind so viele Aspekte, die immer noch unseren Arbeitsmarkt schwächen. Die Menschen werden zu oft allein gelassen und nicht abgeholt. Es werden zu viele Fehler begangen, die nachhaltig ein Problem für Deutschland darstellen werden, wenn nicht langsam etwas passiert.“, so der Bundesschatzmeister der GRAUEN PANTHER, Thomas Bartel. Da wären zum einen die Bezahlung und Qualifikation: Wettbewerbsfähigkeit wird nicht nur durch die Qualität der Produktionsmittel bestimmt, sondern in hohem Maße...

  • Düsseldorf
  • 10.04.19
Politik

Nach Medienberichten soll Angela Merkel seit einem Jahr an ihrem Vermächtnis arbeiten. Dabei sollte sie das Vermächtnis ihrer 4 Vorgänger sorgfältig aufarbeiten.
Agenda News: Das Vermächtnis von Angela Merkel und ihrer vier Vorgänger

Hagen, 03.04.2019. In den letzten 40 Jahren wurden 25 Steuerarten abgeschafft – die Einnahmen daraus. Seit 1969 haben die Regierungen unter Brandt, Schmidt, Kohl, Schröder und Merkel rund 2.048 Mrd. Euro mehr ausgegeben, als der Staat eingenommen hat. Die FDP war 32 Jahre Koalitionspartner. Helmut Kohl hat 1989 die Senkung der Lohnsteuer von 56 auf 42 % auf den Weg gebracht. Von 1995 bis 2017 erhielten Beschäftigte rund 27.071 Mrd. Euro Arbeitsentgelte, wovon Lohnsteuern in Höhe von 3.604...

  • Hagen
  • 03.04.19
Politik
Ratsmitglied Dr. Bernd Tenbensel

Linke & Piraten kritisieren: Dortmund kann nicht Schritt halten
Arbeitslosenquote über dem Durchschnitt des Ruhrgebiets

„Die Phase des Wachstums am deutschen Arbeitsmarkt kommt erfreulicherweise auch im Ruhrgebiet an. Leider kann Dortmund mit dieser Entwicklung nicht schritthalten“, so Dr. Bernd Tenbensel, arbeitsmarktpolitischer Sprecher der Ratsfraktion DIE LINKE & PIRATEN. So sank die Arbeitslosenquote im Ruhrgebiet im Februar im Vergleich zum Vorjahr um 0,7 Punkte auf jetzt 9,3 Prozent. In Dortmund hingegen betrug die Arbeitslosenquote im Februar immer noch 10,2 Prozent (32.035 Menschen). Davon sind...

  • Dortmund-Ost
  • 08.03.19
Wirtschaft
Die Zahl der Arbeitslosen sank im Februar im Kreis Unna.

Weniger Arbeitslose
Februar-Frühling bringt neue Jobs

Winter, auf Wiedersehen? Sonne und warme Temperaturen brachte schon der Februar und auch auf dem Arbeitsmarkt im Kreis Unna stehen die Zeichen auf Frühling. Im Bezug auf den Arbeitsmarkt sei es der kürzeste Winter gewesen, den man sich vorstellen könne und die Frühjahrsbelebung sei mit großem Schwung eingeläutet worden, so Thomas Helm, Leiter der Arbeitsagentur Hamm. In Zahlen sind das knapp über fünfhundert Arbeitslose weniger als im Vormonat auf nun 14.839 Menschen ohne Arbeit im Kreis...

  • Lünen
  • 03.03.19
Wirtschaft
Rasmus Beck von der Business Metropole Ruhr (M.) und Dr. Michael Dannebom, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Kreis Unna (l.) mit Landrat Michael Makiolla. Foto: Max Rolke/Kreis Unna

Struktur nach dem Wandel
Wirtschaftsförderer besuchen Landrat Michael Makiolla

Die Wirtschaftskraft im Kreis Unna geht rauf, die Arbeitslosigkeit runter. Das ist das Ergebnis eines bisher erfolgreich verlaufenden Strukturwandels. So sieht es Rasmus Beck, Geschäftsführer der Business Metropole Ruhr, der am Mittwoch, 20. Februar, Landrat Michael Makiolla und Dr. Michael Dannebom, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Kreis Unna, besuchte. Kreis Unna. Er lobte die äußerst positive ökonomische Entwicklung im Kreis Unna und kann das auch beurteilen, denn er kann...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 24.02.19
Politik

Forderung nach Arbeitsdienst
Essener Sozialdezernent mit billiger Stimmungsmache gegen Arbeitslose

Mit seinem Vorstoß zur Einführung eines verpflichtenden Arbeitsdienstes für arbeitsfähige Hartz-IV-Bezieher disqualifiziert sich Peter Renzel als Sozialdezernent der Stadt Essen. Renzel tönt: „Die Regel des Förderns und Forderns zu verlassen, halte ich für einen absoluten Fehler“. Als ob es darum jemals ging. Hartz IV war und ist zusammen mit den anderen Hartz-Gesetzen ein Instrument, einen wachsenden Niedriglohnsektor zu etablieren und Druck auf Arbeitende und Arbeitslose auszuüben, auch zu...

  • Essen-Nord
  • 21.02.19
Ratgeber

AWO Fortbildungs- und Beratungszentrum Kreisverband Wesel e.V.
kostenloses Bewerbungscoaching

Kostenloses Bewerbungscoaching Trainieren Sie Vorstellungsgespräch in Englisch oder Französisch Individuelles Bewerbungscoaching und Berufsorientierung ... Lassen Sie uns gemeinsam die Möglichkeiten entdecken, Ihre berufliche Entwicklung zu verbessern oder die Arbeitsstelle zu finden, die zu Ihnen passt. Wir helfen Ihnen dabei, Ihre beruflichen Ziele zu erreichen und Ihre nächsten Karriereschritte erfolgreich anzugehen. Mit unserer Unterstützung lernen Sie, sich überzeugend zu...

  • 14.02.19
Politik
Das Steinkohlekraftwerk in Bergkamen. Fotos (2): Hans-Jürgen Smula
2 Bilder

Beschlossen: Kohleausstieg bis 2038
Was wird aus dem Kraftwerk in Bergkamen-Heil?

Der Kohleausstieg bis spätestens 2038 betrifft auch den Kreis Unna. In NRW richtet sich der Blick zwar vor allem auf die Braunkohleregion im Rheinischen. Doch auch in Bergkamen (1), Lünen (2), und Werne (1) stehen immerhin vier Steinkohlekraftwerke. Landrat Makiolla hat deshalb bei der letzten Bürgermeisterkonferenz das weitere Handeln gegenüber der Landesregierung verabredet. So wird ein Schreiben an Ministerpräsident Armin Laschet verfasst. Darin soll die Lage vor Ort geschildert, die...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 01.02.19
  •  1
Politik
(Bild Borgers)

Borgers, einer der größten Arbeitgeber in Dingden, schließt sein Werk 2020

Dingden: Lange Gesichter bei der Betriebsversammlung am Montag, 350 Mitarbeiter des Automobilzulieferers Borgers sollen Ihren Arbeitsplatz verlieren. In Dingden werden Lkw-Bauteile für die Dämmung und Isolation gefertigt, sowie weitere Ausstattung für den Fahrgastraum der LKW’s. Die Geschäftsleitung verhandelt bereits über einen Sozialplan. Die internationale agierende Borgers Group hat auch am Standorte in Osteuropa Probleme. Weltweit schwächelte im Jahr 2018 die Branche der...

  • Hamminkeln
  • 30.01.19
Wirtschaft

20.591 Menschen leben von Grundsicherung
Weniger Arbeitslose in Mülheim

Die Anzahl der Arbeitslosen, die Hartz-IV beziehen und derjenigen, die Arbeitslosengeld beziehen, ist zum Dezember zurückgegangen. Das Jobcenter der Mülheimer Sozialagentur meldete im September 4.369 Arbeitslose, dass sind 46 weniger als im Vormonat. Im Dezember waren in Mülheim insgesamt 5.892 Personen arbeitslos. Zusammen ergibt sich eine Arbeitslosenquote von 6,9 Prozent zum Jahresende. Im Jahr 2018 sank die Zahl der Arbeitslosen in Mülheim insgesamt um 825 Personen (-12,3 Prozent),...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 19.01.19
Wirtschaft
Eine positive Bilanz zog die Agentur für Arbeit in Wesel im Hinblick auf die Entwicklung der Arbeitslosigkeit in ihrem Zuständigkeitsbereich

Arbeitsagentur Wesel – Jahrespressekonferenz 2018
Resümee und Aussichten

Positive Entwicklung in 2018 – Vielfältige Wege für 2019 Ein positives Resümee zog die Agentur für Arbeit in Wesel bei der Pressekonferenz, zu der die Pressesprecherin Sabine Hanzen- Paprotta geladen hatte, für das Jahr 2018. Aufgrund der wachsenden Beschäftigung, die ununterbrochen fortschreitet, befindet sich die Arbeitslosigkeit im Zuständigkeitsbereich der Agentur, zu der auch der Kreis Kleve gehört, im Sinkflug. So sei die Anzahl der Arbeitnehmer in sozialversicherungspflichtigen...

  • Wesel
  • 13.01.19
Politik

Agenda2011-2012: Öffentliches Defizit 2017 im Euroraum weiter gestiegen
Die Staatsschulden sind im EU-Raum das größte Problem, wobei 11 Staaten den Maastricht- Referenzwert von 60 % deutlich unterschritten bzw. eingehalten haben.

hagen, 04.01.2019. Die Restlichen 17 Staaten haben die Schuldenobergrenze zwischen 0,1 % und 176 % (Griechenland) – oder 3.310 Mrd. Euro – überschritten (EUROSTAT). Zum Beispiel ist Griechenland mit 280 Mrd. Euro, Frankreich mit 805 Mrd. Euro, Belgien mit 190 Mrd. Euro, Vereinigtes Königreich 562 Mrd. Euro und Niederlande mit 83 Mrd. Euro überschuldet. Deutschland ist bei einem BIP von 3.132 Mrd. Euro mit 250 Mrd. Euro überschuldet (ROSTAT). Nach Medienberichten wird alleine Italien für...

  • Hagen
  • 04.01.19
Politik
Im Kreis Recklinghausen sind Ende 2018 mehr Menschen in Arbeit als im Vorjahr.

Mehr Menschen in Arbeit
Arbeitslosenquote verbleibt auf Tiefstand

Dorsten/Kreis Recklinghausen. Im Dezember zählte der Agenturbezirk Recklinghausen 27.561 arbeitslose Menschen und damit 309 weniger als im November und 3.577 weniger als im Dezember vor einem Jahr (-11,5 Prozent). In Dorsten sinkt die Arbeitslosenquote von 7,6 Prozent im Dezember 2017 auf 6,7 Prozent im Dezember 2018. Im Vergleich zum Vorjahr sind 340 Menschen weniger arbeitslos gemeldet (Insgesamt 2.663). Haltern meldet einen Rückgang von 123 Menschen und senkt die Arbeitslosenquote auf 3,5%...

  • Dorsten
  • 04.01.19
Politik
2 Bilder

Arbeitslosenquote im Agenturbezirk Wesel: 5,7 Prozent (Vorjahr: 6,2 Prozent) - Knapp 8.700 offene Stellen
Arbeitslosigkeit geht leicht zurück: Kreis Wesel und Kreis Kleve mit knapp 23.300 Arbeitslosen

Insgesamt 23.278 Arbeitslose waren im November in den Kreisen Wesel und Kleve bei den Arbeitsagenturen und Jobcentern gemeldet. Das sind 191 Personen oder 0,8 Prozent weniger als im Oktober. Gegenüber dem Vorjahr liegt die Arbeitslosigkeit um 1.701 Personen oder 6,8 Prozent niedriger. Die Arbeitslosenquote hat sich mit 5,7 Prozent gegenüber dem Vormonat nicht verändert. Im Vorjahr lag sie um 0,5 Prozentpunkte höher (6,2 Prozent). Im Bereich der Arbeitslosenversicherung (Agentur für...

  • Wesel
  • 30.11.18