Arbeitsmarkt

Beiträge zum Thema Arbeitsmarkt

Politik

Arbeitsmarkt am Niederrhein legt noch keine Winterpause ein (die Zahlen für November)
21.721 Arbeitslose in den Kreisen Wesel und Kleve: die Quote liegt bei 5,3 Prozent (Vorjahr: 5,7 Prozent)

Im November waren bei der Agentur für Arbeit Wesel insgesamt 21.721 Arbeitslose gemeldet. In den Kreisen Wesel und Kleve waren dies gegenüber dem Vormonat 287 Personen oder 1,3 Prozent weniger. Im Vergleich zum Vorjahr ist es ein Rückgang der Arbeitslosigkeit um 1.557 Personen oder 6,7 Prozent. Die Arbeitslosenquote veränderte sich im Vergleich zum Vormonat nicht und lag weiterhin bei 5,3 Prozent. Im Vorjahr lag die Quote bei 5,7 Prozent. Im Bereich der Arbeitslosenversicherung (Agentur...

  • Wesel
  • 30.11.19
Wirtschaft
Beider Übergabe des Zertifikates: Unternehmer Sascha Preusse (3.v.l.), Jürgen Koch (Chef der Agentur für Arbeit in Mülheim und Oberhausen (4.v.l.) Fachberaterin Anett Schwoy von der Agentur für Arbeit und die beiden Preusse-Mitarbeiter Alexander und Maximilian Blasius.

Aktionswoche für Menschen mit Behinderung
Die Agentur für Arbeit zeichnet den Mülheimer Unternehmer Sascha Preusse aus

Zehn Prozent der derzeit 170.000 Mülheimer haben eine Schwerbehinderung. 6500 schwerbehinderte Mülheimer sind im erwerbsfähigen Alter. 327 von ihnen (5,3 Prozent) suchen zur Zeit einen Arbeitsplatz. Damit liegt der Arbeitslosenanteil unter den schwerbehinderten und erwerbsfähigen Mülheimern deutlich unter dem Landesdurchschnitt von 7,4 Prozent. Aber nur 4,9 Prozent der 296 Mülheimer Arbeitgeber erfüllen aktuell ihre gesetzliche Verpflichtung, mindestens fünf Prozent ihrer Arbeitsplätze...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 26.11.19
  •  1
Wirtschaft
Bildunterschrift: Dr. Ulrich Heublein trug über die Perspektiven von Studienabbrechern in der 
Berufsausbildung vor.

Wirtschaft und Hochschule Hand in Hand
Studienabbrecher am Niederrhein sollen auch  langfristig Unterstützung finden

Wie können die Angebote für Studienaussteiger noch verbessert werden und vor allem, wie kann dies langfristig gesichertsein? Um diese Fragen ging es jetzt auf dem zweiten Treffen des Verbundprojekts „NEXT STEP niederrhein“. In dem Projekt arbeiten die Hochschule Rhein-Waal und die Hochschule Niederrhein gemeinsam mit Arbeitsmarktakteuren der Region wie der Industrie- und Handelskammer, der Handwerkskammer, den  Arbeitsagenturen und den Wirtschaftsförderungen daran, Studienzweifler...

  • Kamp-Lintfort
  • 17.11.19
Wirtschaft

Die Kreishandwerkerschaft geht davon aus, dass die Zahl der Auszubildenden in ihrer Branche in etwa auf dem Niveau des Vorjahres bleibt. Noch sind zehn Stellen weniger besetzt. Foto: Archiv

Zahl der Ausbildungsplätze zum zweiten Mal im dreistelligen Bereich gestiegen
Die Lage entspannt sich

Der Ausbildungsmarkt tut es dem Arbeitsmarkt gleich: Die aktuellen Zahlen belegen eine deutliche Verbesserung. Die Schere zwischen Bewerbern und Ausbildungsstellen hat sich weiter geschlossen. Entspannt sei die Lage auf dem Ausbildungsmarkt damit jedoch nicht, betont Frank Neukirchen-Füsers, der Geschäftsführer der Agentur für Arbeit. Auch wenn die Zahl der gemeldeten Ausbildungsstellen weiter gestiegen und die Anzahl der Bewerber gesunken ist, bleibt nach den aktuellen Zahlen die Hälfte der...

  • Herne
  • 14.11.19
Politik
3 Bilder

FDP-Antrag im Bundestag: Einstiegs- und Ausstiegsdynamik im Arbeitsmarkt verbessern - Hartz IV reformieren

Der Bundestag berät heute einen Antrag der FDP-Fraktion mit dem Titel „Liberales Bürgergeld einführen – Einstiegs- und Ausstiegsdynamik im Arbeitsmarkt verbessern – Hartz IV reformieren“ (19/15040). Die FDP fordert in ihrem Antrag Verbesserungen der Zuverdienstregelungen. Anstelle eines Transferentzugs der Sozialleistung sollen sich die Hinzuverdienstgrenzen nach der sogenannten effektiven Grenzbelastung, also der Kombination aus Transferentzug der Sozialleistung und der Belastung durch...

  • Gladbeck
  • 14.11.19
Politik
Sie freuen sich über die Beschäftigungschance für Langzeitarbeitslose (v.l.): Sozialdezernent Marc Buchholz, Jobservice-Chefin Anke Schürmann-Rupp von der Sozialagentur, Stefan Hupe vom Personalamt, MSS-Chefin Martina Ellerwald und Jugendamtsleiterin Lydia Schallwig,

Helfer in Kitas und auf Sportplätzen
Die Stadt gibt 11 Langzeitsarbeitslosen eine Chance

Elf Frauen und Männer, die seit fünf und sechs Jahren keine Arbeit mehr gefunden haben und deshalb vom Arbeitsmarktplatz-Team des zur Sozialagentur gehörenden Jobcenters als Langzeitarbeitslose betreut worden sind, bekommen einen tarifgebundenen Arbeitsplatz bei der Stadt. Die Männer steigen als Sportplatzpflege-Helfer beim Mülheimer Sportservice ein. Die Frauen arbeiten künftig als Hauswirtschaftliche Helferinnen in Kindertagesstätten. Die neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 14.11.19
  •  1
Politik
4 Bilder

Der europäische Arbeitsmarkt
Fachleute diskutierten im Wunderland

Arbeiten in Europa, besonders die grenznahe Beschäftigung in Deutschland, Belgien und den Niederlanden stand im Mittelpunkt des jährlichen EURES Crossborder-Seminars im Wunderland Kalkar. Eingeladen hatte die Euregio Rhein-Waal und es kamen in der vergangenen Woche über 80 Fachleute u.a. von Agentur für Arbeit, UWV (Uitvoeringsinstituut Werknemersverzekeringen), GrenzInfoPunkten, Le Forem, Sociale-Verzekeringsbank, Gemeinden, Jobcentern, VDAB (Vlaamse Dienst voor Arbeidsbemiddeling en...

  • Kalkar
  • 10.11.19
Politik
Hartz4 ist für Die Linke Armut per Gesetz.

Städtische Jobcenter nun mit größerem Ermessen
Die Linke Essen nur teilweise zufrieden mit Hartz4-Urteil

Die Linke Essen freut sich über die so genannte Sanktionsentscheidung des Bundesverfassungsgerichts und die Einschränkung von Sanktionsmöglichkeiten durch Jobcenter. Der Vorstand des Kreisverbandes ist jedoch nur bedingt zufrieden: »Auch wenn die totale Sanktionierung erwerbsloser Menschen, nach fast 15 Jahren währendem Verfassungsbruch der ach so ›sozialen‹ und ›christlichen‹ Regierungen endlich Geschichte ist bleibt es bei unserem Kampf gegen die Ausgrenzung und Schikanieren erwerbsloser...

  • Essen-West
  • 07.11.19
Ratgeber
Die Agentur für Arbeit meldet eine kleine Herbstbelebung auf dem Arbeitsmarkt.

Neue Zahlen
Arbeitslosigkeit nur minimal gesunken: Arbeitsmarktentwicklung in Hagen im Oktober

Von einer Herbstbelebung ist angesichts der schwachen Arbeitsmarktentwicklung in der Stadt Hagen leider wenig zu sehen. Im Oktober ging die Zahl der Arbeitslosen nur um 147 auf 10.292 zurück, die Arbeitslosenquote um 0,1 Punkte auf 10,3 Prozent. Vor zwölf Monaten waren es 9,1 Prozent. „Vor einem Jahr hatten wir im Oktober den Tiefststand der Arbeitslosigkeit für das ganze Kalenderjahr erreicht mit rund 700 Arbeitslosen weniger im Vorjahresvergleich, jetzt liegen wir fast 1.200 darüber und...

  • Hagen
  • 31.10.19
Wirtschaft

Agentur für Arbeit Wesel informiert
Arbeitsmarkt weiter im Herbst-Hoch

Der Arbeitsmarkt im Bezirk der Agentur für Arbeit Wesel im Oktober 2019: • Rückgang der Arbeitslosigkeit setzt sich fort • 22.008 Arbeitslose in den Kreisen Wesel und Kleve • Arbeitslosenquote im Agenturbezirk Wesel: 5,3 Prozent (Vorjahr: 5,7 Prozent) • Unterbeschäftigung ist ebenfalls rückläufig Im Oktober waren bei der Agentur für Arbeit Wesel insgesamt 22.008 Arbeitslose gemeldet. In den Kreisen Wesel und Kleve waren dies gegenüber dem Vormonat 714 Personen oder 3,1 Prozent...

  • Wesel
  • 30.10.19
  •  3
Ratgeber
Der heimische Bundestagsabgeordnete Ralf Kapschack (2.v.re.), Bürgermeister Frank Hasenberg und Betriebsleiter Andreas Nabert freuen sich mit den beiden neuen Mitarbeitern Amron Klugkist (2.v.li.) und Marcus Witt (auf dem Fahrersitz).

Arbeit mal anders
Blick in die Praxis des Sozialen Arbeitsmarktes: Ralf Kapschack informiert sich beim Stadtbetrieb

„Man fühlt sich gebraucht.“, so bringt es Amron Klugkist auf den Punkt, der gemeinsam mit Marcus Witt seit einigen Monaten eine neue Bestimmung beim Stadtbetrieb gefunden hat. Sie sind nach längerer Zeit der Arbeitslosigkeit und einigen Tätigkeiten als ein Euro-Jobber nun Mitarbeiter bei der Grünflächenpflege. Hintergrund ist der „Soziale Arbeitsmarkt.“ Hier haben Arbeitgeber die Möglichkeit, Langzeitarbeitslose zu beschäftigen, der Bund fördert die Jobs finanziell über einen Zeitraum von...

  • Hagen
  • 06.09.19
Wirtschaft

Arbeit im August
Der Arbeitsmarkt in Mülheim

„Wie erwartet gibt es in diesem Monat nur leichte Bewegungen auf dem Mülheimer Arbeitsmarkt. Das liegt auch daran, dass viele Unternehmen ihre Personalentscheidungen erfahrungsgemäß erst wieder nach den Sommerferien treffen. Das weiterhin hohe Angebot an freien Arbeitsstellen, das wir in diesem Monat sogar noch einmal ausweiten konnten, zeigt, dass Arbeitssuchende in Mülheim nach wie vor auf gute Beschäftigungschancen treffen. Wir unterstützen ihren Erfolg gerne auch mit unseren passgenauen...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 01.09.19
Politik
Von links: Heiko Zimmermann, Integrationsfachkraft im jobcenter Duisburg; Kerstin Golenia, Projektleiterin Fink Teppichboden GmbH; Martina Fink, Geschäftsführerin Fink Teppichboden GmbH.

Alleinerziehende Mutter findet durch jobcenter neue Perspektive
"Sich mal was zutrauen"

„Heute ist die Probezeit vorbei, mein Vertrag wurde entfristet, und ich bin jetzt Projektleiterin!“ Kerstin Golenia strahlt über das ganze Gesicht. Die alleinerziehende Mutter eines 13-jährigen Sohnes hat bei Teppichboden Fink eine neue berufliche Perspektive gefunden. Die gelernte IT-Systemkauffrau stand wie viele Alleinerziehende vor der Herausforderung Kinderbetreuung und Berufstätigkeit unter einen Hut zu bringen. „Den Anschluss habe ich aber nie ganz verloren, da ich immer einer...

  • Duisburg
  • 01.09.19
Politik
Der SPD-Landtagsabgeordnete Hartmut Ganzke (4. von rechts) informierte sich in Schwerte über das Projekt Teilhabe am Arbeitsmarkt. Bürgermeister Dimitrios 
Axourgos (rechts) begrüßte ihn.

"Man kann wieder am Leben teilnehmen"
Hartmut Ganzke (MdL) lobt Schwerte

13 Menschen beschäftigt die Stadt Schwerte derzeit im Rahmen des Förderprogramms "Teilhabe am Arbeitsmarkt" und unterstreicht damit ihr hohes Maß an sozialer Verantwortung. Sie werden in unterschiedlichen Ämtern der Stadtverwaltung eingesetzt, unter anderem auf dem Baubetriebshof. Genau dort erkundigte sich am Donnerstag auf Initiative der Schwerter Sozialdemokraten der SPD-Landtagsabgeordnete Hartmut Ganzke über den Verlauf des Projektes. Einer der Projektteilnehmer brachte die Dinge in sechs...

  • Schwerte
  • 30.08.19
Ratgeber
Die Ferienzeit macht sich im August 2019 auch auf dem Hagener Arbeitsmarkt bemerkbar.

Arbeitsmarktentwicklung im August 2019
Ferienzeit macht sich auf dem Hagener Arbeitsmarkt bemerkbar

Die Hauptferienzeit hat die Arbeitsmarktentwicklung in der Stadt Hagen im August geprägt. Die Zahl der Arbeitslosen erhöhte sich nochmals leicht um 44 auf 10.376, was an der Arbeitslosenquote von 10,3 Prozent nichts änderte. Vor zwölf Monaten waren es noch 9,2 Prozent gewesen bei einem Rückgang von 0,1 Punkten. „Der fast komplett in der Hauptferienzeit liegende August ist natürlich durch die Sommerpause geprägt“, so Maren Lewerenz, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit...

  • Hagen
  • 30.08.19
Wirtschaft

Agentur für Arbeit Wesel informiert
Sommerpause schwächt Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt

Der Arbeitsmarkt im Bezirk der Agentur für Arbeit Wesel im August 2019: • Arbeitslosigkeit steigt saisonbedingt etwas • Kreis Wesel und Kreis Kleve mit 23.741 Arbeitslosen • Arbeitslosenquote im Agenturbezirk Wesel: 5,8 Prozent (Vorjahr: 6,1 Prozent) • Über 8.100 offene Stellen in der Jobbörse Im August waren bei der Agentur für Arbeit Wesel insgesamt 23.741 Arbeitslose gemeldet. In den Kreisen Wesel und Kleve waren dies gegenüber dem Vormonat 356 Personen oder 1,5 Prozent...

  • Wesel
  • 29.08.19
Politik
Martin Weber (FDP)

FDP-Fraktion Essen
Wirtschaftsförderung ist mehr als Flächenvermittlung

Die FDP-Fraktion im Rat der Stadt begrüßt die Kooperation von Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft, Jobcenter und Arbeitsagentur zur Intensivierung der Arbeitskräftevermittlung in der Region und sieht die inhaltliche Aufstellung der EWG dadurch gestärkt. „Die Allianz mit der Regionalagentur MEO unter Leitung Bodo Kalverams vertieft das Profil der EWG und wird sich neben der Gründeroffensive zu einem wichtigen Standbein der Essener Wirtschaftsförderung entwickeln“, sagt Martin Weber,...

  • Essen
  • 28.08.19
Wirtschaft
v.l.n.r.: Viktoria Berntzen (Regionalagentur Westf. Ruhrgebiet), Hanna Stoewe (Werkstatt im Kreis Unna), Doro Rengers (Werkstatt im Kreis Unna), Marcel Niekandt mit Conrad und Anja Krause.
2 Bilder

Unterstützung für Unternehmen und Azubis
Mehr Arbeitsplätze im Kreis Unna

Ausbildungsbetriebe suchen passende Bewerber, junge Erwachsene suchen passende Ausbildungsbetriebe – oder manchmal überhaupt erst eine überzeugende Idee für den Einstieg ins Arbeitsleben. Während in einigen Regionen ein Überangebot an Ausbildungsstellen besteht, liegt das Angebot in anderen Regionen – auch im Kreis Unna – deutlich unter der Ausbildungsplatznachfrage. Genau hier greift das Ausbildungsprogramm, das durch das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW und...

  • Unna
  • 23.08.19
Politik
Auch im Baubetriebshof sind die Teilnehmer des  Förderprogramms im Einsatz.

Das Schwerter Rathaus teilt mit:
Schwerte nimmt an "Teilhabe am Arbeitsmarkt" teil

Die Stadt Schwerte unterstreicht ihre soziale Verantwortung und beschäftigt derzeit 13 Menschen im Rahmen des Förderprogramms "Teilhabe am Arbeitsplatz". Im Fokus stehen von Langzeitarbeitslosigkeit betroffene Menschen, die bisher trotz vielfältiger Anstrengungen vergeblich nach einem Arbeitsplatz gesucht haben. In Schwerte werden sie in unterschiedlichen Ämtern der Stadtverwaltung eingesetzt, unter anderem auf dem Baubetriebshof. "Ich freue mich sehr für die Menschen, die auf diese Weise...

  • Schwerte
  • 19.08.19
Politik

Arbeitsmarktentwicklung in Hagen im Juli
Ausbildungsabsolventen und Ferienbeginn lassen Arbeitslosigkeit weiter steigen

Die Eintrübung des Arbeitsmarktes in der Stadt Hagen hat sich mit dem Ferienbeginn fortgesetzt. Die Arbeitslosigkeit, die in diesem Jahr nur im Februar und März rückläufig war, stieg im Juli weiter an. Die Zahl der Arbeitslosen erhöhte sich um  98 auf 10.332, die Arbeitslosenquote damit um 0,1 Punkte auf 10,3 Prozent. Vor genau einem Jahr waren es noch 9,3 Prozent gewesen bei einem Anstieg von ebenfalls 0,1 Punkten. „Die aktuelle Entwicklung liegt nicht nur an der Hauptferienzeit. Der...

  • Hagen
  • 31.07.19
Natur + Garten
Tobias Mengels beim Füttern der Tiere. Im Hintergrund zu sehen sind Günter Holzum (stellv. Geschäftsführer Jobcenter Kreis Wesel), Ralf Berensmeier (Kreisdirektor des Kreises Wesel), Stefanie Albert (Bereichsleiterin Jobcenter Kreis Wesel), Chefin Astrid Gerdes sowie Damian Janik (stellv. Geschäftsführer Agentur für Arbeit Wesel).

Der "Einstieg zum Aufstieg"
Geändertes Teilhabechancengesetz gibt Langzeitarbeitslosen neue Perspektiven

Kaum jemand hat es auf dem Arbeitsmarkt so schwer wie sie: Langzeitarbeitslose. Um genau diese Menschen zu unterstützen und wieder an den Arbeitsmarkt heranzuführen, wurde im geänderten Teilhabechancengesetz eine neue Förderung für eben solche verankert. Viele profitieren bereits von der Förderung - einer von ihnen ist Tobias Mengels, der auf dem Gamerschlagshof eine neue Beschäftigung gefunden hat. Seit dem 03. Juni ist Mengels nun schon auf dem "Arche- und Lernbauernhof" in Xanten...

  • Xanten
  • 18.07.19
WirtschaftAnzeige
2 Bilder

Technische Berufe mit Zukunft
Umschulungen in der Bfz-Essen starten wieder

Das Interesse an technischen Berufen ist auf dem Arbeitsmarkt nach wie vor ungebrochen. Durch neue Entwicklungen, insbesondere im Bereich Konstruktion und Automatisierung, entstehen bei den Unternehmen die unterschiedlichsten Beschäftigungsmöglichkeiten. Der Bildungsträger Bfz-Essen bietet aktuell zahlreiche Umschulungs- und Fortbildungsangebote in diesem Bereich an. Das Thema Konstruktion und Automatisierung ist im Rahmen der neuesten Entwicklungen der Industrie 4.0 nicht wegzudenken. Viele...

  • Essen
  • 11.07.19
Politik

Die Arbeitsmarktentwicklung in der Stadt Hagen im Juni 2019
Eintrübung schon vor der Sommerpause: Arbeitslosenquote steigt auf 10,2 Prozent

Der Arbeitsmarkt in der Stadt Hagen hat sich im Juni weiter eingetrübt. Die Zahlder Arbeitslosen stieg um 166 oder 1,6 Prozent auf jetzt 10 234. Die Arbeitslosenquote insgesamt erhöhte sich um 0,2 Punkte auf 10,2 Prozent. Vor genau einem Jahr waren es 9,2 Prozent. „Von einer Belebung kann inzwischen keine Rede mehrsein. Die Erwerbslosenzahlen steigen in allen Personengruppen und der Abstand zur Vorjahresarbeitslosigkeit wächst deutlich an. Steigende Zahlen sind nur bei den Jüngeren eine...

  • Hagen
  • 01.07.19
Wirtschaft

Agentur für Arbeit informiert
Positives erstes Halbjahr für den Arbeitsmarkt in den Kreisen Wesel und Kleve

Der Arbeitsmarkt im Bezirk der Agentur für Arbeit Wesel im Juni 2019: • Arbeitslosigkeit sinkt vor den Ferien • Kreis Wesel und Kreis Kleve mit 22.858 Arbeitslosen • Arbeitslosenquote im Agenturbezirk Wesel: 5,6 Prozent (Vorjahr: 5,9 Prozent) • 1.700 neue Stellenmeldungen Insgesamt 22.858 Arbeitslose waren bei der Agentur für Arbeit Wesel im Juni gemeldet. In den Kreisen Wesel und Kleve waren dies gegenüber dem Vormonat 391 Personen oder 1,7 Prozent weniger. Im Vergleich zum...

  • Wesel
  • 01.07.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.