arbeitslosigkeit

Beiträge zum Thema arbeitslosigkeit

Ratgeber
Mehr Arbeitslose – Corona wirkt sich auf den Kreis Unna aus. Foto: Canva

Corona wirkt sich auf den Kreis Unna aus
Arbeitslosenquote bei 8,2 Prozent

Im Kreis Unna erhöhte sich der Bestand an gemeldeten Arbeitslosen im Vergleich zum Vormonat um 157 auf 17.545. Im Vergleich zu August 2019 stieg die Arbeitslosigkeit um 2.965 (+20,3 Prozent) an. Die Arbeitslosenquote erhöhte sich um 0,1 Punkte auf 8,2 Prozent. Vor einem Jahr betrug sie 6,9 Prozent. „Die Auswirkungen von Corona auf den Arbeitsmarkt haben spürbar nachgelassen. Der moderate Anstieg an Arbeitslosen im August ist nahezu vollständig saisonal bedingt“, interpretiert Agenturchef Thomas...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 02.09.20
Politik

Arbeitsmarktbilanz 2019 für den Kreis Unna
Gutes Jahr mit leichter Eintrübung

Im sechsten Jahr in Folge konnte das bis dahin beste Jahr auf dem Arbeitsmarkt im Kreis Unna ausgerufen werden, mit gleichzeitig sinkender Arbeitslosigkeit und steigender sozialversicherungspflichtiger Beschäftigung. Die Arbeitslosenquote sank erstmals unter die Sieben-Prozent-Marke. Auch wenn der Rückgang weniger stark ausfiel als im Jahr zuvor, bot 2019 viele Chancen auf Beschäftigung, allen voran in der Logistikbranche. „Das vergangene Jahr war ein gutes Jahr für den Arbeitsmarkt im Kreis...

  • Unna
  • 27.01.20
Wirtschaft

Etwa 14.000 Arbeitslose zum Jahreswechsel

Die Arbeitslosigkeit im Kreis Unna ist zum Jahreswechsel angestiegen. Das berichtet die Agentur für Arbeit in Hamm. Demnach stieg der Bestand an gemeldeten Arbeitslosen im Vergleich zum Vormonat um 317 auf 14.015. Die Arbeitslosenquote beträgt jetzt 6,6 Prozent. „Im Dezember hat der Winter die Dynamik auf dem Arbeitsmarkt im Kreis Unna saisontypisch gedrosselt und für steigende Arbeitslosenzahlen gesorgt“, fasst Thomas Helm, Leiter der für Unna zuständigen Agentur für Arbeit Hamm, die...

  • Unna
  • 05.01.20
Politik
Eine Chance für Langzeitarbeitslose: Wie hier auf einem Friedhof pflegen sie Parkflächen, kümmern sich um ein sauberes Stadtbild oder gehen als Ordnungskräfte auf Streife.

Werkstatt: Sinnvolle Arbeit statt Arbeitslosigkeit finanzieren
Neue Perspektive für 200 Menschen

Der wirtschaftliche Aufschwung ging an ihnen nahezu vorbei: 5.600 Menschen im Kreis Unna sind über ein Jahr ohne Arbeit, rund die Hälfte länger als zwei Jahre. 170 „Langzeitarbeitslose“ bekommen jetzt auf dem „sozialen Arbeitsmarkt“ im Kreis Unna eine langfristige Perspektive. Um das zu ermöglichen, haben sich Kommunen, Kreisverwaltung und Jobcenter unter der Trägerschaft der Werkstatt im Kreis Unna zusammengetan und ein gemeinsames Beschäftigungsprogramm aufgelegt. Rund 16,5 Millionen Euro...

  • Unna
  • 20.08.19
Wirtschaft
Rasmus Beck von der Business Metropole Ruhr (M.) und Dr. Michael Dannebom, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Kreis Unna (l.) mit Landrat Michael Makiolla. Foto: Max Rolke/Kreis Unna

Struktur nach dem Wandel
Wirtschaftsförderer besuchen Landrat Michael Makiolla

Die Wirtschaftskraft im Kreis Unna geht rauf, die Arbeitslosigkeit runter. Das ist das Ergebnis eines bisher erfolgreich verlaufenden Strukturwandels. So sieht es Rasmus Beck, Geschäftsführer der Business Metropole Ruhr, der am Mittwoch, 20. Februar, Landrat Michael Makiolla und Dr. Michael Dannebom, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Kreis Unna, besuchte. Kreis Unna. Er lobte die äußerst positive ökonomische Entwicklung im Kreis Unna und kann das auch beurteilen, denn er kann...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 24.02.19
Überregionales
Unterstützt wurde Uwe Ringelsiep (r.) von Martin Wiggermann, Torsten Göpfert (l.), Sozialdezernent des Kreises Unna und Ute Brüggenhorst, Projektentwicklerin des Jobcenters Kreis Unna.

Jobcenter setzt Programm zum Abbau von Langzeitarbeitslosigkeit fort

Das Jobcenter Kreis Unna beteiligt sich seit Jahren an Förderprogrammen zum Abbau von Langzeitarbeitslosigkeit des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales. Mit dem Programm Soziale Teilhabe am Arbeitsmarkt konnten bereits im vergangenen Jahr 300 zusätzliche Stellen im Kreis Unna geschaffen werden, die eine Heranführung an den Arbeitsmarkt für Langzeitarbeitslose ermöglichen. Den Verantwortlichen im Jobcenter Kreis Unna ist es nun gelungen, Fördergelder für zusätzliche 400 Arbeitsplätze zu...

  • Unna
  • 14.01.17
Politik
Zwischenbilanz der Initiative zur Halbierung der Jugendarbeitslosigkeit: Auf Haus Opherdicke stellten Landrat Michael Makiolla und alle Arbeitsmarktakteure im Kreis Zahlen und Aktivitäten vor.

Initiative zur Halbierung der Jugendarbeitslosigkeit

Mit einem erfolgreichen Start ins Arbeitsleben legen junge Menschen das Fundament für ihre berufliche und private Zukunft. Damit das gelingt, üben alle Arbeitsmarktakteure im Kreis Unna den Schulterschluss und treffen dabei derzeit auf neue Herausforderungen.   Bei einer Zwischenbilanz der regionalen Akteure, die sich 2014 die Halbierung der Jugendarbeitslosigkeit im Kreis Unna und in jeder einzelnen Stadt und Gemeinde bis 2020 zum Ziel gesetzt hatten, wurde eines deutlich: Trotz aller...

  • Unna
  • 04.12.16
Überregionales

Begleitung und Beistand für Arbeitssuchende

Der Unnaer Ortsverband der Linken vermittelt ab sofort Begleitpersonen für Leistungsbezieherinnen und -bezieher der Jobcenter des Kreises. Dabei geht es nicht um Rechtsberatung, sondern um reine Hilfestellung und Begleitung, zum Beispiel zu Terminen beim Amt. Die "Begleitpersonen" haben sich auf einen Aufruf des Ortsverbandes gemeldet und sind keine Parteiangehörigen. Die Linke vermittelt lediglich den Kontakt. Informationen hat Petra Weber, Tel. 0152 31839609, oder per E-Mail an...

  • Unna
  • 11.11.16
  • 1
Politik

Diakonie: Arbeiten und Lernen gmbH insolvent!!!

Eine Anlaufstelle für Langzeitarbeitslose steht vor dem Aus: Die Arbeit und Lernen gGmbH der Diakonie Ruhr-Hellweg muss Insolvenz beantragen. Die "Instrumentenreform" in Bereich der arbeitsmarktpolitischen Beschäftigungs- und Qualifizierungsprojekte habe eine witschaftliche Schieflage zur Folge gehabt, berichtet die Diakonie Ruhr-Hellweg in ihrer Pressemitteilung. „Das ist ein Schritt, der uns sehr schwer fällt“, betont Diakonie-Vorstand Steffen Baumann, der auch Geschäftsführer der Arbeit und...

  • Kamen
  • 06.09.13
Ratgeber

2020 leben 93.500 Rentner von Grundsicherung

Kreis Unna. Ein Großteil der älteren Menschen im Kreis Unna wird in den kommenden Jahren über einen Wohnungswechsel nachdenken müssen: Viele Rentner werden sich ihre jetzigen Wohnungen künftig nicht mehr leisten können. Zu diesem Ergebnis kommt eine Untersuchung des Pestel-Instituts. Diese prognostiziert eine erheblich zunehmende Altersarmut. Demnach werden im Jahr 2020 mehr als 4.720 Rentner im Kreis Unna auf die staatliche Grundsicherung im Alter angewiesen sein. Ihre Zahl würde damit noch in...

  • Unna
  • 25.07.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.